Navigation überspringen?
  
Keyence Deutschland GmbHKeyence Deutschland GmbHKeyence Deutschland GmbHKeyence Deutschland GmbHKeyence Deutschland GmbHKeyence Deutschland GmbH
 

Firmenübersicht

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

3,85
  • 20.09.2016
  • Standort: Filiale Siemensstraße 1
  • Neu

Career Day bei Keyence und anschließende Zusage

Firma Keyence Deutschland GmbH
Stadt Neu-Isenburg
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Pro

Es wird sehr auf die persönlichen Werte geachtet, sodass das zukünftige Team gut miteinander harmoniert! Zusätzlich ist die Vertriebsschule exzellent.

3,69
  • 14.09.2016
  • Neu

Der zukünftige Marktführer?

Firma Keyence Deutschland GmbH
Stadt Neu-Isenburg
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
2,85
  • 16.05.2016

Fast Pace mit erklassigen Produkten

Firma Keyence Deutschland GmbH
Stadt Stuttgart
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Verbesserungsvorschläge

  • Ganzheitliches KVP leben

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.327.000 Bewertungen

Keyence Deutschland GmbH
3,25
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Industrie  auf Basis von 39.599 Bewertungen

Keyence Deutschland GmbH
3,25
Durchschnitt Industrie
2,98

Bewerbungsbewertungen

3,20
  • 05.09.2016
  • Neu

Sehr unpersönlich

Firma Keyence
Stadt Neu-Isenburg
Beworben für Position Junior Sales Manager
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage
Zufriedenstellende Reaktion
Schnelle Antwort
Erwartbarkeit des Prozesses
Professionalität des Gesprächs
Vollständigkeit der Infos
Angenehme Atmosphäre
Wertschätzende Behandlung
Zufriedenstellende Antworten
Erklärung der weiteren Schritte
Zeitgerechte Ab- / Zusage
Firma Keyence
Stadt Neu-Isenburg
Beworben für Position Junior Sales Manager
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Was sind Ihre Stärken / Schwächen?
  • Was motiviert Sie, täglich motiviert aufzustehen und alles zu geben?
  • "Wählen Sie ein Bild, welches Sie vor sich sehen und erklären Sie uns, wieso Sie sich dafür entschieden haben" (Strand, Wellen, Landschaft, Wellen etc.)
  • "Haben Sie ein Lieblingszitat? Wenn ja, welches ist dies und wieso ist es ihr Lieblingszitat? Sollten Sie keins haben, dann können Sie auch eins der Ihnen vorliegenden Zitate wählen, welches auf Sie am besten passt"

Kommentar

Über Xing wurde ich von Keyence angeschrieben. Nach dem vereinbarten und sehr angenehmen Telefongespräch (welches sich im Nachhinein als das "Telefoninterview" herausstellte) wurde ich rasch zum Career Day eingeladen.

Zuvor erhält man grundlegende Basisinformationen über den Ablauf, der eigentliche Prozess wird einem aber erst zu Beginn des Events bewusst.

Insgesamt wurden 21 Personen zum Karrieretag eingeladen, welcher sich über 2 Tage erstrecken sollte (sofern man nach dem ersten Tag noch als potenzieller Kandidat in Betracht gezogen wurde)
Zwar herrscht kein wirklicher Konkurrenzdruck unter den Bewerbern, da Keyence genug Stellen zu vergeben hat, allerdings führt Keyence eine Vielzahl solcher Karrieretage in kurzer Zeit durch, wodurch letzten Endes nur wenige der Teilnehmer eine Chance auf den Job bekommen.

Durch die Vielzahl an Aufgaben und den dauerhaften Leistungsdruck unter ständiger Beobachtung der Keyence-Mitarbeiter empfand ich den Karrieretag als besonders anspruchsvoll.
Bereits am ersten Tag müssen meherere Tests ausgefüllt werden, während jeweils zwei Personen zu persönlichen Gesprächen in separate Räume gebeten werden. Selbst nach Abschluss des ersten Tages gegen 19 Uhr wird den Bewerbern noch eine "Hausaufgabe" gegeben, welche sie im Hotelzimmer zum nächsten Morgen um 8 Uhr vorbereiten sollen.
Der zweite Tag wird als der eigentliche Auswahltag angesehen. Präsentationen und Gruppenaufgaben ziehen sich bis zum späten Nachmittag, ehe sich die Mitarbeiter nach dem Essen gegen 16 Uhr erneut gegen ein paar Bewerber entscheiden.
Genau hier endete meine Erfahrung mit dem Bewerbungsprozess bei Keyence.

Allerdings sei gesagt: Hätte ich diese Hürde gemeistert, wäre der Auswahlprozess noch lange nicht vorüber.
Denn direkt danach ging es zu den Test-Verkaufsgeprächen. Erst wenn diese erfolgreich abgeschlossen wurden, hat man den Bewerbungsprozess gemeistert und erhält den Job. Jedoch muss zuvor noch ein Gespräch mit dem Teamleiter des entsprechenden Standortes geführt werden, welcher sich ebenfalls noch ein Bild vom Bewerber machen möchte.
Wie man sehen kann, ist der Bewerbungsprozess bei Keyence sehr aufwändig und selbst in den letzten Zügen kann eine Absage folgen.

4,50
  • 16.05.2016

Unschlüssiges Auswahlverfahren

Firma Keyence
Stadt Neu-Isenburg
Beworben für Position Junior Sales Manager
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Kommentar

Hatte jetzt im Mai eine Einladung zum AC bei KEYENCE in Neu-Isenburg. Ich werde im folgenden Schritt für Schritt den Bewerbungsprozess beschreiben.

1. Xing-Nachricht.
Ich wurde vor ca. einem Monat von der Personalvermittlung Umaris (welche auch für Keyence arbeitet) bei Xing angeschrieben und gefragt, ob ich Interesse an dem Job (eines Klienten von Umaris) als Junior Sales Manager hätte. Dazu wurde mir eine Ausschreibung geschickt, worum es genau bei dem Job geht, für welche Standorte gesucht wird, wie hoch das Gehalt ist (ca. 47.000./davon 40.000 fix und 7.000 je nach Erfolg), zusätzlich Firmenwagen ab dem ersten Tag(VW Passat oder BMW 3er Touring). Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, dass es sich um Keyence handelt. Dann sollte man sich das ganze durchlesen und ein Motivationsschreiben zu dieser Ausschreibung verfassen und diese an Umaris schicken. Anschließend wurde ein Telefoninterview mit Umaris vereinbart. Hierbei wurden grundlegende Sachen abgefragt.

- Warum technischer Vertrieb?
- Worin unterscheiden sich gute und schlechte Vertriebsmitarbeiter?
- Erfahrungen im Vertrieb?
- Wie stellen Sie sich einen Tag im Vertrieb vor?

Anschließend wurde von Umaris entschieden, ob die Unterlagen an Keyence weitergeleitet werden oder nicht.

2. Erster Kontakt mit Keyence
Kurz nach dem Kontakt mit Umaris wurde ich dann von Keyence kontaktiert. Es wurde ein kurzes Telefoninterview gemacht. Keine große Sache. Kurzes Telefonat. Eher ein Smalltalk. Keine speziellen Fragen. Alles auf dem Umaris-Niveau. Bei diesem Telefonat habe ich auch direkt eine Einladung zum AC in Neu-Isenburg bekommen.

3. Bestätigung zum AC
Man bekommt eine Mail bzgl. Einladung zum AC. Das ganze findet in Neu-Isenburg in einem Veranstaltungshotel statt. Man wird vorher genauestens Informiert wann, was, wo passiert.

4. Das AC selbst
Zu meinem AC waren weitere 24 Teilnehmer eingeladen. Beginn war 11.30 Uhr. Man sitzt in einem typischen Veranstaltungsraum. Jeder bekommt einen Platz zugeschrieben. Vorne eine Art Pult und dann Tischreihen. Hat ein wenig an Schule erinnert. Es waren 3 Mitarbeiter von Keyence da, welche im HR-Bereich arbeiten. Alle relativ Jung (Jahrgang 91-78). Zuerst haben sich die 3 MA vorgestellt und anschließend wurde ein kurzes Video zu Keyence vorgestellt, welches auch auf der Homepage zu sehen ist. Es wird von den MA explizit darauf hingewiesen, dass das heute kein wirkliches AC ist, sondern lediglich eine Kennenlernrunde ohne spezielle Aufgaben oder so. Zusätzlich wird gesagt, dass am Ende des Tages nur Leute weiterkommen bei denen man sich sicher sei, dass sie zu 100% zu Keyence passen. Wer nur zu 95% passt muss trotzdem gehen.

Anschließend wurde erklärt, dass man nun ausreichend Zeit dazu hat 3 Papierbögen, welche einem schon auf den Platz gelegt wurden, auszufüllen. Darunter einmal der Caliper-Test (Persönlichkeitstest), ein Logik-/Wissenstest (Zahlenreihen vervollständigen, Wörter bestimmten Gruppen zuordnen und ein Technik-Verständnis-Test) und ein Bogen mit Fragen wie "warum keyence", "wieso Vertrieb" welche Herausforderung sehen sie in der Arbeit bei Keyence" usw. Das Ausfüllen aller Bögen dauert ca. 4 Std., ist nicht schwierig aber relativ langwierig und langweilig. Während des Ausfüllens kann man sich frei im Hotel bewegen, Pausen machen, draußen ist ein wirklich sehr gutes Buffet aufgebaut mit Salaten, Brötchen, Getränken, Eis, Nachtisch usw. usw.. Die Personaler sind während dieser Zeit in anderen Räumen. Während man die Bögen ausfüllt wird immer eine Person in einen separaten Raum gerufen. Da sitzt dann einer der MA. Auf dem Tisch liegen Bilder von Tieren. Man soll sich ein Bild aussuchen und sagen warum man dieses Bild gewählt hat und wie das Tier zu einem selbst passt bzgl. Arbeitsverhalten usw. Dann soll man sich noch mal eins aussuchen und sagen warum dieses Tier gar nicht passt. Dann wird noch gefragt, worauf man denn Stolz ist und was sein größter Erfolg bis jetzt im Leben war. Das ganze dauert keine 5 min. erfolgt in wirklich lockerer Atmosphäre. Wie schon beim Telefoninterview eher ein Smalltalk als ein Bewerbungsgespräch. Nach dem Gespräch darf man weiter die Bögen ausfüllen. Später wird man zu einem zweiten kurzen Gespräch gebeten. Wieder mit Bildern auf dem Tisch. Nun soll man sich zwei Bilder aussuchen und sagen wieso diese Bilder zu Keyence passen. Hat man beide Gespräche hinter sich und die Bögen ausgefüllt, kann man die Zeit nutzen wie man mag. Um ca. 17 Uhr haben sich die 3 Personaler dann zurückgezogen und sich abgesprochen, wer zum nächsten Tag eingeladen wird und wer nicht. Man trifft sich mit allen Leuten im Veranstaltungsraum. Anschließend werden die Namen der Kandidaten vorgelesen, welche zum 2. Tag eingeladen sind. Der Rest ist für diesen Tag fertig und muss wieder abreisen. Es wird explizit gesagt, dass es kein Feedback für die Leute gibt die nicht weitergekommen sind, weil Keyence nach 10 min Gespräch kein Urteil über einen bilden möchte. Allerdings tun sie das ja, sonst könnten sie einen ja nicht rauswerfen. Für mich ein Widerspruch in sich. Da für mich ab diesem Zeitpunkt Schluss war, kann ich zum nächsten Tag wenig sagen. Soweit ich aber verstanden habe, werden dort dann Gruppenaufgaben gemacht, bei denen die Teamfähigkeit getestet wird und noch mal Einzelgespräche mit ggf. gestellten Vertriebsgesprächen durchgeführt werden.

5. Fazit
Grundsätzlich kann ich sagen, dass die Stimmung unter den Kandidaten wirklich sehr gut war. Man konnte sich die ganze Zeit unterhalten und grundsätzlich einen ruhigen Tag verbringen. Das ausfüllen der Bögen ist langwierig, das Buffet rettet das ganze aber ein wenig. Für die nötige Stärkung ist also gesorgt. Die Personaler sind wirklich sehr freundlich und zuvorkommend. Es werden keine künstlichen Stresssituationen herbeigeführt. Gut finde ich, dass die Anfahrtskosten erstattet werden (30 Cent pro Kilometer). Etwas schade ist einfach die Tatsache, dass die ausgefüllten Bögen nicht bewertet werden, sondern direkt im Müll landen und man keinerlei Feedback erhält. Daher kann man aus dem AC bei Keyence nicht mal etwas lernen, was in meinen Augen ja das mindeste wäre, wenn ich daran teilnehme.