Workplace insights that matter.

Login
MACH AG Logo

MACH 
AG
Bewertung

In Corona-Zeiten glänzende Arbeitgeberleistung

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MACH AG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Verhalten in der Corona-Krise. Das Teamgefühl. Die Kunden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe "Verbesserungsvorschläge"

Verbesserungsvorschläge

Besseres internes Controlling, um Changemanagement zu betreiben (es ist noch zu viel unklar) und zukünftige Stellenentwicklungen besser vorauszusehen. Bessere interne Unternehmenskommunikation.

Arbeitsatmosphäre

Kolleg:innen, (digitale) Meetings und Austauschformate ermöglichen ein Teamgefühl sogar unter Pandemie-Bedingungen

Kommunikation

Innerhalb der Teams sehr gut (wie in "unmittelbar, freundlich und zielgerecht"). Vorstand und Oberes Management können noch Einiges verbessern (vgl. vorangegangene Bewertungen)

Kollegenzusammenhalt

"Hängen gelassen werden" ist mir in > 2 Jahren Tätigkeit noch nie passiert. Manchmal wünscht man sich konstruktiveres Herangehen an Probleme, aber irgendwas ist ja immer.

Work-Life-Balance

Ich muss an dieser Stelle herausstellen, dass die MACH AG in Zeiten von Lockdown und Corona-Pandemie als Arbeitgeber meiner Ansicht nach wirklich glänzt. Niemand wird bzw. wurde "zum Kunden gescheucht", digitale Beratungstermine wurden schon vor gesetzlichen Maßnahmen als Standard vorgegeben, um die Mitarbeitenden zu schützen.

Vorgesetztenverhalten

Ich möchte hier nicht auf den Vorstand( vgl. vorangehende Bewertungen), sondern auf meine unmittelbaren Vorgesetzten eingehen. Das Verständnis für Verfügbarkeitseinbußen wegen Lockdown und Homeschooling könnte nicht größer sein und motiviert mich ungemein. Trotz privater Belastungen kann ich aus dem Homeoffice im Kreise meiner Kinder sorglos arbeiten.

Interessante Aufgaben

Dank eines bunten Kundenumfelds mit unterschiedlichen Interessenlagen niemals langweilig.

Gleichberechtigung

Wenig Frauen in Vorstand oder auch nur Upper Management. Sehr, sehr schade.

Umgang mit älteren Kollegen

Wie in den meisten Beratungsberufen mit viel Reisetätigkeit haben wir ein recht junges Team. Die älteren Kolleg:innen werden aus meiner Wahrnehmung heraus jedoch ebenso eingebunden (und in ihren Bedürfnissen ernst genommen) wie die Jüngeren oder Eltern.

Arbeitsbedingungen

Home Office bzw. digitale Beratungstermine haben sich in den Zeiten des Lockdowns auch bei den allermeisten Kund:innen etabliert. Man kann von den Vorgesetzten Rückendeckung erwarten, was Verfügbarkeitsprobleme wegen des Lockdowns oder auf "vor Ort!" bestehende Kunden angeht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier sind mir leider keine besonderen unternehmensweiten Initiativen bekannt. Initiativen einzelner Mitarbeiter:innen gibt es aber immer wieder. Aber: Zugfahren und ÖPNV werden als bevorzugte Verkehrsmittel angeraten, wenn Beratungsfahrten anstehen!

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht spektakulär, aber vollkommen in Ordnung.

Image

Hat aufgrund aktueller schlecht kommunizierter Schwierigkeiten und Kündigungen gelitten.

Karriere/Weiterbildung

Bislang waren die Fortbildungsmöglichkeiten und verfügbaren Karrierepfade gut und sehr interessant.

Arbeitgeber-Kommentar

Patricia Funke*Mitarbeiterin im Personalmanagement

Liebe:r MACHer:in,

Danke dir für deine anerkennenden Worte. Es tut so gut zu hören, dass wir dir in diesen herausfordernden Zeiten eine Stütze sind und du trotz vielen Änderungen und mitunter Erschwernissen den Blick fürs Positive bewahrst.

Wir verharren nun schon eine ganze Weile unter der Vielfachbelastung- sei es durch zusätzliche Betreuung der Kinder oder Angehörigen, Isolation von Freunden, Familie und Kolleg:innen (zumindest auf „persönlichen" Wegen). Wirklich niemand bleibt davon unberührt, weshalb es umso mehr gegenseitiges Verständnis und individuelle Lösungen braucht, um diese Zeit gemeinsam bestmöglich zu überstehen und bisweilen sogar gestärkt und mit neuen Ansätzen in die Zukunft zu gehen.

Bezüglich deines Wunsches und Verbesserungsvorschlags zu mehr Transparenz: Fortan wird unser Vorstand gemeinsam mit den Geschäftsfeldleiter:innen einmal pro Quartal über unseren Live-Webcast zu aktuellen Themen (z.B. Transparenz rund um die Zahlen, Blick auf die Geschäftsentwicklung sowie strategische Überlegungen) berichten und Erkenntnisse mit euch zu teilen. Über die Chatfunktion hat jede:r die Möglichkeit eigene Fragen einzubringen.

Wir wünschen dir, dass du weiterhin gut mit uns durch diese Zeit kommst und suchen immer gerne mit dir gemeinsam nach neuen Antworten und Wegen.

Liebe Grüße von deiner Perso
Patricia