Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

K16 
GmbH
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

4,1
kununu Score45 Bewertungen
100%100
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,7Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 3,9Karriere/Weiterbildung
    • 4,4Arbeitsatmosphäre
    • 3,9Kommunikation
    • 4,6Kollegenzusammenhalt
    • 3,7Work-Life-Balance
    • 4,1Vorgesetztenverhalten
    • 4,1Interessante Aufgaben
    • 4,4Arbeitsbedingungen
    • 3,7Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,4Gleichberechtigung
    • 4,4Umgang mit älteren Kollegen

Awards

Gehälter

66%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 38 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Art Director19 Gehaltsangaben
Ø42.200 €
Account Manager:in7 Gehaltsangaben
Ø45.900 €
Grafikdesigner:in4 Gehaltsangaben
Ø31.300 €
Gehälter für 6 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
K16
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Verantwortung von Mitarbeitern einfordern und Mitarbeitern vertrauen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
K16
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 39 Mitarbeitern bestätigt.

  • InternetnutzungInternetnutzung
    79%79
  • HomeofficeHomeoffice
    69%69
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    59%59
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    56%56
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    54%54
  • CoachingCoaching
    46%46
  • DiensthandyDiensthandy
    46%46
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    36%36
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    31%31
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    23%23
  • ParkplatzParkplatz
    10%10
  • BarrierefreiBarrierefrei
    8%8
  • FirmenwagenFirmenwagen
    8%8
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    3%3

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Besonders hervorzuheben sind die Menschen bei K16. Der Umgang untereinander ist spitze! Alle behandeln sich respektvoll, keiner benimmt sich von oben herab und man hat viel Spaß. Einem wird von Anfang an vertraut und man erhält die Möglichkeit direkt am Kunden zu lernen.
Vielzahl von verschiedenen Kunden und daher einblick in Unternehmen/Arbeitsweisen von verschiedensten Branchen/Unternehmen.
Interessantes Arbeitsmodell. Selbstorganisation und Entscheidungsfreiheit in den Teams sind ein toller Gegensatz zu der starren Corporate World.
Familiärer Zusammenhalt, überwiegend top Inhalber die jeden auf Augenhöhe und mit individuell angepasster Empathie behandeln! Bitte beibehalten, das ist K16
Bewertung lesen
Den Freiraum und die Gestaltungsmöglichkeiten. Die unterschiedlichen Projektarten, die Idee neue Arbeitsformen zu entwickeln.
Work-Life Balance super. Kommunikation auf Augenhöhe vor allem mit der GF.
Unglaublich nette Kollegen, super Zusammenhalt
Man kann tatsächlich über alles reden und der Zusammenhalt unter den Kollegen ist unglaublich. Man findet dort definitiv Freunde und nicht nur Kollegen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 21 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Es gibt derzeit noch kaum ausgearbeitete Strukturen zu Gehaltserhöhung, Weiterbildung etc.
Diese zu erarbeiten dauert und kostet viele nerven (meinem empfinden nach).
Die lange Findungsphase für viele Prozesse gleichzeitig. Wenig Spielräume für innovative Projekte.
Die scheinbar familiäre Unternehmenskultur ist wenig professionell, wenn es ans eingemachte geht. Auch wenn sich alle noch so gut miteinander verstehen so sollte die Firma ihrer Verantwortung als Arbeitgeber nachkommen und nicht auf Kumpel machen und/oder zu emotional werden.
Bewertung lesen
Sehr viel, da man nicht so viel mit Kollegen zu tun hat
Bewertung lesen
- Es gibt schwarze Schafe die machen dürfen was sie wollen.
- State of the Art Ergebnisse sind selten
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 12 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Es ist nicht immer sinnvoll, das gesamte System aufzubrechen und neu zusammenzusetzen.
Mehr Geduld.
Bewertung lesen
HR (bei K16 Pepole & Culture) sollte stark ausgebaut werden. Hier fehlt es sehr an aktiven Support/Nachfragen oder Änderungen (was wahrscheinlich auch an der fehlenden Zeit liegt). Zudem wären mehr Benefits, wie Rad Leasing, HVV Card oder ähnliches wünschenswert.
Es sollten teilweise weniger Prozesse angestoßen werden und dafür lieber manche zügiger umgesetzt werden.
Kommunikation zwischen Teams oder aus der Geschäftsführung könnte manchmal direkter sein (teilweise viel Flurfunk).
Selbstbild von der Selbstorganisation der Agentur nochmal schärfen. Manchmal fehlt ein Bezugsrahmen.
Stromzuschuss zum Homeoffice, ausgeglichenere Gehälter bei gleicher Position
Bewertung lesen
- Professionelles HR-Management mit aktiver Betreuung zur persönlichen Weiterentwicklung
- Marktgerechte Bezahlung
- Offenere, ehrlichere Kommunikation und weniger diplomatisches Drum-Herum-Gerede
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 18 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Kollegenzusammenhalt

4,6

Der am besten bewertete Faktor von K16 ist Kollegenzusammenhalt mit 4,6 Punkten (basierend auf 16 Bewertungen).


Der Zusammenhalt ist für mich wirklich klasse. Ich habe nur positive Erfahrungen gesammelt. Wenn ich Hilfe von Kollegen:innen benötigt habe, wurde mir stets geholfen (insofern zeitlich möglich). Besonders in den eigenen Teams herrscht meiner Meinung nach ein guter Zusammenhalt-Zusammenhalt.
5
Bewertung lesen
Ein unglaublicher Zusammenhalt und Rücksichtnahme!
5
Bewertung lesen
Hilfsbereitschaft, Verlässlichkeit wird großgeschrieben und auch gelebt.
4
Bewertung lesen
Kultur prägt die Firma, Mitarbeiter prägen die Kultur.
5
Bewertung lesen
In diesem Entwicklungsprozess
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kollegenzusammenhalt sagen? 16 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Work-Life-Balance

3,7

Der am schlechtesten bewertete Faktor von K16 ist Work-Life-Balance mit 3,7 Punkten (basierend auf 17 Bewertungen).


In Sachen Urlaubstagen, Überstundenausgleich, "flexibler Arbeitszeit" etc. absolut top. Teams können sich (fast) alles eigenverantwortlich zurechtlegen, kommt aber auf das Team an.
Bei eng gestrickten Timings und drohenden Deadlines fällt natürlich viel Arbeit an - K16 ist immer noch eine Agentur. Trotzdem: Wenn gut geplant wird, dann läuft es gut.
Selbstverantwortlichkeit bedeutet allerdings auch: Mehr Arbeit und Aufgaben, die auf "intern" laufen.
3
Bewertung lesen
Viele Projekte parallel muss man aushalten können. Ohne gutes Selbstmanagement kann man sich hier auspowern, denn es ist ein sehr schnelllebiges Geschäftsfeld.
2
Bewertung lesen
Wenn man auf seine Arbeitszeiten achtet ist es ok. Mehrarbeit wird dennoch sehr gern gesehen. Die klassische alte Agentur-Schule.
3
Bewertung lesen
Mit Gleitzeit und Home-Office-Tagen sind auch Termine prima zu regeln. Die unterschwellige Erwartungshaltung für Überstunden wirkt sich allerdings wiederrum negativ aus.
3
Bewertung lesen
flexible Arbeitszeiten wären nett...
2
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen? 17 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,9

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,9 Punkten bewertet (basierend auf 14 Bewertungen).


Es gibt keinen klar erkennbaren Aufstiegsweg. Karrierepfade sind noch in Entwicklung. Weiterbildung ist möglich, muss man selbstverantwortlich arrangieren und kann dann anteilig gefördert werden.
2
Bewertung lesen
Wenn man Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen möchte, werden die Kosten auch übernommen. Man muss es nur aktiv angehen. Summerschool, bei welcher Kollegen Tipps/Programme weitergeben, ist eine super Sache!
Aufstiege/Karriere aufgrund der Struktur nicht großartig möglich.
3
Bewertung lesen
Workshops werden möglich gemacht, interne Weiterbildungen laufen an. Stichwort Summerschool. Kann noch mehr werden!
2
Bewertung lesen
Es gibt quasi keine Aufsstiegsmöglichkeiten, da die oberen Postionen bereits alle bekleidet sind. Aufgrund der wiederkehrenden Aufgabenstellungen gibt es beruflich auch kaum Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Man lernt dort vor allem zu Beginn sehr viel. Aber das ebbt irgendwann ab bis man nur noch gefordert wird, aber nicht gefördert.
2
Bewertung lesen
Keine Entwicklungsmöglichkeiten; Keine Unterstützung bei der Weiterbildung (zwar Kostenübernahme in einem recht überschaubaren Rahmen, jedoch keine Unterstützung bei der Suche nach Kursen / Zertifikaten)
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 14 Bewertungen lesen
Anmelden
Anmelden

Bitte melde dich an, um auf diesen Beitrag zu reagieren. Du bleibst dabei selbstverständlich für Andere anonym.