Navigation überspringen?
  

Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stiftals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Krankenhaus Reinbek St. Adolf-StiftKrankenhaus Reinbek St. Adolf-StiftKrankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift

Bewertungsdurchschnitte

  • 31 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (25)
    80.645161290323%
    Gut (3)
    9.6774193548387%
    Befriedigend (2)
    6.4516129032258%
    Genügend (1)
    3.2258064516129%
    4,21
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,84
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,78

Firmenübersicht

Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift

Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus mit expandierender Entwicklung und überregionalem Einzugsgebiet direkt an der östlichen Stadtgrenze von Hamburg. Es verfügt über 351 Betten in den Fachrichtungen Kardiologie, Gastroenterologie, Hämato-/Onkologie und Palliativmedizin sowie der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, interventionelle Radiologie sowie  Gynäkologie und Geburtshilfe. Jährlich werden über 19.000 stationäre und 25.000 ambulante Fälle behandelt und 9.000 Operationen durchgeführt. Im St. Adolf-Stift arbeiten rund 850 Menschen in den unterschiedlichen Bereichen. Es ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg und einer der größten Ausbildungsbetriebe in Reinbek. Das christliche Menschenbild ist Grundlage und Maßstab unseres Handelns.


Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen
Chris Kochtüten – ab dem 18.03.2019 im Klosterkeller

Lust mal wieder was Leckeres zu kochen, aber keine Zeit alle Zutaten einzuk...

Reinbeker Maßnahmepaket gegen den Fachkräftemangel

Krankenhaus Reinbek baut Pflege-Entwicklungs-Center auf und zieht ein erste...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Mitarbeiter

ca. 800

Unternehmensinfo

Benefits

Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie 

Soweit es in einem 24 Stunden-Betrieb möglich ist, unterstützen wir junge Eltern. Etwa indem wir Rücksicht auf die persönliche und familiäre Situation unserer Mitarbeiter nehmen. Neuerdings gibt es im St. Adolf-Stift eine Kita-Zulage, damit die Mitarbeiter nicht auf den hohen schleswig-holsteinischen Kitagebühren allein sitzen bleiben. Durch unser Projekt „Pflegepool“ geben wir Mitarbeitern die Chance bei Angewiesenheit auf besondere Uhrzeiten, bestmöglich weiter berufstätig zu sein. 

Ein moderner Arbeitsplatz mit iPads für die Visite und elektronischer Patientenakte 

Im St. Adolf-Stift sind wir ganz modern unterwegs: Die elektronische Krankenakte ist hier Standard. Visitenwagen mit Laptop werden von Ärzten wie Pflegenden gleichermaßen genutzt und begleiten die Visiten. Das iPad ist ein täglicher Begleiter: Es hilft bei der Akteneinsicht und vereinfacht etwa die Fotodokumentation bei der Wundbehandlung. Wir arbeiten stetig an der Erweiterung der Digitalisierung. Wir entwickeln die digitale Medikationskurve sowie einePDMS (Patientendatenmanagementsystems) in den Bereichen Intensivstation und Anästhesie. Eine Dienstplan-App wird gerade auf zwei Stationen getestet, die die Mitbestimmung der Mitarbeiter erhöht und außerdem den Wunschdienstplan als auch den freigegebenen Plan überall auf der Welt durch Internet zugänglich macht. 

Mobilitätskonzept mit HVV-ProfiCard und Dienstrad 

Ende 2017 haben Krankenhausleitung und Mitarbeitervertretung eine Dienstvereinbarung zur Förderung der Mobilität unterzeichnet. Über die Personalabteilung des St. Adolf-Stiftes kann eine HVV-Proficard genauso wie ein teures Jobrad (im monatlichen Leasing für 3 Jahre) beantragt werden. Die Kosten für den Öffentlichen Nahverkehr oder ein Dienstrad werden direkt vom Gehalt abgezogen, Sie haben also keinerlei Umstände und sparen beim Jobrad auch noch Steuern, da die Leasing-Raten fürs Dienstrad vom Bruttogehalt abgezogen werden. 

