Navigation überspringen?
  

M-net Telekommunikations GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  5 Standorte Branche Telekommunikation
Subnavigation überspringen?
M-net Telekommunikations GmbHM-net Telekommunikations GmbHM-net Telekommunikations GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 248 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (62)
    25%
    Gut (52)
    20.967741935484%
    Befriedigend (63)
    25.403225806452%
    Genügend (71)
    28.629032258065%
    2,88
  • 44 Bewerber sagen

    Sehr gut (23)
    52.272727272727%
    Gut (4)
    9.0909090909091%
    Befriedigend (4)
    9.0909090909091%
    Genügend (13)
    29.545454545455%
    3,41
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    4,19

Firmenübersicht

Die M-net Telekommunikations GmbH versorgt große Teile Bayerns sowie den Großraum Ulm mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie und integrierten TV-Lösungen.

M-net bietet mit Internet-, Daten- und festnetzbasierten Telefondiensten über Mobilfunk bis hin zu komplexen Standortvernetzungen ein auf den Kommunikationsbedarf von Geschäfts- und Privatkunden zugeschnittenes Portfolio. Darüber hinaus versorgt M-net - auch in Kooperation mit etablierten Servicepartner und Dienstleistern - die regionale Wohnungswirtschaft mit passgenauen TV-Lösungen und modernsten Glasfaserleitungsnetzen.

In den nächsten Jahren investiert die 1996 gegründete und heute etwa 850 Mitarbeiter zählende M-net mehrere 100 Mio. Euro in glasfaserbasierte Breitbandnetze in München, Augsburg und Erlangen sowie weiteren bayerischen Städten.

Hinter M-net steht ein starker und etablierter Gesellschafterkreis: Stadtwerke München GmbH, Stadtwerke Augsburg Energie GmbH, Allgäuer Überlandwerk GmbH, N-ERGIE AG, infra fürth GmbH und Erlanger Stadtwerke AG.

Weitere Informationen unter www.m-net.de

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

501 - 1000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Als regionaler Telekommunikationsanbieter versorgt M-net große Teile Bayerns, den Großraum Ulm sowie weite Teile des hessischen Landkreises Main-Kinzig mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. Das Portfolio ist dabei auf den Kommunikationsbedarf von Geschäfts- und Privatkunden ausgerichtet und reicht von Sprach- und Datendiensten - auf Festnetz- sowie Mobilfunk-Basis - über komplexe Standortvernetzungen bis hin zur Bereitstellung eines breiten nationalen und internationalen Radio- und TV-/HDTV-Angebots.

Als einer von wenigen Anbietern in Deutschland betreibt das Unternehmen in weiten Teilen Bayerns eigene Glasfasernetze in einer besonders ausfallsicheren Ringstruktur.

Perspektiven für die Zukunft

M-net bietet vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in unterschiedlichsten Bereichen, wie z.B. in vielfältigen Tätigkeitsgebieten in den Aufgabenfeldern Telekommunikationstechnik, IT, Vertrieb, Marketing, Finanzwesen, Personal oder im Kundenservice.

5 Standorte

Impressum


Firmenanschrift:
M-net Telekommunikations GmbH
Emmy-Noether-Straße 2
80992 München

Telefon: 089 - 45200 - 0
Telefax: 089 - 45200 - 45
Kostenlose Infoline: 0 800 - 2 90 60 90 (Mo. - Fr. 8-20 Uhr, Sa. 9-18 Uhr)

Internet: www.m-net.de
E-Mail: info@m-net.de


Geschäftsführung:
Dorit Bode (Sprecherin) | Dr. Hermann Rodler
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Florian Bieberbach


Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 108514

Finanzamt München für Körperschaften:
Umsatzsteuer-ID: DE 188 796 931

Aufsichtsbehörde:
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Tulpenfeld 4
53113 Bonn

Redaktionelle Verantwortlichkeit i.S.v. § 5 TMG u. § 55 RStV:
M-net Telekommunikations GmbH
Georg Echter
Emmy-Noether-Straße 2
80992 München

Für Bewerber

Videos

Mit dem Glasfaser-Internet von M-net und SWM.

Wen wir suchen

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen Menschen, keine Abschlüsse. Aber vor allem suchen wir Teamplayer, denn unser Arbeitsalltag ist geprägt von Team- und Projektarbeit. 

Ob in der Kundenbetreuung, in Marketing oder Vertrieb, IT, Strategie, Personal oder Finanzen und Controlling – als regionales Unternehmen in der Telekommunikations-Branche, bietet jeder Bereich der M-net vielfältige und spannende Herausforderungen.



Gesuchte Studiengänge

Beruf und Studium kombinieren? Mit einem dualen Studium bei M-net ist das möglich! Wir bieten zusammen mit unserer Partner-Hochschule die Möglichkeit den Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) im Bereich Betriebswirtschaftslehre zu erreichen und nebenher wertvolle Berufserfahrung in einem innovativen Unternehmen zu sammeln.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

M-net ist ein attraktive, regionales Unternehmen, das in einem sehr innovativen Umfeld tätig ist. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur interessante und spannende Aufgaben, sondern auch jede Menge neue Herausforderungen und Möglichkeiten über sich hinaus zu wachsen.


Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir möchten Ihnen den Bewerbungsprozess so bequem wie möglich gestalten. Nutzen Sie deshalb für Ihre Bewerbung einfach unser Online-Bewerberportal unter karriere.m-net.de.

Auch von all unseren Stellenangeboten führt ein Link unmittelbar dorthin.

M-net Telekommunikations GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,88 Mitarbeiter
3,41 Bewerber
4,19 Azubis
  • 07.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Untereinander im Kollegenkreis ist die Arbeitsatmosphäre sehr gut. Man versteht sich, hilft einander und redet auch über private Dinge bzw. unternimmt auch nach Feierabend etwas gemeinsam. Aber ab der Abteilungsleiterebene ist es nicht mehr schön. Die Abteilungsleiter und Bereichsleiter haben zum Teil keine Ahnung und sind reine "geltungsgeile" Machtmenschen. Da bist Du dann nur noch eine Nummer-da zählt der einzelne Mensch nicht viel.

Vorgesetztenverhalten

Da ist es schwer Worte zu finden. Hast du mit Abteilungsleitern zu tun zählt nur der Nasenfaktor udn nicht etwa Leistung. Hast Du gut geschleimt kommst du gut mit denen aus - sagst du deine Meinung und kritisierst auch mal hast du verloren und das merkst du dann auch in der nächsten Gehaltsrunde, in der du sicherlich nicht berücksichtigst wirst mit der Begründung: Das Budget sieht das in in diesem Jahr nicht vor...

Kollegenzusammenhalt

Ich kann nur von Augsburg sprechen und da ist der Zusammenhalt spitze! Besser kann man sich es nicht wünschen.

Interessante Aufgaben

Es ist oft das gleiche was man täglich macht. Ist ja vielleicht auch ganz normal. Aber interessant ist etwas anderes

Kommunikation

Was genau in/mit der Firma passiert erfährt man meist nur per Flurfunk. Von oben kommt nicht viel.

Karriere / Weiterbildung

Mit viel Betteln vielleicht. Aber dann auch nur das was der Abteilungsleiter vorschlägt - und das ist fast immer nicht zu gebrauchen für die eigene Zukunft.

Gehalt / Sozialleistungen

Das kann man vergessen. Kollegen die über 10 Jahre im Unternehmen waren bzw. sind haben 1-2 mal eine Gehaltsanpassung bekommen. Ich hatte auch nicht mal die Inflationsrate drin. Und immer die Ausreden: "Das Budget ist noch nicht freigegeben." "Da reden wir dann in 2 Monaten nochmal" (natürlich redet man nicht mehr...)

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind technisch gesehen nicht auf dem neuesten Stand. Um jede Kleinigkeit muss gebettelt werden-das fängt bei einer ergonomischen Maus an (bei Amazon mit Kabel für 12,99 erhältlich) und hört bei Schreibtischstühlen auf. Im Sommer ist es in den meisten Büros unerträglich heiß (28 Grad ist keine Seltenheit).

Work-Life-Balance

Es gibt zwar eine flexible Arbeitszeit, aber trotzdem werden Mitarbeiter in einzelnen Teams komisch angesehen, wenn sie um 15 Uhr aufstehen und gehen. Das ist je nach Teamleiter und Team unterschiedlich. Aber die alte Garde geht schon davon aus, dass man täglich von ca. 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr da ist. Und das sind auch die meisten.

Image

In Bekanntenkreis mittlerweile kein gutes mehr. Und auch bei diversen Firmen nicht mehr. Wenn es nicht sein muss geht fast keiner mehr den ich kenne zu m-net. Weder als Mitarbeiter noch als Kollege. War ich in der ersten Jahren noch stolz ein M-net Mitarbeiter zu sein - habe ich mich die letzten Jahre nur noch geschämt wenn ich gefragt wurde wo ich arbeite.

Pro

Der Kollegenzusammenhalt. Und die Zeit die man immer wieder hat um auch mal privat zu reden.

Contra

Eigentlich der Rest. Das würde den Rahmen sprengen wenn ich jedes Kleinigkeit aufzähle.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    M-net
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 19.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Abhängig von der Arbeitslast ist die Atmosphäre entspannt.

Wenn man etwas wissen will geben die Kollegen immer gerne Auskunft. Egal ob die die Info für die Arbeit notwendig ist, oder ob es eine Frage aus reinem Interesse war.

Es wird offen und ehrlich kommuniziert und Feedback gegeben.

Vorgesetztenverhalten

Zumindest bei meinen direkten und n+1 Vorgesetzten ist alles in Ordnung.

Unsere CEO ist mir persönlich sehr unsympathisch da sie relativ überheblich wirkt. Auch hat sie auf der letzten Mitarbeiterversammlung uns fast schon wie kleine Kinder gescholten, was wir denn für böse Kommentare im Intranet und auf Kununu schreiben.

Kollegenzusammenhalt

Hier ist (zumindest in den mir bekannten Bereichen) alles in Ordnung. Niemand haut jemanden absichtlich irgendwie in die Pfanne. Es gibt keine Grabenkämpfe oder irgendetwas in der Art.

Man geht zusammen auf den Christkindlmarkt oder das Oktoberfest usw. Es krankt zwar an einigen Dingen aber der Kohlegenzusammenhalt ist top!

Kommunikation

Es gibt sporadisch E-Mails zum aktuellen Status des Unternehmens bzw. des eigenen Bereiches. Allerdings sind dort meistens nur die positiven Dinge aufgeführt.

Die Vermittlung des ganzen Bildes übernimmt der Flurfunk.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt viele ältere (und von mir sehr geschätzte Kollegen) bei M-net. Das einzige was ich bedauere ist, dass ein paar von mir sehr geschätzte Persönlichkeiten demnächst in Rente gehe...

Karriere / Weiterbildung

Je nachdem ob Budget da ist sind Weiterbildungen durchaus drin, wenn man es verargumentieren kann. Nachgeworfen oder aktiv herangetragen wird einem aber nichts.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist bei M-net wirklich der wunde Punkt und vermutlich auch der Grund für andere, nicht gerade gut ausfallende Bewertungen hier.

Der Hintergrund:

Ca. 2014 wurden mit dem Betriebsrat Verhandlungen zu einer neuen Vergütungsstruktur aufgenommen. Seit dem hieß es immer beim Thema Gehalt: "Bis die Verhandlungen durch sind, gibt es keine Gehaltsanpassungen. Punkt."

Das war offenbar als Druckmittel gegenüber dem Betriebsrat gedacht. Es wurde Jahrelang verhandelt und die Stimmung im Bezug auf das Gehaltsthema wurde immer schlechter.

Ende 2017 kam dann endlich der Durchbruch: Vergütungsstruktur steht, Mitarbeiter wurden in Gehaltsbänder eingeordnet, Bandunterschreiter wurden angeboben.

Für die Mitarbeiter die sich bereits im Band befunden haben hat sich nichts geändert. Man müsse ja jetzt erst einmal ausarbeiten wie das genau mit der Bewegung im Band und der Progression in neue Bänder zu funktionieren hat. Und das brauche Zeit.


Dem geneigten Leser ist hier vermutlich aufgefallen was hier das Problem ist: Die Verzögerungstaktik der Geschäftsführung.

Es gibt Mitarbeiter die sich seit 2014 stark weiterentwickelt haben, deren Gehalt das aber mit keinen Euro widerspiegelt!

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten versprühen den klassischen Büro-Charme. Nicht wirklich Topmodern, aber was solls. Die PC-Ausstattung ist auf jeden Fall modern und das ist es auch worauf es mir ankommt.

Gegen Ende dieses Jahres wird die M-net in München in ein neues Gebäude umziehen. Das wird dann eher etwas in Richtung Open-Space.
Laut CEO wird das wahnsinnig toll. Mir persönlich graut es davor.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ich würde sagen, dass ein gewisses Umweltbewusstsein durchaus vorhanden ist. Dass da jetzt wirklich die Priorität liegt glaube ich nicht.

Es gibt ein von freiwilligen Mitarbeitern getriebenes (und vom Unternehmen unterstütztes) Programm "M-net bewegt". Hier basteln freiwillige z.B. zu Weihnachten Geschenke für Kinder die es nicht so gut haben oder gehen auch mal zu Aufräumaktionen in die Natur.

Work-Life-Balance

Es gibt Gleitzeit, somit hat man je nachdem die Meetings fallen einen relativ großen Gestaltungsfreiraum. Abhängig von der Art der Arbeit kann man auch von zu Hause arbeiten.

Image

Das Image ist schon ganz in Ordnung. Wir setzen auf neue Technologien und bauen ordentlich aus.

Wir können natürlich noch deutlich Innovativer sein. Aber zum einen frisst derzeit ein großes IT-Projekt sehr viel Ressourcen und zum anderen hat M-net hierfür einfach nicht die richtige Firmenkultur.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Gehaltsthema endlich offensiv angehen und zu einem Abschluss bringen. Ja, das kostet Geld. Gehaltsanpassungen wurden Jahrelang aufgestaut, dass das jetzt teuer wird wir ist nun einmal so. Ich bin mir sicher, dass die CEO nicht wegen der schönen Kunstinstallation im Innenhof für M-net arbeitet.

Pro

Interessante Aufgabenstellungen. Tolle Kollegen.

Generell ist M-net schon empfehlenswert. Interessierte sollten nur darauf achten beim Gehalt hart zu verhandeln!

Contra

Das Gehalt und wie immer eine neue Ausrede gefunden wird, warum es noch nicht vorangeht. Der aktuelle Fortschritt in dem Thema wird einem immer wie eine Karotte vor die Nase gehalten.

Es gehen immer mehr Leute weg, da die Bezahlung für den Raum München einfach nicht angemessen ist.

Die Aussicht auf das neue Büro am Frankfurter Ring macht jetzt auch nicht unbedingt Laune. Eine Zeit lang war ein Gebäude am Georg-Brauchle-Ring geplant, aber das hat unsere Geschäftsführung gründlich vergeigt.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    M-net Telekommunikations GmbH
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 01.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist im Moment recht schlecht. Täglich hört man von langjährigen Kollegen , die kündigen. Damit geht leider auch die "alte M-net Kultur", die DNA, dieses erfolgreichen Mittelständlers verloren.

Vorgesetztenverhalten

"Mitarbeiter kündigen nicht ihrer Firma, sie kündigen ihrem Vorgesetzten." Diese Weisheit kann man hier unterschreiben.
Der oben aufgeführte "Kulturwandel" findet natürlich auch bei den Vorgesetzten statt. Stetig kommen neue externe in Führungspositionen. Die interne Vernetzung lässt nach, gemeinsame Erfahrungen (im Sinne lessons learned) gibt es keine.

Und während die Vorgesetzten auf "Führungskreisveranstaltungen" (aus denen so gut wie keine Infos nach außen dringen) die wortwörtlichen Motivationstrommeln schlagen, sich gegenseitig beglückwünschen wie erfolgreich sie selbst und ihre Abteilung sind, das Unternehmen mit Apple (!) und Google (!) vergleichen, und sich mit Führungsmodellen beschäftigen, die dazu führen, dass sich die Vorgesetzten noch weniger mit den Mitarbeitern auseinanderzusetzen (Stichwort selbstregulierende Organisation), kämpfen die Mitarbeiter.

Kämpfen mit dem überall herrschenden Mangel. Mangel an Geld - weil überall gespart wird.
Mangel an konkurrenzfähigen Produkten - weil IT und Netztechnik veraltet sind und es zu lange dauert, um wieder state of the art zu sein.

Kollegenzusammenhalt

Durch sehr viele neue Kollegen (das ist grundsätzlich gut) aus unterschiedlichen Firmen und Konzernen, kommen viele neue "hippe" Dinge ins Unternehmen, die kurz danach auch meistens wieder vergessen werden. Leider aber auch eine Ellenbogenkultur, die man vielleicht aus Beratungshäusern oder Großkonzernen kennt, bisher so bei der M-net jedoch nicht anzutreffen war.
Der Kern der "alten" Mitarbeiter versteht das schon lange nicht mehr. Man könnte jetzt von "Change" fabulieren, und wer da nicht mitgehen kann muss sich umorientieren.
Ja, richtig.
Man könnte aber auch wie folgt argumentieren: der Kollegenzusammenhalt war und ist (noch) die große Stärke dieses Unternehmens. Ellenbogenkultur, Ignoranz und Arroganz sollten bei der M-net keine Platz haben. Und man sollte dieses Problem auch beim Namen nennen dürfen.

Interessante Aufgaben

Theoretisch gäbe es viele und interessante Aufgaben.
Praktisch wird man bei den meisten Themen aus kostengründen ausgebremst.

Kommunikation

Wechselnde Geschäftsführungen, wechselnde Kommunikationsverantwortliche, und immer weniger Informationsfluss bin zum einzelnen Mitarbeiter. Bestimmte Themen werden bewusst von der GF, Bereichsleitern oder Abteilungsleitern zurückgehalten, damit "das gemeine Volk" nicht bei allem mitredet. Zugegeben: es wird von der Belegschaft gerne und viel geredet, und manchmal auch zerredet. Die aktuelle Geschäftsführung steht heute aber Beispielhaft für die Schieflage: war bei der Einführung des Intranets, dieses noch als Kommunikationsplattform und Mitmachplattform zur Meinungsäußerung gelobt worden, so scheint eben dies der neuen GF wohl ein Dorn im Auge zu sein.
Sinngemäße Aussagen wie "manche Leute haben offenbar viel Zeit zum kommentieren" und "ich nehme mir das Recht raus die Kollegen in Zukunft mal direkt darauf anzusprechen" lassen jedenfalls nichts gutes erwarten.
Ja-Sager und Mitläufer sind offenbar die bevorzugte Art von Mitarbeiter, jener Kollegin.

Karriere / Weiterbildung

Keine Entwicklungspläne, keine Unterstützung bei der Karriereplanung, keine Fachlaufbahnen, etc.
Schulungen und Zertifizierungen müssen vom Mitarbeiter angeschoben werden, werden teilweise genehmigt (kostengründe)
Neuerdings gibt es ein Qualifizierungsprogramm für die Führungskräfte. Das ist leider auch bitter nötig, zeigt aber wieder die Zweiklassengesellschaft in der M-net. Die Führungskräfte und der Rest der Welt.

Gehalt / Sozialleistungen

Um es auf den Punkt zu bringen: unterirdisch.
Man rühmt sich mit einer neuen Gehaltsstruktur und tollen Sozialleistungen, doch in Wirklichkeit:
- keine betriebliche Altersvorsorge
- keine vermögenswirksamen Leistungen
- keine nennenswerten Mitarbeiterrabatte
- kein Inflationsausgleich beim Gehalt (kein Tarifvertrag)
- Hinhaltetaktik bei Gehaltserhöhungen (langjährige Mitarbeiter haben seit vielen Jahren keinen Cent mehr gesehen)
- keine Perspektive beim Gehalt, da entsprechende Prozesse dazu "entwickelt" werden. Wenn das wieder ein paar Jahre braucht, dürften noch mehr Kollegen aufgeben und gehen

Arbeitsbedingungen

Die Büros haben die besten Tage hinter sich. Nicht, dass die Räume schlecht wären, sie sind aber absolut überfüllt. Manches Büro hat seit vielen vielen Jahren keinen frischen Anstrich oder gereinigten Teppich gesehen.
In 2018 wird umgezogen - allerdings wird jetzt schon trotz der sehr schlechten Informationslage klar, dass die Büros wieder sehr voll sein werden, Großraumbüro für die meisten Funktionsbereiche vorgesehen ist, Parkplätze nur für die Führungskräfte zur Verfügung stehen.

Work-Life-Balance

Der Arbeitgeber ist in der Regel recht flexibel bei den Arbeitszeiten (Anfang, Ende), Teilzeitwünschen etc. Es gibt jedoch keine offizielle Homeofficeregelung.

Image

Aus Kundensicht ist das Image glaube ich noch immer recht gut. Es ist aber auch irgendwie das Image einer "sympatischen, lokalen, Bastelbude, wo die Ärmel hochgekrämpelt werden".

Contra

Wie eingangs erwähnt entfremden sich Mitarbeiter und Führungskräfte immer weiter voneinander. Das Problem dabei ist, dass die FK das so wollen und nicht wahrhaben wollen, dass auch ansonsten selbständige Mitarbeiter ihren Vorgesetzten hier und da benötigen. Abteilungsleiter deren Tür den ganzen zu steht und sie eine Open Door Policy verkaufen sind nun mal nicht glaubwürdig. Bereichsleiter, die quasi nie sichtbar sind für die Mitarbeiter, können nicht maximal Loyalität erwarten.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten
  • Firma
    M-net Telekommunikations GmbH
  • Stadt
    münchen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Bewertungsdurchschnitte

  • 248 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (62)
    25%
    Gut (52)
    20.967741935484%
    Befriedigend (63)
    25.403225806452%
    Genügend (71)
    28.629032258065%
    2,88
  • 44 Bewerber sagen

    Sehr gut (23)
    52.272727272727%
    Gut (4)
    9.0909090909091%
    Befriedigend (4)
    9.0909090909091%
    Genügend (13)
    29.545454545455%
    3,41
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    4,19

kununu Scores im Vergleich

M-net Telekommunikations GmbH
2,98
296 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Telekommunikation)
3,32
36.930 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.178.000 Bewertungen