Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

K16 
GmbH
Bewertungen

39 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 87%
Score-Details

39 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

33 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Gestaltungsspielräume in Bewegung

3,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Freiraum und die Gestaltungsmöglichkeiten. Die unterschiedlichen Projektarten, die Idee neue Arbeitsformen zu entwickeln.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die lange Findungsphase für viele Prozesse gleichzeitig. Wenig Spielräume für innovative Projekte.

Verbesserungsvorschläge

Selbstbild von der Selbstorganisation der Agentur nochmal schärfen. Manchmal fehlt ein Bezugsrahmen.

Work-Life-Balance

Viele Projekte parallel muss man aushalten können. Ohne gutes Selbstmanagement kann man sich hier auspowern, denn es ist ein sehr schnelllebiges Geschäftsfeld.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keinen klar erkennbaren Aufstiegsweg. Karrierepfade sind noch in Entwicklung. Weiterbildung ist möglich, muss man selbstverantwortlich arrangieren und kann dann anteilig gefördert werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt eine angemessene Bezahlung aber nicht mehr. Es gibt nach oben eine Gehaltsgrenze. Gehaltserhöhungen zu erlangen ist umständlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenig ausgeprägt. Nur wenn es sich rechnet wird mal aktiv umgedacht.

Kollegenzusammenhalt

Hilfsbereitschaft, Verlässlichkeit wird großgeschrieben und auch gelebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Hohe Wertschätzung für Erfahrung und Tatkraft.

Vorgesetztenverhalten

Alle sind auf Augenhöhe, open door policy, Selbstorganisation in voller Selbstverantwortlichkeit

Arbeitsbedingungen

Homeoffice ist selbstverständlich. Gute Ausstattung und sehr schöne Räume. Allerdings eher repräsentativ, als zweckmässig für kreative Teams. Speicherstadt mit kleinen Fensterluken macht gierig nach Tageslicht.

Kommunikation

Die interne Kommunikation ist unterentwickelt. Da fehlt es an Formen, Rahmen und klaren Worten. KPIs sind eine Spassbremse.

Gleichberechtigung

Da kann definitiv mehr passieren. Die Leitung sind vier Männer. Es gibt insgesamt mehr Frauen im Unternehmen aber dennoch mehr Männer die mit ihren Gehältern in Führung gehen.

Interessante Aufgaben

B2B muss man wollen. Die Themen sind reichhaltig, von komplex anspruchsvoll bis easy doing ist alles dabei.


Arbeitsatmosphäre

Image

Optionen

Tolle Kollegen und spannendes Arbeitskonzept!

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Besonders hervorzuheben sind die Menschen bei K16. Der Umgang untereinander ist spitze! Alle behandeln sich respektvoll, keiner benimmt sich von oben herab und man hat viel Spaß. Einem wird von Anfang an vertraut und man erhält die Möglichkeit direkt am Kunden zu lernen.
Vielzahl von verschiedenen Kunden und daher einblick in Unternehmen/Arbeitsweisen von verschiedensten Branchen/Unternehmen.

Interessantes Arbeitsmodell. Selbstorganisation und Entscheidungsfreiheit in den Teams sind ein toller Gegensatz zu der starren Corporate World.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt derzeit noch kaum ausgearbeitete Strukturen zu Gehaltserhöhung, Weiterbildung etc.
Diese zu erarbeiten dauert und kostet viele nerven (meinem empfinden nach).

Verbesserungsvorschläge

HR (bei K16 Pepole & Culture) sollte stark ausgebaut werden. Hier fehlt es sehr an aktiven Support/Nachfragen oder Änderungen (was wahrscheinlich auch an der fehlenden Zeit liegt). Zudem wären mehr Benefits, wie Rad Leasing, HVV Card oder ähnliches wünschenswert.

Es sollten teilweise weniger Prozesse angestoßen werden und dafür lieber manche zügiger umgesetzt werden.

Kommunikation zwischen Teams oder aus der Geschäftsführung könnte manchmal direkter sein (teilweise viel Flurfunk).

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine gute und respektvolle Arbeitsatmosphäre untereinander.

Image

K16 bietet und kann mehr, als man zunächst denkt. Super kompetente Kollegen, weshalb das Image noch besser sein müsste, als es ist. Kein Grund, sich vor der Konkurrenz oder anderen Agenturen zu verstecken. Es könnte noch klarer kommuniziert werden, dass K16 mehr machen kann als nur PowerPoint.

Work-Life-Balance

Hängt vom eigenen Zeitmanagement ab. Keine Wochenendarbeit, wie bei anderen Agenturen. In manchen Monaten sehr viel zu tun, in anderen etwas ruiger.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen möchte, werden die Kosten auch übernommen. Man muss es nur aktiv angehen. Summerschool, bei welcher Kollegen Tipps/Programme weitergeben, ist eine super Sache!
Aufstiege/Karriere aufgrund der Struktur nicht großartig möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt derzeit keine klaren Vorgänge/Systeme zu Gehaltserhöhungen. Dementsprechend auch nur veraltete Gehaltsbänder. Wünscht man eine Gehaltserhöhung, sind derzeit noch viele und teilweise unterschiedliche Schritte nötig. Gehalt und Zahlen müssen im gesamten Team und mit People & Culture abgestimmt werden. Einstiegsgehalt ist für die Position im Vergleich zu anderen Unternehmen eher unterdurchschnittlich. Gehalt auch abhängig vom Team. Sozialleistungen sind ausbaufähig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Neutral, könnte stärker ausgeprägt sein

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist für mich wirklich klasse. Ich habe nur positive Erfahrungen gesammelt. Wenn ich Hilfe von Kollegen:innen benötigt habe, wurde mir stets geholfen (insofern zeitlich möglich). Besonders in den eigenen Teams herrscht meiner Meinung nach ein guter Zusammenhalt-Zusammenhalt.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung verhält sich auf Augenhöhe und behandelt alle gleich. Manche Aufgaben werden durch Mitarbeiter umgesetzt/erarbeitet, was meiner Meinung nach eher durch die Vorgesetzten vorangetrieben werden sollte. Grundsätzlich gibt es außerhalb der Geschäftsführung keine Vorgesetzten und alle sind gleichgestellt.

Arbeitsbedingungen

Schönes Büro mit guter Lage, gut ausgestattete Schreibtische und Möglichkeiten für Technik im Homeoffice

Kommunikation

Kommunikation zwischen den Teams und durch der Geschäftsführung könnte verbessert werden. Man weiß manchmal nicht, was andere tun. Zwei wöchentliches Meeting zur Präsentation der aktuellen Themen/Zahlen hilft sehr.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter bei K16 sind Gleichberechtigt. Jede Stimme/Meinung wird gehört.

Interessante Aufgaben

Kommt auf den Kunden an. Teilweise sehr kleinteilige und repetitive Aufgaben. Möglichkeit für spannende Projekte gegeben.


Umgang mit älteren Kollegen

Optionen

Wir bauen uns eine Agentur vs. Old-school Hierachien

3,5
Empfohlen
Hat bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Es ist nicht immer sinnvoll, das gesamte System aufzubrechen und neu zusammenzusetzen.
Mehr Geduld.

Arbeitsatmosphäre

In den selbstverantwortlichen Teams trägt die Atmosphäre unter den Mitarbeitern durch den Alltag - selbst wenn es im Agentur-Geschäft stressig wird. Ein Ort zum Wohlfühlen, wenn es passt.
Führung an der Spitze zu großen Teilen transparent, offen, ehrlich, freundlich, auf Augenhöhe - hab ich so positiv kaum in anderen Agenturen erlebt. Ausnahmen gibt es natürlich immer.

Image

Das, was die Agentur leistet, ist viel besser als ihr Image. Viele schlaue und kreative Köpfe erschaffen hier Großartiges - hier passiert viel mehr als bloß "PowerPoint".

Auf Social Media wird manchmal ein Bild geschaffen, mit dem sich viele Mitarbeiter nicht identifizieren können.

Work-Life-Balance

In Sachen Urlaubstagen, Überstundenausgleich, "flexibler Arbeitszeit" etc. absolut top. Teams können sich (fast) alles eigenverantwortlich zurechtlegen, kommt aber auf das Team an.
Bei eng gestrickten Timings und drohenden Deadlines fällt natürlich viel Arbeit an - K16 ist immer noch eine Agentur. Trotzdem: Wenn gut geplant wird, dann läuft es gut.
Selbstverantwortlichkeit bedeutet allerdings auch: Mehr Arbeit und Aufgaben, die auf "intern" laufen.

Karriere/Weiterbildung

Workshops werden möglich gemacht, interne Weiterbildungen laufen an. Stichwort Summerschool. Kann noch mehr werden!

Gehalt/Sozialleistungen

Schön ist, viele Dinge können selber gestaltet werden. Es kommt auf das Team an, wie gut das läuft. Betriebsrente wird angeboten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Ökostrom. An anderer Stelle kann noch mehr passieren (es gibt zum Beispiel keine Mülltrennung).
Wünschenswert wäre ein Zuschuss für HVV-Card und "grüner" Mobilität.

Kollegenzusammenhalt

Kultur prägt die Firma, Mitarbeiter prägen die Kultur.

Umgang mit älteren Kollegen

Diskriminierung ist mir nie aufgefallen.

Vorgesetztenverhalten

Anmerkung: In den Teams gibt es faktisch keine Vorgesetzten mehr. Die Geschicke der Agentur werden natürlich von oben in gewisse Richtungen gelenkt.
Zusammenfassend: Menschlich, viele Freiheiten werden gegeben, empathisch
Entscheidungen sollten noch konsequenter umgesetzt werden. Nicht von allen wird die gleiche Haltung gepflegt.

Arbeitsbedingungen

Neue Hardware, Ausstattung für das Homeoffice, in der Agentur die gewohnten Annehmlichkeiten (Kaffee, Tee etc.), höhenverstellbare Tische im Büro, Sitzbälle.
Wermutstropfen: Projektsoftware - daran wird allerdings gedreht.

Kommunikation

Innerhalb der selbstverantwortlichen Teams darf die Kommunikation so strukturiert werden, wie es passt.
Beim Thema Kommunikation von der Spitze hinein in die Organisation hat sich viel getan! Funktioniert noch nicht immer 100%.

Gleichberechtigung

In vielen Belangen vorbildlich - aber: Kaum/Keine Frauen in der Führung.

Interessante Aufgaben

Es kommt sehr auf den Kundenstamm, die Position und die "Seniorität" an (und manchmal weniger auf die Kompetenz). Aus Präsentationen lässt sich einiges herausholen, wenn die Kunden mitgehen. Oft werden die interessantesten Aufgaben unter den "Apex-Predatoren" aufgeteilt.

Ein toller Arbeitgeber in familiärer Atmosphäre

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familiärer Zusammenhalt, überwiegend top Inhalber die jeden auf Augenhöhe und mit individuell angepasster Empathie behandeln! Bitte beibehalten, das ist K16

Verbesserungsvorschläge

Stromzuschuss zum Homeoffice, ausgeglichenere Gehälter bei gleicher Position

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte etwas besser sein. Energiesparende Ausrüstung wäre eine mögliche Option oder Zuschuss zum Strom im Homeoffice um durch Wegeersparnis auch Emissionen einzusparen

Kollegenzusammenhalt

Ein unglaublicher Zusammenhalt und Rücksichtnahme!

Vorgesetztenverhalten

Die meisten sind sehr herzlich und auf eine tolle Atmosphäre auf Augenhöhe mit den Mitarbeitern bedacht!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Super Arbeitgeber, klasse Zusammenhalt

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work-Life Balance super. Kommunikation auf Augenhöhe vor allem mit der GF.
Unglaublich nette Kollegen, super Zusammenhalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Es gibt schwarze Schafe die machen dürfen was sie wollen.
- State of the Art Ergebnisse sind selten

Verbesserungsvorschläge

Die GF muss an einigen Stellen härter durchgreifen und ist m.E. zu weich.
Die meisten Projekte werden nach Effizienz bearbeitet und nicht nach dem besten Ergebnis

Arbeitsatmosphäre

Guter Zusammenhalt, super Atmosphäre

Work-Life-Balance

Super!!!

Kollegenzusammenhalt

Super

Umgang mit älteren Kollegen

Super, vor allem für die Branche

Vorgesetztenverhalten

gut

Kommunikation

Ausbaufähig, aber gut

Gleichberechtigung

es gibt m.E. privilegierte Personen

Interessante Aufgaben

Ausgbaufähig


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Optionen

Organistion im Entwicklungsprozess -noch nicht alle cool, aber die Idee stimmt für mich!

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite gerne bei K16, weil wir einen schönen kollegialen Kontakt haben, auch wenn wir im Zusammenwirken noch Potenziale haben.

Work-Life-Balance

Viele Mitarbeiter sind mit Laptops ausgestattet und damit kann ich in der aktuellen Situation meinen Arbeitstag mit privaten Belangen super kombinieren.

Kollegenzusammenhalt

In diesem Entwicklungsprozess

Vorgesetztenverhalten

Hier ist es für mich eher der Kontakt zu Inhabern und Geschäftsführern. Die Teams arbeiten nach verteilten Verantwortungen in Richtung Selbstorganisation, daher haben wir keine Teamleiterebene und organisieren uns selbst, GF haben höchstens ein Vetorecht.

Kommunikation

Intranet ist da und kann das für mich sehr gut nutzen, um auf dem Laufenden zu bleiben. Mir gefällt, dass es Angebote zum Austausch in dieser (Corona) Zeit gibt mit Raum zu meiner persönlichen Situation im Homeoffice und auch der aktuellen Entwicklung.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag! K16 arbeitet an seiner Entwicklung von Kunden und sich selbst. Jeder Tag eine Herausforderung mit vielen schönen Überraschungen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Fließbandarbeit mit flexiblen Arbeitszeiten

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Vorzeigbare Büro-Architektur in den alten Speichergebäuden
- Familiäre Atmosphäre und flache Hierarchien
- Relativ schnelle Entscheidungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

- Professionelles HR-Management mit aktiver Betreuung zur persönlichen Weiterentwicklung
- Marktgerechte Bezahlung
- Offenere, ehrlichere Kommunikation und weniger diplomatisches Drum-Herum-Gerede

Arbeitsatmosphäre

So lang man sehr laut und sehr deutlich seine Interessen vertreten kann, wird man auch angehört und einigermaßen fair behandelt. Vertrauen wird in jedem Fall entgegen gebracht.

Image

Man gibt sich Mühe.

Work-Life-Balance

Mit Gleitzeit und Home-Office-Tagen sind auch Termine prima zu regeln. Die unterschwellige Erwartungshaltung für Überstunden wirkt sich allerdings wiederrum negativ aus.

Karriere/Weiterbildung

Keine Entwicklungsmöglichkeiten; Keine Unterstützung bei der Weiterbildung (zwar Kostenübernahme in einem recht überschaubaren Rahmen, jedoch keine Unterstützung bei der Suche nach Kursen / Zertifikaten)

Gehalt/Sozialleistungen

Für den Aufgabenbereich unterbezahlt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Politische Statements wurden teils bewusst nicht gesetzt bzw. Diskussionen darum von einigen Kollegen massiv abgelehnt. Papier oder Strom sparen wird nicht aktiv thematisiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Thema, solang man genug Energie für den Alltag in einer Agentur hat und Überstunden gut wegsteckt.

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Arbeitstische sind prima, allerdings kommen die Laptops der Mitarbeiter schnell an ihre Leistungsgrenzen, wenn es etwas aufwändiger wird. An den Lärmpegel muss man sich an manchen Tagen gewöhnen (manche Mitarbeiter sind etwas lauter, was bei der offenen Architektur gelegentlich auffällt)

Kommunikation

Nach wie vor ist die interne Kommunikation oft schwammig oder unzureichend. Oft fehlt ein klarer Kurs.

Gleichberechtigung

Alles top.

Interessante Aufgaben

Immer wieder neue Projekte mit Kunden, die sich aber allesamt auf einem ähnlichen Niveau innerhalb eines bestimmten Technik-/Aufgabensprektrums bewegen.


Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Optionen

Eine gute Erfahrung, die ich dennoch nicht wiederholen möchte.

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann tatsächlich über alles reden und der Zusammenhalt unter den Kollegen ist unglaublich. Man findet dort definitiv Freunde und nicht nur Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die scheinbar familiäre Unternehmenskultur ist wenig professionell, wenn es ans eingemachte geht. Auch wenn sich alle noch so gut miteinander verstehen so sollte die Firma ihrer Verantwortung als Arbeitgeber nachkommen und nicht auf Kumpel machen und/oder zu emotional werden.

Verbesserungsvorschläge

Ich habe immer einen klaren Führungsstil und ein gewisses Verantwortungsbewusstsein vermisst vs. zuerst darf jeder mitreden und dann kommt doch eine Top-Down-Entscheidung. Mir scheint es so als fehle es der Firma an Identität.

Arbeitsatmosphäre

Alles immer sehr locker, aber latent herrscht überall Druck, den man spätestens in eng getimten Projekten zu spüren bekommt oder wenn wieder eine Umstrukturierung ansteht.

Image

Die Selbstwahrnehmung ist leider relativ verzerrt. Das wird vor allem klar, wenn man eine Weile dabei ist und gewisse Mechanismen beginnt zu verstehen.
Zusammenfassend: Vorne hui hinten pfui.

Work-Life-Balance

Wenn man auf seine Arbeitszeiten achtet ist es ok. Mehrarbeit wird dennoch sehr gern gesehen. Die klassische alte Agentur-Schule.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt quasi keine Aufsstiegsmöglichkeiten, da die oberen Postionen bereits alle bekleidet sind. Aufgrund der wiederkehrenden Aufgabenstellungen gibt es beruflich auch kaum Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Man lernt dort vor allem zu Beginn sehr viel. Aber das ebbt irgendwann ab bis man nur noch gefordert wird, aber nicht gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Zu viel Verantwortung für zu wenig Gehalt. Gleichzeitig gibt es historisch gewachsene Gehälter, die nicht gerechtfertigt scheinen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man macht halt, was man so macht, aber ein Bewusstsein dafür herrscht nicht.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist super, was aber auch durch den Zusammenhalt gegen den Druck kommt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden bevorzugt junge Talente verbrannt und die älteren, die sich behaupten können, genießen eine gewisse Position, die aber auch schnell verloren gehen kann.

Vorgesetztenverhalten

Undurchsichtiger bis kein Führungsstil/hierarchiefrei und dennoch Top-Down-Entscheidungen. Eine relativ kopflose Führung in der keiner das letzte Wort haben möchte und doch jeder ein (anderes) Machtwort spricht.

Arbeitsbedingungen

Schicke Bürogebäude in der Hafencity, höhenverstellbare Tische, teure Einrichtung.
Es wird viel Wert auf das Image gelegt. Die technische Ausstattung ist hingegen teilweise mangelhaft. Das kann man natürlich alles ansprechen, was aber nicht heißt, dass daran auch etwas geändert wird.
Wer Hunde nicht mag sollte sich eine andere Firma suchen, da teilweise bis zu vier Hunde auf einer Etage tummeln.

Kommunikation

In den Projektteams zumeist super, aber von der GF nach unten hin mangelhaft und wenig durchsichtig. Man muss sich selbst stets um Infos bemühen.

Gleichberechtigung

In Projektteams habe ich leider erfahren, dass die Aussage eines Mannes bevorzugt behandelt wird bei gleicher Argumentation einer Frau. Das kommt aber auf die Teammitglieder und auf die eigene Durchsetzungskraft an.

Interessante Aufgaben

Die Kunden sind sehr interessant, die Aufgabenstellungen jedoch häufig ein und das selbe. Die innovativen Jobs bekommen die alten Hasen und die als erste Mitreden können.

Mittelmäßig nicht ganz so toll

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei K16 in Danzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenig bis nicht ganz so viel.arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viel, da man nicht so viel mit Kollegen zu tun hat

Verbesserungsvorschläge

Keine Vorschläge, da ich nichts weiß was


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Mitgestaltung erwünscht!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei K16 GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolute Offenheit; sehr menschliches, sympathisches Miteinander; für Verbesserungsvorschläge immer ein offenes Ohr; Entscheidungen werden als Team getroffen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ab und an ein wenig chaotisch und teilweise keine klaren, synchronisierten Prozesse - daran wird aber aktuell (im Team) gearbeitet und dies hoffentlich in naher Zukunft optimiert.

Arbeitsatmosphäre

Sehr, sehr nettes Team - es herrscht eine große Offenheit neuen Kollegen gegenüber. Man spürt, dass die Agentur sich ein großes Stück weiter entwickeln möchte ("Aufbruchsstimmung"). Neue Vorschläge zu Prozessen und Struktur werden dankbar aufgenommen.

Image

K16 wird fälschlicherweise noch als die klassische Präsentationsagentur wahrgenommen. Das stimmt aber nur in Teilen. Präsentationen sind nach wie vor ein Schwerpunkt im Produktfolio. Wir arbeiten aber auch sehr viel an spannenden B2B Kampagnen, internen Kommunikationsprojekten und dem ganzheitlichen Markenauftritt unserer Kunden (CD Entwicklung, Brandingmaßnahmen, Geschäftsliteratur, Webseiten etc.)

Work-Life-Balance

Sehr gut. Man hat immer gut zu tun - allerdings sind Überstunden oder Wochenendarbeit i.d.R. die Ausnahme.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut.

Kommunikation

Unter den direkten Teamkollegen sehr gut. Mit anderen Teams unterschiedlich. z.T. doch ab und an auch eingefahrene Kommunikationsprozesse. Diese Themen werden aber aktuell angegangen, um teamübergreifendes Arbeiten noch weiter auszubauen (=erklärtes Ziel der Agentur).

Interessante Aufgaben

Unterschiedlich, dafür aber eine Vielfalt von Themen, die wir bearbeiten und z.T. sehr schnell drehende Themen/Projekte - es wird also nicht langweilig!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Optionen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN
Anmelden
Anmelden

Bitte melde dich an, um auf diesen Beitrag zu reagieren. Du bleibst dabei selbstverständlich für Andere anonym.