Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Unternehmenskultur

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Kulturkompass - traditionell oder modern?

Basierend auf Daten aus 19 Bewertungen schätzen Mitarbeiter bei Kassenärztliche Vereinigung Bayerns die Unternehmenskultur als ausgeglichen zwischen traditionell und modern ein, während der Branchendurchschnitt leicht in Richtung modern geht. Die Zufriedenheit mit der Unternehmenskultur beträgt 3,4 Punkte auf einer Skala von 1 bis 5 basierend auf 86 Bewertungen.

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege

Die meist gewählten Kulturfaktoren

19 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Rückständig sein

    Strategische RichtungTraditionell

    63%

  • Bürokratisch auf Regeln achten

    Strategische RichtungTraditionell

    58%

  • Stumpf seinen Job machen

    Work-Life BalanceTraditionell

    58%

  • Sich in Abstimmungsschleifen verlieren

    Umgang miteinanderModern

    53%

  • In Silos arbeiten

    Umgang miteinanderTraditionell

    47%

  • Seine Pflicht erfüllen

    Work-Life BalanceTraditionell

    47%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

2,0
ArbeitsatmosphäreAngestellte/r oder Arbeiter/in

Dank der meist netten Kollegen im näheren Umfeld erträglich. Arbeitsbelastung aktuell enorm, da trotz MA-Rückgang im Team, z.B. durch Verrentung oder auch Versetzung in andere Abteilungen/Bereiche ohne Nachbesetzung, immer neue, zusätzliche (Sonder-)Aufgaben auferlegt werden. Und diesbezüglich scheint kein Ende in Sicht - Stichwort "Umsetzung Corona - Rettungsschirm".

2,0
KommunikationAngestellte/r oder Arbeiter/in

Im Team, einschließlich des unmittelbaren Vorgesetzten gut, darüber hinaus mangelhaft, bis nicht vorhanden. Motto: Wissen ist Macht, MA weiß nichts, macht nichts !

3,0
KollegenzusammenhaltAngestellte/r oder Arbeiter/in

Gut bis sehr gut, soweit nicht persönliche Einzelinteressen betroffen, beeinträchtigt sind. Ist das der Fall werden die Ellbogen eingesetzt.

4,0
Work-Life-BalanceAngestellte/r oder Arbeiter/in

Dank Urlaubs- und Gleitzeitregelungen gut auf die privaten Bedürfnisse ausrichtbar. Gerade auch aktuell unter Corona mittels zeitweisem Homeoffice gut auf familiäre Anforderungen - Betreuung, Homeschooling - ausrichtbar.
Allerdings aufgrund der aktuellen, zusätzlichen Aufgabenstellungen/-belastungen zunehmend schwieriger.

2,0
VorgesetztenverhaltenAngestellte/r oder Arbeiter/in

Untere und mittlere Führungsebene hat zwar (noch) Interesse an den MA, allerdings fehlt es an Durchsetzungsvermögen und Haltung gegenüber der höheren Führungsebene, der es bereits an jedwedem Interesse an der konkreten Arbeit und den Belangen der MA mangelt. Wertschätzung daher logischerweise auch Fehlanzeige.

2,0
ArbeitsatmosphäreAngestellte/r oder Arbeiter/in

wäre ohne manch Führungskraft wahrscheinlich ziemlich gut