Workplace insights that matter.

Login
Leifheit AG Logo

Leifheit 
AG
Bewertungen

49 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 47%
Score-Details

49 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

16 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 18 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Leifheit AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Positiver Wandel und Blick nach vorn...

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Push der Marken, gestalterische Freiheiten

Work-Life-Balance

Kann man selber gestalten...


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Silos überall, Kommunikation und Wertschätzung Mangelware. Viele sitzen nur noch die Zeit ab.

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Marke.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Altbacken. Keine Kommunikation. Keine Motivation durch Führungskräfte. Es ändert sich manchmal die Strategie und der Vorstand, aber nichts wirklich.

Verbesserungsvorschläge

Moderne Führung.
Eine moderne Personalabteilung, die wirklich die Kultur ändern möchte und nicht nur die Vergangenheit verwaltet.

Arbeitsatmosphäre

Keine Führung. Eigentlich ist den Vorgesetzten egal was unten passiert. Anerkennung gibt es nicht. Innerhalb der Abteilung gut.

Image

Außen hui, innen Pfui. Die Marke ist noch bekannt.

Work-Life-Balance

Urlaub flexibel, wenn es brennt muss man mal länger bleiben, kann dann aber Überstunden wieder abbauen.

Karriere/Weiterbildung

Um Weiterbildung muss gekämpft werden und wird nicht gerne gesehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Das stimmt immerhin innerhalb der Abteilung.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte kontrollieren die Mitarbeiter und trauen ihnen nichts zu. Es gibt vereinzelt auch innovative Führungskräfte, die aber belächelt werden - natürlich nur hinter ihrem Rücken.

Arbeitsbedingungen

Mitarbeitermotivation ist ein Fremdwort.

Kommunikation

Kommunikation findet zwischen den Abteilungen nicht mehr statt. Niemand weiß mehr, wofür Frau / Mann überhaupt zuständig ist.

Gleichberechtigung

Frauen benötigen ein dickes Fell, werden nicht so ernst genommen wie die männlichen Kollegen. Anzügliche Bemerkungen muss Frau abkönnen

Interessante Aufgaben

Alles von Prozessen vorgegeben. Interessante Aufgaben übernehmen die Vorgesetzten lieber selbst.


Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

STARKE Marke – SCHWACHE Führung!

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

LEIFHEIT ist nach wie vor eine starke Marke!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schade, dass durch den konstanten Wechsel der Führungsebene mittlerweile keiner mehr weiß, wofür das Unternehmen in der Vergangenheit mit seinem Namen gestanden hat und sich keiner mehr mit LEIFHEIT identifiziert.
Die Hoffnung an eine nachhaltige Verbesserung durch ein (schon wieder) neues TOP-Management scheint aufgrund jüngster Veröffentlichungen nicht gegeben.

Verbesserungsvorschläge

Endlich mal den Mut zu einem authentischen, und von ehrlicher sozialer Kompetenz getragenen Führungsstil zu haben!

Arbeitsatmosphäre

Schwierige Arbeitsatmosphäre. Natürlich von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich, jedoch sind die Mitarbeiter größtenteils sehr demotiviert. Probleme und Diskussionen innerhalb von Abteilungen werden meist ignoriert. Führungskräfte haben kaum ein offenes Ohr für Ihre Mitarbeiter und sehen bei grundsätzlichen Team-Problemen innerhalb von Abteilungen keinerlei Handlungsbedarf.

Image

Der Ruf ist weitaus besser als die Realität.

Work-Life-Balance

Von Mitarbeiter zu Mitarbeiter unterschiedlich. Die Einen müssen weit über Ihre 40 Stunden die Woche leisten, um Ihr Arbeitspensum bewerkstelligen zu können. Die Anderen können es sich „leisten“, weit weniger zu arbeiten. Viele Vorgesetzte reagieren darauf leider nicht. Auch die Personalabteilung kommt ihrer Kontrollfunktion hier nicht nach.

Karriere/Weiterbildung

Keine Entwicklungsperspektiven für langjährige Mitarbeiter vorhanden, obwohl freiwerdende Positionen intern oftmals besser besetzt werden könnten.
Das Unternehmen spricht externen Mitarbeitern mehr Können zu als den selbst ausgebildeten Mitarbeitern. Schade!

Gehalt/Sozialleistungen

Leifheit zahlt den Mitarbeitern „im Mittelfeld“ nicht besonders gut. Führungskräfte werden im Vergleich dazu überdimensional entlohnt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ausbaufähig.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen unter sich erhalten größtenteils den Teamgeist aufrecht. Allerdings nur solange sich ein Kollege seinem anderen Kollegen gegenüber nicht benachteiligt fühlt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden akzeptiert und respektiert. Deren Erfahrung ist aber leider nicht mehr gewünscht.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten lässt mehr als zu wünschen übrig. Durch ein alle 3-4 Jahre wechselndes TOP-Management haben sich die darunter liegenden Vorgesetzten verselbstständigt. Wertschätzendes Verhalten gegenüber den Mitarbeitern scheint keine Tugend mehr zu sein.

Arbeitsbedingungen

Mitarbeiter sind zufriedenstellend ausgestattet. Erstrebenswert wäre eine Klimaanlage, auch in den Büros der „einfachen“ Mitarbeiter.

Kommunikation

Kommunikation hat sich zu einem Fremdwort entwickelt. Kollegen innerhalb von Abteilungen informieren sich weder gegenseitig noch informiert der Vorgesetzte seine Mitarbeiter zufriedenstellend. Der Flurfunk ist nach wie vor das beste Kommunikationsmittel, um Informationen zu erhalten.

Gleichberechtigung

Eine Art von Gleichberechtigung ist nicht zu erkennen. Langjährige Mitarbeiter, die verantwortungsvoll und mit viel Fleiß Ihrem Job nachgehen, werden nicht gefördert. Neue oder freie Stellen werden (wenn intern) nicht nach Können vergeben, sondern nach Sympathie & BMI.
Mitarbeitergespräche werden zwar von den Vorgesetzten geführt (gewünschte Pflichtveranstaltung), haben aber im Nachgang selten positive Auswirkungen.
Wer wirklich beruflich / finanziell weiter will muss das Unternehmen verlassen - überproportionale Fluktuation. Personalabteilung und Betriebsrat versagen hier gänzlich!

Interessante Aufgaben

Eine sehr hohe Arbeitsbelastung auf den Arbeitsplätzen der langjährigen Mitarbeiter. Alte Mitarbeiter werden immer mehr gefordert da oftmals die neuen Mitarbeiter für Ihre Arbeitsplätze ungeeignet sind.

Es besteht Luft nach oben

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt im Team

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Konsequenz im Handeln, Abhängigkeit vom Kapitalmarkt

Arbeitsatmosphäre

Schwierig pauschal zu beantworten, ist von Büro zu Büro und Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. Im eigenen Bereich ist das Klima sehr gut. Ich komme gerne zur Arbeit! Insbesondere über Abteilungsgrenzen hinweg gibt es schon "intensive Diskussionen", dass gehört aber schlicht dazu. Mir ist noch kein Thema begegnet das letztlich im Team oder spätestens unter vier Augen nicht gelöst werden konnte.

Image

Leifheit hat im lokalen Umfeld einen hervorragenden Ruf.

Work-Life-Balance

Die Arbeitsbelastung ist hoch. Es gibt sehr viele Initiativen und Projekte die im Blick behalten und bearbeitet werden müssen. Ich arbeite in der Regel immer mehr als 40h/Woche. Urlaub kann, wenn vorausschauend geplant, in der Regel immer konsumiert werden. Es gibt hierüber kaum/nie Diskussionen im Team. Seine Balance zu finden liegt in der Verantwortung des Einzelnen.

Karriere/Weiterbildung

Wer wirklich will, der kriegt irgendwann auch seine Chance. Leider ist Leifheit aufgrund seiner Größe an interessanten Stellen limitiert, so dass relativ wenig Stellen mit echter Entwicklungsperspektive zu besetzen sind. Es könnte ein größeres Angebot zur Mitarbeiterförderung geben.

Gehalt/Sozialleistungen

Andere Unternehmen im Umkreis von 100km zahlen auf gleicher Position zum Teil ein höheres Gehalt bzw. stellen attraktivere Packages in Aussicht. Leifheit zahlt nicht außerordentlich gut, aber sicherlich auch keine vergleichsweise niedrigen Gehälter. Es gibt VL.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leifheit könnte und sollte hier mehr tuen.

Kollegenzusammenhalt

Starker Zusammenhalt zwischen den Kollegen und innerhalb der Abteilung.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden auch ältere Menschen eingestellt. Abteilungsintern werden die Veteranen absolut respektiert. Sie dienen insbesondere den jüngeren Mitarbeitern als Mentoren. Es gibt sicherlich Ausnahmen, aber im Großen und Ganzen funktioniert das bei Leifheit sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Neues Management. Es wird neue Schwerpunkte und Ziele geben, Mitarbeiter werden mehr und mehr empowert, Entscheidungsprozesse werden über "agiles" Arbeiten gerade neu definiert. Jedoch befindet sich das Unternehmen noch ganz am Anfang des Weges! Eine abschließende Bewertung ist heute noch nicht möglich - daher neutral drei Sterne.

Arbeitsbedingungen

Hardware ist sehr gut. Software ausbaufähig und nicht immer auf dem neuesten Stand. Mitarbeiter werden entsprechend der Anforderungen ausgestattet um ihre Arbeit bestmöglich erledigen zu können. Im Sommer ist es sehr heiß. Büros sind nicht mit Klimaanlagen ausgestattet.

Kommunikation

Es gibt sehr direktes Feedback vom Vorgesetzten in meiner Abteilung. Die Art und Weise ist sicherlich nicht immer angemessen. Mitarbeiter brauchen ein "dickes Fell". Letztlich steht aber in der Regel die Sache und nicht der Mitarbeiter im Zentrum der Diskussion. Die Ziele sind ambitioniert, die Potentiale aber auch riesig! Die Informationsversorgung könnte insbesondere zwischen den verschiedenen Fachabteilungen besser sein.

Gleichberechtigung

Es gibt immer mal wieder Unmut, warum und wie Stellen besetzt werden oder worden sind. Leifheit bietet seit ein paar Jahren ein duales Studium an, Mitarbeiter werden bei Fortbildungsmaßnahmen im Regelfall unterstützt. Das Mitarbeiter bewusst behindert werden ist mir nicht bekannt. Es gibt regelmäßige Feedbackgespräche mit den Vorgesetzten in denen Wünsche spätestens geäußert werden können, man aber auch seine eigenen "Wachstumsbereiche" erfährt... Letztlich ist man aber seines eigenen Glückes Schmied. Wer wirklich will, der kriegt auch eine Chance.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist hoch. Es ist quasi unmöglich alles abzuarbeiten. Man muss in der Lage sein Prioritäten zu setzen und/oder die Offenheit besitzen diese mit dem jeweiligen Vorgesetzten zu definieren. Wer gerne gefordert wird, es nicht mag ständig dasselbe zutun, Lob und Kritik gleichermaßen verträgt, der ist hier gut aufgehoben. Letztlich aber auch von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich.

Katastrophaler Zustand. Aktuelles Fall:

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts mehr.
Das Ganze werde ich in diesem Jahr noch öffentlich mitteilen, so bald ich gewechselt bin.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die oben erwähnten Punkte.

Verbesserungsvorschläge

Anfangen Aufzuräumen!
Gute Leute behalten, einstellen.
Führungskräfte, die es nicht auf Ihre eigenen persönlichen Interessen abgesehen haben, einstellen.
Bei den Praktikanten geht es doch schon los. Es kann doch nicht sein, dass während der Arbeit der Praktikant sich an den Frauen bedient.

Die männlichen Mitarbeiter sind dort eine Katastrophe! Wenige Weibliche, die diese Spielchen mitspielen natürlich auch.
Der neue Vorstand scheint nett zu sein, ob das so bleibt ist die Frage. Mit Vorständen hat es die Leifheit AG nicht leicht gehabt.

Und schaut euch mal an, wer dort wirklich etwas leistet. Die Hälfte des Unternehmens trinkt Kaffee und plaudert in anderen Büros über die Themen, welche ich hier beschrieben habe! Man könnte so einiges an Personalkosten sparen, wenn man mal anfängt aufzuräumen.

Arbeitsatmosphäre

Man kriegt mit, wie eine Führungskraft sich an die jüngere Arbeitskollegin rangemacht und Sie tatsächlich auch rum bekommen hat, oder eben andersrum.
Wohl gemerkt, bekommt auch die Dame im Nachhinein einen besseren Job.
Das ist wahr, keine Rufschädigung. Was eine Mitarbeiterin hier geleistet hat, ist eine reine Katastrophe, welche wohl geduldet wird.

Image

OK

Work-Life-Balance

Es gibt Gleitzeit. Für Mütter und Väter oft schwierig einzuhalten, dafür gibts aber in manchen Abteilungen Verständnis für.

Karriere/Weiterbildung

Wie erwähnt, wenn du weiblich bist, hast du es schon viel einfacher als sonst.
Auch ich wurde mehrmals von männlichen Mitarbeiter angemacht.
Es reicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist relativ niedrig.
Ich bin bereits seit mehreren Jahren diesem Unternehmen und trotz sämtlichen Gehaltserhöhungen, bin ich noch weit unter dem Durchschnitt.
Mein bester Freund, mit gleicher mehrjähriger Berufserfahrung (ca. 9 Jahre), erhält in einem kleineren Betrieb rund 30% mehr als ich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eher ein Fremdwort.

Kollegenzusammenhalt

Führungskräfte bemessen sich mit der Budgetverantwortung, Ihrer eigenen Wichtigkeit und konkurrieren sich gegeneinander, statt miteinander.
Die Mitarbeiter unter sich, ohne Führungsverantwortung, die halten zusammen. Es gibt ein paar schwarze Schaafe, die sind aber bekannt.

Umgang mit älteren Kollegen

Diese werden rausgeekelt.
Sämtliche Versuche diese zu kündigen scheiterten glücklicherweise.
Armselig.

Vorgesetztenverhalten

Wie oben erwähnt, ein paar der Vorgesetzten lassen sich gerne mal auf die jüngeren Mitarbeiterinnen ein.
So klappt es z. B., dass Mitarbeiter mit wenig Hirn auf Stellen kommen, wo viel Hirn verlangt wird. Das Ganze wird auch so akzeptiert.
Angeblich wären manche Vorgesetzte etwas rechts.
Die Personalabteilung ist schlimm, die kleinste Bürotante fühlt sich wie eine ganz große.

Alles andere als seriös mittlerweile. Es gibt auch viele Probleme mit den Auszubildenden, es wird wohl zu viel abverlangt und Druck ausgeübt.

Arbeitsbedingungen

Firmenhandy, Laptop etc. vorhanden.
Hier muss ich sagen, das ist in Ordnung so.

Kommunikation

Die Führungskräfte sind abgehoben. Die Personalabteilung unfreundlich. Die Mitarbeiter unzufrieden.

Gleichberechtigung

Ein paar viele hier sind etwas rechts eingestellt. Man zeigt es nicht öffentlich, aber untereinander ist dies bekannt.

Was passiert mit den lieben Arbeitskolleginnen, die jahrelang mit Fleiß Ihrer Arbeit nachgehen?
Nichts, jahrelang auf dem gleichen Stand.
Weil die eine Kollegin, die sich gerne mit mehreren Vorgesetzten und Führungskräften privat trifft, viel interessanter zu sein scheint.
Dies ist auch bekannt. Die junge Kollegin hat durch diese Aktionen eine deutlich höhere Position erhalten. In der Birne ist nicht viel, die Voraussetzungen sind sowieso nicht vorhanden.
Hier hat das Unternehmen komplett versagt.

Interessante Aufgaben

Eher weniger. Aussicht auf mehr Geld und mehr Aufgaben gibt es keine.
Mach das was dir vorgegeben wird und oft auch mehr als das aber geh bloß dem Vorgesetzten nicht auf die Nerven.

Könnte besser sein...

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Mitarbeitergespräche führen, wenn die Leistungen nicht den Anforderungen entsprechen.

Vorgesetztenverhalten

Normalerweise wäre zwischendurch ein einfaches Feedbackgespräch angebracht, damit man die Chance hat sich zu verbessern und an sich selber arbeiten zu können. Denn: Motivation kann Wunder bewirken! Hier allerdings Fehlanzeige. Stattdessen wird einem nett ins Gesicht gelächelt und am Ende läuft man ins offene Messer. Absolut Unprofessionell.

Interessante Aufgaben

Ab und zu interessante Aufgaben dabei. Zwischendurch öfter mal Botengänge, Sachen aus dem Lager holen etc. Typische „Praktikantentätigkeiten“ die sonst selber keiner machen möchte. Wer damit leben kann, ist hier gut aufgehoben.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Leifheit schafft sich leider langsam ab!

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Früher wäre die Frage einfach zu beantworten gewesen, aber ich denke immernoch die Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Strategie, die keine ist. Die Chefs, die eigentlich lieber unter ihres Gleichen wären, wie bei Ihren Mitarbeitern. Die verlorene Identität eines ehemals renormierten Mittelständlers.

Verbesserungsvorschläge

Um es mit einem Filmtitel auszudrücken: Zurück in die Zukunft! Macht aus der Firma endlich wieder eine Familie und keinen Pseudokonzern.

Arbeitsatmosphäre

Immer mehr Kündigungen. Es ist einfach tief der Wurm drin und es kehrt so recht keine Ruhe ein. Die Unternehmensleitung tut ihr Übriges.

Image

Die Eigenwahrnehmung passt oft nicht mehr zur Branche. Das Unternehmen wird extern mit großem Fragezeichen gesehen. Der letzte Vorstand hat dabei viel Vertrauen zerstört.

Work-Life-Balance

Fällt oft nur bei resultierenden Gehaltswünschen irgend wem überhaupt auf.

Karriere/Weiterbildung

Mit viel, viel Eigeninitiative, Mehrarbeit, Glück und Beziehungen eventuell möglich.. aber keines Falls die Regel.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist für Interne nur unterdurchschnittlich. Externe Fremdenlegionäre werden immer gerne bevorzugt und sind nach kurzer Zeit dann wieder weg.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vieles wirkt wie Alibihandlungen. Umwelt ist wohl der Wald um die Firma herum. Für die obere Etage sind die Menschen dabei egal in welchem Land nur ein Kostenblock.

Kollegenzusammenhalt

Schwinded, immer mehr Egoismen. Jeder merkt die schlechte Stimmung bei sich selbst und reagiert. Den Kollegen kann man es nicht übel nehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Bekommt man nicht mit.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt stark auf den jeweiligen Vorgesetzten an.

Arbeitsbedingungen

Ein Punkt wo es mal weniger zu meckern gibt. Klima gibt es aber nur für den Vorstand. der Rest vom Schützenfest macht im Sommer halt einen dampfenden Aufguss.

Kommunikation

Nur unter direkten Kollegen gut. Ansonsten gibt es in den gehobenen Stellungen Clubcharakter für den Info Austausch.

Gleichberechtigung

Nur auf dem Insel-Papier der Personalabteilung mit Sicherheit.

Interessante Aufgaben

Auch Feuer löschen kann manchmal Spaß bereiten.

Toller Arbeitgeber mit Möglichkeit zur Mitgestaltung! Sehr zu empfehlen!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, enger Zusammenhalt und schöne Atmosphäre, sehr faires Gehalt, große Gestaltungsmöglichkeiten - ich komme einfach gerne zur Arbeit!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es schade, dass manche Mitarbeiter so destruktiv sind und sich lieber beschweren (wie man auch auf dieser Plattform sehen kann), als sich einzubringen und gemeinsam etwas zu bewegen. Aber solche Personen hat man ja leider in jedem Unternehmen...

Verbesserungsvorschläge

Gestaltungsfreiräume dürften gerne auch in anderen Bereichen noch weiter ausgebaut werden, bisher ist es sicher nicht überall möglich. Zudem wäre es schön, auch weitere Sportangebote (z.B. Fitnessstudio-Zuschuss) anzubieten.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr familiär und es wird eine Kultur der offenen Türen gepflegt - wenn man eine Frage hat, geht man gerne einfach mal bei den Kollegen oder den Führungskräften persönlich vorbei. Der Umgang unter Kollegen und Vorgesetzten ist in der Regel sehr entspannt und das Verhältnis sehr eng und wertschätzend - natürlich hat man immer mal einen Kollegen dabei, der einen schlechten Tag hat oder mit irgendetwas unzufrieden ist. Ich komme auf jeden Fall jeden morgen gerne zur Arbeit und fahre auch mit einem guten Gefühl nachhause! Mehr kann ich mir nicht wünschen! :)

Image

Das Image ist in der Regel gut, insbesondere in der Region ist Leifheit als guter Arbeitgeber bekannt. Ich denke, das Unternehmen gibt es nicht umsonst schon so lange... Aber auch über die Region hinaus ist das Unternehmen - und insbesondere natürlich auch die Marken - bekannt und beliebt. Ich bin immer stolz, für Leifheit zu arbeiten - die Produkte kennt man eben! :) Leider hat das Image in den letzten Jahren etwas gelitten, trotzdem ein super Arbeitgeber, wie ich finde.

Work-Life-Balance

Durch ein Gleitzeitsystem ist man sehr flexibel in seiner Arbeitszeit und kann mit seinen Stunden immer etwas "spielen". Insbesondere für Wochenendpendler ist dies super, weil die Kernarbeitszeit freitags nur bis 12 Uhr ist und man - auch wenn man gerne über das Wochenende mal wegfährt - schon früh los kann. Auch im Sommer ist es toll, dass man die Möglichkeit bekommt, bereits früh mit der Arbeit zu beginnen und den Nachmittag/ Abend dann noch nutzen kann.
Es besteht auch die Möglichkeit zu gelegentlichem Homeoffice, was insbesondere gut ist, wenn man einen weiteren Fahrtweg hat...

Karriere/Weiterbildung

Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten und auch individuell auf die Bedürfnisse zugeschnitten - hängt sicher auch immer etwas von der Abteilung und den Vorgesetzten ab. Entwicklungsmöglichkeiten hängen immer von den Bereichen ab, in kleineren Bereichen sind die Aufstiegschancen aufgrund der Abteilungsgröße sicher begrenzt, in anderen Bereichen dafür umso größer. Es gibt viele Mitarbeiter, die schon sehr lange im Unternehmen sind und auch Karriere gemacht haben.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich finde das Gehalt ist für die Region auf jeden Fall sehr gut, ich denke häufig sogar überdurchschnittlich. Es gibt Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Leider gibt es keine Betriebsrente mehr...

Kollegenzusammenhalt

Sehr enger Teamzusammenhalt! Durch bereichsübergreifende Projekte wird immer auch versucht, den Zusammenhalt über die eigene Abteilung hinaus noch mehr zu stärken. Das gelingt schon gut, darf aber gerne auch noch weiter ausgebaut werden! Dadurch, dass am Standort eigentlich jeder jeden kennt, trägt dies aber auch schon sehr viel zum "großen Ganzen" bei.

Umgang mit älteren Kollegen

Habe ich bisher immer als sehr positiv erlebt. Sowohl was ältere Mitarbeiter betrifft, die schon lange im Unternehmen sind, aber auch was Neueinstellungen betrifft - es werden auch ältere Personen mit viel Erfahrung eingestellt, hatten wir schon öfter..

Vorgesetztenverhalten

Sicherlich hängt das immer von den einzelnen Abteilungen/Vorgesetzten ab, daher ist es immer schwierig solche Fragen pauschal zu beantworten. Ich kann auf jeden Fall nur positives berichten und hatte immer Glück, ich erlebe die Vorgesetzten sehr eng bei den Mitarbeitern und das Verhältnis als sehr positiv. Ich persönlich bin sehr zufrieden, man wird "gesehen", bekommt viele Handlungsspielräume und Möglichkeiten, seine Ideen einzubringen und wird gefördert, wo es möglich ist.

Arbeitsbedingungen

Große helle Büros, nettes Arbeitsklima, gerne darf das Sportangebot noch ein wenig ausgebaut werden (bisher gibt es Massage und einige Sportveranstaltungen, gerne dürfte das noch ergänzt werden)

Kommunikation

Über Aushänge, das Intranet und Belegschaftsversammlungen wird alles Wichtige regelmäßig öffentlich kommuniziert, natürlich aber auch direkt über die Vorgesetzten in den Abteilungen. Wie in jedem Unternehmen könnte es sicher immer noch etwas mehr und etwas besser sein, aber es wird sich wirklich bemüht! Bei Rückfragen stehen Führungskräfte immer zur Verfügung. Einen Flurfunk gibt es sicher auch, aber das ist eben normal, wenn viele Menschen aufeinander treffen....

Gleichberechtigung

Es wird auf jeden Fall geschaut, dass alle Mitarbeiter gleich behandelt werden. Natürlich ist das in einem so großen Unternehmen sicher nie zu 100% möglich....

Interessante Aufgaben

Große Gestaltungsfreiräume und viele Möglichkeiten, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Abteilung seine Ideen einzubringen. Dadurch sehr abwechslungsreich - natürlich nur für die, die es wollen. Wer sich nicht bewegen oder einbringen will, den kann man eben nicht zwingen


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

nach Jahren wurde es nur noch eine Zumutung

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

dass dieser bis heute überlebt hat, finde ich gut

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

fast alles
wie gesagt, am Anfang meiner Zeit war es noch super aber über die Jahre echt schlimm geworden

Verbesserungsvorschläge

ich weiß nicht wo ich anfangen soll

Arbeitsatmosphäre

In der damaligen Zeit war es noch top
Früher hat es noch Spaß gemacht. Bevor ich ging war es mir nur noch eine Zumutung.
Wenn man sich die Mitarbeiter anschaut während der Arbeit, wird es einem auch mal klar. Selten lächelt einer, wenn dieser keine Führungsposition ist.
Die Buchhaltung soll wohl besonders schlimm sein, obacht.

Image

über die Jahre sehr schlecht geworden
auf Messen hat man auch bemerkt, dass die Leifheit AG sich mit manchen Aktionen ins Bein geschossen hat, daher wird auch viel gelacht

Work-Life-Balance

wie fast in jedem normalen Betrieb

Karriere/Weiterbildung

fast unmöglich, außer man ist gut mit den Vorgesetzten oder Personalabteilung
wie oben schon erwähnt, passt du nicht? biste raus
von der Personalabteilung wird man eher als Objekt angesehen
Weiterbildungen unerwünscht aufgrund von Gehaltserhöhungen (höherwertige Tätigkeiten werden trotzdem aufgezwungen, ohne Lohnausgleich)

Gehalt/Sozialleistungen

im Vergleich sehr niedrig

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nur wenn's in die regionale Zeitung kommt

Kollegenzusammenhalt

wie die vorige Frage, in der Abteilung OK wobei es immer einen gibt, der mit nichts zufrieden ist und immer etwas auszusetzen hat.
Mit anderen Kollegen steht man so gut wie nie in Kontakt.

Umgang mit älteren Kollegen

da hört man einiges von ältere Mitarbeiter werden kaum gewünscht bzw. raus geekelt.
Wie dort von der neuen Personalabteilung, von den jungen Neulingen, mit Menschen umgegangen wird ist rotzfrech

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal... hier gibt es fast alles:
- Demütigung
- "wenn es dir nicht passt, mach dich doch ab"
- Unfreundlichkeit

Arbeitsbedingungen

Technik ist in Ordnung

Kommunikation

In der Abteilung in Ordnung. Außerhalb eher weniger. Da merkt man auch wieder das wenige der Normalverdiener gerne dort sitzt.

Gleichberechtigung

Im Verwaltungsgebäude gibt es keine Gleichberechtigung.
Hier kommt weder Mann noch Frau weiter.

Interessante Aufgaben

Nichts interessantes, daher auch gekündigt

Der Fisch fing am Kopf an zu stinken

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leifheit AG in Nassau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Darüber muss ich nochmal nachdenken

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider mittlerweile nach so vielen Jahren fast alles.

Verbesserungsvorschläge

Personen an die Spitze die ein wirkliches Interesse am Unternehmen haben und das Einmaleins der Führung beherrschen.

Arbeitsatmosphäre

Kein Spaß, keine Wertschätzung,keine Motovation, vorgelebt vom arroganten Vorstand zieht sich das durch die komplette Organisation.

Image

Draußen bei Lieferanten, Kunden, Kapitalmarkt und Personalberatern stürzt das Image genauso schnell ab wie die Aktie.

Work-Life-Balance

Wenn die Arbeit Spaß machen würde und man wertgeschätzt würde kein Problem. So wird jede Stunde zur Qual.

Karriere/Weiterbildung

Die Frage ist wer weiter kommt und warum. Das ist nicht immer nachvollziehbar und abhängig von der Sympathie des Vorstands oder einzelnen Ressortleitern. Man ist nicht in der Lage die wirklichen Leistungsträger zu erkennen.

Kollegenzusammenhalt

Teilweise gut, aber sehr oft auch Neid, Intrige und erstaunlich viel Egoismus. In einigen Abteilungen sehr extrem. In anderen gehts dann wieder besser.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt den einen oder anderen der noch versucht mit guter Führung und Motivation gegenzulenken.

Arbeitsbedingungen

Man hat alles was man braucht.

Kommunikation

Flurfunk funktioniert immer noch prima. Sonst eher ruhig.

Interessante Aufgaben

Ja schon, leider erkennt man den Zusammenhang mit dem großen Bild nicht. Erklärt einem ja auch keiner. Ich glaube weil es keiner versteht.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN