Workplace insights that matter.

Login
L'Oréal Deutschland GmbH Logo

L'Oréal Deutschland 
GmbH
Bewertungen

547 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

547 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

420 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 79 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Empfehlenswert, sofern man reinpasst

4,0
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2020 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Unternehmenskultur, das Angebot, Aufgabenbereiche, Vertrauen, Gehalt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist eine eigene Welt. Und entweder man passt sich an und gehört dazu oder eben nicht

Arbeitsatmosphäre

Moderne, offene Kultur. Vertrauen wird hier (zumindest in meinem Team) groß geschrieben. Man sollte mit der Networking-Kultur jedoch klarkommen. Als Einsiedler hat man es vermutlich schwer. Lob bekommt man nicht zu knapp wenn man gute Arbeit leistet.

Work-Life-Balance

Es wird penibel darauf geachtet, nicht mehr als 38,5 Stunden pro Woche zu arbeiten. Falls sich doch mal ein Überstunden ansammeln (was in stressigen Phasen eben vorkommt) kann jede Minute hiervon wieder abgebaut werden.

Gehalt/Sozialleistungen

1.540 € sind als Praktikant überdurchschnittlich, aber auch angemessen, da viel von einem gefordert wird und man entsprechende Verantwortung trägt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird enorm viel getan und es steckt viel mehr dahinter, als man zuerst sieht. Nichtsdestotrotz ist es nunmal ein kapitalistischer Großkonzern.

Kollegenzusammenhalt

Teils sehr freundschaftlicher Umgang, mit vielen bin ich auch privat noch befreundet. Auch untereinander wird einem gerne geholfen. Andererseits jedoch auch viel Lästereien. Wer nicht reinpasst und sich nicht anpasst wird anecken.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Generation 40+ ist nur spärlich vertreten, aber auch ältere Kollegen werden soweit ich das mitbekommen habe respektvoll behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Manchmal haben Vorgesetzte unrealistische Erwartungen. Ebenso haben diese oft weniger Zeit für einen als man sich es manchmal wünscht. Dennoch herrscht ein wertschätzender, vertrauensvoller Umgang.

Arbeitsbedingungen

Man wird hier wirklich verwöhnt. Das Gebäude ist auf dem neuesten Stand, einzig die Praktikantenlaptops sollten zeitnah mal ausgemustert werden (was laut IT aber auch bald passiert).

Kommunikation

Offene Kommunikation. Vorgesetzte könnten jedoch noch klarer formulieren, was sie wollen. Ebenso könnten einzelne Abteilungen besser miteinander kommunizieren und dadurch auch Synergien nutzen.

Gleichberechtigung

Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis. Als Frau hat man hier ähnliche Chancen wie ein männlicher Kollege.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältige und verantwortungsvolle Aufgaben.

Klar, manchmal muss man eben den Produktschrank einräumen, Goodie Bags packen oder Pakete verschicken. Jedoch ist sowas per se kein Praktikantenjob. Die Product Manager scheuen sich ebenso wenig vor diesen Aufgaben, es gehört halt einfach dazu. Ab und an ist das auch eine nette Abwechslung, aber wie erwähnt sind die Hauptaufgaben wesentlich fordernder.


Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitgeber-Kommentar

Maximilian Kook

Liebe/r ehemalige/r Praktikant/in,

vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen im Praktikum bei L’Oréal mit uns teilst!

Es freut uns sehr zu hören, dass Du Dich bei uns wohlgefühlt hast und Aspekte, wie die interessanten Aufgaben, die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen, das Networking und die allgemeine Arbeitsatmosphäre positiv hervorhebst.

Wie Du es richtigerweise thematisiert, gehört die Frage nach der langfristigen Zusammenarbeit zu den festen Bestandteilen unseres Praktikantenprogramms. Hierbei besteht die Möglichkeit, in den Gesprächen mit dem Fachbereich oder Deinem Praktikanten-Coach, über einen potentiellen Einstieg nach Deinem Studium oder die Aufnahme in unser Bindungsprogramm zu sprechen. Die jeweiligen Gesprächstermine sind hierbei fest verankert im Programm und wir regen Praktikanten dazu an, dies proaktiv anzusprechen, wenn das entsprechende Interesse besteht.

Wir freuen uns, dass Du unser Praktikum empfehlenswert findest und wünschen Dir für die Zukunft alles Gute.

Beste Grüße

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Selbst wenn man will, kann man kaum das Top Management beruhigen und die Teams entlasten!

1,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Marken

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzte
HQ
Keine Moral

Verbesserungsvorschläge

Top und Mittel- Managment radikal austauschen

Arbeitsatmosphäre

Top Management besteht aus „aufgescheuchten Hühner“ - Hauptsache mehr und nicht kanalisiert.

Work-Life-Balance

Eher viel Arbeit. Das weiß man aber früher

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Greenwashing

Kollegenzusammenhalt

Man versucht sich, wo möglich zu helfen

Umgang mit älteren Kollegen

Welche?

Vorgesetztenverhalten

Kaum Erfahrung, viel Hektik und kopflos

Kommunikation

Lügen und Intrigen bestimmen das Leben. Gehälter werden nicht entwickelt während manche auf Reisen zum shoppen fliegen und teure Make ups für interne videos genutzt werden.

Gleichberechtigung

Es werden teilweise Frauen diskriminiert, da Männer rekrutiert werden müssen. Angeblich wird unethisches verhalten nicht akzeptiert, hier schon...

Interessante Aufgaben

Wirklich spannend zum Teil!


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

Werben mit Karriere Chancen und in Realität gibt man seine Gesundheit. Demütigung sind an der Tagesordnung.

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei L`Orèal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Bezahlung war okay und das Freegood.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Vorgesetzte
-Arbeitsklima

Verbesserungsvorschläge

Kündigt alle Area Manager und ein Teil der Trainer. Stellt sozialere Leute ein und vielleicht hilft ein regelmäßiges Empathie und Sozial Training für Manager und Trainer.

Arbeitsatmosphäre

Könnte ich keinen Stern geben würde ich dies tun. Die Vorgesetzten sind auf ein paar Ausnahmen, Leute die keine Ahnung von Personalführung haben. Loben, haben die meisten nicht in ihrem Sprachrepertoire. Man wird gedemütigt und aufgehetzt untereinander. Die Area Manager nutzen ihre Macht aus und wenn man nicht ihrer Meinung ist bekommt man eine Abmahnung. Es werden Versprechungen gemacht die nie gehalten werden. Man kann niemanden vertrauen. Alles spielen gegeneinander. Keiner steht wirklich auf deiner Seite. Es ist zudem so das, du nur weiter kommst wenn du komplett die Meinung der Manager hast und am besten kennt man sie schon vorher.

Image

Die Brands sind toll. Leider wird mit den Mitarbeitern nicht gut umgegangen.

Work-Life-Balance

Überstunden sind Standard. Auf Privatleben wird keine Rücksicht genommen. Es wird sogar im Urlaub angerufen und verlangt zurück zu kommen. Urlaub muss beantragt werden. Leider muss man ewig lange auf eine Bestätigung warten. Auf Familienleben wird leider nicht geachtet und wenn man ein Notfall hat ist es eher ein Problem für die Manager.

Karriere/Weiterbildung

Nur für Personen möglich die sich für die Firma komplett aufgeben, aber auch dann nur wenn die Manager dich wirklich mögen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist gut. Leider ersetzt es nicht das Glücklich sein.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist nicht gegeben. Es ist ein ständiger Konkurrenzkampf.

Vorgesetztenverhalten

Keine Einbeziehung der Mitarbeiter. Es werden unrealistische Ziele gesetzt und auf Mitarbeiter dabei keine Rücksicht genommen. Wir das Ziel dann nicht erreicht, wird man unter Druck gesetzt.

Gleichberechtigung

Die einen werden bevorzugt und bekommen was sie wollen und die anderen bekommen nichts und arbeiten sich kaputt.

Interessante Aufgaben

Es gibt keine Mitgestaltung. Es gibt strickte Vorgaben. Ideen werden angehört nur nicht für voll genommen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Solange man nichts hinterfragt wird man in diesem Unternehmen gut klar kommen, jedoch wird auch sehr viel Druck erzeugt

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei loreal düs in Loreal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gute Arbeitsausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Transparenz

Verbesserungsvorschläge

Weniger mit Druck und Ängste der MA arbeiten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Schein als Sein

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Interne Aufforderungen zum Verfassen positiver Kununu-Bewertungen sagen schon viel aus zum Arbeitgeber

Verbesserungsvorschläge

Vernünftige Einarbeitung neuer Mitarbeiter, Führungskräfte hinterfragen, weniger auf das eigene Image geben und mehr auf die eigenen Mitarbeiter acht geben

Arbeitsatmosphäre

Ständig Druck von Oben in Kombination mit Micro Management - eine entspannte Arbeitsatmosphäre kommt hier nicht auf.

Image

Wenn man sich mal in anderen Unternehmen umhört, hat L'Oréal einen sehr schlechten Ruf, insbesondere was die HR-Abteilung und den Umgang mit Mitarbeitern angeht. Das kann ich nur bestätigen.

Work-Life-Balance

Durch Zeiterfassung einigermaßen vertretbar, gerade im Home Office wird hier aber kaum drauf geachtet. Anrufe um 21.00 (oder später) vom Vorgesetzten waren keine Seltenheit.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt die offiziell vorgeschriebenen Weiterbildungsmaßnahmen, Karriere ist auch damit aber trotzdem sehr mühsam - es sei denn, man hat kein Problem damit, sich hochzuschleimen.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier kann man sich nicht beschweren - gutes Einstiegs-Gehalt insbesondere für Marketing / Kommunikation im Vergleich zu anderen Unternehmen. Auf diesem Gehalt sitzt man dann aber auch eine Zeit lang fest.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

"Greenwashing" wird hier groß geschrieben, am Ende des Tages täuschen die paar nachhaltigen Produkte aber nicht darüber hinweg, dass noch ein langer Weg gegangen werden muss. Gerade auch, was die Einstellung im Tagesgeschäft angeht - wenn die umweltverträglichen Marketing-Materialien zu teuer sind, muss doch wieder das billige Plastik her.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man Glück hat, ist es im Team gut. Ansonsten gibt es viel "vorne so, hintenrum so" und Lästereien.

Umgang mit älteren Kollegen

Eigentlich wird nur "jung und willig" eingestellt, am liebsten rekrutiert aus dem eigenen Prakti-Pool. Ältere von Extern haben kaum eine Chance.

Vorgesetztenverhalten

Miserabel - die Arbeitszeiten sollen auf dem Papier stimmen und eingehalten werden (damit es im System keine 10-Stunden-Verstöße gibt), gleichzeitig wird erwartet, dass mann spät abends erreichbar ist, um "schnell noch ein paar Slides" zu bauen. Rückendeckung durch Vorgesetzte gibt es kaum, dafür sind sie viel zu sehr mit der eigenen Karriere und dem eigenen Image beschäftigt.

Arbeitsbedingungen

Technik soweit in Ordnung, die Büros sind neu und modern mit den üblichen Macken was Belüftung / Klimatisierung angeht.

Kommunikation

Die Interne Kommunikation bemüht sich um regelmäßige Infos und Updates, von GF-Ebene in den Divisionen lässt die Kommunikation aber zu Wünschen übrig.

Gleichberechtigung

Einziger Vorteil an der hohen Frauenquote: Auch als Frau hat man gute Aufstiegschancen in den meisten Bereichen. Tatsächlich ist mir an einer Stelle eher begegnet, dass Männer in der Abteilung nicht gewollt waren.

Interessante Aufgaben

Wer die Beauty-Branche mag, findet hier grundsätzlich interessante Aufgaben. Die Vielfältigkeit lässt jedoch zu Wünschen übrig, eigene Ideen sind kaum einbringbar.

Arbeitgeber-Kommentar

Maximilian Kook

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Du Dir im Nachhinein noch die Zeit genommen hast eine ausführliche Bewertung zu hinterlassen. Wir begrüßen bei L’Oréal jegliches konstruktive Feedback, auch, wenn dieses negativ für uns ausfällt. Wir bedauern es sehr, dass Du negative Erfahrungen bei uns gemacht hast.

Dennoch möchten wir gerne auf einige Deiner Kritikpunkte eingehen. Wir rufen unsere Mitarbeiter/Innen intern dazu auf uns auf Kununu zu bewerten, um ihnen die Möglichkeit zu geben, anonym ihre Meinung darzulegen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über positive Rückmeldungen. Unser primäres Ziel ist dennoch, uns als Arbeitgeber weiter zu entwickeln und zu verbessern und dazu freuen wir uns über den Input unserer Mitarbeiter/Innen.

Im Bezug auf Deinen Kommentar zur Work-Life Balance möchten wir darauf hinweisen, dass es immer mal wieder zu arbeitsintensiven Phasen kommen kann. Dennoch bieten wir in diesem Kontext an, Überstunden, auch in Form von Gleittagen auszugleichen. In unserem Zeiterfassungssystem hast Du immer die Möglichkeit Überstunden auch aus dem Homeoffice manuell einzutragen.

Zuletzt möchten wir noch auf Deine Kritik im Bezug auf die Arbeitsatmosphäre und den Kollegenzusammenhalt eingehen. Unser Ziel ist es, für jeden unser Mitarbeiter/Innen ein angenehmes und sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen. Dies verfolgen wir vor allem durch unseren Fokus auf kontinuierliches Feedback innerhalb der Teams und auch auf Führungsebene, sowie mittels unserer OurTime Initiative. Gerne kannst Du mich unter maximilian.kook@loreal.com kontaktieren, um deine Erfahrungen weiter zu besprechen.

Für deinen weiteren Weg wünschen wir dir weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kalte Atmosphäre. Jeder denkt nur an sich. Man wird einfach nur ausgenutzt. Ich würde niemandem empfehlen sich bei L'Oréal zu bewerben, auch nicht mal die Studenten - denn die werden auch extrem ausgenutzt.

Verbesserungsvorschläge

Versucht nicht immer alles unter den Teppich zu kehren. Es hilft auch nicht, wenn man die Praktikanten auf Kununu loslässt, nur damit man endlich wieder mal positive Bewertungen bekommt. Es hat seinen Grund, weshalb die Mehrheit der Festangestellten und Ex-Angestellten das Unternehmen schlecht bewerten. Fangt mal damit an, die angegebenen Punkte zu verbessern. Auch Praktikanten werden evtl. mal zu Angestellten und werden dann das wirklich WAHRE L'Oréal kennenlernen.

Arbeitsatmosphäre

Getrieben von:
-Gehässigkeit
-Lästereien sind völlig normal - auch Vorgesetzte lästern sehr gerne über die eigenen Teammitglieder und Teammitglieder werden gerne mal in die Pfanne gehauen...
-Neid
-Null Denkvermögen bei einigen

Image

Dafür macht L'Oréal wirklich alles.

Work-Life-Balance

Was soll das denn sein? Muss ich mal nachschlagen.

Karriere/Weiterbildung

Karriere? Weiterbildung? Gibt es nur wenn man auf der Schleimspur nicht ausrutscht

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt = Schmerzensgeld, da Ausbeutung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur Märchen

Umgang mit älteren Kollegen

L'Oréal stellt nur junge Leute ein. Ab 35 kann man eigentlich schon das Unternehmen verlassen und gehen, da man zur Kategorie "Rentner" zählt. Falls man dies nicht selbst tut, so wird man gemobbt, um "freiwillig" zu gehen. Die wenigen älteren Kollegen die noch vor Ort sind (insb. Vorgesetzte & TOP-Manag.), versuchen mit den jungen Jungs & Mädels mitzuhalten und zu konkurrieren, nur um den Martkwert bei einigen zu testen...muss wohl die Midlife-Crisis sein.

Vorgesetztenverhalten

Ist mir ein Rätsel wie einige an solche Positionen kommen

Kommunikation

L'Oréal erwartet von ihren Bewerbern, dass man Kommunikationsstärke mitbringt, dabei wissen sie nicht einmal selbst, wie man dies anwendet.


Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Maximilian Kook

Liebe/r ehemalige/r Kollege/in,

Vielen Dank, dass du dir im Nachhinein noch Zeit genommen hast eine Bewertung zu hinterlassen. Im Sinne unserer gelebten Feedbackkultur bei L’Oréal begrüßen wir jede Form von Rückmeldung, egal ob diese positiv oder negativ ausfällt. Dennoch bedauern wir es sehr, dass du negative Erfahrungen bei uns gemacht hast und nehmen diese auch sehr ernst.

Auf einige Punkte deiner Bewertung möchte ich genauer eingehen. Wir legen bei L’Oréal besonderen Wert darauf, dass sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl in ihrem Arbeitsumfeld und ihren Teams fühlen. Wir stehen für ein respektvolles, freundschaftliches und zugleich professionelles Miteinander ein. Daher tut es uns besonders leid, dass du speziell in diesem Punkt schlechte Erfahrungen gemacht hast. Von der Aussage „alle über 35 zählen als Rentner“ möchten wir uns hier allerdings ausdrücklich distanzieren. Diversität ist in all ihren Facetten ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur, darunter fällt auch das Alter.

Ich möchte dir an dieser Stelle anbieten direkt mit mir in Kontakt zu treten und deine Erfahrungen genauer zu besprechen und zu beleuchten. Es ist uns ein Anliegen jegliche Beschwerden ernst zu nehmen und entsprechend zu behandeln, egal ob sie von aktiven oder ehemaligen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern kommen. Gerne kannst du mich unter maximilian.kook@loreal.com kontaktieren.

Auf deinem weiteren Weg wünsche ich dir in jedem Fall alles Gute.

Beste Grüße

Leider völlig unstrukturiert und weit weg von der Realität des Marktes

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die orientierung in richtung marketing und das man dort wirklich viel lernen kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die arbeitsatmosphäre, die unehrlichkeit, die arroganz, die ignoranz, die fehlende unterstützung von vorgesetzten, die selbstbeweihräucherung, die orientierungslosigkeit, die unmenschlichkeit, etc.

Verbesserungsvorschläge

macht einfach so weiter, dann werdet ihr abgewickelt wie nokia oder andere vermeindliche riesen

Arbeitsatmosphäre

arbeitsmaterialien kommen gar nicht oder zu spät.

Image

ich würde tatsächlich nie wieder etwas von loreal kaufen.

Work-Life-Balance

die selbstaufgabe wird vorausgesetzt!

Karriere/Weiterbildung

angeblich ja, aber wenig sinnvolle angebote und keine zeit dafür.

Gehalt/Sozialleistungen

schmerzensgeld!

Kollegenzusammenhalt

kaum hilfsbereitschaft, keine kontinuität, da fluktuation extrem hoch ist.

Umgang mit älteren Kollegen

gibt es kaum und wenn ist der umgang entsprechend, entweder sie rennen wie 25 jährige oder werden drangsaliert.

Vorgesetztenverhalten

die geschäftsführung scheint mit ihren aufgaben völlig überfordert, hat zudem keinen einblick in die reelle situation auf dem markt. alles wird schön geredet. keine qualifizierte personalführung.

Arbeitsbedingungen

schreckliche räume, außen hui, innen pfui.

Kommunikation

welche kommunikation? wenn sie statt findet, dann nur in eine richtung.
sehr hirarchisch

Gleichberechtigung

offiziel ja...

Interessante Aufgaben

lächerliche tätigkeiten für einen aufgeblähten aufgabenbereich. unrealistische vorstellungen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Praktikum im Category Management Skin

4,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn dich FMCG interessiert, hat man hier eine extrem steile Lernkurve. Obwohl ich sehr viel zutun habe, versucht mein Team mir immer eine gesunde Work-Life Balance zu ermöglichen. Zudem fördert die offene Netzwerkkultur den Austausch auch durch verschiedene Abteilungen hinweg, sodass ein holistisches Unternehmensbild gebildet werden kann und man viele neue spannende Menschen und Positionen kennenlernt.

Verbesserungsvorschläge

Vegane (oder zumindest lactosefreie) Optionen sind leider in der Kantine kaum gegeben. Dadurch müssen Kollegen leider immer Beilagen oder Salat essen, die sich innerhalb der Woche sogar wiederholen. Vielleicht wäre zukünftig ein veganes (warmes) Menü möglich?

Arbeitsatmosphäre

Alle Kollegen sind auf Augenhöhe. Neben einer produktiven Arbeitsatmosphäre gibt es aber auch immer was zu Lachen und alle gehen sehr respektvoll miteinander um.

Karriere/Weiterbildung

Die Lernkurve ist definitiv sehr steil da man auch sehr vielfältige Aufgaben erledigt. Es existieren interne Produktschulungen und Software-Trainings. Außerdem arbeitet L'Oréal mit Coursea zusammen, wo man an drei Online-Kursen innerhalb von 6 Monaten teilnehmen kann.

Interessante Aufgaben

In der Vergangenheit habe ich schon einige Praktika gemacht und das bei L'Oréal ist definitiv bisher das anspruchsvollste. Von Anfang an arbeitet man direkt mit uns bekommt eigenverantwortliche Projekte und hat die Möglichkeit sich und sein Können zu zeigen. Ein Verbesserungsvorschlag zur Prozessoptimierung wurde direkt angenommen und nun stehe ich im Lead für die Umsetzung. Wer also eine Hands-On Mentalität hat, ergebnisorientiert ist und gerne was in kurzer Zeit vorantreiben möchte, ist hier genau richtig.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Maximilian Kook

Liebe ehemalige Praktikantin, lieber ehemaliger Praktikant,

vielen Dank für dein Feedback zu deinem Praktikum. Es freut mich zu hören, dass Du insgesamt sehr positive Eindrücke und tiefgehende Einblicke bei uns gewinnen konntest. Auch Deine Punkte im Bezug auf die Auswahl im Mitarbeiterrestaurant geben wir natürlich gerne weiter :)

Du möchtest auch nach Deinem Praktikum noch up-to-date bleiben? Folge uns gerne auf Instagram @lorealgermany für interessante weitere Eindrücke und interessante News!

Auf Deinem weiteren Weg wünsche ich Dir selbstverständlich weiterhin alles Gute!

Beste Grüße

Tolles Praktikum mit viel Eigenverantwortung und schönen Projekten

4,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Regelmäßige Feedbackgespräche, E-Learning Angebote, viele Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung, Einstiegschancen nach dem Praktikum sind klar definiert

Gehalt/Sozialleistungen

Für eine Praktikum sehr fair bezahlt und immer pünktlich. Man übernimmt gerne auch mehr Verantwortung da man entsprechend entlohnt wird

Arbeitsbedingungen

Das Büro ist auf dem technisch neusten Stand und die Arbeit gestaltet sich dort sehr angenhem, gute Bürostühle, höhenverstellbare Tische, gute Beleuchtung, sehr gut Belüftet und trotz Großraumbüros hält sich der Lärmpegel in Grenzen da innerhalb des Büros viele Rückzugsmöglichkeiten und Räume geboten werden in denen man telefonieren oder still arbeiten kann, die technische Ausstattung der Praktikanten (Laptops, Maus, Tastatur) könnte besser sein es ist zwar alles vorhanden die Qualität ist aber deutlich schlechter als die der Festangestellten und arbeiten dauern im Home Office dadurch oft länger


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Maximilian Kook

Liebe ehemalige Praktikantin, lieber ehemaliger Praktikant,

vielen Dank, dass Du Deine Eindrücke mit uns teilst. Wir freuen uns, dass Du Dein Praktikum als positiv wahrgenommen hast. Vor Allem mit Bezug auf unsere Feedbackkultur, die Weiterbildungsmaßnahmen und auch die Einstiegschancen wollen wir unseren Praktikanten langfristig und nachhaltig Perspektiven aufzeigen!

Gerne kannst Du uns auf Instagram @Lorealgermany folgen, um weiterhin über alle L’Oréal News auf dem Laufendem zu bleiben.

Dir weiterhin alles Gute!

Beste Grüße

KAM Praktikum

4,2
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei L'Oréal Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

einzigartige Unternehmenskultur und hilfreiche Coachings

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hohe Fluktuation führt zu mangelndem Teamspirit

Verbesserungsvorschläge

Den Praktikanten noch stärker in alle Aufgabengebiete einbinden, ins Team holen und auch an Kundenterminen teilhaben lassen.

Karriere/Weiterbildung

Praktikanten dürfen an manchen interessanten Coachings teilnehmen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Maximilian Kook

Liebe ehemalige Praktikantin, lieber ehemaliger Praktikant,

vielen Dank, dass Du Deine Praktikumserfahrungen mit uns teilst. Es freut mich zu hören, dass Du unsere Firmenkultur und die angeboten Weiterbildungsmöglichkeiten als positiv empfunden hast. Natürlich nehmen wir auch gerne Deine Kritik auf um uns stetig zu verbessern!

Folge und gerne auf Instagram @Lorealgermany, um weiterhin über Industrie- und interne Neuigkeiten immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Viel Erfolg auf Deinem weiterem Weg!

MEHR BEWERTUNGEN LESEN