Lyreco Deutschland GmbH als Arbeitgeber

  • Barsinghausen, Deutschland
  • BrancheHandel
Lyreco Deutschland GmbH

Es war mir peinlich, mit Bekannten und Freunden über mein Gehalt zu sprechen!!!

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Lyreco Deutschland GmbH in Barsinghausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

teilweise gesponsorte Kantine, "Duz-Kultur", Betriebsarzt, Gleitzeit,

Verbesserungsvorschläge

Gehaltsstruktur anpassen, damit Mitarbeiter langfristig motiviert sind

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsvolumen kann im Team kaum bewältigt werden. Vorgesetzte gibt es, es weiß aber niemand, was wer entscheidet und so passiert einfach gar nichts

Kommunikation

Viel zu viel Kommunikation über die verschiedensten Kommunikationswege, man versucht etwas wieder zu finden und weiß gar nicht wo man suchen soll

Kollegenzusammenhalt

Man duzt alle Kollegen aus allen Bereichen, im Innendienst versucht man nett zueinander zu sein, Innendienst und Außendienst "bekriegt" sich da beide überlastet sind und Arbeit hin und herschieben

Work-Life-Balance

Nach 8h wird der Stift fallen gelassen, da es eh nicht klappt die Arbeitslast zu bewältigen. Man kann Urlaub i.d.R. nehmen, wann man will.
Gleitzeit vorhanden

Vorgesetztenverhalten

Sie geben sich zwar Mühe, habe aber selten so unprofessionelle Vorgesetzte gesehen. Sagen einem, man wird in Fall XY unterstützt und fallen dann einem in den Rücken da man sich nicht traut, durchzugreifen und zu entscheiden. Abteilungsleiter grüßen nicht mal auf dem Flur. Faule Kollegen lässt man machen, keiner hat den Schneid einzuschreiten.

Interessante Aufgaben

Immer das Gleiche, und davon VIEL ZU VIEL. Wenn Arbeit auf mehr Kollegen verteilt würde, könnte man seine Arbeit sicher viel gründlicher und erfolgreicher machen.
Teilweise interessante Einblicke in die Branche

Gleichberechtigung

Keine negativen Vorkommnisse bekannt

Umgang mit älteren Kollegen

Keine negativen Vorkommnisse bekannt

Arbeitsbedingungen

Alte, kaputte Stühle, aus der IT-Abteilung bekommt man alte, verrottete Mäuse, Systeme oft sehr langsam, extremst! trockene Luft (Kollegen haben Atemwegsbeschwerden), Luftbefeuchter sind aber "nicht im Budget", da keine Klimaanlage wird es im Sommer extrem warm im Büro (fehlt nur noch der Aufguss), Weihnachtsfeier fiel leider aus

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltfreundliche Produkte werden im Katalog ausgewiesen, es werden Nachhaltigkeitspreise an Kunden vergeben, Papier wird im Büro immer weniger, es werden Kinder in armen Ländern mit eigenem Programm unterstützt, es gibt Bienenstöcke mit Blumenwiese auf dem Gelände

Gehalt/Sozialleistungen

Einfach nur peinlich. In jeder Abteilung wird über das Gehalt gescherzt: "Wir arbeiten hier bei Lyreco, natürlich kann ich mir XXX nicht leisten"
Führungskräfte geben zu, wenn Stellen von extern neu besetzt würde, würde neuer Kollege viel mehr Gehalt bekommen
Mitarbeiterbeteilugung gibt es manchmal und wird dann abhängig von Krankheitstagen gemacht (Kollegen kommen krank zur Arbeit, danke Lyreco)

Image

Nichts negatives bekannt

Karriere/Weiterbildung

Teilweise haben Kollegen wirklich "Karriere" gemacht, ist aber die Ausnahme. Ehemalige Auszubildende verlassen das Unternehmen nach Übernahme i.d.R. innerhalb 1-2 Jahren

Arbeitgeber-Kommentar

Marthe de Vries

Liebe/r Verfasser/in,

vielen Dank für deine geschilderten Eindrücke.
Du beschreibst, neben deinen positiven Punkten -schön, dass du diese geschätzt hast- ein sehr hohes Arbeitsaufkommen und eine unstrukturierte interne Kommunikation.
Wir haben uns entschieden, allen Mitarbeitern gegenüber sehr transparent zu sein und kommunizieren dadurch tatsächlich sehr viel via E-Mail, Intranet und Social Media. Dass man hier leicht den Überblick verlieren kann, können wir sehr gut nachvollziehen – zu diesem Punkt arbeiten wir bereits an Lösungen und freuen uns, jetzt wo unser neues Intranet live gegangen ist, über mehr Struktur in unseren Kommunikationsformaten.
Deinen Hinweis auf eine nicht ausreichende Arbeitsplatzausstattung nehmen wir ernst und bedauern, dass wir erst jetzt, nach deinem Austritt, davon erfahren – liebe Kollegen und Kolleginnen, wie ihr wisst, könnt ihr euch jederzeit direkt an eure P&C Business Partner wenden, wenn euch etwas fehlt und ihr unzufrieden seid!
Wir werden euer Anliegen ernst nehmen und versuchen, dieses mit euch zu lösen.
Eine Antwort auf deinen Kernappell, deine Vergütung, zu finden, fällt uns aufgrund der Anonymisierung sehr schwer. Wie du weißt, liegt hinter jedem Job/ jeder Verantwortung bei uns eine Gehaltsspanne, die meisten Mitarbeiter*innen erhalten zu ihrer monatlichen Vergütung Urlaubs- und Weihnachtsgeld, das mittlere Management und die Stabsstelleninhaber bekommen stattdessen ein „13. Gehalt“, welches an individuell vereinbarte Jahresziele geknüpft ist. Zudem wird die Entgelterhöhung unserer Mitarbeiter*innen jährlich eingehend überprüft und entsprechend umgesetzt.
Auch hierzu laden wir jeden Kollegen*in dazu ein, das Gespräch mit unserer Personalabteilung, seiner/ ihrer Führungskraft oder unserem Betriebsratsgremium zu suchen. Nur gemeinsam können wir besser werden :-)

Herzliche Grüße,
das People & Culture Team