Gesundheitsförderung durch Firmenfitness und Betriebssport 

Die Gesundheitsförderung unserer Mitarbeiter liegt uns am Herzen, natürlich auch damit sie solange wie möglich ihren Beruf ausüben können. Darum wurde neben Laufangeboten im  Betriebssport eine Kooperation mit Hansefit im St. Adolf-Stift etabliert. Für einen kleinen Monatsbeitrag, der vom Gehalt abgezogen wird, können die Mitarbeiter bundesweit in hunderten Fitnessstudios an Geräten trainieren, Sportkurse belegen oder schwimmen gehen. Den Rest übernimmt das Krankenhaus.

Tarifvertrag der Caritas plus St. Adolf-Stift-Zuschlag 

Selbstverständlich zahlt das St. Adolf-Stift seine Mitarbeiter nach Tarif. Die meisten Mitarbeiter werden nach AVR der Caritas bezahlt, die Ärzte nach Marburger Bund. Weil das Krankenhaus Reinbek durch das Erzbistum Hamburg offiziell zur  Regionalkommission Ost gehört und auf die Belange in Mecklenburg Rücksicht genommen wird, gibt es eigentlich eine zeitliche Lücke im Vergleich zum Bundesdurchschnitt. Seit einigen Jahren wird diese durch einen „St. Adolf-Stift-Tarif“ zwischen Mitarbeitervertretung und Geschäftsführung verkleinert bzw. mittlerweile fast ausgeglichen. Wir zahlen Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie besondere Zulagen bei einem besonderen Jubiläum oder Geburt eines Kindes.   

Attraktive Kirchliche Zusatzversorgung (Betriebsrente)

Mit der KZVK zahlt der Arbeitgeber Krankenhaus in eine attraktive Betriebsrente ein. Der Arbeitnehmer muss nichts zahlen, erhält aber später eine gute Zusatz-Rente. Unsere Mitarbeiter freuen sich jedes Jahr, wenn die Berechnung der KZVK per Post kommt, wie gut sie es haben.


Standort

Impressum

KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT GmbH

Geschäftsführer und Kaufmännischer Direktor: Björn Pestinger
Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Stefan Jäckle
Pflegedirektor: Thomas Meyer

Haftungsausschluss

Die Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass die auf dieser Website bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und in jedem Fall aktuell sind. Dies gilt auch für alle Verbindungen ("Links"), auf die diese Website direkt oder indirekt verweist. Die Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich. Die Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Für Bewerber

Was wir bieten

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Ein Haus mit einem besonderen Geist

Das Krankenhaus Reinbek wurde von Ordensschwestern gegründet und bis vor einigen Jahren auch selbst geführt. Dadurch gibt es immer noch eine besondere Unternehmenskultur im Haus. Bei uns geht es freundlich zu. Er herrscht ein besonderer Teamgeist –  egal welchen Beruf jemand hat und wo er herkommt. Wir  gehen respektvoll miteinander um. Dazu gehört auch eine angemessene Kommunikation bei auftretenden Problemen.  Wir verstehen Kritik als Chance, sich zu reflektieren und sich weiterzuentwickeln. Wir fördern diese Dienstgemeinschaft durch kostenlose Mittagessen zu den Patronatsfesten (der Heiligen Elisabeth und dem Heiligen Adolf) und unser Mitarbeiter-Sommerfest, das von der Mitarbeitervertretung alle 2 Jahre organisiert wird und legendär ist.


Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,21 Mitarbeiter
4,84 Bewerber
3,78 Azubis
  • 07.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Freundlicher und wertschätzender Umgang miteinander, auch Berufsgruppenübergreifend.

Vorgesetztenverhalten

Defizite werden erkannt und bearbeitet, so finden aktuell z.B. Führungskräfteseminare statt, um einen einheitlichen Führungsstil m Haus zu verankern.

Kollegenzusammenhalt

Dieser ist grundsätzlich sehr gut. Berufsgruppenübergreifend gibt es dennoch Luft nach oben (wo auch nicht).

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben, Projekte, Weiterentwicklung und Aufbau verschiedener Abteilungen, Mitgestalten, Konzepte erarbeiten, Räume gestalten, etc.

Kommunikation

Auf Unternehmenskommunikation, Transparenz aktueller Themen und Vielfalt der Plattformen, auf denen jeder einzelne Mitarbeiter über die Entwicklungen im Haus informiert wird bzw. sich informieren kann, ist stark gestiegen und hat sehr zugenommen. Die Geschäftsführung und alle anderen Führungskräfte legen viel wert auf das Thema.

Umgang mit älteren Kollegen

Durch betriebliches Gesundheitsmanagement und Wiedereingliederungsmanagement werden gezielt Lösungen gesucht, um ältere Mitarbeiter so lange wie möglich in ihrem Beruf sein zu können.

Karriere / Weiterbildung

Innerbetriebliche Fortbildungen, Fachweiterbildungen, alles ist möglich.
Aktuell arbeitet das St.Adolf-Stift an dem Aufbau eines Personalentwicklungscenters, um hier gezielt einen Schwerpunkt zu setzen.

Gehalt / Sozialleistungen

gerechte Bezahlung nach Tarif, betriebliche Altersvorsorge. betriebliches Gesundheitsmanagement, Zuschüsse z.B. für Hansefit, Jobrad, HVV-Profiticket,...ein Blumenstrauß, aus dem sich jeder heraussuchen kann, was für ihn interessant ist.

Arbeitsbedingungen

An Ausstattung fehl es nicht. Räumlichkeiten sind freundliche gestaltet. Natürlich lässt sich auch hier Lärm und Staub in Umbausituationen nicht gänzlich abstellen, aber das liegt wohl in der Natur der Dinge und dann überwiegt die Vorfreude auf die Fertigstellung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

... Umweltthemen werden ernst genommen und bearbeitet. Das Sozialbewusstsein ist groß, so werden z.B. Flüchtlinge uns ausländische Mitarbeiter sehr eng begleitet.

Work-Life-Balance

Hohes Engagement zahlt sich aus. Im Vergleich zu anderen Krankenhäusern sehr gut.

Image

Patientenbefragungen,...sprechen für sich. Die Ergebnisse werden bearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

  • ...weiter so!

Pro

..ich glaube die oben genannten Punkte sprechen für sich.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
  • Stadt
    Reinbek
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 13.Okt. 2018 (Geändert am 11.März 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Mangelnde Wertschätzung über die teilweise außerordentlichen Leistungen ihrer Mitarbeiter. Der Betrieb wird mit so wenig Personal wie möglich am Laufen gehalten und Mitarbeiter dadurch verheizt. Personalzuwachs ausschließlich in Führungspositionen, von dort scheinen die positiven Bewertungen ausschließlich zu kommen. Den Kontakt zur Basis hat die Führungsetage vollkommen verloren und meint mit schönen und nichtssagenden Worten von der Realität ablenken zu können. In Wahrheit wenig Transparenz und schlechte Kommunikation. Ehrliche Wertschätzung nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich. Viele schauen nur, wie sie selbst am weitesten kommen

Kommunikation

Entscheidungen und Neuerungen werden unzureichend an Mitarbeiter weiter gegeben.

Arbeitsbedingungen

Zu wenig Personal, teilweise schlechte Führungsqualitäten

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr die Mitarbeiter in den Mittelpunkt rücken und Unzufriedenheit ernst nehmen. Mehr Transparenz

Pro

Gute und wertschätzende Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflegekräften

Contra

Viel Klüngelei

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
  • Stadt
    Reinbek
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin oder lieber Kollege, nochmals vielen Dank für Ihr offenes und ehrliches Feedback! Das St. Adolf-Stift wächst seit Jahren und wir benötigen auf den Stationen, aber auch im OP und anderen Funktionen immer mehr Personal. Gleichzeitig ist die Konkurrenz um gut ausgebildetes Pflegepersonal sehr hoch. Unsere vielfältigen Maßnahmen im Umgang mit dem zunehmenden Fachkräftemangel insbesondere im Bereich der Pflege haben wir in einer der letzten Ausgaben unseres Mitarbeitermagazins umfangreich vorgestellt. Mittelfristig wollen wir den Bedarf an Pflegekräften durch eine Aufstockung der Plätze in der Pflegeschule decken. Bereits jetzt werden unsere frisch examinierten Pflegeschüler nach ihrer Ausbildung regelmäßig von uns übernommen. Auch unsere Personalgewinnungsmaßnahmen im Ausland tragen erste Früchte. So sind wir stolz darauf, dass die ersten 6 Pflegekräfte von den Philippinen ihre Berufsanerkennung als Examinierte erhalten haben. Mit dem Pflege-Entwicklungs-Center (PEC) wollen wir die Weiterentwicklung der Führungskultur in unserem Haus unterstützen. Als ersten Baustein bieten wir für unserer Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte in der Pflege entsprechende Seminare an. Durch aktives Führungshandeln und eine gute Mitarbeiterführung werden auch die nachgeordneten Pflegekräfte direkt profitieren. Wir versuchen also bereits jetzt mit unterschiedlichsten Maßnahmen dem zunehmenden Fachkräftemangel erfolgreich entgegenzutreten und werden dies auch weiterhin tun. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch unter folgendem Link https://www.menschlichkeit-verbindet.de/allgemein/reinbeker-massnahmepaket-gegen-den-fachkraeftemangel/. Wir bedauern, dass Sie in diesen Punkten schlechte Erfahrung gemacht haben. Ihre Bewertung ist für uns jedoch sehr wichtig und wir möchten diese gerne als Impuls für mögliche Veränderungen nutzen! Daher laden wir Sie nochmals herzlich ein, mit uns über Ihre Kritikpunkte zu sprechen und würden uns weiterhin freuen, wenn Sie persönlich mit uns in Kontakt treten. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung! Ihr Personalmanagement-Team

Fabian Linke
Leitung Personalmanagement
Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift

  • 01.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Braucht mehr Mitarbeiter, sollte diese wertschätzen.

Pro

Das Essen der Kantine ;-)

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00
  • Firma
    Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
  • Stadt
    Reinbek
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin oder lieber Kollege, vielen Dank für Ihr offenes und ehrliches Feedback. Mit Ihrer Bewertung helfen Sie uns, Stärken und Schwachstellen zu erkennen und aktiv an einer Verbesserung und Weiterentwicklung zu arbeiten. Ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander, eine offene und transparente Unternehmenskultur verbunden mit einer entsprechenden Kommunikation sind wichtige Anliegen für uns. Das Krankenhaus Reinbek hat in den letzten Jahren einen umfangreichen Veränderungs- und Wachstumsprozess durchlaufen und uns ist bewusst, dass einzelne interne Prozesse und Kommunikationswege noch mitwachsen müssen. Wir sind jedoch bemüht alle Kolleginnen und Kollegen bestmöglich mitzunehmen und dies realisieren wir, indem wir „neue“ Kommunikationskanäle und Instrumente wie Mitarbeitergespräche, Führungsfeedbacks und Austrittsinterviews weiter ausbauen. Ihre Bewertung ist für uns sehr wichtig und wir möchten diese gerne als Impuls für mögliche Veränderungen nutzen! Wir laden Sie daher herzlich ein, mit uns über Ihre Kritikpunkte zu sprechen und würden uns freuen, wenn Sie persönlich mit uns in Kontakt treten. So können wir Ihr Feedback noch besser zuordnen und verstehen. Vielen Dank! Herzliche Grüße Ihr Personalmanagement-Team

Fabian Linke
Leitung Personalmanagement
Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift


Bewertungsdurchschnitte

  • 31 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (25)
    80.645161290323%
    Gut (3)
    9.6774193548387%
    Befriedigend (2)
    6.4516129032258%
    Genügend (1)
    3.2258064516129%
    4,21
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,84
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,78

kununu Scores im Vergleich

Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
4,28
37 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,37
120.220 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,37
3.258.000 Bewertungen