Jung von Matt als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Unprofessionelles Personalwesen

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Jung von Matt/next Alster GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Image. Es tut sich eventuell ganz gut im Lebenslauf. Das wars dann aber auch.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Extreme Ausbeutung der Mitarbeiter insbesondere Praktikanten. Bei dem Pensum fragt man sich ob es sich nicht von der Work-Life-Balance her eher lohnen würde putzen zu gehen. Die weiblichen Mitarbeiter haben so gut wie keine Möglichkeit eine Familie zu gründen bzw. dem Job so zu gestalten, dass die Familie was von einem hat. Generell gilt bei Jung von Matt, dass selbst kleinste Fehler ganz groß gemacht werden umd der Ton sich extrem schnell ändert. Im großen und ganzen gibt es sehr viel Fluktuation und das Unternehmen wird von vielen als Sprungbrett gesehen.

Verbesserungsvorschläge

Professionelles HRM einführen. Bis jetzt gibt es praktisch keins. Führungskräfte für Konfliktfälle schulen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung