Let's make work better.

LichtBlick SE Logo

LichtBlick 
SE
Bewertungen

238 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 71%
Score-Details

238 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

145 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 59 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Herzliche Menschen, viel Vertrauen und Förderung der eigenen Proaktivität- Arbeiten in einer Wohlfühlatmosphäre!

4,7
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei LichtBlick SE in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Es wird bei der Einstellung auf den Cultural Fit geachtet. Das ist deutlich spürbar und führt zu einer Belegschaft, die sehr gut miteinander kann
- Das Office
- Die Benefits (Pluxee, Bäderlandkarten, viele Zuschüsse etc.)
- Menschlichkeit und Authentizität wird bei LichtBlick groß geschrieben

Arbeitsatmosphäre

Ich bin während meiner Zeit bei LichtBlick überwiegend auf sehr offene und herzliche Menschen getroffen, die den Einstieg in den neuen Job und die darauf folgende alltägliche Arbeit deutlich erleichtert haben.

Karriere/Weiterbildung

Z.B. Über die LichtBlick-Acadamy wird den Arbeitnehmern eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten eingeräumt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird nicht nur geredet, sondern auch umgesetzt. LichtBlick geht regelmäßig für die Klimagerechtigkeit auf die Straßen, versucht das Arbeitsumfeld so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten (Veg. Mensa, fast alles digital etc.) und setzt eine Vision um, die einen großen und positiven Einfluss zu der Klimawende in Deutschland haben wird.
Dennoch wird niemandem etwas aufgezwungen!

Arbeitsbedingungen

Super modernes Office mit toller Dachterrasse und einer überragenden Anbindung für alle Pendler. Gepaart mit der Möglichkeit auch remote arbeiten zu können, wirklich top!

Kommunikation

Innerhalb meines Teams einwandfrei. Kritik wird angenommen und konstruktiv verteilt. Es wurde sich regelmäßig mit der Verbesserung der Kommunikationswege- und arten auseinandergesetzt. Zudem wurde auf professioneller und menschlicher Ebene sehr wertschätzend miteinander umgegangen.
Auf Seiten der Geschäftsführung hätte ich mir ab und zu mehr Transparenz in der internen Kommunikation gewünscht. Auf Seiten des Betriebsrates erschloss sich mir die Sinnhaftigkeit einiger getätigten Aussagen und die dafür gewählten Zeitpunkte nicht.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ausbaufähig, sonst solide

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2024 im Bereich Administration / Verwaltung bei LichtBlick SE in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Grds bietet LB ein gutes Paket, wenn man gern proaktiv arbeitet, kontaktfreudig und nicht zu sensibel ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es fehlt an klarer Linie, Transparenz wirklich wichtiger Themen und warum die Geschäftsführung gefeiert wird & am nächsten Tag Verträge beendet werden, ergibt sich mir nicht. Fingerspitzengefühl fühlt sich anders an, richtig schlecht und für jeden Betroffenen eine Ohrfeige.

Arbeitsatmosphäre

Ich war von der Kündigungswelle in betroffen & finde / fand die Kommunikation dazu zwischen mir als AN und dem HR als AG nicht wirklich gut. Es gab quasi keine. Es hat sehr den Eindruck gemacht, dass Kündigungen ausgesprochen wurden und man die anstehenden Prozesse nicht ausreichend vorbereitet hat bzw nicht vorbereiten konnte. Es wurden weder anstehende Schritte erklärt, noch die Mühe einer "Begleitung" bei dem Ausscheiden vorgenommen. Man stand da ziemlich für sich. Das ist schade, da die Marke, die Werte und auch die Mitarbeiter etwas anderes verdient haben.

Image

Absteigend

Work-Life-Balance

Schaut kaum jmd drauf.

Karriere/Weiterbildung

Muss man selbst sich drum kümmern und dann ist es auch nicht sicher

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da ginge noch mehr. Die einen leben das privat auch, bei vielen vermisst man den Umweltgedanken aber im Privatleben (Flüge, Maschinen, FastFashion).

Kollegenzusammenhalt

Im eigenen Team super, abteilungsübergreifend sehr, sehr viele Ellenbogen und / oder klares Desinteresse an einer (produktiven) Zusammenarbeit. Sehr schade!

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts negatives bekannt

Vorgesetztenverhalten

Der direkte - klasse!

Kommunikation

Schlecht.

Gleichberechtigung

Länger dort Angestellte haben mehr Goodies & Rechte als Neulinge

Interessante Aufgaben

Wenn man sich welche selbst sucht, ja


Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ein trauriger Abstieg

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei LichtBlick SE (Hamburg / Deutschland) gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Aktuell sehr schlecht durch die massive Entlassungswelle

Image

Beschämend wie massiv der Ruf in den letzten Jahren gelitten hat

Work-Life-Balance

Zu viel Arbeit auf zu wenig Schultern

Umwelt-/Sozialbewusstsein

War ein grüner Pionier der ausverkauft worden ist

Karriere/Weiterbildung

Kaum Entwicklungsmöglichkeiten

Kollegenzusammenhalt

Trotz der schlechten Entwicklung der Firma gut

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Das Kündigungen in jeder Abteilung kommen war klar aber die Art und Weise war extrem schlecht.

Kommunikation

Total abgehoben den ausscheidenden CEO für die tolle Leistung mit einer eigenen Feier zu beglücken und am nächsten Tag dutzende Kündigungen zu verteilen

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist nicht marktgerecht

Gleichberechtigung

Einer der wenigen LichtBlicke


Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Harmonious Blend of Culture, Challenges, and Growth

4,8
Empfohlen
Hat bis 2023 im Bereich IT bei LichtBlick SE in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

I was continuously impressed by the aesthetic and comfort of the office environment. The well-designed workspace not only enhanced productivity but also made daily work life feel more enjoyable.

Work-Life-Balance

working at lichtblick comes with its set of challenges. The workload is substantial, often requiring long hours and significant personal investment. The level of responsibility entrusted to employees is immense, leading to a high-pressure environment that can be stressful. This aspect of the job may not be for everyone, as it demands resilience, a strong work ethic, and the ability to manage stress effectively.

Gehalt/Sozialleistungen

the company stands out as well. With competitive salaries that are always paid on time and a generous benefits package, LB truly appreciates its employees' hard work and dedication. This level of acknowledgment is motivating and contributes significantly to job satisfaction.

Kollegenzusammenhalt

A standout feature of the company culture is the camaraderie and support among colleagues. The team is exceptionally friendly and always ready to lend a hand, creating a sense of belonging and mutual respect that is hard to come by.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sara SchomackerRecruitment Partnerin

Dear LichtBlickende*r,

thank you for taking the time to rate us as an employer.
We really appreciative that you have filled the individual evaluation points with life, so that we have a great overview of what is appreciated in detail about Lichtblick as an organization.

We share your assessment of resilience, work ethic and stress management. Please make sure you take advantage of our health management offers and always make sure that you help determining the pressure by yourself and only go to your limits if you are up to it.
Pressure and stress must always be balanced and therefore managed in a healthy relationship.
However, a high level of responsibility also demonstrates a high level of trust in our colleagues, which is something that not every company gives you. Nothing stands in the way of your development prospects and your commitment will be rewarded and appreciated. Without the commitment of every single colleague, LichtBlick would not be where we are today. With this in mind, we would like to say a big thank you to everyone.

Nevertheless, we will take your recommendation as an opportunity to continue working towards a happy cooperation. We are glad that you are part of the LichtBlick family.

Climate-friendly greetings,
your People&Culture team

Auf Papier ein guter Arbeitgeber, trotzdem muss ich warnen.

3,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 im Bereich IT bei LichtBlick SE in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde Ihr macht sehr viel richtig. Ihr seid sehr fair, ihr seid offen, ihr versucht modern zu sein, Ihr gebt gute Hardware raus, ihr habt einen sehr starken Betriebsrat, ihr habt regelmäßige Firmen-updates (die natürlich nur positiv sind). Ihr nutz tools die up-to-date sind. Alles gut. Es gibt an sich wenig zu beklagen.

Verbesserungsvorschläge

Budget Planung

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich sehr entspannt. Im team war die Atmosphäre sehr gut, im Unternehmen beziehungsweise mit anderen teams war die Atmosphäre teilweise etwas anstrengend, da meetings oft von einzelnen Personen dominiert werden. Man musste in Meetings immer um das Wort kämpfen.

Image

Für mich ist das Image leider sehr stark gesunken. Das liegt zum einen an technischen Sachen, bei denen man viel Einsparpotential hat, dies aber wenig genutzt wird. Nach außen wird sich sehr gut präsentiert, leider habe ich persönlich zu spüren bekommen, dass es sich wie gesagt um einen Business Konzern handelt. Man war einfach eine Zahl, die ausradiert wird.

