Workplace insights that matter.

Login
Landwirtschaftliche Rentenbank Logo

Landwirtschaftliche 
Rentenbank
Bewertungen

21 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 53%
Score-Details

21 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

10 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 9 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Landwirtschaftliche Rentenbank über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Spannende Aufgaben in offener freundlicher Unternehmenskultur

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Freundliche Arbeitsatmosphäre mit offenen Türen.

Image

Die Förderbank geht innovative neue Wege.

Work-Life-Balance

Die Bank achtet sehr auf Einhaltung der Arbeitszeiten.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist jederzeit möglich. Karriere ist ebenfalls möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Bankübliche Gehälter und Sozialleistungen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegiale Zusammenarbeit ist top. Jederzeit offene Türen und Hilfe, wenn man sie braucht.

Vorgesetztenverhalten

Freundlicher, wertschätzender Umgang mit offenem Feedback.

Arbeitsbedingungen

moderne IT Ausstattung, moderne freundliche Büros und eine hervorragende Kantine. Homeoffice wird aktuell sehr unterstützt.

Kommunikation

Offene wertschätzende Kommunikation.

Interessante Aufgaben

Vielfältiges Aufgabenfeld in einem spannenden Umfeld. Die Bank ist auf dem Weg zur Digitalisierung.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Interessante und vielfältige Aufgaben im IT Bereich

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Offene Türen bei Mitarbeitern und Vorgesetzten. Anspruchsvolle Tätigkeit mit teilweise sehr lange Entscheidungsprozesse (Institut öffentlichen Rechts).

Work-Life-Balance

Flexibles Arbeitszeitmodell. Je nach Tätigkeitsbereich sehr viel Verantwortung und durchaus zeitintensive Tätigkeiten.

Kollegenzusammenhalt

Relativ kleines IT Team mit sehr gutem Zusammenhalt auch in Corona-Zeiten (da halt virtuell).

Vorgesetztenverhalten

Offene Türen. Regelmäßiges Feedback.

Kommunikation

Offene und direkte Kommunikation.

Interessante Aufgaben

Die Rentenbank gehört sicherlich nicht zu den "First Movern" in der IT. Ein Programm zur Weiterentwicklung der IT ist aber angestoßen.

Behörde, die mit verordneter Modernisierung der IT völlig überfordert ist

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

autokratischer-hierarchischer Führungsstil, der Mitarbeiter entmündigt und frustriert
fragwürdige Personalmaßnahmen am Rande von Arbeitsrecht - regelmäßige Androhung von Entlassung, Gehalt wird einfach mal ausgesetzt...

Verbesserungsvorschläge

Vorstand und Management austauschen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Rationalisierungsdruck führt zu schlechtem Arbeitsklima und überfordert die Organisation

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt zwischen Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsrechtlich und sozial unverträglicher Umgang mit älteren Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Fairer Umgang auch älteren Arbeitnehmern ggü wäre wichtig


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Eine ganz besondere Bank

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten wurde das Gros der Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Die hierzu notwendige IT-Infrastruktur musste zunächst erst noch "aus dem Hut gezaubert" werden, was sicherlich nicht ganz einfach war. Das alles hat unterm Strich m. E. hervorragend geklappt. Insgesamt verdient der Umgang der Führung mit der Pandemie bzw. den Mitarbeitern ein großes Lob.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Kleinigkeiten, die in Anbetracht der Situation nicht ins Gewicht fallen.

Karriere/Weiterbildung

Überschaubare Aufstiegsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Absolut angemessen (work/life balance)

Vorgesetztenverhalten

Es gibt solche und solche.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer etwas warm (Umbau aber schon geplant).

Kommunikation

Könnte noch besser sein (von oben nach unten).


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schickt uns endlich ins Homeoffice!!

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kantine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die langen Entscheidungsprozesse

Verbesserungsvorschläge

Umdenken in Krisenzeiten. Vertraut euren Mitarbeiten und schickt sie während der Corona-Krise ins Homeoffice.

Arbeitsatmosphäre

Sehr hierarchisch. Aktuell kommt noch das ungute Gefühl dazu, weil die Rentenbank als eine der wenigen Firmen, ihre Mitarbeiter trotz Corona noch ins Büro kommen lässt. Andere Banken haben längst verstanden, dass jetzt schnell gehandelt werden muss. Nur wir hängen mal wieder hinterher.

Karriere/Weiterbildung

Bildungsurlaub ist ein No-Go

Gehalt/Sozialleistungen

Gerade jüngere Mitarbeiter verdienen deutlich unter dem Frankfurter Durchschnitt.

Vorgesetztenverhalten

ausbaufähig

Arbeitsbedingungen

alte Büros ohne Klima, eine Sanierung ist zwar vorgesehen, das kann sich aber über Jahre ziehen


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Frischer Wind durch neuen IT-Vorstand

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette und professionelle Kollegen, sehr interessante Projekte
Chance, eine ganze Bank kennenzulernen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mobiles Arbeiten nicht für alle Mitarbeiter möglich.

Verbesserungsvorschläge

Die Veränderungsgeschwindigkeit in der Rentenbank war bisher nicht sehr hoch, allerdings stelle ich seit einiger Zeit eine wesentliche Veränderung zum Positiven fest. Für meine Rolle ist Homeoffice nicht wirklich gut geeignet, allerdings kann ich mir diese Möglichkeit für Projektmitarbeiter gut vorstellen.

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich besteht ein sehr angenehmes Arbeitsklima zu Mitarbeitern anderer Bereiche, zu den Führungskräften aber vor allem im Projekt-Team.
Man gibt sich in meinem Bereich viel Mühe damit ich mich wohlfühle wie z.B. interessante Projekte, Sonderaufgaben, Weiterbildung, regelmäßiger Informationsaustausch usw.
Wenn ein Projekt gestartet wurde, dann kommt man gut voran. Der Prozess um Projekte zu starten, dauert aufgrund der notwendigen Abstimmungen mit verschiedenen Stakeholdern immer wieder recht lange.
In meinem Umfeld gibt es viele professionelle, super nette und hilfsbereite Kollegen!

Image

Ich habe den Eindruck, dass die Rentenbank wie auch das Geschäftsmodell nicht sehr bekannt ist. Wer eine Bankausbildung genossen hat, kennt die Rentenbank zumindest aus der Berufsschule. Als deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum stellt sie zinsgünstige Kredite für vielfältige agrarbezogene Investitionen einschließlich erneuerbarer Energien bereit. Aus meiner Sicht ist das ein sehr gutes Geschäftsmodell und unterliegt nicht dem ganz großen Druck, den die Geschäftsbanken aktuell zu stemmen haben. Trotzdem hinterlässt die Niedrigzinsphase auch hier ihre Spuren.

Work-Life-Balance

Die Handhabung bzgl. der Auslegung der flexiblen Arbeitszeit kann sich von Bereich zu Bereich unterscheiden. Es hängt viel von der direkten Führungskraft ab. Das kenne ich so aber auch schon von meinem ehemaligen Arbeitgeber. In meinem Fall bin ich sehr zufrieden, nutze aber auch die Möglichkeiten nicht so oft. Meetings finden in der Regel innerhalb der normalen Arbeitszeiten statt.

Karriere/Weiterbildung

Als Projektleiter bin ich verantwortlich für größere und komplexere Projekte. Nach meiner Einschätzung wird es auch weiterhin viele spannende und komplexe Projekte in naher Zukunft geben.
Ich durfte mich regelmäßig mit Bezug auf Themen meines Arbeitsumfelds weiterbilden. Die Weiterbildungsmaßnahmen wurde immer genehmigt, der Prozess der Genehmigung nimmt etwas Zeit in Anspruch.
Es ist wichtig, dass man sich genau überlegt, ob die Rentenbank und evtl. Jobangebote zu einem passen. Die Rentenbank ist nicht so groß, dass man sich wie bei anderen Banken intern schnell und einfach verändern kann. Internationale Projekterfahrungen kann man nur sammeln, wenn man im Projekt mit internationalen Softwareunternehmen (wie z.B. die Fa. Murex) zu tun hat.
Mit dem Mix aus Beförderungen, komplexen Projekten, der Weiterbildung und mehr Verantwortung war ich sehr zufrieden.

Gehalt/Sozialleistungen

Aus meiner Sicht sind die Sozialleistungen noch immer gut. Wie genau die aktuellen Verträge gestaltet sind, kann ich aber nicht beurteilen. Das Gehalt hängt von vielen Kriterien ab und ist aus meiner Sicht immer individuell zu betrachten / zu bewerten. Mein persönlicher Eindruck ist, dass die Rentenbank marktübliche Gehälter für die gesuchte Rolle zahlt. Es gibt aber wohl auch hier Unterschiede je nach Bereich.

Kollegenzusammenhalt

Sehr hilfsbereite Kollegen und eine gute Stimmung. Neue Kollegen werden ohne Vorbehalte aufgenommen. Viele Kollegen teilen Ihr Wissen gerne. Konstruktive Kritik ist die Regel. Mir macht es sehr viel Spaß hier. Es läuft nicht immer reibungslos, allerdings lassen sich Probleme und Konflikte im Team immer wieder lösen. Das Team ist sehr motiviert und lösungsorientiert. Übergreifend gibt es aber auch langwierige Konflikte.
Mein Projekt-Team hat ein sehr hohes commitment zu den laufenden Projekten.

Umgang mit älteren Kollegen

Dazu kann ich keine verlässliche Aussage treffen. Mir sind aber bisher keine schlechten Erfahrungen zugetragen worden.

Vorgesetztenverhalten

In meinem Bereich kompetent und fair. Offene und konstruktive Zusammenarbeit. Meine Führungskraft ist immer ansprechbar und nimmt sich Zeit für Probleme. In wöchentlichen Meetings werden aktuelle Themen besprochen. Sollte es im Projektgeschäft zu Eskalationen kommen, so schafft es meine Führungskraft diese geschickt, sachlich und mit Sozialkompetenz zu lösen. Es gibt eine klare und direkte Kommunikation. In meinem Großprojekt nimmt die IT-Bereichsleitung bis hin zum IT-Vorstand im Jour fixe sehr oft teil. Das bietet die Möglichkeit einer weiteren direkten Kommunikation.
Ich erhalte die Bestätigung, dass ich an wichtigen Themen für die Bank arbeite. Ich erhalte Wertschätzung und Anerkennung.

Arbeitsbedingungen

Die Sanierung des recht alten Gebäudes ist dringend notwendig, soll jetzt aber in Kürze starten.
Mit der mir zur Verfügung gestellten Hardware bin ich zufrieden. Laptop oder Handy habe ich nicht.
Homeoffice ist nach den mir vorliegenden Informationen nur in bestimmten Fällen zeitlich begrenzt möglich (die Richtlinie wird aktuell überarbeitet, Ergebnisse kenne ich noch nicht),
Das Küchenteam schafft es immer wieder, ein super leckeres Mittagessen zu zaubern.

Kommunikation

Offener und konstruktiver Austausch (Ausnahmen gibt es natürlich auch in der Rentenbank). Wertschätzender Umgang. Gefühlt gibt es für alles was man benötigt ein Formular, dafür klappt es aber auch in der Regel recht zügig. Sehr kurze Wege (jeder kennt praktisch jeden). Alle Mitarbeiter sitzen in dem gleichen Gebäude. Das macht die Kommunikation sehr einfach.

Gleichberechtigung

Hier tut sich gerade viel. Die neue Gleichstellungsbeauftragte nimmt die Themen sehr ernst und ihr traue ich wirklich viel zu.

Interessante Aufgaben

Die Bank ist gemessen an der Mitarbeiteranzahl (aktuell ca. 310) recht klein, aufgrund der Bilanzsumme recht groß. Das bietet interessante und komplexe Projekte und eine vielfältige Arbeit als Projektleiter. Verschiedene Projekte bieten eine gute Abwechslung und man lernt immer wieder etwas Neues dazu, auch bereichsübergreifend. Im Vergleich zu sehr großen Unternehmen bekommt man bei der Rentenbank recht schnell einen guten Überblick bzgl. der Aufgaben der verschiedenen Bereiche/Abteilungen. Es liegt maßgeblich an einem selbst, wie man sich positioniert, seinen Arbeitstag gestaltet, sich vernetzt und engagiert.
Hier hat man die Chance, eine komplette Bank kennenzulernen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Guter wertschätzender Arbeitgeber mit eigener erstklassiger Kantine

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umweltengagement, tolle Kantine mit eigenen Mitarbeitern und saisonalen Gerichten

Verbesserungsvorschläge

Home Office Möglichkeiten einrichten, Job Ticket

Work-Life-Balance

Home Office Möglichkeit fehlt noch

Karriere/Weiterbildung

Abteilungsabhängig

Gehalt/Sozialleistungen

Gute Sozialleistungen im Vergleich zu Mitbewerbern

Kollegenzusammenhalt

Selbstverständlich teamabhängig

Arbeitsbedingungen

Derzeit noch keine Klimaanlage, allerdings moderne Schreibtische, PCs und Bildschirme


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Faires Angebot

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Aufgaben zu aktuellen Themen; sehr nette Kollegen; gute Work Life Balance. Manche Sachen Nerven, aber da kann man mit leben. Insgesamt ein faires Angebot, bin sehr zufrieden und würde die Rentenbank weiterempfehlen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal sind die Prozesse im Haus sehr umständlich, Hierarchie wird leider groß geschrieben.

Verbesserungsvorschläge

Schlankere Prozesse wären wirklich sinnvoll.

Private Internetnutzung sollte wieder erlaubt werden.

Arbeitsatmosphäre

Sehr kollegialer und freundlicher Umgang

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen begrenzt da kleines Unternehmen

Gehalt/Sozialleistungen

Hier ist leider Luft nach oben, insbesondere für hochqualifizierte Mitarbeiter.

Kollegenzusammenhalt

Gute Stimmung im Team und sehr hilfsbereite Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Einige Chefs sind sehr von sich eingenommen und agieren auf Gutsherrenart aber das habe ich bisher bei jedem Job erlebt. Meine konkreten Vorgesetzten sind ausgesprochen fair und freundlich.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Der Trend geht bergab

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Entwicklung der letzten 10 Jahre von einer Rentenbank, die sich fast familiär um ihre Mitarbeiter gekümmert hat, hin zu einer Rentenbank, die versucht ihr Mitarbeiter durch absichtliche Verschlechterung zum gehen zu bewegen. Ich finde das sehr schade, den bis vor kurzem war die Rentenbank meiner Meinung nach einer der besten Arbeitgeber im Bankenumfeld.

Verbesserungsvorschläge

Statt immer mehr Kosten bei den Mitarbeitern zu sparen, sollte man dir Energie in die notwendige Modernisierung der Bank stecken (und damit meine ich nicht dass Gebäude)

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind sehr nett

Work-Life-Balance

Keine echte Gleitzeit. Längere Elternzeit wird nicht gerne gesehen

Karriere/Weiterbildung

Keine Spezialistenlaufbahn vorhanden und nur wenige Führungspositionen, die alle langfristig besetzt sind

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt war bisher schon unterdurchschnittlich. Jetzt wurde auch noch die Teilnahme an der Tariferhöhung für AT abgeschafft. Da es sonst kaum Gehaltsentwicklung gibt, sinkt der Reallohn zunehmend. Neue Verträge werden nur noch mit 20 Tagen Urlaub und 10 Tagen freiwillig angeboten. Freiwillige Leistungen werden aber gerade gestrichen (auch rückwirkend)...

Umgang mit älteren Kollegen

Mit einem alten Vertrag hat man hier ausgesorgt

Vorgesetztenverhalten

Sehr abhängig von der Abteilung / vom Bereich

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind alt und mufflig. Im Sommer extrem heiß. Die nötige Sanierung verzögert sich seit Jahren

Kommunikation

Top down findet keine Kommunikation statt

Gleichberechtigung

Vor Jahren wurde beschlossen, mehr Frauen mit Führungsaufgaben zu betrauen. Inzwischen sind es noch weniger als damals...


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN