Welches Unternehmen suchst du?
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Logo

KPMG AG 
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Bewertung

Bereich Tax Onboarding nicht on point

3,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Shared Delivery Center KPMG Essen in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt der Kollegen, gute Anbindung an den Nahverkehr, Image

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig fachliche Schulung bzw. Einarbeitung. Man nimmt viel Fluktuation hin.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter einstellen, welche nur für die Einarbeitung zuständig sind. Bzw. Mitarbeitern mehr Zeit einräumen Quereinsteiger zu schulen.
Ein besseres Einstiegsgehalt.

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich gut, obwohl viel Arbeit anfällt. Wenn man als Quereinsteiger aber am Ende nicht weiß wie man seine Arbeitszeit eintragen soll, da man zu wenig Zeit für die Aufgaben hat, dann ist man mehr als gestresst.

Kommunikation

Es wird über Microsoft Teams gearbeitet. In der Corona Zeit viel Videotelefonie. Ich denke im Büro wäre der Einstieg besser gewesen.

Kollegenzusammenhalt

Gutes dynamisches Team. Jeder versucht zu helfen, auch wenn oft die Zeit fehlt.

Work-Life-Balance

Da am Ende des Jahres viele Jahresabschlüsse anstehen,kann eine Arbeitszeit von 48h pro Woche angeordnet werden. Diese Zeit ist gerade vor der Weihnachtswoche sehr anstrengend.
Es wird in einem Ticketsystem gearbeitet (man bekommt Arbeitsaufträge von Kolllegen, welche mit einem Budget von Arbeitsstunden und einer Frist bzw. Deadline fertig sein müssen). Umfangreichere Tickets können manchmal nicht gut übernommen werden, da die Kollegen viele eigene Tickets haben.

Vorgesetztenverhalten

Generell transparent, offen und ehrlich.
Als Quereinsteiger benötigt man aber mehr als ein Onboarding, welches sich fast nur auf Organisatorisches beschränkt.
Nach mehreren Versuchen eine umfangreichere Einarbeitung in fachliche Abläufe zu erhalten, wurde auf die fehlende Zeit verwiesen. Alle haben zu viel zu tun.
Es sollten Mitarbeiter eingestellt werden, welche gezielt Quereinsteiger und neue Mitarbeiter schult.

Interessante Aufgaben

Es gibt einfachere, aber auch komplexere Aufgaben zu erledigen. Wenn man sich offen für Arbeitsaufträge anbietet, erhält man auch andere Aufgaben.

Gleichberechtigung

Meiner Ansicht nach werden Frauen und Männer gleich behandelt.

Arbeitsbedingungen

Eigener Firmenlaptop, Headseat, Maus. Alles ausreichend und regelmäßige Updates. Büro gut ausgestattet: Höhenverstellbare Schreibtische, genug Anschlüsse, Küchen auf Etagen mit Kaffeeautomat, Hygienisch einwandfrei - Tische werden jeden Tag desinfiziert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist leider mehr als unterdurchschnittlich. Selbst wenn man eine Gehaltsstufe nach oben rutscht, ist der Unterschied nur minimal und steht in keinem Verhältnis zu den Aufgaben und der Verantwortung. Im Bewerbungsgespräch gab es leider nicht mal die Möglichkeit zu verhandeln( Habe ich noch nie erlebt) .
Im Nachhinein wurde bekannt, dass spätere neu eingestellte Mitarbeiter mehr Gehalt erhalten haben, als man selbst.
Im SDC gibt es noch Essensmarken, welche die nicht vorhandene Kantine ausgleichen soll. Diese erhält man aber nur, wenn man im Büro ist.

Karriere/Weiterbildung

Es werden verschiedene Fortbildungen bzw. Onlineschulungen angeboten.
Karrieresprünge sind eher selten.


Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Ulrike Jenssen, Abteilungsleiterin, Human Relations
Ulrike JenssenAbteilungsleiterin, Human Relations

Danke, dass Du Dir die Zeit für ein ausführliches Feedback genommen hast. Wir freuen uns, dass Du KPMG als Arbeitgeber:in weiterempfiehlst. Auch Deine Kritikpunkte nehmen wir ernst, sie helfen uns dabei, unsere Prozesse weiter zu verbessern.

Wir wünschen Dir auf Deinem weiteren beruflichen Werdegang alles Gute.

Viele Grüße nach Essen
Ulrike