Work-Life-Balance

Das Arbeitspensum war nicht überlastend. Der Betriebsrat schaut sehr auf die Mitarbeiter. 38+2 Woche ist auch sehr cool

Karriere/Weiterbildung

Es gibt nen wenig interne Schulungen. Ich habe nicht mitbekommen, ob und wieviel Budget für externe Schulungen da ist. Ich hab keinen gesehen, der an externen Sachen teilgenommen hat. Für mich sind externe Weiterbildungen essentiell und dafür muss Budget eingeplant werden.
Gehaltlich kann man sich entwickeln.

Gehalt/Sozialleistungen

Passt voll

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man tut viel, für ein gutes Image. Vegetarisches Essen, CO2 reports usw. Wenn man allerdings in die Tiefgarage guckt, sieht man genug potente Fortbewegungsmittel, die einen ein wenig stutzig machen. Auch als man intern technische Themen bzgl. CO2 Reduktion angestoßen hat, war der Anklang jetzt nicht super krass. Man hat so ein wenig das Gefühl, das viel Schein und wenig sein ist. Es ist ein Business-Konzern, wie jeder andere auch. Trotzdem machen sie wahrs. mehr als andere.. hoffe ich.

Kollegenzusammenhalt

Im team war es gut. Gegenseitiger support war professionell. Ansonsten: man hat halt zusammen gearbeitet.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nichts zu beklagen

Vorgesetztenverhalten

Was gut war: Es wurde sich immer Zeit genommen. Der Vorgesetzte hat für das team gearbeitet und nicht über dem team. Es gab wenig

Arbeitsbedingungen

Nichts Besonderes, wie jede andere remote Stelle auch. Die Benefits sind ganz cool. Nicht so gut fand ich, dass Kollegen im selbem team verschiedene Verträge bzgl. der Arbeitszeitreglung hatten.

Kommunikation

Wie gesagt, die meeting Kultur war für mich sehr anstrengend. Man wurde zwar eingeladen, aber wenig integriert. Es gab die dominanten Personen, die wenig dafür getan haben, alle an Board zu holen, sondern ihren Status aufrechtzuerhalten.
Im team war es grundsätzlich gut, wobei sich auch in den meetings dominantes Verhalten durchsetzte. Die MS Teams Kommunikation war überragend. Schnell und effizient, so wie es sein muss. Sehr wichtig für eine remote Stelle

Gleichberechtigung

Ich denke, bei Lichtblick ist Gleichberechtigung sehr gegeben.

Interessante Aufgaben

Es gab technisch wenig dazu zu lernen, sondern man hat viel Altlasten bereinigt. Die Technologien waren an sich state-of-the-art, worüber man definitiv sehr glücklich sein konnte.

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sara SchomackerRecruitment Partnerin

Liebe*r LichtBlickende*r,

vielen Dank für deine Mühe und die damit verbundene Zeit, uns als Arbeitgeber zu bewerten.

In deiner Bewertung spricht uns dein Verbesserungsvorschlag natürlich an und wir danken dir für diesen Anreiz. Wir haben unsere Hausaufgaben schon gemacht: Für das neue Geschäftsjahr, das im April bereits startet, haben wir für einen zielführenden Überblick an verschiedenen Schrauben gedreht und konnten uns auf tolle Eigeninitiativen aus vereinzelten Fachbereichen verlassen. Ich hoffe sehr, dass wir hier besser werden und die neuen Prozesse und deren Integration gesehen und angenommen wird.

Sprechen wir noch kurz die Meeting Kultur an. Wir sehen auch, dass viele Abstimmungsrunden stattfinden, die ihre Daseinsberechtigung haben, aber zum Teil in einem erhöhten Personenkreis stattfinden. Wir möchten an alle Teams appellieren, eine*n Kolleg*in in Meetings stellvertretend für das Team oder einen Teil davon, zu platzieren und unsere Tools im Anschluss zur Weitergabe relevanter Informationen zu nutzen. So könnt ihr euch abwechseln und bewusst entscheiden, wann eine Fokuszeit mehr Sinn macht. Sprecht in euren Teams auch über Meeting frei Tage. Dahingehend hat unser Culture Team gerade ein Pilotprojekt gestartet - nehmt dies gerne an oder kommt für weitere Informationen auf uns zu.

Wir danken dir für deine Rückmeldung und wünschen dir für deinen weiteren Weg alles Liebe, Gute und nur das Beste.

Klimafreundliche Grüße
Dein Team People & Culture

Guter Arbeitgeber im Abwärtstrend

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei LichtBlick SE (Hamburg / Deutschland) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gesamtpaket an Gehalt, Benefits, Kollegen, Ausstattung sowie der noble Hintergrund der Arbeit macht LichtBlick nach wie vor zu einem guten Arbeitgeber

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

LichtBlick ist dabei seine eigene Identität zu verlieren und mehr und mehr zum Spielball des Mutterkonzerns zu werden, das gefällt mir garnicht. Wenn hier nicht gegen gesteuert wird, sind die Menschen bald nur noch aus finanziellen Gründen bei LichtBlick und nicht mehr aus Überzeugung.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Angebote für Bestandskunden und weniger überteuerte Zeitungsanzeigen die nur das Manager-Ego im Marketing bedienen. Ehrliche und offene Kommunikation, weniger antworten aus der PR Abteilung.

Arbeitsatmosphäre

Normalerweise herrscht eine gute Arbeitsatmosphäre aber die teils fragwürdigen Entscheidungen der jüngsten Vergangenheit hinterlassen Spuren

Image

LichtBlick zehrt sehr stark von seinem Image der Vergangenheit und ist aktuell wenig geliebt bei den Kunden. Wenn hier nicht gehandelt wird, könnte das mittelfristig das Ende sein. LichtBlick hat nicht die besten Preise und wenn das Image bröckelt...

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten sind möglich und es gibt gute Home-Office Regeln. Leider gibt es sehr viele Themen und Projekte und der dadurch entstehende Druck lässt bei Zeiten kaum eine Balance zu.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Budget für Weiterbildung, Messen, Konferenzen und eine eigene Akademie. Leider finden Fortbildung die über die Akademie gebucht werden kaum statt. Die zwei Weiterbildungen für die ich mich angemeldet habe werden seit Monaten immer wieder verschoben.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt und Benefits sind sehr gut und zählen insgesamt zum besten Paket was ich in meiner Karriere gesehen habe, auch im Freundeskreis kann niemand LichtBlick das Wasser reichen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Besser als andere, aber leider abnehmend. Früher gab es noch mehr Spenden und gute Sozialprojekte, das wird leider immer weniger in den letzten Jahren. Dennoch, bei LichtBlick überdurchschnittlich.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf wenige Ausnahmen tadellos. Bei LichtBlick arbeiten in der Vielzahl Menschen mit ähnlicher Wertevorstellung, was das Zusammenleben einfach gestaltet.

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe Gleichberechtigung

Vorgesetztenverhalten

Ich empfinde das mittlere Management als sehr nahbar und fair. Mit Heads und Direktoren meide ich Gespräche. Keine Nähe zum operativen Geschäft und eher unterkühlt/distanziert als symphatisch.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Arbeitsbedingungen. Tolles neues Office, flexible Arbeitsplätze und die Technologie ist auf dem neusten Stand. Keine Beanstandungen

Kommunikation

Es wird viel geredet aber wenig transparent kommuniziert. Weichgespült PR Antworten treffen auf Buzzword-Bing der Geschäftsführung. Der Flurfunk ist schneller und detailreicher

Gleichberechtigung

LichtBlick steht für Vielfalt. Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion oder sonstige Merkmale die wir gerne nutzen um uns zu dividieren, spielen hier keine Rolle. Vorbildlich

Interessante Aufgaben

Am Ende des Tages ist es ein Energiekonzern was IT seitig bedeutet, das man nicht am Zahn der Zeit arbeitet und das ist auch irgendwie ok. Was nicht okay ist, dass das Unternehmen seit Jahren in einer "Transformation" steckt, ich kann das Wort "Migration" langsam nicht mehr hören.

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sara SchomackerRecruitment Partnerin

"Liebe*r LichtBlickende*r,

vielen Dank für deine Mühe und die damit verbundene Zeit, uns als Arbeitgeber zu bewerten.
Mit deinem Feedback sind wir natürlich nicht zufrieden und sehen hier starkes Verbesserungspotenzial, das wir uns gerne zu Herzen nehmen.

Gerne möchte ich auf vereinzelte Punkte eingehen und hoffe sehr, dass du die, von Transparenz, Offenheit und Nachhaltigkeit, geprägte Kultur wieder spüren kannst:

Kommunikation
Eine offene Kommunikation und dafür geschaffene Formate gehören zu unserer Kultur. Wir finden sehr schade, dass du dich nicht ausreichend abgeholt fühlst, obwohl wir versuchen die wesentlichen Informationen unsere Organisation betreffend mit euch allen zu teilen. Wir nehmen deine Kritik gern auf und werden daran arbeiten, um hier noch besser zu werden.
Nutze auch die Option, jederzeit auf deine Führungskraft und/oder dein*e HR Business Parnter*in zuzugehen, wenn sich für dich offene Fragen ergeben.
Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Umweltbewusstsein und Image:
Wir haben eine ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategie über alle Geschäftsbereiche von LichtBlick. Und arbeiten diese auch in all unsere Prozesse mit ein. Wir wollen bis 2035 klimaneutral sein und verfolgen dazu zusammen mit Eneco einen SBTI-zertifizierten CO2-Reduktionspfad. Wir veröffentlichen unsere Klimabilanz über alle Scopes. Zudem verfolgen wir u.a. unsere Ziele in den Bereichen Biodiversität bei dem Bau unserer eigenen Anlagen und schauen uns unsere Lieferanten im Sinne der Menschenrechte an. Was Strategie, Ziele und Implementierung angeht, haben wir LichtBlick zusammen noch nachhaltiger gemacht und nehmen unsere gesellschaftlichen Verantwortung sehr ernst.

Karriere/Weiterbildung:
Schade, dass deine Erfahrung mit den Trainings unserer LichtBlick Academy von Verschiebungen geprägt sind. Nutze gerne die Möglichkeit der "Growth Talks" und schau dich nach individuellen Workshops, Trainings und Seminaren um, die dir eine Weiterentwicklung und ein Fokussieren deiner Expertise ermöglichen. Sprich deine Führungskraft oder unser Team Culture zur Personalentwicklung gerne an.

Wir möchten gemeinsam mit euch wachsen und die Dinge zusammen angehen!

Klimafreundliche Grüße
Dein Team People & Culture"

Guter Arbeitgeber mit vielen Benefits

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei LichtBlick SE in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

100% Home Office möglich, Gleitzeit, vollständiger Überstundenausgleich, Corporate Benefits, Deutschlandticket, interessante Aufgaben, Verantwortung von Tag eins, moderne Büroräume in zentraler Lage.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Großer Fokus auf Themen wie Compliance, Image, Marketing etc., der das Tagesgeschäft manchmal nicht stützt sondern eher hindert.

Verbesserungsvorschläge

Die interne Kommunikation von betrieblichen Veränderungen bedarf Verbesserungen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sara SchomackerRecruitment Partnerin

Liebe*r LichtBlickende*r,

vielen Dank für deine positive und ausführliche Bewertung. Das hilft uns nicht nur weiter, sondern motiviert uns auch, weiter am Ball zu bleiben.

Verbesserungspotenzial gibt es immer, daher danken wir dir auch für dein offenes Feedback in Bezug auf die interne Kommunikation.
Wir bemühen uns sehr, durch eine Vielzahl an Formaten und Plattformen, Informationen jeglicher Art aufgeräumt und strukturiert nach außen zu geben. Der berühmte Flurfunk kommt uns dabei manchmal zuvor und ist leider, wie so oft, von Fehlinformationen oder Interpretationen geprägt.
Wir versuchen diesem entgegenzuwirken, schneller in der Kommunikation zu werden und hier schnell für Transparenz und Klarheit zu sorgen. Ich nehme deinen Wunsch dahingehend gerne mit.

In Bezug auf unser Image, Compliance uvm. ist es uns sehr wichtig, neben dem Tagesgeschäft eine Kultur zu schaffen, beizubehalten und zu fördern, in der sich jede*r wohlfühlen kann und die von Akzeptanz, Toleranz und Offenheit sowie "Vorbild sein" geprägt ist. Auch in Bezug auf unseren Aktivismus zum Klimaschutz und der Energiewende möchten wir mit gutem Beispiel voran gehen und andere Unternehmen und Einzelpersonen motivieren, auf den Zug mit aufzuspringen.
Ich bin sicher, dass wir einen Weg finden, zum "daily business" hier wieder ein Gleichgewicht zu schaffen. Sprich unsere HR Business Partner*innen gerne an.

Schön, dass du Teil der LichtBlick Familie bist.

Klimafreundliche Grüße
Dein Team People & Culture

Viele Grautöne aber für mich nicht mehr die richtige Kultur.

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei LichtBlick SE (Hamburg / Deutschland) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ist immer gewillt und bestrebt sich weiterzuentwickeln.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wer bei einer großen Entlassungsmaßnahme (mittels Aufhebungsverträgen) nicht von einer solchen spricht sondern den Euphemismus "Steigerung der Teameffizienz" verwendet, entmenschlicht die eigenen MA und reduziert sie zu Ressourcen. Wenn auch unternehmerisch verständlich gibt es kulturell immer wieder solche Friktionen. 100% Homeoffice. Einführung der englischen Sprache und Umbau der Organisation plus Energiekrise haben die Organisation überfordert und gehen zu lasten aller. Licht am Ende des Tunnels kann ich nicht mehr erkennen.

Verbesserungsvorschläge

“Take Care Of Your Employees And They’ll Take Care Of Your Business,” Richard Branson.

Arbeitsatmosphäre

Ich erlebe mich und nahe MA zunehmend fremdgesteuert. Es gibt zwar sehr viele Meetings zu Austausch und Kommunikation aber das Unternehmen fühlt sich viel Hierarchischer an als noch for einigen Jahren. Entscheidungen von Führungsteams werden zwar meistens Erklärt aber eben doch nur verkündet als gemeinsam entwickelt. Die Loyalität und das Wir-Gefühl hat stark abgenommen, was sich z.B. auch im zunehmend schlechten Umgang mit Material und Räumlichkeiten im Büro zeigt. Manager (micro-)managen viel aber tuen sich gerade in verteilten Remote-Teams schwer mit echter wertschätzender Personalführung und dem Bezihungsaufbau. Es werden 1000 Sachen gleichzeitig gemacht, viel Bauchgefühl und mit oberflächlichen Powerpoint-Folien. Außerhalb des eigenen Teams sehe ich aber keine Sponsor, die einem in harten Zeiten den Rücken stärken würden. Es wird zwar auch vom Management und HR betont, man könne sich an sie wenden aber meine Erfahrung dies wahrzunehmen war vor allem geprägt von oberflächlicher Rhetorik a la "fair point aber wir machen es trotzdem so", business-Phrasen wie "agil", "StartUp-Kultur", "Transparenz und Fairness" aber wenn es um konkrete Forderungen ging habe ich nie viel erreicht.

Image

2,5 Sterne. Die Google-Bewertung wird gerne auf externe Faktoren geschoben was zum Teil stimmt aber auch damit wie man Intern Prioritäten und Budgets definiert. Wie auch hier von HR regelmäßig ein gewisses Bild als Kommentar gezeichnet wird, so werden auch intern Probleme im Sinne von "ja nicht alles ist perfekt und es gibt Herausforderungen" heruntergespielt, tatsächlich prägen diese Probleme aber den Alltag von vielen MA und führen in vielen Belangen zu Ernüchterung. Ja LichtBlick hat echte Ambitionen und tut auch etwas dafür aber wenn es unangenehme Wahrheiten gibt es immer mehr Fassade und diese Relativierungen gehen mit auf die Nerven und führen zu Depression und dem Gefühl von Machtlosigkeit.

Work-Life-Balance

Keiner wird zu Überstunden gezwungen, mobiles Arbeiten, Sabbatical, Teilzeit etc. sind sehr moderne Rahmenbedingungen. Trotzdem ist die Arbeitsverdichtung seit Jahren viel zu hoch und wird durch den Stellenabbau sicher nicht geringer. Irgendwie gewöhnt man sich an das Pensum, was nicht heißt das es gut ist. Mir schlägt es seit langem auf die Gesundheit.

Karriere/Weiterbildung

Zuletzt wurden höhere Positionen in meinen Augen fast immer extern besetzt. Ich habe das Gefühl, höher als jetzt komme ich nicht. Die interne Akademie bietet aus meiner Sicht für fortgeschrittene Professionelle nichts mit Substanz auch weil die Verantwortlichen vermutlich nicht genug Einblicke in die Arbeitsfelder haben. Wer konkrete Forderungen zur Weiterbildung stell hat aber gute Chancen die zu bekommen. Ansonsten siehe auch Führungsverhalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Zusatzleistungen gibt es viele aber insgesamt ist das Gehalt nicht großzügig. Komplette Unterbezahlung wird es wohl kaum geben aber wer mit dem Markt mithalten will oder gar mit zunehmender Entwicklung auch an Kaufkraft gewinnen will, muss wechseln. Mein Chef und auch andere Führungskräfte haben mir gegenüber beklagt dass sie wenig Spielräume haben. Dass die Gehaltsbänder mit der Marktentwicklung angepasst werden habe ich noch nie erlebt. Eventuell gilt das nur für Neueinstellungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

LB ist ein Unternehmen mit Shareholdern wo die Erwirtschaftung von Gewinn klar im Fokus steht. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen gibt es aber glaubwürdige Bemühungen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt in meinem Team ist gut und ich glaube das gilt für viele Teams. Wenn man sich aber nicht mehr täglich im Büro sieht oder gemeinsam Mittag ist, lernt man sich zwangsläufig nicht mehr so gut als Mensch kennen. Lichtblick wünscht sich eine offene Feedback-Kultur. Das erlebe ich aber nicht so. Gerade Führungskräfte leben das zu selten vor und auch von der Organisation ist es zu wenig Feedback-Trainings anzubieten. Kultur ist das was ich im Alltag erlebe und da fragen und geben nur wenige aus eigener Initiative konstruktives Feedback.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine negativen Situationen erlebt. Insgesamt ist die Belegschaft aber sehr jung.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nicht sagen, dass ich bei LB so richtig inakzeptables Vorgesetztenverhalten erlebt habe. In der Regel sind sie freundlich, bemühen sich um Austausch und erledigen ihren Job so gut es geht. Um zu begeistern vermisse ich aber einiges in letzter Zeit. Seit der Einführung einer Matrixorganisation hängt meine Entwicklung und mein Gehalt an einem Line-Manager der mich und meine Arbeit im Alltag nicht erlebt und Formate wie das Appraisal auch eher als Pflichtaufgabe präsentiert. Ich erlebe auch kaum Motivation mich aktiv in der Entwicklung meines Karrierepfades zu unterstützen, wenn ich das nicht gezielt einfordere. Die Projekt-Manager dagegen sind nicht mehr disziplinarisch verantwortlich und gehen dieser Verantwortung somit auch nicht mehr nach. Ein ganz pauschales Urteil kann es nicht geben aber ich erlebe es in letzter Zeit wieder mehr, dass Manager versuchen Ziele über Kontrolle und Top-Down Einbriefen von Lösungen nachzugehen anstatt über Kontext, Strategiebeschreibung und Fokus Teams zu enablen.

Arbeitsbedingungen

Wenige Einzelbüros machen es manchmal schwer in Ruhe zu telefonieren. Nur die Geschäftsführung folgt nicht der flex-clean-desk logic. Ich vermute aber die Standards sind in den meisten Bereichen überdurchschnittlich gut.

Kommunikation

Das Unternehmen ist um professionelle Kommunikation bemüht und hat hier auch in den letzten Jahren einiges Gutes entwickelt. Trotzdem erlebe ich die Unterschiede im Wissensstand als zunehmend heterogen. Das liegt sicher auch an der zwingend notwendig höheren Heterogenität der MA z.B. in Bezug auf gesprochene Sprache und Wohnort. Ich erlebe es so das MA im Unternehmen wesentlich lokaler vernetzt sind. Sie kennen den Großteil des Führungszirkels und der Belegschaft nicht mehr mit Namen und lernen diese, die Produkte und den Markt nach dem Onboarding nur noch bedingt weiter kennen. Kommunikation als Broadcast über Video und Intranet funktioniert (zumindest für deutschsprachige MA) gut. Zwischenmenschliche Kommunikation erlebe ich häufig als ineffizient oder unzureichend.

Gleichberechtigung

Gibt immer Luft nach oben aber alles in allem im grünen Bereich.

Interessante Aufgaben

An interessanten Herausforderungen mangelt es nicht. Es mangelt aber immer oft an Selbstwirksamkeit und Fokus um sich dieser mit Freude anzunehmen.

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Der Blick von außen hilft...

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei LichtBlick SE (Hamburg / Deutschland) gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die aktuellen Verhandlungen mit dem Betriebsrat ziehen sich sehr - ich wünsche mir für mich und alle LichtBlickenden schnelle Klarheit über den Stellenabbau.

Arbeitsatmosphäre

Aktuell herrscht in vielen Teams ein Stimmungstief, da ein Stellenabbau im zweistelligen Bereich angekündigt wurde. Wenn man sich anguckt, was sonst gerade in der IT-Welt und am Solarmarkt passiert, bleibt dieser Abbau zwar bitter, aber der Blick nach außen rückt es in Perspektive.

Image

Leider viele unzufriedene Kunden.

Work-Life-Balance

Die Arbeitslast ist hoch und es wird an zu vielen Themen parallel gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

An für sich gut, allerdings passen die letzten Gehaltsrunden nicht zur Inflation, wodurch ein reeller Kaufkraftverlust entsteht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ist in der DNA von LichtBlick

Kollegenzusammenhalt

Team- und abteilungsintern super. Hin und wieder scheint anderen Abteilungen das Verständnis für IT zu fehlen und es wird sich mehr darauf fokussiert, was gerade nicht funktioniert, als die tollen Sachen, die man geliefert hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe noch nie eine IT-Abteilung erlebt, in dem es so viele Kollegen mit wirklich langer Unternehmenszugehörigkeit gibt.

Arbeitsbedingungen

Homeoffice, flexible Arbeitszeiten, moderne Geräte, tolles Office in zentraler Lage, ...

Kommunikation

Regelmäßige Updates der Geschäftsführung, Vorstellungen einzelner Teams und Bereiche und zweiwöchentliche IT-Abteilungs-interne Town-Halls. Darüber hinaus umfangreiche Informationen im Intranet und auf diversen Teams-Kanälen.


Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sara SchomackerRecruitment Partnerin

Liebe*r LichtBlickende*r,

vielen Dank für deine Mühe, uns als Arbeitgeber*in zu bewerten.
Besonders wertschätzend empfinden wir dabei, dass du die einzelnen Bewertungspunkte mit Leben gefüllt hast und somit einen tollen Überblick gibst, was im Detail an Lichtblick als Organisation geschätzt wird. Lieben Dank dafür und wieder ein Anlass, dran zu bleiben und an unseren Themen weiter für euch und uns zu arbeiten!

Gerne möchten wir dir noch ein paar Gedanken mitgeben und bieten dir zudem gerne einen lockeren Austausch mit deinem HR Business Partner an. Nur so können wir aufklären und/oder besser werden. Unsere Gedanken:

Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat:
Wir möchten unsere bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat weiter pflegen und sind regelmäßig und täglich im Austausch, um schnellst möglich eine gute Lösung zu finden. Daher müssen wir dich noch um etwas Geduld bitten, arbeiten aber intensiv daran, schnellst möglich neue Transparenz zu schaffen.

Kollegenzusammenhalt:
Wir geben dir absolut Recht, dass wir viel öfter darüber reden sollten, was wir alle jeden einzelnen Tag wieder geleistet und geschafft haben, statt sich nur auf die Dinge zu konzentrieren, die mal nicht gut gelaufen sind!
Lass uns dieses Mindest zusammen in die Teams bringen!

Work-Life-Balance:
Lass uns gemeinsam mit deiner Führungskraft sensibler auf Struktur und Priorisierung schauen. Wir haben diverse Formate und Trainings, die uns dabei helfen können, sich in einer gesunden Work-Life-Balance zu bewegen und dabei ein gutes Gefühl zu haben. Nutze diese gerne.

Gehalt/Sozialleistungen:
Wir haben bei Lichtblick Gehaltsbänder eingeführt, sich am Markt und an vergleichbaren Branchen orientieren. Diese werden regelmäßig anhand der Marktentwicklung überprüft und ggf. angepasst.
Zudem wirken unsere beiden Benefits deinem angesprochen Thema "Kaufkraftverlust" positiv entgegen: Der Sodexo Benefits Pass, heute Pluxee, und der Mitarbeitertarif für Ökostrom.
Wenn du hier weitere Ideen hast, sind wir sehr dankbar für deine Anregungen und Verbesserungsvorschläge.

Schön, dass du Teil der LichtBlick Familie bist.

Klimafreundliche Grüße
Dein Team People & Culture

Trotz Stellenabbau ein guter Arbeitgeber

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei LichtBlick SE in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im Team super

Kommunikation

Könnte an einigen Stellen wirklich besser sein


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sara SchomackerRecruitment Partnerin

Liebe*r LichtBlickende,

vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, uns als Arbeitgeber*in zu bewerten.
Wir freuen uns sehr, dass deine Bewertungen darauf schließen lassen, dass wir schon eine ganze Menge gut machen und unsere Projektarbeit Früchte trägt.
Wir sind offen für deine Eindrücke im Bereich "Kommunikation" und möchten dich gerne dazu einladen, hierzu konkret mit unseren HR Business Partner*innen oder direkt unserem CPA Team zu sprechen. Lass uns gerne gemeinsam über Lösungsansätze und Ideen sprechen. Nur durch die Konkretisierung können wir für mehr Transparenz sorgen oder an Anpassungen und Veränderungen proaktiv arbeiten.

Schön, dass du Teil unserer Kultur bist!

Klimafreundliche Grüße
Dein Team People & Culture

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 354 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird LichtBlick durchschnittlich mit 3,8 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Energie (3,7 Punkte). 63% der Bewertenden würden LichtBlick als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 354 Bewertungen gefallen die Faktoren Umwelt-/Sozialbewusstsein, Kollegenzusammenhalt und Arbeitsbedingungen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 354 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich LichtBlick als Arbeitgeber vor allem im Bereich Karriere/Weiterbildung noch verbessern kann.
Anmelden