Workplace insights that matter.

Login
LEGO GmbH Logo

LEGO 
GmbH
Bewertungen

126 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 47%
Score-Details

126 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

35 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 40 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von LEGO GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Guter Arbeitgeber jedoch mit einigen Abstrichen

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei LEGO in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freie Arbeitseinteilung, Bonuszahlungen, Gleitzeit, hochwertige Arbeitsmaterialien wie PC, Bildschirme, etc

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umstrukturiert im Einarbeitungsprozess, das Unternehmen sieht sich oft nicht in der Bringschuld was Informationen zu bestimmten Prozessen betrifft. Der Mitarbeiter muss meist selbst suchen wo er bestimmte Informationen her bekommt.

Verbesserungsvorschläge

Umgang mit Mitarbeitern die das Unternehmen unfreiwillig verlassen müssen, muss sich verbessern.
Veränderungen in der Unternehmensstruktur werden grundsätzlich gefeiert ohne Rücksicht auf die Verluste mancher Arbeitsplätze.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Store Düsseldorf soviel Potenzial verschwendet

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei LEGO GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team war wirklich nett

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Druck für die Zahlen macht vieles kaputt

Verbesserungsvorschläge

Mehr drauf achten wen sie dort in Leitungspositionen einstellen

Arbeitsatmosphäre

Gerade am Anfang war es sehr heiter und fröhlich. Wurde mit der Zeit immer strenger und der Fokus ist nun komplett auf die Zahlen und Verkauf gerichtet.

Image

Ist bunt poliert nicht alles was funkelt ist Gold meine Freunde.

Work-Life-Balance

Ging ich war auf 30 Stunden und hatte nur ein komplettes Wochende im Monat frei. Leider viel 5 Stunden Schichten und dafür teilweise 6 Tage Woche.

Karriere/Weiterbildung

Man kann hier easy Aufsteigen aber das ist eben auch ein Nachteil. Da viele dort auch in den oberen Ebenen keine Ahnung wirklich haben.

Gehalt/Sozialleistungen

Gingen andere zahlen besser andere schlechter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es sind Plastiksteine.

Kollegenzusammenhalt

Der war super! Zumnindestens von den Verkäufern untereinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht zu viel sagen hatten fast nur junge Leute.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nur für den Store in DD sprechen. Die obere Chefetage ist leider nicht qualifiziert und dies merkt man. Man wird angeschrien,es wird mit Kündigung gedroht. Die Leitungen rufen eine am freien Tag an oder fragen ob man nicht doch kommen kann trotz Krankheit. Viel Druck für den Verkauf und ständige Überwachung bei allem was man tut.

Arbeitsbedingungen

Wir hatten Schimmel in unsere Lüftung im Lager, wurde bis jetzt nie behoben. Ansonsten war alles soweit in Ordnung.

Kommunikation

Leider schrecklich, großes Leitungsteam wo niemand wirklich geschult ist. Untereinander keinerlei Absprach der normale Mitarbeiter weiß gar nicht was er tun soll. Da überall andere Absprachen gehaltenw urden.

Gleichberechtigung

Frauen haben hier auch die Möglichkeit aufzusteigen. Muss aber leider anmerken das gerade die Frauen sehr hart vom LT behandelt wurden.

Interessante Aufgaben

Man hat viele Aufgaben jede Stunde eine andere.

Bester Job den ich je hatte!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei LEGO in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er schaut auf alle Mitarbeiter und keiner wird schlechter behandelt. Man ist immer ehrlich und man redet mit einem darüber.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichst

Verbesserungsvorschläge

Auf jeden Fall ein besseres Gehalt. Aber sonst ist alles super.

Arbeitsatmosphäre

Man fühlt sich nicht wie im normalen Einzelhandel. Man hat Spaß bei dem was man macht.

Image

Sehr Familienfreundlich und zuvorkommend für Kunde UND Mitarbeiter!

Work-Life-Balance

Im Einzelhandel ist das immer schwer, da man immer unterschiedliche Arbeitszeiten hat. Aber man schaut immer darauf dass man keine zu vielen Überstunden macht und auch Lösungen zu finden wenn etwas Spontan dazwischen kommt.

