Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

Köhnlein 
GmbH
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

13 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,1Weiterempfehlung: 31%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Köhnlein GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Absolut nicht zu empfehlen...Wertschätzung der Mitarbeiter = Null !

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt einfach viel zu viel, was man hier zur Verbesserung anbringen könnte.

Das stärkste Verbesserungspotential besteht im Bereich Mitarbeiterumgang, aber da die Geschäftsleitung absolut uneinsichtig und stur ist, wird hier wohl keine Besserung zu erwarten sein.

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüros mit Call-Center-Feeling!
Lärmpegel durch die vielen Leute & Telefone ist wirklich unerträglich - mit Kopfschmerzen zur Arbeit, mit noch schlimmeren Kopfschmerzen wieder raus.

Keine Pausenräume & außer einem Kaffee- & Getränkeautomaten gibt es hier nichts Erwähnenswertes zum Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Karrierechancen

Übernahme möglich, jedoch nur mit entsprechender Leistung, die der Geschäftsleitung passt.
Aber wenn man ehrlich ist, will man in so einem Unternehmen auch nicht bleiben.

Arbeitszeiten

Zu Zeiten meiner Ausbildung gab es nur starre Arbeitszeiten.
Um früher gehen zu können bezüglich eines Termines, musste man durch den Rechtfertigungs-Strudel...

Ausbildungsvergütung

Im Vergleich relativ niedrig.

Die Ausbilder

Absolut schlechte Betreuung.
Kein direkter Ansprechpartner für ausbildungs- & betriebsbezogene Fragen & Anliegen, das was zählt sind Ergebnisse.

Spaßfaktor

Minus-Sterne wären hier angebrachter.

Aufgaben/Tätigkeiten

Dazu gibt es nur eins zu sagen: Azubis als billige Arbeitskräfte!

Aus dem Alltag eines Azubis:
-keine richtige Einarbeitung oder Anlernen durch andere Azubis
-Überschüttung mit Arbeit, mit der Erwartung auf fehlerfreie & schnelle Bearbeitung
-Einspringen in Abteilungen, wenn festangestellte Arbeitskräfte ausfielen (auch wenn kaum Kenntnisse in der Abteilung vorhanden waren)
-konstanter Druck & wirklich respektloser Umgang, vor allem seitens der Geschäftsführung
....Die Liste könnte hier noch endlos weitergeführt werden.

Das einzig Positive was man aus dem Ganzen ziehen kann:
Man lernt unter viel Druck & Lärm selbstständig zu arbeiten & Verantwortung im ausgeprägtem Umfang zu übernehmen.

Respekt

Unter den Kollegen: größtenteils JA
Geschäftsführung: absolut unterirdisch. Azubis werden eben als das wahrgenommen, was sie sind -> billige Arbeitskräfte


Variation

Tut euch selbst den Gefallen und macht einen großen Bogen um die Firma Köhnlein. Bewerbt euch hier auf keinen Fall!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Von den Mitarbeitern alles fordern aber selbst nichts geben.
Zitat eines Kunden zur Inhaberfamilie: "Geiz frisst Hirn"

Verbesserungsvorschläge

Hier sollte dringen an den Umgangsformen gearbeitet werden, denn der aktuelle Umgang mit den Mitarbeitern ist eine absolute Frechheit.

Arbeitsatmosphäre

Immer nur Druck, ständige Kontrolle durch Vorgesetzte, viel zu viel Arbeit, nur negative Kritik, furchtbarer Umgangston, keinerlei Wertschätzung.

Image

Das Image ist zurecht katastrophal. Ich würde jedem raten sich von der Firma Köhnlein fern zu halten. Man schadet nur sich selbst und seinem Lebenslauf. Ich vermeide stets zu erwähnen dass ich dort einmal gearbeitet habe.

Karriere/Weiterbildung

Sowas wie Weiterbildung wird man hier vergebens suchen. Man bekommt am Anfang nicht mal eine richtige Einarbeitung.

Vorgesetztenverhalten

Einige Vorgesetzte sind hier völlig fehl am Platz. Mitarbeiter werden ständig bloß niedergemacht. Der Umgangston ist schrecklich. Teilweise grenzt es schon an Psychoterror was die Vorgesetzten und die Inhaberfamilie hier machen.

Arbeitsbedingungen

Hier fehlt es nicht nur am menschlichen Umgang sondern auch am technischen Equipment.

Kommunikation

Als Mitarbeiter bekommt man nur wenig Infos. Die Vorgesetzten haben kein Ohr für Anregungen oder Anliegen von Mitarbeitern.

Gehalt/Sozialleistungen

Niedriges Gehalt. Dieses wird regelmäßig mit Verspätung überwiesen.

Interessante Aufgaben

Ich würde sagen einfach nur zu viele Aufgaben die zeitlich nicht zu erledigen sind.

Köhnlein Lauchhammer

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Desinfektion

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Hr. Kuczka hält die Abstandsregel nicht ein!

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Weniger Materialien kaufen!

Arbeitsatmosphäre

Hr. Hizke macht seinen Job super.
Hr. Kuczka nervt alle nur.

Image

Hr. Köhnlein sagt zu wenig, zu unserer momentanen Situation.
Es reden alle und keiner weiß was genaues.

Work-Life-Balance

Klappt eigentlich immer ganz gut.
Wenn man nicht eingebildet ist.

Karriere/Weiterbildung

Aufstieg, ja. Wenn man es will.
Weiterbildung leider nicht.
Persönlich wird es auf jeden Fall.

Gehalt/Sozialleistungen

4 Sterne !!!!
Die Lohnerhöhung könnte mehr sein.
Für das Verhältnis Stimpfach-Lauchhammer könnte man es besser angleichen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein Kommentar

Kollegenzusammenhalt

Es gibt hier und dort noch Probleme.
Aber a... Gibt es überall und immer.

Vorgesetztenverhalten

Hr. Hizke hört sich alles an, nimmt sich Zeit und sucht Lösungen mit den Mitarbeitern.
Hr. Kuczka ist resistent gegen sowas.

Arbeitsbedingungen

Altes Werk, alte Maschinen, wenig Computer.
Aber man hat Arbeit.

Kommunikation

Passt noch nicht ganz aber wird langsam.

Gleichberechtigung

Kommt drauf an was sie können und was Sie machen wollen.

Interessante Aufgaben

Man lässt uns jetzt mehr Freiraum in unserem Arbeitsumfeld.
Einige haben das noch nicht verstanden. Aber das wird noch.


Umgang mit älteren Kollegen

Dies Unternehmen spottet jeder Beschreibung, Hier wären „Minus-Sterne“ angebracht. BLOS NICHT DORT BEWERBEN!!!!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

-Büros aus den 60ern
-EDV System dass nur der absoluten Kontrolle der Mitarbeiter dient.

Image

Unbeliebt. Im Nachhinein ist es mir peinlich dort gearbeitet zu haben

Work-Life-Balance

Dürfte Fremdwort sein

Karriere/Weiterbildung

Gibt es beides nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Im AD darf man sich 2x im Jahr über mehr als 2000.- freuen. Ansonsten zwischen 1100-1800. Eine 120.- Mautstrafe wurde einfach vom Gehalt abgezogen da die Dispo vergessen hatte eine digitale Vignette zu ordern und zugesagt wurde dass Vignette immer vom Betrieb organisiert wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Naja der Müll wird getrennt

Kollegenzusammenhalt

Hat man im Aussendienst nicht. Großteil ist untereinander per SIE

Vorgesetztenverhalten

Noch nie etwas schlechteres erlebt. Anfangs Corona wurde verlangt die Kunden von der Konkurrenz (welche) auf Grund Corona geschlossen hat abzuklappern. GF forderte alle 10min ein Telefonat und hat jeden Bericht kommentiert.

Arbeitsbedingungen

Grauenhaft, eine Katastrophe

Kommunikation

Gibt es nicht, 4 Tage Einschulung und dann friss oder stirb.

Interessante Aufgaben

Das selbe wie Vorwerkvertreter nur mit weniger Gehalt.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ihr solltet euch einfach nur schämen!!!

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter zählen überhaupt nichts. Gerade in Zeiten, wie Corona muss man zusammenhalten und für seine Mitarbeiter da sein. Stattdessen werden sie zusammengeschrien, dass man es im ganzen Haus hört und den ganzen Tag unter Druck gesetzt. Füchterliches Arbeitsklima.

Image

Auf jedenfalls keines auf das man stolz sein darf! Diese Firma hat eigentlich keine Mitarbeiter verdient, die für ihr Wohlergehen sorgt!

Work-Life-Balance

Praktisch nicht vorhanden, nicht mal ein Stern wert. Man kommt mit Bauchschmerzen in die Arbeit und hofft einfach nur, heute nicht fertig gemacht zu werden und geht entweder wieder mit Bauchschmerzen nach Hause oder mit einem Nervenzusammenbruch.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt "Gleitzeit", aber es geht nur darum, noch mehr für die Firma zu geben. Mehrarbeit wird erzwungen, aber das man auch mal früher geht, geht überhaupt nicht. Dann bekommt man eben noch mehr Arbeit zugeschoben oder wird blöd angeschaut, wenn man es tatsächlich mal wagt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung.

Kollegenzusammenhalt

Es wird eigentlich immer geholfen, wenn man mal Hilfe braucht. Allerdings sind die meisten immer gereizt und gestresst, weil so ein unnötiger Druck aufgebaut wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden genauso fertig gemacht wie alle anderen auch.

Vorgesetztenverhalten

Wie schon mehrmals erwähnt, einfach nur unmöglich und eigentlich nicht mit Worten zu beschreiben.

Kommunikation

Kommunikation ist praktisch nicht vorhanden. Der eine weiß nicht, was der andere gesagt oder erteilt hat und es zählt immer nur "mein" Wort. Chefs haben unmöglichen Umgangston gegenüber Mitarbeitern, werden auch schriftlich in Notizen niedergemacht, damit es auch jeder lesen kann.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind zwar zum Teil schon interessant. Aber egal ob Azubi oder neuer Mitarbeiter, man wird nicht eingelernt. Man muss vom ersten Tag an alles geben, darf keine Fehler machen und wehe man fragt tatsächlich mal nach, dann heißt es nur, wie das wissen Sie noch nicht oder das können Sie noch nicht?


Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Tolles Team und abwechslungsreiche Aufgabengebiete

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildung wird angeboten. Flexible Zeitmodelle sind möglich. 30 Tage Urlaub. Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Verbesserungsvorschläge

Büroräume sind optimierungsfähig. An der Projektstruktur und schneller Abschließung kann man noch arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Super angenehmes Team mit tollem Arbeitsklima!

Work-Life-Balance

Inzwischen sind unterschiedliche flexible Zeitmodelle nach Absprache möglich.

Karriere/Weiterbildung

Offenes Ohr für Weiterbildungsmöglichkeiten.

Vorgesetztenverhalten

Neues wird entgegen genommen und versucht umzusetzen oder Kompromisse einzugehen.

Kommunikation

In der Abteilung kein Problem. Könnte abteilungsübergreifend noch etwas ausgebaut werden.

Interessante Aufgaben

Von Design, Layout, CMS, 3D-Modeling und Gestaltung bis hin zur Produkt-Technik alles dabei. Sehr spannend und abwechslungsreich.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Ich bin froh, dort nicht mehr zu arbeiten

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider gibt es nichts, was auffallend gut ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständige Kontrolle und Kritik wird als Arbeitnehmer irgendwann unerträglich.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Vertrauen in die Mitarbeiter setzen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannte Arbeitsatmosphäre da ständige Kontrolle durch Vorgesetzte und Geschäftsleitung.

Image

Köhnlein hat in der Region als Arbeitgeber einen sehr schlechten Ruf.

Work-Life-Balance

Sehr unflexible und familienunfreundliche Arbeitszeiten. Keinerlei Verständnis für private Probleme.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden nicht angeboten. Karrieremöglichkeiten gibt es hier nicht.

Kollegenzusammenhalt

Immerhin gibt es viele nette Kollegen, die zusammenhalten.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Wertschätzung ist auch für ältere oder langjährige Mitarbeiter nicht vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Leider gibt es hier Vorgesetzte, die kein Miteinander pflegen. Wertschätzung und Lob wird man hier als Arbeitnehmer vergebens suchen.

Arbeitsbedingungen

Hoher Lärmpegel, auch in den Büroräumen. Keine Pausenräume. Die Ausstattung ist technisch nicht auf dem aktuellen Stand.

Kommunikation

Kommunikation ist für mich eigentlich ein Austausch. Hier jedoch wird nur von oben nach unten kommuniziert. Die Meinung der Mitarbeiter kommt leider zu kurz.

Gehalt/Sozialleistungen

Unregelmäßige Zahlung der Gehälter. Niedriges Gehalt.

Interessante Aufgaben

Leider häufig eintönige und immer dieselben Aufgaben. Den Mitarbeitern werden häufig zu viele Aufgaben oder zu viele Kunden zugeteilt, so dass die Aufgaben in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht zu bewältigen sind.

Super Team!

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Arbeitszeiten sollten flexibler werden.
Der Abschluss von Projekten könnte schneller sein.

Arbeitsatmosphäre

Tolle Arbeitsatmosphäre mit einem super Team.

Vorgesetztenverhalten

Man hat immer ein offenes Ohr für Problene und Optimierungen. Man ist insgesamt offen für Neues! An einer schnelleren Umsetzung könnte gearbeitet werden.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältige Aufgaben und Projekte
Vorschläge und Ideen werden sehr gut angenommen und auch wenn möglich umgesetzt.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Gute Ausbildungsatmosphäre

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Marketing / Produktmanagement absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde super, dass ich Projekte in Eigenverantwortung umsetzen darf.

Verbesserungsvorschläge

Gleitzeit


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Fazit im Nachhinein: Hätte nicht sein müssen!

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Inzwischen nichts mehr... und was mal gut war habe ich vergessen... zu lange her.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unflexibilität; Penible Kontrolle; Pfennigfuchser; Null Einfühlungsvermögen; u.v.m.

Verbesserungsvorschläge

Die Liste ist lang und habe ich desöfteren offen mit der GL besprochen. Eines muss hervorgehoben werden: Es fehlt komplett die Empathie für den MA und der nötige Respekt vor dem anscheinend höchstem Gut eines Unternehmens, dem MA.

Arbeitsatmosphäre

Dauerdruck ohne vernünftige Arbeitsplanung. Extrem kleinkariertes und penibles Kontrollverhalten der GL sorgt für späte oder keine Lösung von zugeteilten Aufgaben.

Image

unten durch...

Work-Life-Balance

Davon dürfte das Unternehmen noch nie etwas gehört haben. Sehr unflexibel in der Arbeitszeitgestaltung und auch in den Köpfen der GL.

Karriere/Weiterbildung

Mit hohen Auflagen wird eine Weiterbildung geduldet, allerdings die dafür nötige Zeit nicht. Köhnlein bietet sich mehr als Endstation an, evtl dann wenn man eh nichts mehr zu verlieren hat. Auch eine Ausbildung bei Köhnlein möchte gut überlegt sein, keine Zeit für Unterweisungen, Azubis dienen als billige Arbeitskräfte und werden eher herablassend behandelt, wenn man sie denn überhaupt mal bemerkt...

Gehalt/Sozialleistungen

Da der MA in diesem Unternehmen nicht viel zählt gibt es selbstverständlich auch keine Sozialleistungen. Mittelmäßiges Gehalt mit der Begründung der Branche geht es nicht gut... Hier gilt es vielleicht auch mal die Unternehmensbilanz und noch weiter viele Immobilienbesitze und privater Fuhrpark der GL zu betrachten. Ist klar bei dem Standard bleibt für den MA nicht mehr so viel übrig...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein kann ich mir kein Urteil erlauben. Sozialbewusstsein gibt es nahezu keines.

Kollegenzusammenhalt

Ein kleiner Lichtblick sind viele (nicht alle) MA, mit denen man sich zumindest in den Arbeitspausen vernünftig unterhalten kann. Man sitzt eben im gleichen Boot, das schweißt zusammen

Umgang mit älteren Kollegen

Sie werden mehr oder weniger mitgezogen.

Vorgesetztenverhalten

In den meisten Fällen verhalten sich die Vorgesetzten allein zu Ihren Gunsten, somit entsteht meist ein Gegeneinander anstatt ein Miteinander.

Arbeitsbedingungen

Bedingung ist, dass man arbeitet. Viel arbeitet.

Kommunikation

Kommunikation wird nicht erwünscht. Das einzige Wissen das ein MA haben darf wird von der GL vermittelt.

Gleichberechtigung

Ha ha ha

Interessante Aufgaben

Hohe Aufgabenvielfalt, leider mit vielen Sackgassen und vielen internen Hürden zu bewältigen.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN