Workplace insights that matter.

Login
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Logo

KPMG AG 
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Bewertung

Tolles Sprungbrett, aber zu welchem Preis?

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei KPMG in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich hatte ein tolles Team, mit dem ich auch viel außerhalb der Arbeit unternommen habe. Es haben sich definitiv Freundschaften dort entwickelt. Allerdings wird gerade in der Busy Season so viel Druck ausgeübt, dass einen nur gute Kollegen dazu verhelfen, nicht komplett mental am Ende zu sein.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Updates zu den Quartalszahlen, neue Mandate und über neue Entwicklungen in der Firma. An vielen Stellen werden allerdings nur politische Statements heruntergerasselt anstatt auf Fragen der Mitarbeiter wirklich einzugehen.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits beschrieben, hatte ich tolle Kollegen und Vorgesetzte. Das ist definitiv nicht überall im Unternehmen so

Work-Life-Balance

Die positiven Aspekte sind, dass man sich seine Arbeitszeit frei einteilen kann und auch der Ort der Arbeit (sofern man nicht beim Mandanten sein muss) frei bestimmt werden darf. Diesen Grad an Freiheit habe ich sehr geschätzt.
Allerdings überwiegt nicht nur in der Busy Season der Work- den Life-Anteil. Außerhalb der Season arbeitet man 45 Std., in der Busy Season bis zu 60 Std. Durch die ständige Erreichbarkeit dank Diensthandy, wird man auch Abend um 21 Uhr noch angeklingelt. Man bekommt immer gesagt, dass man sich einen Ausgleich suchen soll, aber das ist schwer möglich. Wenn man mal ab 19 Uhr zum Sport möchte, muss man sich darauf einstellen am Samstag und Sonntag Stunden nachzuarbeiten, da die Deadlines über allem stehen.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten haben sich stets hervorgetan und hatten für Probleme immer ein offenes Ohr. Bei Konflikten wurde versucht für alle Parteien eine gute Lösung zu finden.

Interessante Aufgaben

Dafür steht die KPMG. Ich glaube nirgendwo kann man so vielfältig Sachen lernen. Man lernt jedes Jahr mehrere Firmen bis hin zum DAX kennen. Neben den eigenen Aufgabenfeldern gibt es zahlreiche Möglichkeiten für bestimmte Zeit in andere Bereiche zu wechseln.

Gleichberechtigung

Gehaltstechnisch werden keine Unterschiede gemacht. In Führungspositionen gibt es immer noch sehr viel weniger Frauen als Männer, was durch verschieden Initiativen allerdings versucht wird zu beheben. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl als Frau die gleichen Aufstiegschancen zu haben wie meine männlichen Kollegen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen werden sehr geschätzt. Durch ihre Erfahrung kann man sie stets ansprechen um Prozesse besser zu verstehen und die eigene Arbeit auf ein besseres Level zu heben.

Arbeitsbedingungen

Das Bürogebäude in Düsseldorf ist modern und hell. Im Sommer außerdem ausreichend kühl.
Die ausgegebenen Laptops sind allerdings für die Arbeit untauglich. Man verbringt jeden Tag 30 bis 60 min auf Programme zu warten oder den Rechner nach einem Absturz wieder hochzufahren. Es sollen seit 2 Jahren die alten Geräte ausgetauscht werden, ich habe aber bis zuletzt mit der alten Mühle arbeiten müssen.

Karriere/Weiterbildung

Die weiterbildungs- und KarriereMöglichkeiten bei KPMG sind riesig. Man bekommt für gefühlt alles Förderungen und Freizeit zum Lernen. Darüberhinaus sind andere Arbeitgeber sehr an Leuten aus den Big4 interessiert, da sie eine gute Ausbildung haben und Stresstresistent sind.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Ulrike Jenssen, Abteilungsleiterin, Human Relations
Ulrike JenssenAbteilungsleiterin, Human Relations

Liebe ehemalige Kollegin,

wir danken Dir, dass Du Dir Zeit für ein Feedback genommen und freuen uns, dass Du in Deiner Zeit bei KPMG so viele wertvolle Erfahrungen sammeln und Dein Wissen durch unsere umfangreichen Aus- und Weiterbildungsprogramme ausbauen konntest.

Gerade unsere jungen Kolleg:innen berichten immer wieder, dass der Berufseinstieg bei KPMG eine steile Lernkurve mit sich bringt und sie in den ersten Jahren von dem intensiven Austausch in den interdisziplinären Teams, den zahlreichen Einblicken in verschiedene Branchen und Unternehmen und die damit einhergehende persönliche und fachliche Entwicklung nachhaltig auf ihrem Karriereweg profitieren.

Wir wünschen Dir alles Gute!

Viele Grüße nach Düsseldorf,
Ulrike Jenssen