Karriere/Weiterbildung

Man kann schon einen guten aufstieg machen. Man wird nie davon zurückgehalten sondern noch gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt könnte wirklich besser sein. Aber die Sozialleistungen die man bekommt sind echt super.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man schaut sehr stark auf die Umwelt. Produkte werden dem auch angepasst. Sozial sind sie auch auf dem höchsten Stand. Man schaut dass es jedem gut geht und schreitet sofort ein wenn was nicht gut sein sollte.

Kollegenzusammenhalt

Man kann mit allen reden und gibt sich gegenseitig Tipps.
Jeder ist für jeden da.

Vorgesetztenverhalten

Man kann mit dem immer reden und er schaut auch auf jeden einzelnen dass es ihm/ihr gut geht

Arbeitsbedingungen

Es werden oft Kontrollen gemacht im Jahr ob der Laden sicher ist für die Mitarbeiter. Im Pausenraum werden uns kostenlos Wasser, Früchte und Snacks gestellt. Genauso wie Arbeitstshirts. Es gibt sogar eine Fitness-Woche.

Gleichberechtigung

Man versucht immer alle gleich gut zu behandeln. Geht auch oft gut.

Interessante Aufgaben

Es ist halt Einzelhandel aber es gibt doch immer mal wieder was interessantes zu machen.


Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Teilen

Vom Familien Unternehmen zum Konzern

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Lego GmbH in Grasbrunn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr freundliche Leute, meist gute Atmosphäre ohne Hinterhältigkeiten. Viel Unterstützung von Kollegen, niemand ist sich zu schade. (Außer die Team leads)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Klima das von Oben herab geführt wird statt miteinander auf gleicher Augenhöhe. (So war es mal früher mit der alten Geschäftsführung und so ist es auch in internationalen Teams außerhalb von LEGO Deutschland)
Offensichtliches Posten-zu-Gestecke durch persönliche Beziehungen. Dadurch sehr begrenze Aufstiegsmöglichkeiten und keine Entwicklungsoptionen in Deutschland.
Altmodischer Führungsstil der nicht zum globalen Rest des Unternehmens passt. Hier merkt man wieder mal wie „konservativ“ die Deutschen sind. Da sollte dringend nachgebessert werden was das Mindset bzgl. Des Vertrauens zu den Mitarbeiter betrifft.

Verbesserungsvorschläge

Behaltet gute fähige Leute indem Ihr diesen Entwicklungsmoglichkeiten basierend auf Ihren Fachgebieten bietet und hört auf Team Leads in Bereiche einzusetzen von denen Sie keine Ahnung haben. Ebenfalls ist es auffällig das persönliche Beziehungen mehr Bedeutung haben als Fähigkeiten. Diese Form der Vetternwirtschaft ist schädlich für das Klima.
Versucht wieder mehr auf internationaler Ebene Cross-funktionale Projekte voranzutreiben um die Mitarbeiter im globalen Unternehmen einzubinden. Das schafft weiter Optionen der Weiterentwicklung und motiviert die Menschen da Sie nur auf internationaler Ebene ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.
In internationalen Teams ist das Arbeiten viel Besser und angenehmer und die Führungskräfte haben wirklich was auf dem Kasten. Vielleicht sollte man sich da mal austauschen und lernen!

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre war mal gut, aber zuletzt wurde sich immer mehr räumlich verkleinert und an den kleinen Aufmerksamkeiten wie Obst Kaffee etc. Extrem gespart.

Work-Life-Balance

Es kommt ganz darauf an welches Team und welchen Leader man hat, aber im allgemeinen ist LEGO sehr gut was die richtige Balance angeht.

Karriere/Weiterbildung

Mittlerweile Katastrophe. Gute Leute werden verbrannt und gehen weil es fast keine Chancen auf Weiterentwicklung gibt die auf Leistung, Können und Einsatz beruhen. Es ist ein einziges Posten „zugestecke“ basierend auf persönlichen Beziehungen . Wer gut mit dem Team lead kann und der Geschäftsführung der kann was erreichen. Nach Wissen und Können wird hier nicht beurteilt.

Gehalt/Sozialleistungen

Auch hier kommt es drauf an. Ich hatte Glueck da ich zu meiner Zeit einen guten Vorgesetzten hatte der Potential erkannt hat und dementsprechend gut gezahlt hat. Ansonsten eher Durchschnitt mittlerweile. Gehalt und Sozialleistungen findet man mittlerweile so auch in anderen Unternehmen in München. Früher waren sie mal besonders.

Kollegenzusammenhalt

Normalerweise gut, es gibt aber immer wieder Personen die mit Ellenbogentaktik und vor allem Postenzuschieberei voran kommen, was natürlich den Zusammenhalt schwächt.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei der Wertschätzung kommt es ganz auf das Team und Vorgesetzten an. Aber an sich ist es gut.

Vorgesetztenverhalten

Ich gebe hier einen Stern, da sich im Laufe der Jahre das Verhalten und Qualität deutlich verschlechtert hat. Insbesondere die neue Geschäftsführung in München hat ein hierarchisches Klima etabliert bei dem von oben herab geführt wird und man nur was erreicht wenn man zu allem Ja sagt und keine Kritik äußert. Ein Vorgesetzter sollte die Mitarbeiter fördern und durch Anreize und Motivation ihre Potentiale entfalten. Das ist leider nicht mehr so, da teilweise Führungskräfte in Positionen sind von denen sie keine Ahnung haben und somit nur auf sich selbst und ihre Vorteile schauen. (Stichwort eCommerce)

Arbeitsbedingungen

Früher top aber es lässt immer mehr nach. Von ex Kollegen habe ich erfahren das die Fläche weiter verkleinert wird bei gleicher Anzahl an Personen... das sagt alles.

Kommunikation

Kommt drauf an. In Deutschland selbst wird alles gut kommuniziert aber auch unterschiedlich offen. Auf globaler und internationaler Ebene ebenso.

Gleichberechtigung

Gibt es nichts zu sagen außer Top.

Interessante Aufgaben

Ich kann München als interessante Arbeitsstelle mit aktuellen Führungskräften nicht empfehlen. Das liegt daran dass die deutsche Niederlassung als Geldquelle dient und somit nur auf maximale Abschöpfung gezielt wird. Das resultiert in monotoner Arbeit. Die interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben finden leider nur noch auf globaler/internationaler Ebene statt, da keine Führungskraft sich auch um solche Themen bemüht. Es geht nur um die Ausführung nicht um das Gestalten.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Die LEGO Gmbh ist ein großartiger Ort, um zu arbeiten, zu wachsen und Spaß zu haben

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Lego GmbH in Grasbrunn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

respektvoll, konstruktiv, lustig und ergebnisorientiert

Work-Life-Balance

Wir haben hier einige Verbesserungsmöglichkeiten und tun alles, um die Angelegenheit anzugehen

Kollegenzusammenhalt

Tolle Leute, sehr integratives Umfeld, ich habe das Gefühl, dass ich mein wahres und volles Selbst zur Arbeit bringen kann

Vorgesetztenverhalten

Das Management ist kompetent, respektvoll, ergebnisorientiert, unterstützend und pragmatisch. Dies ist eines der Dinge, die mir an der LEGO GmbH am besten gefallen

Arbeitsbedingungen

Viele Prozesse und Systeme müssen betrachtet und verbessert werden. Ich finde, das macht Spaß

Kommunikation

direkt, ehrlich und konstruktiv

Interessante Aufgaben

Ich habe für verschiedene LEGO Unternehmen in verschiedenen Ländern gearbeitet und mein Job bei der LEGO GmbH ist einer der interessantesten. Ich arbeite mit großartigen Menschen und Führungskräften an spannenden Projekten und vielen Entwicklungsmöglichkeiten.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Jeden Tag neu lernen

4,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Lego GmbH in Grasbrunn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hohes Maß an Entscheidungsfreiraum und sehr vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

langsame und komplizierte Prozesse

Verbesserungsvorschläge

Fokusbereiche stärker abgrenzen, Ambition vs verfügbaren Resourcen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Großartige Marke, Werte, Ambitionen, Zusammenhalt, Teamgeist, Innovation & die Zielgruppe immer im Fokus

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Lego GmbH in Grasbrunn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fast alles, den Spirit, die Leute, den Job, die Vergütung, dass man alle Ideen realisieren kann, die Marke und Submarken, die Branche, die Ideale und innovative Ausrichtung

Verbesserungsvorschläge

Hierarchien abflachen. Auch Einsteiger sind starke Fachkräfte, die mit mehr Mitspracherecht das Unternehmen weiter voranbringen können.

Arbeitsatmosphäre

Team ist nicht gleich Team und Vorgesetzter nicht gleich Vorgesetzter. Aber insgesamt ist es eine tolle Atmosphäre und die interne Arbeitgeber-Bewertung fällt jedes Jahr spitze aus!

Work-Life-Balance

Jeder gibt jeden Tag mehr als 100%. Aber nicht jeder schafft es da, Work Life Balance gut zu vereinen. Da ist man aber seines eigens Glück und Schmied. Die Möglichkeit ist auf jeden Fall gegeben.

Karriere/Weiterbildung

Weiterentwicklung wird groß geschrieben. Oh man sich im gleichen Bereich oder in einem anderen weiterentwickeln möchte, die Unterstützung wird einem gegeben. Auch Karrieremöglichkeiten gibt es. Allerdings ist die Konkurrenz groß.

Kollegenzusammenhalt

99% aller Kollegen sind tolle Teamkameraden. Die gemeinsamen Ziele werden ernst genommen, eine gute gemeinsame Zeit wird wertgeschätzt. In vielen Teams gibt es außergewöhnlich starken Zusammenhalt, das ist dann aber meist Chef-getrieben.

Vorgesetztenverhalten

Das Unternemen ist leider noch immer sehr hierarchisch aufgebaut. Die Chefs sind idR fachlich kompetent und dadurch noch stark involviert. In Entscheidungen werden Mitarbeiter einbezogen, wenn sie selbst an entsprechender hohe Stelle stehen. Die Ziele sind ambitioniert aber nicht unrealistisch.

Arbeitsbedingungen

Da passt alles. Leider ist auch hier die Aufteilung Einzel- vs. Großraum hierarchisch geteilt.

Kommunikation

Man weiß immer wie es um die Firma gerade steht. Das Management gibt regelmäßige Updates und auch innerhalb der Teams wird sich stets ausgetauscht. Teamübergreifend könnte es noch besser werden. Es liegt allerdings in der Natur der unterschiedlichen Jobs und Aufgaben, dass dies eher schwerer fällt.

Gleichberechtigung

Es wird daran gearbeitet und es wird auch besser. Das Unternehmen ist allerdings überdurchschnittlich jung aufgestellt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind spannend, innovativ und umfangreich. Wer auch mal etwas anderes machen will, der kann sich für teamübergreifende Projekte einteilen lassen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Es ging nicht darum, Legosteine zu spielen

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Lego GmbH in Grasbrunn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Guter Name des Arbeitgebers im Lebenslauf

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ungerechtigkeit, Manager ohne Fachwissen und Führungsqualitäten

Verbesserungsvorschläge

Stellen Manager mit Verstand und Führungsqualitäten ein

Arbeitsatmosphäre

Die Teammitglieder taten so, als hätten sie Spaß, aber hinter dem Lachen steckte viel Unzufriedenheit.

Image

Es war gut, bis man sich anschloss und die Arbeitsumgebung kennenlernte.

Work-Life-Balance

Im Allgemeinen war es ein ausgeglichenes Arbeitsleben, es sei denn, man hatte einen Manager, der keine Fachkenntnisse auf seinem Gebiet hatte, fühlte sich völlig unsicher, als seine Teammitglieder in den Urlaub fuhren, und erlaubte daher nicht, dass zwei Teammitglieder anwesend waren Urlaub zur gleichen Zeit. Dies führte zu internen Auseinandersetzungen darüber, wer dieses Jahr jedes Jahr Weihnachten genießen darf.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gab viele Pflanzen in den Arbeitsbereichen.

Karriere/Weiterbildung

Es gab einen Fonds für die Selbstentwicklung, aber die Schulungen beschränkten sich auf das, was im internen System angeboten wurde.

Kollegenzusammenhalt

Jeder für sich! Wie gesagt, die Leute lachten miteinander, aber wer die süßesten Worte sprach, wurde ohne Grundlage befördert. Die Gründe für Beförderungen wurden entsprechend den Entscheidungen festgelegt. Der Rest des Teams war verblüfft über Fragen, die ihnen ins Gesicht geschrieben waren.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Führungskräfte verfügten weder über Fachkenntnisse noch über Führungsqualitäten. Sie haben nicht verstanden, dass ein Manager lernen muss, ein Führer zu sein. Die Spitze der Spitze stellte Manager auf mittlerer Ebene ein, die gut bluffen konnten. Die Manager auf mittlerer Ebene stellten Teammitglieder ein, die die Arbeit gut machen konnten, damit sie die Credits erhielten. Dies führte zu unangemessenen Entscheidungen und Verhaltensweisen des Managements.

Arbeitsbedingungen

Nettes Büro im Allgemeinen, aber Manager bekamen die besten Fensterplätze, während Teammitglieder in der Nähe von Toilettentüren mit künstlichem Licht saßen. Alle Besprechungsräume hatten kein Fenster, so dass man sich nach ein oder zwei Stunden normalerweise als Mensch von Sauerstoff und Tageslicht verdorben fühlte.

Kommunikation

Die Kommunikation war nicht transparent. Einige Menschen hatten Konflikte und wurden innerhalb eines Tages entlassen, ohne dass es jemand wusste. Wir kamen zur Arbeit, um ein Teammitglied zu finden, das weinte, während es seinen Schreibtisch räumte, und einen Direktor, der innerhalb eines Tages gehen musste, ohne Zeit zu haben, seine Kaktuspflanze am Fenster mitzunehmen. Alles wurde später per E-Mail mitgeteilt, aber es wurde kein Grund angegeben und die Atmosphäre war nicht nur unangenehm, sondern auch beunruhigend. Jeder, der eine Frage stellte, wurde entweder vage oder aggressiv vom Management beantwortet.

Gehalt/Sozialleistungen

Fast unterdurchschnittliches Gehalt, aber mit Bonus und 13-Monats-Gehalt

Gleichberechtigung

Eine gute Idee wurde oft von verschiedenen Mitgliedern innerhalb einer Besprechung umformuliert. Wer es am besten umformulierte, bekam den Kredit. Plötzlich wurde die ursprüngliche Idee zur Idee des besten Konkurrenten. So wurden Menschen erkannt und gefördert. Außerdem wurde jemandem mit einer traurigen familiären Situation genug Gnade zuteil, um innerhalb eines Jahres zweimal befördert zu werden, obwohl seine / ihre Arbeitsqualität für andere Teammitglieder lächerlich war. Dies war kein sozialer Wohltätigkeitsfonds; Dies war ein Arbeitsplatz, aber ein oder zwei Manager vergaßen die Tatsache. Außerdem wurden einheimische Teammitglieder vom Management positiv voreingenommen behandelt. Es war klar wie ein Tag, aber wer konnte eine Entscheidung der Manager aufheben?!

Interessante Aufgaben

Zum Glück hat das manchmal stattgefunden.

Ich war über 30 bei LEGO angestellt

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei LEGO in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

soziales Verhalten gegenüber der Angestellten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Außen Hui, Innen Pfui

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei LEGO in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ständige Kosteinsparungen durch Kürzungen von Stellen die dann durch andere monatelang aufgefangen werden müssen. Work Life Balance ist hier nicht mehr gegeben. Total veraltete Strukturen, das Unternehmen geht in kleinster Weise mit dem Puls der Zeit insbesondere wenn es um flexiblere Arbeitszeiten/Home Office geht. Null Vertrauen in die Mitarbeiter, trotz kontinuierlichem Wachstum.
Das Unternehmen spricht ständig von People Promise, und ist dann eines der ersten das ihre Mitarbeiter mit COVID wieder ins Büro schickt - ein MUSS sogar für Schwangere und Leuten mit Risikofällen zu Hause.

Karriere/Weiterbildung

Mitarbimeoter werden klein gehalten, daher sind alle unzufrieden weil auf viel zu hohem Level angestellt wird. Obwohl die Aufgaben an sich sehr operativ und nicht wirklich anspruchsvoll sind. Hohe Fluktuation dadurch.

Gehalt/Sozialleistungen

Man muss nehmen was man kriegt, verhandeln ist nicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Plastikhersteller

Vorgesetztenverhalten

Unmöglich! Kein Vertrauen in die Mitarbeiter. Offenes Feedback wir verurteilt , obwohl nach außen hin immer gewünscht aber wenn man dann was sagt bringt man es in der Firma nicht mehr weit. Leadership Mitglieder werden komplett ruhig gestellt.

Arbeitsbedingungen

Schlechter Standort ansonsten ok.
Einzelbpros gibt es nur für die Leader alle anderen sitzen im Großraum. Große Lücke dadurch noch mehr zwischen Leadern und Mitarbeitern.

Kommunikation

Kommt ganz auf den Tesmleiter an. Viele haben hier nur ihr eigenes Bestes im Sinn und nicht das Team.

Interessante Aufgaben

Nur noch Exekution. Neue regionale Struktur die nicht funktioniert.


Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN