LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG

33 von 435 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 43%
Score-Details

33 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 16 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Katastrophe, Arbeitgeber macht mit einem was er will...

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leonhard Weiss in Göppingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Diverse sonderzahlungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Desweiteren nur auf Montage schicken wenn gewünscht. Man wird in einen anderen Bereich versetzt obwohl man gut und gerne in seinem Bereich ist, aus welchem Grund?

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Arbeiter eingehen und mit ihnen reden. Desweiteren nur auf Montage schicken wenn gewünscht. Man wird in einen anderen Bereich versetzt obwohl man gut und gerne in seinem Bereich ist, aus welchem Grund?


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KGHR Business Partner

Sehr geehrte Kollegin bzw. sehr geehrter Kollege,

zunächst vielen Dank für Ihr Feedback.

Uns liegt am Herzen, dass Sie sich – ebenso wie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei LEONHARD WEISS – wohlfühlen und optimale Arbeitsbedingungen vorfinden.
Wenn Sie mit Ihrer beruflichen Entwicklung nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte das offene Gespräch mit dem für Sie zuständigen HR Business-Partner oder dem Betriebsrat. Dort können Sie detailliert auf die hier aufgeführten Punkte eingehen.


Mit freundlichen Grüßen
LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG
Personalmanagement

Ruf ist besser als die Realität

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei LEONHARD WEISS in Satteldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Image ist gut

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Parkplatzsituation

Verbesserungsvorschläge

Homeoffice
Mitarbeiterpotenzial erkennen und entwickeln
Einheitliche Grund-Gehaltsstufen bei gleicher Arbeit
einheitliche Überstunden-Regelung, an die sich alle halten

Image

Image ist sehr gut, stimmt jedoch leider in vielen Bereichen nicht mit der Realität überein

Work-Life-Balance

40 h und Vertrauensarbeitszeit ist in vielen Bereichen aufgrund des Arbeitsumfangs nicht möglich. Überstunden können nicht abgebaut werden

Karriere/Weiterbildung

theoretisch viele Möglichkeiten
abhängig vom Vorgesetzten
Personalentwicklungsabteilung unterstützt Mitarbeiter jedoch nicht (freiwillig)
als Mitarbeiter hat man das Gefühl, dass es ist nicht gewünscht ist, Abteilungen /Bereiche intern zu wechseln

Gehalt/Sozialleistungen

Im administrativen Bereich ist es verglichen mit anderen Firmen - vor allem Industrieunternehmen- nicht konkurrenzfähig, vor allem wenn man die unbezahlte Mehrarbeit betrachtet

Kollegenzusammenhalt

in vielen Abteilungen gut bis sehr gut, zwischen den Abteilungen herrscht Konkurrenzdenken

Arbeitsbedingungen

Moderne Technik
Tendenz zu Großraumbüros - Lärmbelastung steigt

Kommunikation

wird immer schlechter, Infos werden nicht weitergegeben,
Viele haben das Motto "Wissen ist Macht"


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KGHR Business Partner

Sehr geehrte Kollegin bzw. sehr geehrter Kollege,

vielen Dank erstmal für das ausführliche und nun noch einmal aktualisierte Feedback. Es zeigt, dass Sie sich viele Gedanken zu Ihrer Arbeitssituation gemacht haben und bei vielen Punkten noch Verbesserungspotenzial sehen.

Uns liegt am Herzen, dass Sie sich – ebenso wie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei LEONHARD WEISS – wohlfühlen und optimale Arbeitsbedingungen vorfinden. Dazu bieten wir viele Möglichkeiten – wie die von Ihnen angesprochene Vertrauensarbeitszeit, Weiterbildungen über unsere interne LW-Akademie, moderne Büros mit entsprechender Ausstattung und vieles mehr, das im vergangenen Jahr in unserem Attraktivitätspaket für Mitarbeiter festgehalten wurde. Wir investieren viele Ressourcen, um das Arbeitsumfeld in unserem Unternehmen bestmöglich zu gestalten. Allerdings sind wir auch auf Feedback angewiesen, um zu sehen, wo wir nachsteuern müssen.

Deshalb bitten wir Sie nochmals, das offene Gespräch mit dem Betriebsrat oder dem für Sie zuständigen HR Business-Partner zu führen. Dort können Sie detailliert auf die hier aufgeführten Punkte eingehen.

Mit freundlichen Grüßen
LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG
Personalmanagement

Bin seit vier jahren bei LW,könnte kotzen!!!!

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leonhard Weiss GmbH & Co. KG in Stuttgart - Möhringen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das sich der Konzern um die Mitarbeiter kümmert,es aber bei manchen Niederlassungen nicht anommt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es findet fast keine komination statt.Änderungen erfährt mann Teilweise von Kollegen !!!

Verbesserungsvorschläge

Das würde den Rahmen sprengen,es würde schon langen wenn der Bauleiter morgens grüsst.!!!!

Arbeitsatmosphäre

Führung it für den Arsch

Image

Möhringen ist ein Kindergaren der seines Gleichen sucht.

Work-Life-Balance

Auf Privates wird in Möhringen keinen Wert gelegt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Null Durchblick,die klebeen auf ihren Sesseln!!!

Karriere/Weiterbildung

Liegt im Ermessen vom Bauleiteter,manchmal nur das die Baustelle läuft.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind in Ordnung

Umgang mit älteren Kollegen

Du hast die Arschkarte wen Du neu bist!!!

Vorgesetztenverhalten

Miserabel-friss oder stierb

Arbeitsbedingungen

Mach geschwind!!!

Kommunikation

Null

Gehalt/Sozialleistungen

Geht so für was man schuten muss!!!

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreif.

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KGHR Business Partner

Sehr geehrte Kollegin bzw. sehr geehrter Kollege,

zunächst vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback.

Aus Ihren Worten spricht große Unzufriedenheit. Uns liegt das Wohlergehen unserer Mitarbeiter sehr am Herzen und wir möchten Ihnen helfen, mehr Zufriedenheit in Ihrem Berufsleben zu erreichen. Bitte nutzen Sie dafür die Möglichkeit, ein offenes Gespräch mit dem für Sie zuständigen HR Business-Partner oder dem Betriebsrat zu führen. Dort können Sie detaillierter auf die Punkte eingehen, die Sie hier angesprochen haben.

So macht Arbeit wirklich Spaß und meine Familie hat dennoch viel von mir

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leonhard Weiss GmbH & Co.KG in Göppingen gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sofort eigenes CoronaTeam gebildet. Alle Mitarbeiter immer sofort informiert! Bei Fragen immer erreichbar. Individuelle Situationen werden gut gehändelt! Auf Familien und Betreuungssituationen (auch Pflege etc.) wird sehr gut eingegangen. Bevor es Pflicht wurde, wurden an alle Mitarbeiter Masken versendet. LW hat dafür gesorgt das trotz „Corona“ Arbeiten wirklich noch Spaß macht, stressfrei ist und Lösungen gefunden werden! Keiner „untergeht“ und in Notfällen sogar finanzielle Lösungen gefunden werden. Top!! Wirklich.. höchsten Respekt!!

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Mir fällt tatsächlich nichts ein..

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Um ehrlich zu sein.. sie leisten tatsächlich schon alles! Es werden alle Möglichkeiten geschaffen die wir brauchen, Familien unterstützt. Auf meine persönliche Situation eingegangen. Da sie die Corona Situation nicht ändern können.. haben sie tatsächlich das beste draus gemacht!

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen, tolles Team! Wenn mal was nicht stimmt, wird unterstützt und gefördert, dass sich alles klärt. Ideal!

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoll und dennoch freundschaftlich. Erfahrung wird geschätzt!

Vorgesetztenverhalten

Immer da! Versucht möglich zu machen was geht!

Arbeitsbedingungen

Egal was wir brauchen, wir werden nach Möglichkeit unterstützt. So können wir sehr gute Arbeit leisten! Ohne uns einen „Kopf“ um anderes machen zu müssen!

Interessante Aufgaben

Es wird auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen und eigene Wünsche mit einbezogen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG

Vielen Dank liebe Kollegin, lieber Kollege,

es freut uns sehr, dass die Maßnahmen, die unsere Geschäftsführung und das Vorsorge-Team zum Thema Corona ausgearbeitet haben, auf so positive Resonanz stoßen.
Wir haben schnell und flexibel auf alle Entwicklungen reagiert und vorausschauend geplant. So konnten wir in den letzten Wochen für alle Kolleginnen und Kollegen höchstmöglichen Schutz vor Ansteckung und somit einer weiteren Ausbreitung der Pandemie erreichen.

Wir sind stolz darauf, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit uns in dieser herausfordernden Zeit zusammengehalten haben und so wie Sie bestätigen, den Spaß an der Arbeit dennoch nicht verloren haben.

Wir wünschen Ihnen und allen Kollegen alles Gute – in erster Linie:
Bleiben Sie gesund!

Ihre LEONHARD WEISS BAUUNTERNEHMUNG

LW hat es geschafft! Vorbildliches Verhalten in der Coronakrise!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei LEONHARD WEISS in Satteldorf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Innerhalb kürzester Zeit vom Normalbetrieb auf Pandemiebetrieb umgeschaltet! Alle nötigen Entscheidungen (Absage Betriebsversammlung u.v.m.) wurden schnell und konsequent getroffen. Das Büro wurde umstrukturiert, so dass die Firma über Homeoffice handlungsfähig bleibt. Auch auf den Baustellen wurde viel getan! Die Fahrten zur Baustelle wurden deutlich verbessert, Hygiene auf der Baustelle, Vespercontainer bei Bedarf ergänzt...
Mehr kann man sich erstmal nicht wünschen! DANKE an alle die hier so tatkräftig mithelfen. Großen Respekt verdient auch die IT - mobiles Arbeiten auch von zu Hause...perfekt umgesetzt - das nehmen wir mit in die Zeit nach Corona!

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

LW hat alles getan was möglich und sinnvoll ist, weitere Maßnahmen sind derzeit nicht nötig finde ich...


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KGHR Business Partner

Vielen Dank liebe Kollegin, lieber Kollege,

es freut uns sehr, dass die Maßnahmen die unsere Geschäftsführung und das Vorsorge-Team zum Thema Corona ausgearbeitet hat auf so positive Resonanz stoßen.
Ziel ist es, jeden einzelnen Mitarbeiter bestmöglich zu schützen und gleichzeitig unsere Produktivität beizubehalten. Durch unsere, schon vor der aktuellen Situation, sehr gute IT-Infrastrukturlandschaft ist es uns auch möglich, nahezu alle Prozesse auch „mobil“ zu bearbeiten. Schnelle und klare Handlungsanweisung für unsere Kollegen auf den Baustellen, gewährleisten auch dort das höchst mögliche Maß an Schutz vor einer schnellen Ausbreitung der Pandemie.

Wir wünschen Ihnen und allen Kollegen alles Gute – in erster Linie:
Bleiben Sie gesund!

Ihre LEONHARD WEISS BAUUNTERNEHMUNG

Wird sich hier für Frauen jemals was ändern?!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leonhard Weiss GmbH & Co. KG in Satteldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kantine! Sehr freundliches Personal und das Essen ist ebenfalls besser geworden, weiter so.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Parkplatzprobleme für die später Ankommenden.

Verbesserungsvorschläge

Gleichbehandlung leben, in allen Ebenen!
Wir sind im Jahr 2020!
Wacht auf!

Arbeitsatmosphäre

Leider geprägt von allumfassender Unzufriedenheit, quer durch die Abteilungen. Alle sind nur am meckern und am klagen, dies raubt einem jegliche gute Laune und Arbeitsfreude. Schade eigentlich...

Image

Sicherlich nach Außen besser als nach Innen! Leider fehlt vielen Mitarbeitern die positive Identifizierung mit der Firma, selbst den Jahrzehn-Weissianern! Erklärt natürlich die Fluktuation.

Work-Life-Balance

Ist ok, wird relativ viel geboten und auch sehr gut angenommen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt eine Akademie mit zahlreichen Möglichkeiten und auch guten Dozenten.
Aber wirklich gefördert werden nur die männlichen Kollegen.
Deshalb an alle qualifizierten, selbstbewussten Frauen: Diese Firma ist leider nichts für Euch!

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt 13 Monatsgehälter plus Urlaubsgeld. Ebenfalls gibt es eine Prämie, aber wie immer gehen die GROßEN Prämien an den kleinen Menschen vorbei.

Kollegenzusammenhalt

Absolute Gruppenbildungen! Sowohl in den Abteilungen, als auch in den Bereichen. Die Neuen haben es sehr schwer, man braucht sehr langen Atem bis man akzeptiert wird und bis nicht jeder Schritt mit der Lupe betrachtet wird, dies hält nicht jeder durch. Die Jahrzehnt-Weissianer haben entweder vergessen, oder sie mussten die Erfahrung bei einer neuen Firma anzufangen nie machen, deshalb fehlt LEIDER häufig das Verständnis für neue Kollegen. Zudem sind die Prozesse sehr eingefahren, nach dem Motto, das machen wir seit 30 Jahren so. Man tut sich sehr schwer mit Veränderungen. Teamarbeit ist ein Fremdwort, jeder ist sich selbst der Nächste.
Aber es gibt sie auch hier, die netten, höfflichen und hilfsbereiten Kollegen/-innen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht wirklich beurteilen, meine Beobachtungen sind aber äher positiv.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte kommen häufig aus den eigenen Reihen, leider fehlt vielen die Fähigkeit Menschen zu führen und zu motivieren, geschweige den Potenziale zur erkennen und zu fördern. Die Frauenführungsquote ist natürlich unterirdisch.

Arbeitsbedingungen

Technik auf einem guten und aktuellen Stand.
Wer ein schönes, neues Büro bekommt, kann sich glücklich schätzen. Diejenigen welche ein Innenhofbüro haben, können einem aber sehr leidtun, graue Fassade den ganzen Tag lang....

Kommunikation

Eher schlecht, die Vorgesetzten kommunizieren nur an die Außerwählten, der Rest muss sich die Infos über den Flurfunk beschaffen, was natürlich zu Wahrheitsverzerrungen und Missverständnissen führt. Klare und offene Kommunikation wäre sehr sinnvoll!

Gleichberechtigung

Gleich null. Frauen sind in dieser Firma NICHTS wert und das wird einem täglich bewusst. Wenn diese Firma das Potenzial der Frauen nicht erkennt und endlich mal aufwacht, dann sehe ich wirklich nur SCHWARZ und kein bisschen GELB!

Interessante Aufgaben

Sind mir persönlich leider noch keine begegnet.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KGHR Business Partner

Liebe Kollegin,

zunächst vielen Dank für diese offene und ausführliche Bewertung. Uns liegt die Zufriedenheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr am Herzen und wir möchten Ihnen gerne helfen, mehr Zufriedenheit in Ihrem Berufsleben zu erreichen.

Nutzen Sie das Angebot in unserem Haus und sprechen Sie die Punkte, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit belasten, bei unserem Betriebsrat oder bei dem für Sie zuständigen Personalbetreuer offen an. Wir möchten uns positiv verändern und verbessern, doch dafür brauchen wir an der ein oder anderen Stelle wertvolle Impulse, um an den richtigen Stellschrauben anzusetzen.

Ihre Bewertung liest sich fast wie eine innere Kündigung. Das fänden wir sehr schade, denn uns liegt viel daran, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über einen langen Zeitraum bei uns ihre berufliche Heimat finden. Wie Sie selbst bestätigen, trifft dies auch auf viele Weissianer zu. Nichtsdestotrotz möchten wir auch allen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichen, sich schnell als Teil unseres Familienunternehmens zu fühlen. Dafür sprechen viele Maßnahmen wie unser Paten-System, der Einführungstag für neue Mitarbeiter, ein Willkommenspaket und vieles mehr. Doch es braucht auch eine entsprechend offene Haltung und eigens Zutun unserer neuen Kolleginnen und Kollegen, um Teil von bestehenden Teams zu werden.

Ebenfalls ansprechen möchten wir Ihre Aussage zum Thema Gleichberechtigung bei uns: Die Baubranche ist nach wie vor eine Männerdomäne – das kann auch LEONHARD WESS nicht von heute auf morgen ändern. Insbesondere in den technischen Bereichen ist die Frauenquote noch niedrig. Das liegt aber keinesfalls daran, dass Frauen bei uns nicht die gleiche Wertschätzung erfahren wie unsere männlichen Mitarbeiter, sondern dass Frauen erst in den letzten Jahren ihre Möglichkeiten in der Bauindustrie erkennen und nutzen.
In unseren kaufmännischen Bereichen wie Personal, Marketing, Informationstechnologie, Finanzen oder Managementsystem, ist das das Geschlechterverhältnis ausgeglichener und Frauen haben hier Führungspositionen oder Schlüsselstellen besetzt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Chance nutzen und im persönlichen Gespräch mit dem Betriebsrat oder Ihrem Personalbetreuer detaillierter auf die Punkte eingehen, die Sie hier angeführt haben.

Mit freundlichen Grüßen

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG
Personalmanagement

Wird dem guten Firmenruf nicht gerecht

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Leonhard Weiss GmbH & Co. KG in Plankstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- die gibt es sicherlich, allerdings an Standorten an denen die Strukturen gefestigter sind und man eher die Firmenphilosophie lebt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Im Schnitt extrem junges Team mit entsprechenden Defiziten in den Bereichen Erfahrung und Teamwork, die jedoch konsequent übersehen werden. Statt jenes zu festigen und den Leuten Zeit zur Weiterentwicklung zu geben werden alle permanent übers Limit gebracht um den Umsatz mit der Brechstange ständig weiter nach oben zu schrauben. Ob dies von höherer Stelle so vorgegeben wird oder an den Ambitionen der Standortleitung festgemacht werden kann, ist schwer zu sagen da man eher wenig Infos von weiter oben erhält.
Kommunikation ist und bleibt unter aller Sau. Organisationsstruktur wie z.B. interne Datenhaltung ist ein völliges Chaos. Altlasten sammeln sich aufgrund der aktuellen Arbeitsbelastung eher an als dass sie abgearbeitet werden.
Der Bereich hat eigentlich zig Probleme derer man sich annehmen müsste, doch es wird konsequenterweise alles vor sich hergeschoben und dem unkontrollierten Wachstum untergeordnet.

Verbesserungsvorschläge

- im Mittelpunkt sollte die Entwicklung und Förderung des jungen Teams stehen statt der Umsatzzahlen
- die Ausbildungsphilosophie junger Führungskräfte sollte gründlich überdacht werden. Eine gewisse "Geht nicht gibts nicht"-Mentalität mag zwar Ergebnisse liefern, jedoch auch viele Kollegen vor den Kopf stoßen.
- Mitarbeiter die völlig offensichtlich unkooperativ und inkompetent sind gehören konsequenterweise entlassen. Deren Leistungsdefizit schafft nur Unruhe und interne Lästereien.

Arbeitsatmosphäre

Aufgrund ständiger Überbeanspruchung sind viele angespannt und leicht reizbar. Nerven liegen schnell blank. Die obligatorische Mehrarbeit/Überstunden wird so gut wie garnicht gesehen geschweige denn in irgendeiner Form anerkannt.

Image

Innerhalb der Baubranche oftmals sehr gut, was jedoch keineswegs den aktuellen Verhältnissen an diesem Standort entspricht.
Für Auftraggeber im Rhein-Neckar-Kreis dagegen nicht selten ein rotes Tuch.

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden. Abarbeiten von (offiziel nichtexistenten) Überstunden kaum möglich, da man rund um die Uhr zu 120% mit Arbeit überhäuft wird. Firmenevents außer Weihnachtsfeier gibt es nicht, außer auf Initiative von einzelnen Mitarbeitern. Im Vorjahr war nichtmal ein Sommerfest drin....

Karriere/Weiterbildung

Die LW-Akademie bietet eine große Menge an Weiterbildungsmöglichkeiten an. Ob man die Zeit hat diese zu nutzen, steht jedoch auf einem anderen Blatt.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundgehalt dem üblichen Branchentarif entsprechend. Volles 13. Monatsgehalt als Weihnachtsgeld. Erfolgsprämie für alle Mitarbeiter vorhanden, jedoch eher dürftig. Für Bauverhältnisse alles in allem doch überdurchschnittlich. Setzt man dies allerdings mit dem Arbeitspensum ins Verhältnis, bei dem eine 40h-Woche übers ganze Jahr eher unrealistisch ist (da kommt man eher auf 50+), sieht die Sache doch ganz anders aus...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bereichsintern noch nie ein Thema gewesen, solang es nicht umsatzfördernd ist. Auf Baustellen wird mit Material und Maschinen oftmals vollkommen sorglos umgegangen.

Kollegenzusammenhalt

Überraschend gut, da die Altersverteilung sich sehr eng im Bereich 30-40 Jahren konzentriert und man persönlich oftmals auf einer Wellenlänge ist. Leider gilt das wie oben erwähnt im seltensten Fall für berufliche Belange. Somit ist die Zusammenarbeit eher miserabel.

Umgang mit älteren Kollegen

Prinzipiell hervorragend und aufgrund von Erfahrung&Kompetenz geschätzt. Sind jedoch sowohl bei den Angestellten als auch bei Gewerblichen kaum vorhanden. Altersschnitt ist für die Baubranche SEHR niedrig.

Vorgesetztenverhalten

Unbestreitbar kompetent, jedoch noch mehr am Limit als die Ebene darunter, da sie aufgrund fehlender Erfahrung vieler Bauleiter ständig im Tagesgeschäft mitmischen und auf diversen Baustellen Feuerwehr spielen müssen sobald die Dinge aus dem Ruder zu laufen drohen. In Sachen Führungsstil gilt Wertschöpfung über allem, der Mensch der sich dort aufreibt ist eher nachrangig. Eine Philosophie die völlig offensichtlich zu bereits oben genannten Problemen bzgl. Kommunikation&Zusammenarbeit führt.

Arbeitsbedingungen

Büro platzt aus allen Nähten. Die Hälfte der Belegschaft ist bereits in Bürocontainern nebenan untergebracht, jedoch sitzen auch da drei oder mehr Personen in einem "Raum". Jene Container erweisen sich als Saunas im Sommer und Kühlschränke im Winter. Ein Ausbau wird seit Jahren angekündigt, allerdings ständig verschoben und so gut wie gar nicht kommuniziert.

Kommunikation

Unterirdisch. Viel über Flurfunk. Führung versucht oftmals das aktuelle Geschehen mit einzelnen Mitarbeitern zu kommunizieren, anstatt dies im größeren Rahmen zu tun. Somit ist die breite Masse relativ schlecht informiert. Nicht selten muss man wichtige Informationen den Kollegen regelmäßig aus der Nase ziehen, sonst gehen essentielle Dinge für die eigene Arbeit unter.

Gleichberechtigung

Eines der wenigen Dinge die bei der Firmenphilosophie bis hierher durchdringen.

Interessante Aufgaben

Sind definitiv vorhanden, werden einem jedoch in der Regel durch die Mängel im Teamwork und der Arbeitsbelastung jenseits aller Limits vermiest.

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KGHR Business Partner

Sehr geehrte Kollegin bzw. sehr geehrter Herr Kollege,

zunächst ein herzliches Dankeschön für das ausführliche und offene Feedback. Wir schätzen das sehr und auch die Geschäftsführung begrüßt es, dass wir alle unsere Meinung und unser Empfinden äußern.

Vieles läuft sehr gut bei LEONHARD WEISS, an anderer Stelle kann und muss nachgebessert werden.
Die Baukonjunktur ist gut und das spiegelt sich natürlich im Auftragsbestand und beim Arbeitseinsatz eines jeden Einzelnen wieder. Wir haben deshalb im April dieses Jahres das LEONHARD WEISS- Attraktivitätspaket für alle Mitarbeiter im gewerblichen und auch im kaufmännisch/technischen Sektor geschnürt, das diesem Sachverhalt Rechnung zollt. Damit sind sicher nicht alle Problematiken gelöst, jedoch eine gute Basis gelegt, auf der man weiter aufbauen kann.

LEONHARD WEISS wächst seit vielen Jahren kontinuierlich. Neben Spezialisten und Berufserfahrenen kommen viele junge Persönlichkeiten nach, die es gilt, an die Hand zu nehmen, zu schulen und zu unterstützen. Das ist eine große Verantwortung und eine hohe Herausforderung, die wir alle gemeinsam meistern wollen. Unterschiedliche Denkweisen und Lösungsansätze führen hier auch immer wieder zu Spannungen, bei denen es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren. In vielen Bereich gelingt das hervorragend und es erwächst daraus ein starker Zusammenhalt und eine tolle Teamarbeit. Hier ist jeder Einzelne von uns gefragt, seinen Beitrag dazu zu leisten. Dort, wo es zu Spannungen kommt oder man nicht gemeinsam ein Ergebnis erzielen kann, sind die Führungskräfte, der Betriebsrat oder die Kolleginnen / Kollegen des Bereichs Personal und Organisation gute Sparrings-Partner.

Sie haben sich mit vielen Themen stark beschäftigt und sich umfassende Gedanken gemacht, die wir als wichtig und wertvoll ansehen. Dies alles einzeln hier aufzuarbeiten würden den Rahmen der Plattform sprengen und gehört hier auch nicht hin. Lassen Sie uns die Themen gemeinschaftlich anpacken. Nehmen Sie Kontakt zu mir oder unserem Gesellschafter und Geschäftsführer Personal und Kommunikation Alexander Weiss bzw. zu Ihrem HR-Partner auf, damit wir es gemeinsam angehen können. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Chance nutzen und sich aktiv im Entwicklungsprozess einbringen würden.

Freundliche Grüße

Robert Kreß
Geschäftsführer Straßen- und Netzbau

Sozialer Familienbetrieb? Das war vielleicht mal!

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Leonhard Weiss GmbH & Co, KG in Bad Mergentheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitskleidung und die neueren Maschienen und Geräte.
Das ist leider schon alles.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Was die oberste Etage aktzeptiert und toleriert ist beachtlich!
Entweder wissen die von den Aktionen nix oder es interessiert die Herren nicht.
Auch wird der eine oder andere "geopfert " bevor es zu viel Ärger gibt! Sehr Sozial!!!

Verbesserungsvorschläge

Schreiben Sie mir nicht das wir uns zusammen setzen und reden sollten. Aus Erfahrung mit anderen die Probleme angesprochen haben, kommt nix dabei raus und man steht dann nur auf der "Liste" als unangenehm oder Nörgler.
Sehen Sie endlich der Realität mal ins Auge und verlassen Sie mal Ihre bequeme, angenehme Komfortable Zone!

Arbeitsatmosphäre

Der Neid ist groß und der eine oder andere hat Angst das man einem was weg nimmt.

Image

Es ist nicht alles Gold was glänzt!

Work-Life-Balance

Damit wird nach aussen geworben aber es gibt nix. Nur für die Büro Menschen an den Hauptstandorten. Wo ist das Kollegial und Sozial?

Karriere/Weiterbildung

Geredet wird viel aber gemacht wird nix!

Gehalt/Sozialleistungen

Andere Baufirmen zahlen das gleiche oder besser.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr schlecht und Vorgesetzte unterstützen das auch noch und tun nix dagegen.

Vorgesetztenverhalten

Es zählt nur das Geld, die Zeit und der Auftrag. Und wenn man sich beschwert wird das nicht beachtet oder berücksichtigt. Es wird erwartet bedingungslos alles zu tun auch wenn es nicht so ganz "konform "ist. Hällt man den Mund und macht das, ist man ein guter. Beschwert man sich trotzdem, wird man als Lügner und ungeeignet hingestellt!

Kommunikation

Die die was zu sagen haben machen aus allem ein Staats Geheimniss

Interessante Aufgaben

Immer das gleiche und Förderung wird weit hinausgeschoben und am Ende vergessen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KGHR Business Partner

Geschätzter Mitarbeiter,

ich lese aus Ihren Zeilen viel Frustration und Unzufriedenheit – was ich bedaure. In einem Unternehmen wie LEONHARD WEISS mit über 5.000 Mitarbeitern gibt es sicherlich auch Stellen, an denen nicht alles optimal funktioniert. Das möchte ich gar nicht in Abrede stellen.

Es ist mir jedoch wichtig festzustellen, dass ein Familienunternehmen wie unseres nicht einfach so erfolgreich und gut wurde, weil wir schon immer so waren. Zu einem erfolgreichen Unternehmen gehört dazu, dass man sich stetig verändert und verbessert. Und dazu gehören Alle: Mitarbeiter wie Vorgesetzte. Wir alle sind gefragt, immer wieder Dinge anzusprechen, zu verändern und gemeinsam besser zu werden.

Sie haben nun einen ersten Schritt gemacht – herzlichen Dank dafür – Sie haben gezeigt, dass aus Ihrer Sicht und an Ihrer Stelle die Dinge nicht so sind, wie Sie sich diese vorstellen. Das finde ich gut und das erfordert auch Mut.

Ich fordere Sie auf, machen Sie bitte den zweiten Schritt. Bitte kontaktieren Sie mich per Telefon oder E-Mail oder Brief. Ich möchte sehr gerne mit Ihnen gemeinsam die Dinge anschauen, und Sie wie auch Ihre Führungskräfte dabei unterstützen, Dinge zu ändern, damit LEONHARD WEISS für alle unsere Mitarbeiter das gute und erfolgreiche Familienunternehmen ist und bleibt.
Denn, wenn Ihnen LEONHARD WEISS egal wäre, hätten Sie diesen ersten Schritt ja nicht gemacht. Daher lassen Sie uns gemeinsam LEONHARD WEISS noch ein bisschen besser machen!

Herzliche Grüße – ich freue mich auf unseren Kontakt!

Alexander Weiss
Geschäftsführender Gesellschafter, Personal und Kommunikation

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Die Freude am Bauen lässt etwas nach

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leonhard Weiss GmbH & Co. KG in Satteldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Technisch sind wir ziemlich aktuell und gut aufgestellt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice in weiter Ferne. Das muss wohl erst noch gebaut werden ;)

Verbesserungsvorschläge

Es gibt immer mehr Arbeit - was grundsätzlich gut ist für das Unternehmen. Aber seit einiger Zeit kann man nur noch reagieren und nicht mehr agieren oder mal proaktiv was tun. Wir haben dafür einfach keine Zeit mehr. Alles geht nur noch schnell schnell. Führungskräfte ... erkennt das doch bitte endlich und handelt! Irgendwann muss man auch mal nein sagen. Jeder ist sich selbst der nächste, jeder braucht als erstes eine Antwort. Kommt mal auf den Boden zurück!!! Anliegen rechtzeitig ankündigen, vollständige Infos liefern, Prozesse verbessern und ehrlich einschätzen, wann wirklich benötigt wird. Sonst machen wir uns bald alle gegenseitig kaputt!

Arbeitsatmosphäre

Oftmals gehetzt, trotzdem gut

Karriere/Weiterbildung

Keine wirkliche Aufstiegschancen bei mir. Ist bereichsabhängig

Kommunikation

Man kann nie genug kommunizieren


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG

Sehr geehrte/r Kollege/in,

vielen Dank für die sehr offene Meinung und Bewertung. Es freut uns, dass vieles gut ist und es freut uns ebenso, dass Sie uns mitteilen, was gerade nicht so gut ist bzw. wo wir Ansatzpunkte haben, um uns als Arbeitgeber zu verbessern. Wir haben uns erlaubt, Ihre Verbesserungsvorschläge direkt an den Kreis unserer Führungskräfte zu verteilen, denn diese haben Sie direkt angesprochen.
Es würde uns sehr freuen, wenn Sie uns in einem Zeitraum von 4 bis 6 Wochen eine kurze Rückmeldung geben würden, ob Sie eine Verbesserung bemerken/spüren.

Es grüßt Sie herzlich
ein Mitglied der Großen Runde

Mehr Schein als Sein.

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Leonhard Weiss in Göppingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Geschäftsführung. Sie machen es durch ihre Sozialkompetenzen den Führungskräften vor, wie man sich ordentlich benimmt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Eingebildete Vorgesetze

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter sollten die Möglichkeit haben, aktiv ihre Vorgesetzten zu bewerten.
Man sollte allgemein über die Führungspolitik in den einzelnen Bereichen prüfen und den ein oder anderen austauschen, da sie dem Unternehmen massiv schaden.
Die Führungskräfte sollte geschult werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre unter den einzelnen Kollegen ist gut. Die Atmosphäre zu den Vorgesetzten bzw. Führungskräften ist lächerlich. Die Bilden sich auf ihren Status etwas ein ohne zu Wissen, dass ihr Erfolg aufgrund der Arbeitsart und Arbeitsweise der normal Angestellten besteht und ausgebaut wird.

Image

Die Öffentlichkeitsarbeit ist gut. Allerdingt bekommt man ja auch nicht alles mit, was so wirklich passiert.

Work-Life-Balance

Durch die Vertrauensarbeitszeit habe ich leider keine Möglichkeit private Termine zu organisieren. Man arbeitet deutlich mehr als die vereinbarte Stundenzahl.
Ein Kollege interpretierte das ganze mal so.: Vertrauensarbeitszeit? Ja ich vertraue dir, dass du mehr arbeitest wie vereinbart.

Als ich meinen Vorgesetzen darauf angesprochen habe, wollte er dass ich das ganze nochmal überdenke, ob ich den auch wirklich mehr arbeite. Ich musste es somit beweisen, was ich lächerlich finde. Er kommt selbst nicht auf die 40 Stunden und verlangt von seinen Mitarbeitern 10-20% mehr Einsatz.

Karriere/Weiterbildung

Die interne Akademie ist gut und versucht Mitarbeiter voranzubringen.

Allerdings wird auch die ein oder andere Maßnahme durch den Vorgesetzen abgeblockt und nicht für nötig gehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn ich mein Gehalt mit meiner letzten Arbeitsstelle bei einer anderen Firma vergleiche, komme ich aufgrund der Vielzahl an Überstunden die ich habe schlechter weg. Man arbeitet ungelogen mind. 1 Monat umsonst im Jahr.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist im großen und ganzen gut. Es wird kaum übereinander hergezogen. Der ein oder andere Kollege/in versucht durch diverse Aktionen hoch zu stolpern.

Umgang mit älteren Kollegen

ist sehr unterschiedlich.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung ist hiervon nicht betroffen. Sie grüßen und behandeln ALLE Mitarbeiter tadellos und wirklich sehr gut.
Die Vorgesetzen wiederum bilden sich auf ihren Status etwas ein und halten es nicht mal für nötig die Mitarbeiter zu begrüßen geschweige den auf die Meinungen zu hören. Bilden sich ein sie wären ohne wenn und aber perfekt und es gibt nichts besseres und wichtigeres als das eigene Egoismus.
Man betrachtet den Mitarbeiter als ein Gut, dass jederzeit anderweitig ersetzt werden kann. Perspektiven gibt es hier leider nicht. Somit lebt man das Leitbild, welches in jedem Büro hängt nicht aus. Schade. Man könnte durch gezielten Einsatz der Fachkräfte erfolgreicher sein. Die Loyalität der Mitarbeiter verschwindet. Man sollte dringend die Führungskräfte schulen und sie vom siebten Himmel holen.

Kommunikation

Die Betriebsversammlung findet jährlich statt. Es werden Ziele durchgegeben, welche man auch nachgeht.
Die Geschäftsführung macht ihre Arbeit auf bester Weise und Versucht aktiv zuzuhören. Leider bleibt es dabei, da man nicht die nötige Zeit hat, sich mit den einzelnen Problemen auseinanderzusetzen.
Von den Vorgesetzen wiederum erhält man nur das nötigste sehr kurzfristig mitgeteilt, was wiederum das Vertrauen der Mitarbeiter senkt. Man hält es nicht für Wichtig, Mitarbeiter über den aktuellen Stand zu informieren.

Gleichberechtigung

Ist okay. Man hat eine gesunde Frauen/Männerquote.

Interessante Aufgaben

Als ich hier angefangen habe, habe ich den Wunsch geäußert gehabt gefordert zu werden und fordern zu dürfen. Leider trifft hierbei nichts zu. Perspektiven gibt es nicht. Man beschafft lieber extern wie intern umstrukturieren zu müssen. Somit


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir nehmen Ihre Feedback ernst und würden gerne mit Ihnen direkt in Kontakt treten um gemeinsam über Ihre individuellen Arbeitssituation zu sprechen. Wir laden Sie daher ein, direkt mit unserm Bereich Personalwesen Kontakt aufzunehmen.
Freundliche Grüße

Mehr Bewertungen lesen