LichtBlick SE als Arbeitgeber

LichtBlick SE

Viel im Umschwung

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei LichtBlick SE in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsatmosphäre im Team, die HomeOffice Möglichkeiten, ist man länger mal schlecht drauf, müde etc. kann es auch mal vorkommen, dass der Vorgesetzte vorschlägt, dass man sich doch mal spontan ein paar Tage frei nimmt. Aber.. siehe oben. Bester Vorgesetzter, den ich je hatte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation Abteilungs / Team - Übergreifend ist teilweise nicht optimal. Teils kommen Sachen, die gefühlt JETZT erledigt werden müssen, wofür man schon früher hätte auf uns zukommen können. Ebenso die Kommunikation innerhalb der Firma bzgl. Änderungen. Dass es einmal im Monat einen Live-Stream inkl. Publikum (man kann sich das also auch direkt angucken), ist richtig richtig gut. Mehr davon. Und in den Veranstaltungen noch weniger Rede und mehr Antwort.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte relativ zügig nicht der Fehler gemacht werden, den viele andere „etablierte“ Firmen machen: Banken, Auto-Hersteller, Versicherungen, der komplette Einzelhandel: Auf alte Strukturen verlassen, weil das doch immer funktioniert hat. Es muss ein Bezug zur Marke hergestellt werden. Ein einmaliges (oder besseres als „woanders) User-Erlebnis. Eine App, hübsch und einfach, mit Features, die man sonst nicht hat. Innerhalb der Firma: Ja, es ist momentan viel im Umbruch (und ich hoffe der Weg geht dorthin, wie oben beschrieben) aber mehr Transparenz von „oben“. Nicht nur einmal im Monat, nicht nur einmal im Quartal, oder weniger. Ihr wisst selbst nicht, was mit einigen Themen ist? Das ist in Ordnung (für mich), das so zu sagen ist nur ehrlich (und verdammt mutig), aber teilweise auch unbefriedigend für diejenigen, die es betrifft.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb des Teams immer gute Stimmung. Momentan ist es „außerhalb“ etwas unruhig. Wir haben gute Pläne für die Zukunft und werden diese auch umsetzen.

Kommunikation

Lässt manchmal zu wünschen übrig, insbesondere wenn es darum geht, wo es gesamtheitlich in den nächsten Jahren hingehen wird. Auch hier: für uns im Team sind die Wege vollkommen klar, man merkt es teilweise von „außen“

Kollegenzusammenhalt

Das Team ist füreinander da, arbeitet super zusammen, hat Spaß bei der Arbeit und unterstützt sich.

Work-Life-Balance

Früher gehen, später kommen, homeoffice regulär und wenn es sein muss, alles in Absprache völlig ohne Probleme für jeden von uns machbar.

Vorgesetztenverhalten

Allererste Spitzenklasse. In fast 20 Jahren noch nie einen so reflektierten, wertschätzenden, freilassenden und „die stärken und schwächen der anderen“ kennenden Vorgesetzten gehabt. Auch die Transition zu „er macht jetzt weniger vorgesetzten und mehr „anderes“ war aufgrund des Vertrauens dass er entgegenbringt das beste, was passieren konnte.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag was neues, spannendes und was zum spielen. Durch entsprechende Freiheiten, neue Dinge zu testen und im Zweifelsfall auch dauerhaft zu nutzen ein Traum.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier gibt es überhaupt gar keinen Unterschied, ob jung oder alt. Azubis werden mal getrietzt, aber da weiß jeder, dass es nur Spaß ist.

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbarer Tisch, großer Monitor, anständige Hardware, Kopfhöhrer / Headset zum „zurückziehen“, alles vorhanden ohne Diskussion

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist natürlich immer so eine Sache. Hat man bei Beginn anständig verhandelt oder nicht? Sind daher 2-4% mehr oder weniger? Mehr geht immer und beklagen kann man sich auch immer.

Image

Die Marke LichtBlick gerät gefühlt momentan ein wenig in Vergessenheit, wobei gerade jetzt eigentlich LichtBlick überall vorne dabei sein müsste.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungs-Maßnahmen kann man durchaus in Anspruch nehmen. Eine Art Karriereleiter hinaufzusteigen.. keine Ahnung, dazu kann ich nichts sagen.


Gleichberechtigung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Miriam Anna JungfleischRecruiterin Vertrieb

Liebe/r Autor/in,

vielen herzlichen Dank für dein offenes und wertschätzendes Feedback, darüber freuen wir uns natürlich sehr. Deine negativen Punkte nehmen wir aber auch ernst, und bieten dir daher an, dich uns vertraulich damit an uns zu wenden. Du erreichst uns dazu unter kununu@lichtblick.de. Wir würden uns freuen, von dir zu hören!

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
Deine LichtBlick Personalabteilung
Miriam Anna Jungfleisch
Recruiterin Vertrieb