Workplace insights that matter.

Login
Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift Logo

Krankenhaus Reinbek St. 
Adolf-Stift
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 4,2Gehalt/Sozialleistungen
    • 4,4Image
    • 4,2Karriere/Weiterbildung
    • 4,4Arbeitsatmosphäre
    • 3,9Kommunikation
    • 4,5Kollegenzusammenhalt
    • 3,8Work-Life-Balance
    • 4,1Vorgesetztenverhalten
    • 4,4Interessante Aufgaben
    • 4,0Arbeitsbedingungen
    • 4,1Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,6Gleichberechtigung
    • 4,3Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2017 haben 56 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,3 Punkten bewertet. Dieser Wert ist höher als der Durchschnitt der Branche Gesundheit/Soziales/Pflege (3,4 Punkte).

Alle 56 Bewertungen entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Großer Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb in Reinbek

Im Krankenhaus Reinbek arbeiten über 800 Menschen in ganz unterschiedlichen Berufen. Darunter sind mehr als 100 Ärzte, rund 500 Personen im pflegerischen Bereich, 60 im Wirtschaftsdienst, 50 in der Verwaltung.

Studenten können im St. Adolf-Stift ihr Praktisches Jahr absolvieren. Als Akademisches Lehrkrankenhaus verfügen unsere Ärzte über diverse Lehrbefugnisse und umfangreicher Weiterbildungsermächtigungen für die Ausbildung von Medizinstudenten und Assistenzärzten (Facharztausbildung).

Wir bilden im Krankenhaus Reinbek sowohl aus als auch weiter (unter anderem in Innerbetrieblicher Fortbildung). In unserer Gesundheits- und Krankenpflegeschule stellen wir 100 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Wir bereiten dort junge Menschen auf Ihren Beruf in der Pflege von kranken und alten Menschen theoretisch und praktisch (auf den Stationen) vor.

Das St. Adolf-Stift ist damit eine der größten Ausbildungsstätten in Reinbek.

Gründerinnen und Verbund

Das Krankenhaus Reinbek wurde 1884 vom katholischen Orden „Schwestern von der heiligen Elisabeth“ in Reinbek bei Hamburg gegründet. Es ist seitdem stetig gewachsen und hat sich dem medizinischen Fortschritt angepasst. Die Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH ist seit 2014 eine gemeinnützige Gesellschaft im Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV), einem bundesweiten Zusammenschluss katholischer Krankenhäuser sowie weiterer Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen. Der Elisabeth Vinzenz Verbund ist ein Zusammenschluss des bisherigen Trägers Katholische Wohltätigkeitsanstalt zur heiligen Elisabeth sowie der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul, die in Hildesheim das ebenfalls katholische St. Bernward Krankenhaus betreiben. Der Elisabeth Vinzenz Verbund gehört zu den zehn größten christlichen Krankenhausträgern in Deutschland.

Produkte, Services, Leistungen

Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift

Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus mit expandierender Entwicklung und überregionalem Einzugsgebiet direkt an der östlichen Stadtgrenze von Hamburg. Es verfügt über 351 Betten in den Fachrichtungen Kardiologie, Gastroenterologie, Hämato-/Onkologie und Palliativmedizin sowie der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, interventionelle Radiologie sowie Gynäkologie und Geburtshilfe. Jährlich werden über 19.000 stationäre und 25.000 ambulante Fälle behandelt und 9.000 Operationen durchgeführt. Im St. Adolf-Stift arbeiten rund 850 Menschen in den unterschiedlichen Bereichen. Es ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg und einer der größten Ausbildungsbetriebe in Reinbek. Das christliche Menschenbild ist Grundlage und Maßstab unseres Handelns.

Perspektiven für die Zukunft

Start des Pflege-Entwicklungs-Centers (PEC)

Die Personalentwicklung im Krankenhaus Reinbek zielt zum einen auf den Erhalt und die Schaffung eines optimalen, leistungsfähigen Mitarbeiterportfolios als entscheidende Voraussetzung für unsere Wettbewerbsfähigkeit. Zum anderen soll ein entscheidender Beitrag zur positiven Weiterentwicklung unserer Unternehmenskultur geleistet werden. Im Rahmen des Pflege-Entwicklungs-Centers nehmen daher erstmals 30 pflegerische Leitungskräfte an einem Führungskräfteseminar teil. Die Seminarreihe soll den Teilnehmern bei der Identifikation der eigenen Potenziale und der Bearbeitung von Lernfeldern helfen, den Ausbau von Sozial- und Methodenkompetenz unterstützen und den Austausch bzw. das Networking unter den Teilnehmern fördern.

Mit dem Pflege-Entwicklungs-Center (PEC) wollen wir einen Beitrag zur Bindung und Förderung von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern mit Entwicklungspotenzial leisten und gleichzeitig die Weiterentwicklung der Führungskultur und damit auch der Unternehmenskultur in unserem Haus unterstützen. Durch aktives Führungshandeln und eine gute Mitarbeiterführung werden auch nachgeordneten Pflegekräfte von der Seminarreihen profitieren.

Durch das PEC will die Pflegedirektion das Selbstbild der Pflegekräfte stärken, die ethische Komponente des Pflegeberufs mehr in den Fokus rücken, die Qualität der pflegerischen Versorgung verbessern und die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen optimieren.

Kennzahlen

Mitarbeiterca. 1000

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 49 Mitarbeitern bestätigt.

  • BetriebsarztBetriebsarzt
    88%88
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    80%80
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    78%78
  • KantineKantine
    73%73
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    61%61
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    47%47
  • InternetnutzungInternetnutzung
    45%45
  • CoachingCoaching
    41%41
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    41%41
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    39%39
  • ParkplatzParkplatz
    37%37
  • BarrierefreiBarrierefrei
    24%24
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    20%20
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    20%20
  • HomeofficeHomeoffice
    18%18
  • EssenszulageEssenszulage
    16%16
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    12%12
  • FirmenwagenFirmenwagen
    2%2
  • DiensthandyDiensthandy
    2%2

Was Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift über Benefits sagt

Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Soweit es in einem 24 Stunden-Betrieb möglich ist, unterstützen wir junge Eltern. Etwa indem wir Rücksicht auf die persönliche und familiäre Situation unserer Mitarbeiter nehmen.

Kindernotfallbetreuung

Wir wissen, Notfälle klopfen leider nicht an! Mit unserer Kindernotfallbetreuung sorgen wir jedoch künftig dafür, dass Ihnen in solchen Fällen unkompliziert und kurzfristig eine hochwertige Betreuungsalternative zur Verfügung steht.

Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift möchte hiermit einen weiteren Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten. Die Notfallbetreuung ist unsere „Feuerwehr“ für Sie, wenn die geplante Kinderbetreuung unerwartet ausfällt. Damit solche „Überraschungen“ Ihren Arbeitstag nicht völlig durcheinanderbringen, stehen wir Ihnen ersatzweise mit qualifizierten Betreuungspersonen zur Seite. Für Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter des St. Adolf-Stifts ist dieser Service kostenlos.

Die Kindernotfallbetreuung wird in Kooperation mit Beruf und Familie im Hansebelt gGmbH angeboten und erfolgt vor Ort im Krankenhaus Reinbek, in unserem Kinderbetreuungsraum „Lütte Stifte“.

Ihre Vorteile:

Soforthilfe in Notfällen wie z.B. Ausfall der regulären Betreuung, unvorhersehbare Betreuungsengpässe, „Fieberfreietage“

Verlässliche und flexible Kinderbetreuung für Kinder ab 2 Monaten bis 14 Jahren durch qualifiziertes und geprüftes Personal, auf dem Gelände des Krankenhauses.

Betreuungszeiten von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr (Montag bis Freitag)

KITA Zuschuss

Für die erfolgreiche Balance zwischen Beruf und Familie ist eine gute und zuverlässige Kinderbetreuung entscheidend. Als Arbeitgeber möchten wir hierzu einen Beitrag leisten und uns mit dem sogenannten „Kita-Zuschuss" an den entstehenden Kosten beteiligen.

Kinderferienbetreuung

Wir freuen uns, Sie bei der Planung der durchschnittlich 75 schulfreien Tage im Jahr, gemeinsam mit unserem Partner voiio unterstützen zu können. Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift möchte hiermit einen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten. Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter können Sie Tagesaktivitäten und Ferienlager in den Schulferien schnell und einfach planen. Selbstverständlich alles mit qualitätsgeprüften Anbietern. So können für Kinder zwischen 5 - 13 Jahren unterschiedlichste Angebote zu Bestpreisen über voiio gebucht werden. Dabei können Sie aus einer Vielzahl von Angeboten wählen und so die Schulferien ihrer Kinder mit Spaß und Freude füllen.

Pflegepool

Durch unser Projekt „Pflegepool“ geben wir Mitarbeitern die Chance bei Angewiesenheit auf besondere Uhrzeiten, bestmöglich weiter berufstätig zu sein.

Ein moderner Arbeitsplatz mit iPads für die Visite und elektronischer Patientenakte

Im St. Adolf-Stift sind wir ganz modern unterwegs: Die elektronische Krankenakte ist hier Standard. Visitenwagen mit Laptop werden von Ärzten wie Pflegenden gleichermaßen genutzt und begleiten die Visiten. Das iPad ist ein täglicher Begleiter: Es hilft bei der Akteneinsicht und vereinfacht etwa die Fotodokumentation bei der Wundbehandlung. Wir arbeiten stetig an der Erweiterung der Digitalisierung. Wir entwickeln die digitale Medikationskurve sowie einePDMS (Patientendatenmanagementsystems) in den Bereichen Intensivstation und Anästhesie. Eine Dienstplan-App wird gerade auf zwei Stationen getestet, die die Mitbestimmung der Mitarbeiter erhöht und außerdem den Wunschdienstplan als auch den freigegebenen Plan überall auf der Welt durch Internet zugänglich macht.

Mobilitätskonzept mit HVV-ProfiCard und Dienstrad

Das Krankenhaus Reinbek bietet Ihnen verschiedene HVV PofiTicket- Optionen an – ganz gleich ob Sie 2 Ringe, 3 Ringe oder den Gesamt­bereich benötigen. Wir haben für jeden ein passendes ProfiTicket. Wenn Sie lieber mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen, dann haben wir auch hierfür das passende Angebot. Gemeinsam mit unserem Partner Jobrad, können Sie Ihr Wunsch-Dienstrad ganz einfach leasen. Die monatlichen Beiträge werden direkt vom Gehalt abgezogen, Sie haben also keinerlei Umstände und sparen beim Jobrad auch noch Steuern, da die Leasing-Raten fürs Dienstrad vom Bruttogehalt abgezogen werden.

Gesundheitsförderung im St. Adolf-Stift

Laufen nur zum Bus? Fahrrad geklaut? Massagen nur im Urlaub? Sport nur im Fernsehen? Immer nur gestresst? Wir haben die Lösung! Das Krankenhaus Reinbek bietet Ihnen verschiedenste Angebote zur Gesundheitsförderung.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter liegt uns am Herzen, natürlich auch damit sie solange wie möglich ihren Beruf ausüben können. Darum wurde neben Laufangeboten und Boxen, im Betriebssport eine Kooperation mit Hansefit im St. Adolf-Stift etabliert. Für einen kleinen Monatsbeitrag, können die Mitarbeiter bundesweit in hunderten Fitnessstudios an Geräten trainieren, Sportkurse belegen oder schwimmen gehen. Den Rest übernimmt das Krankenhaus.

Und nicht nur die körperliche Gesundheit eines Menschen ist wichtig, sondern auch die seelische Gesundheit. Wir denken, es sollte genauso selbstver­ständlich sein, sich bei seelischen Problemen bei einem Experten Hilfe zu holen, wie man wegen eines kaputten Knies zum Orthopäden geht. Da diese Experten sehr gefragt sind, möchten wir Ihnen im St. Adolf-Stift einen niederschwelligen Zugang ermöglichen. Hierfür bieten wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Hauses die Möglichkeit einer (kostenlosen) psychologischen Sprechstunde.

Tarifvertrag der Caritas plus St. Adolf-Stift-Zuschlag

Selbstverständlich zahlt das St. Adolf-Stift seine Mitarbeiter nach Tarif. Die meisten Mitarbeiter werden nach AVR der Caritas bezahlt, die Ärzte nach Marburger Bund. Weil das Krankenhaus Reinbek durch das Erzbistum Hamburg offiziell zur Regionalkommission Ost gehört und auf die Belange in Mecklenburg Rücksicht genommen wird, gibt es eigentlich eine zeitliche Lücke im Vergleich zum Bundesdurchschnitt. Seit einigen Jahren wird diese durch einen „St. Adolf-Stift-Tarif“ zwischen Mitarbeitervertretung und Geschäftsführung verkleinert bzw. mittlerweile fast ausgeglichen. Wir zahlen Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie besondere Zulagen bei einem besonderen Jubiläum oder Geburt eines Kindes.

Attraktive Kirchliche Zusatzversorgung (Betriebsrente)

Mit der KZVK zahlt der Arbeitgeber Krankenhaus in eine attraktive Betriebsrente ein. Der Arbeitnehmer muss nichts zahlen, erhält aber später eine gute Zusatz-Rente. Unsere Mitarbeiter freuen sich jedes Jahr, wenn die Berechnung der KZVK per Post kommt, wie gut sie es haben.

Event- und Kulturhighlights zu Sonderkonditionen

Gemeinsam mit unserm Partner – Ticket Sprinter GmbH bieten wir Ihnen exklusive Sonderkonditionen bei Event- und Kulturhighlights. Auf unserer personalisierten Plattform können Sie Tickets für den Kultur-, Event-, Sport- und Freizeitbereich erwerben. Aktuell sind Events wie die EHRLICH BROTHERS, Holi Festival of Colours, Hafenrundfahrten in Hamburg, Fotoshootings und -kurse, Gruseldinner und Escape Rooms dabei.

corporate benefits

Gemeinsam mit unserm Partner – corporate benefits bieten wir Ihnen exklusive Sonderkonditionen bei namhaften Herstellern und Marken. Namhafte Anbieter stellen Ihnen ihre Produkte und Dienstleistungen zu Sonderkonditionen zur Verfügung. Der Vorteil für Sie – Sie erhalten deutliche Nachlässe auf qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen.

Standort

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Sehr klare Führung, alle Funktionsdienste halten zusammen
Bewertung lesen
Alle werden mit einbezogen
Bewertung lesen
Außenwirkung
Bewertung lesen
Das Krankenhaus Reinbek ist ein total attraktiver Arbeitgeber, der sich stets weiterentwickelt und tolle Angebote & Förderungsmaßnahmen für Mitarbeiter bereithält! Das Besondere: Das Krankenhaus kommuniziert den Claim "Bestes Team. Ganz nah!" nicht nur, sondern lebt ihn auch! Einzigartige Teams mit riesigem Gruppenzusammenhalt!
Bewertung lesen
Mitarbeiterorientiert!
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 33 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Parkplätze wären schön.
Bewertung lesen
Parkplätze, aber das Thema wird bearbeitet
Bewertung lesen
Informationsweitergabe.Man weiss derzeit nicht genau woran man jetzt ist.Planung im Haus...
Bewertung lesen
Die Realität
Bewertung lesen
Schneller auf individuelle Bedürfnisse eingehen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 13 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Informationen erst dann öffentlich zu machen wenn auch wirklich fest steht das etwas so wie geplant auch durchgeführt wird.
Bewertung lesen
Ehrlich sein
Bewertung lesen
Gibt nichts
Bewertung lesen
Mehr Hotelservice und Parkplätze fr Patienten und Mitarbeiter
Ich bin ein Freund von Wäscheautomaten.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 25 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gleichberechtigung

4,6

Der am besten bewertete Faktor von Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist Gleichberechtigung mit 4,6 Punkten (basierend auf 5 Bewertungen).


Es gibt immer die eine die meint sie ist die" Beste" Die der Meinung ist einen besseren Status zu haben. Glauben versetzt Berge. Vom Chef her gibt es keine Unterschiede.
Umfangreiche Angebote zur Kinderbetreuung!
5
Bewertung lesen
Eher etwas Rückständih
4
Bewertung lesen
Auf jeden Fall
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gleichberechtigung sagen? 5 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Work-Life-Balance

3,8

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist Work-Life-Balance mit 3,8 Punkten (basierend auf 15 Bewertungen).


Wird sehr hoch angepriesen, Umsetzung auch nicht besser als in anderen Häusern, angesichts der „kleinen“ Größe sogar eher schlechter
1
Bewertung lesen
genehmigte Urlaube werden gestrichen, Überstunden werden als selbstverständlich eingefordert und nicht bezahlt, ständige Erreichbarkeit wird gefordert, Einspringen wird als selbstverständlich vorausgesetzt.
1
Bewertung lesen
Meist zu kurze Übergänge in die nächste Schicht. Auch viele Spät/Früh wechsel
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen? 15 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

4,2

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 4,2 Punkten bewertet (basierend auf 12 Bewertungen).


Wer möchte kann sich weiterbilden
Wie oben beschrieben
1
Bewertung lesen
Es stehen einem viele Wege offen um sich beruflich zu entwickeln.
5
Bewertung lesen
Es wird auf jedem Niveau/ Entwicklungsstand etwas angeboten
5
Bewertung lesen
In Zeiten von Corona relativiert
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 12 Bewertungen lesen

Gehälter

83%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 47 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Krankenschwester/Pflegemitarbeiter6 Gehaltsangaben
Ø38.700 €
Gehälter entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Visionär sein und Mitarbeiter fördern.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege
Unternehmenskultur entdecken

Awards