Internationaler Bund (IB) als Arbeitgeber

Internationaler Bund (IB)

"Mehr Schein als Sein"

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Internationaler Bund gGmbH in Koblenz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

An diesem Standort leider nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungskompetenz einiger Vorgesetzten, Betriebsrat der sich für alles nur nicht für die Mitarbeiter einsetzt, Führung eines sozialen Trägers heißt auch alle Mitarbeiter ernst zu nehmen,

Verbesserungsvorschläge

Es gibt beim IB ein Führungsleitbild welches sich wirklich super toll liest. Ich weiß nicht ob es so irgendwo umgesetzt wird aber hier definitiv nicht! Schade! Es gibt tolle Förder- Assessmentcenter für neue Führungskräfte, doch sollten die Vorgesetzten die einen bestimmten Mitarbeiter dafür vorschlagen, diese nicht gezielt darauf vorbereiten.
So macht das keinen Sinn und man keine Kompetenzen feststellen.
Auch hohe Vorgesetzte sollten sich für Mitarbeiter mehr Zeit nehmen, ihnen zuhören und sich ein wirkliches Bild machen über die Situation an einem Standort.
Das Motto des IB lautet: "Menschsein stärken!" Dies sollte auch für Mitarbeiter gelten!

Arbeitsatmosphäre

Kein Lob kein Respekt. Vorgesetzte achten nur auf Profit. Mitarbeiter werden gegeneinander ausgespielt.

Kommunikation

Kommunikation ist dort nicht bekannt. Mitarbeiter werden nicht informiert. Das ist aber auch so gewollt!

Kollegenzusammenhalt

Gute Kollegen bleiben leider nie lange. Andere Kollegen werden von der Führung geschickt ausgespielt und als Spione missbraucht! Niemals sollte man sich für diese Kollegen einsetzen. Früher oder später lassen sie einen leider auflaufen.

Vorgesetztenverhalten

Die Führung ist sehr narzisstisch und in Inkompetenz nicht zu übertreffen! Von Menschenführung keine Ahnung!
Einer hat keinerlei Kompetenz geschweige denn Qualifikation für diese Stelle. Steht unter dem ständigen Schatten seiner Führung.
Mitarbeiter werden schikaniert. Mann verlangt von Ihnen Arbeiten in verschiedenen anderen fremden Maßnahmen, Umzugs- und Reparaturmaßnahmen u.s.w immer mit der Drohung bestehende Verträge nicht zu verlängern oder mit Versetzung!
Dies alles ist der Führung und auch dem Betriebsrat bekannt wird aber so toleriert.

Interessante Aufgaben

Die eigentliche Arbeit könnte sehr interessant sein, wenn man sie machen dürfte und vielleicht auch mal eigene Ideen einbringen könnte. Dies ist aber von den Vorgesetzten nicht gewollt.

Arbeitsbedingungen

Einarbeitung gibt es nicht!
Neuste Technik gibt es nicht! (Kosten)
Für Arbeitsmaterialien muss bei Vorgesetzten gebettelt werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

...nur solange es nichts kostet!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter kommen pünktlich! Wie bei allen Trägern ist die Bezahlung zu gering.
Zusatzaufgaben werden durch schlechte Zulagen belohnt! Diese sind befristet und müssen immer wieder erbettelt ´werden.

Image

Wie in meiner Überschrift schon erwähnt: "Mehr Schein als Sein"
Alle Mitarbeiter sprechen schlecht hinter verschlossener Tür. Keiner traut sich was zu sagen!

Karriere/Weiterbildung

Es wird viel Werbung gemacht über das tolle Weiterbildungskonzept des IB.
Die Realität sieht hier leider anders aus!


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen