Workplace insights that matter.

Login
Matrix42 AG Logo

Matrix42 
AG
Bewertungen

140 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 70%
Score-Details

140 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

75 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 32 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Matrix42 AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Einen Wunsch zu Weihnachten...

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Matrix42 in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann sich alles erlauben
CarAllowance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Channelstrategie, die keine ist
Zu viele (planlose) Manager

Verbesserungsvorschläge

Umsetzung der Gruppenergebnisse

Arbeitsatmosphäre

im Team ok
Teamübergreifend nicht ok
Führungskräfte sind keine Führungskräfte sondern nur Ja-Sager des Vorstands und bekämpfen sich gegenseitig

Image

Aussen hui, innen pfui

Ist Matrix42 krisensicher? Ja, Matrix42 ist eine einzige Krise.

Work-Life-Balance

Arbeitsbelastung ist ok.

Bei anderen IT-Dienstleistern sicher höher.

Wir verlieren viel wertvolle Zeit durch interne Diskussionen und unklare Arbeitsrichtlinien.

Kollegenzusammenhalt

Gut. Könnte jedoch besser sein.

Aufgrund der internen Diskussionen mit Vorstand und VP haben sich Grüppchen gebildet und einige Kollegen sondern sich ab.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe.

Massive Beschwerden zum Vorgesetztenverhalten werden vom Vorstand ausgesessen und man macht in der Besetzung einfach weiter.

Mein Weihnachtswunsch: Auszahlung vom vereinbarten Gehalt

Kommunikation

Newsletter in dem nur alles positiv ist
Von Führungskräften Kommuniziertes wird nicht gelebt und ist damit für uns nicht verbindlich+enttäuschend

Gehalt/Sozialleistungen

siehe Weihnachtswunsch

Gleichberechtigung

Ohne Lobby beim Vorstand nicht gegeben

Interessante Aufgaben

Gute Produkte, interessante Kundenprojekte

Krisenresistenter Arbeitgeber mit viel Freiheiten

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Matrix42 in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Anspruchsvoll und abwechslungsreich

Work-Life-Balance

Matrix42 fordert viel, dafür gibt es aber auch viele Freiheiten bzgl. Arbeitsort, Arbeitszeit etc.

Kollegenzusammenhalt

In meinem Bereich sehr gut

Kommunikation

Gute Corona Kommunikation. Regelmäßige Newsletter und Meetings mit Company Updates

Interessante Aufgaben

Viele neue Themen und Projekte. Immer wieder spannende neue Projekte


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Schlechte Firma, leere Versprechungen, Vorgesetzte kümmern sich nicht um Mitarbeiter,keine faire Bezahlung,üble Nachrede

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Matrix42 in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vertrauensarbeitszeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

oben schon alles aufgegeben

Verbesserungsvorschläge

Man sollte versuchen Mitarbeiter zu halten, leider zu spät

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetze kümmern sich null um Mitarbeiter

Image

nach außen sieht alles toll aus :(

Work-Life-Balance

Dieses Jahr Zwangsurlaub, ansonsten muss man es lange vorher planen

Karriere/Weiterbildung

keine Chance in dieser Firma

Gehalt/Sozialleistungen

schlechte Bezahlung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

mehr schein als sein

Kollegenzusammenhalt

wenn es um das eigene ich geht, dann denkt jeder nur an sich

Vorgesetztenverhalten

nicht verstanden

Arbeitsbedingungen

Büros sind kalt eingerichtet, nicht zum wohlfühlen

Kommunikation

Innerhalb des Teams, jede viele Lästerbacken

Gleichberechtigung

Ungerechtigkeit, Es gibt die Reichen und die Armen, Chefs bekommen alles zugesteckt

Interessante Aufgaben

Jeden Tag Rechnungen schreiben, keine Schulungen


Umgang mit älteren Kollegen

Lieblinge werden bevorzugt, gute Arbeit wird übersehen

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Matrix42 in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Leistungen für den Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Organisatorisch und auf Geschäftsprozessebene passiert leider nichts. Zu viel Chaos.
Mitarbeiter werden im Prozess nicht unterstützt und müssen den "Lone Ranger" raushängen lassen. Trotz Team fühlt man sich oft allein gelassen.

Verbesserungsvorschläge

Weniger Silo-Organisationen und mehr zentrale, serviceorientierte und lösungsorientierte Zusammenarbeit.
Unternehmensprozesse digitalisieren und effizienter gestalten. Standardprozesse zulassen. Vor Allem weniger Chaos.

Arbeitsatmosphäre

Trotz Team fühlt man sich allein gelassen. Man muss förmlich um Hilfe bitten. Vorgesetzte halten Versprechen nicht ein

Image

Viele Mitarbeiter fühlen sich anscheinend im Chaos wohl. Steine in den Weg stellen, den Riegel vorschieben, Arbeit einfach weiterleiten oder Emails einfach nicht beantworten ist "normal" bei Matrix42. Anders herum macht die Marketing Abteilung wirklich sehr gute Arbeit. Von Außen hat das Unternehmen wirklich ein gutes Image aufgebaut.

Work-Life-Balance

Durch das gestandene Chaos kam es auch zur unsauberen Planung. Insgesamt konnte man je nach Situation auch mal Luft holen. Aber Familienplanung hätte zu noch mehr Chaos und stress geführt. Wirklich Schade. Das Potential wäre da gewesen, aber die Führung lässt keine positiven Änderungen oder Ausarbeitungen von "Untertarnen" zu. Nur Lieblinge dürfen die Steinzeitstrategien der Führungskräfte ausführen und bekommen plötzlich gute Positionen oder Verantwortlichkeiten zugeteilt. Auch wenn Liebling Nummer 1 keine Zeit hatte und das Ganze natürlich in ein großes Chaos endete....

Karriere/Weiterbildung

Absolut keine. Die "Macher" im Unternehmen wollen gerne und setzen sich dafür ein, dass Weiterbildungen und Karrieremöglichkeiten geboten werden, aber die oberste Führungsebene setzt dann immer den Riegel davor. Positiv waren die Einarbeitung und die Teilnahmen an den Produktschulungen. Also die Einarbeitung ist intensiv und insgesamt eigentlich ok.

Kollegenzusammenhalt

Grüppchenbildung und keine aktive Hilfsbereitschaft. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber es sollte ja auch eigentlich anders herum sein mit den Ausnahmen... zu viele Egoisten im Unternehmen unterwegs

Vorgesetztenverhalten

Es gab gute Vorgesetzte die jedoch aus oberer Ebene wieder eingeschränkt wurden.
Das Thema Mobbing war nicht nur unter Mitarbeitern zu spüren sondern auch von Führungsebene zu "Machern". Wirklich, Ich würde gerne positives berichten, aber es wurden halt so viele Versprechen gebrochen, es gab keine positiven Veränderungen, Prozesse wurden nicht verbessert, man läuft wirklich rückwärts ... Zurück in die Steinzeit, wo Organisationen umbenannt werden, damit es so aussieht als hätte man was bewegt. Letztendlich sind dann nur neue Silos entstanden. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass bestimmte Versprechungen von Führungskräften nicht eingehalten werden konnten, weil die oberste Führungsebene anscheinend keine positiven Veränderungen wünscht.

Arbeitsbedingungen

Die Hardware der Mitarbeiter und Ausstattung der Meetingräume war wirklich gut.

Kommunikation

Teilweise Wiedersprüche und Unwahrheiten werden publiziert. Keine standardisierten Prozesse und keine Leitfaden... Alles wird frei Schnauze umgesetzt. Führte natürlich zu einem totalen Chaos !!

Gehalt/Sozialleistungen

An sich darf sich der Mitarbeiter diesbezüglich nicht beschweren. Die Leistungen die man beziehen konnte waren überdurchschnittlich gut. Die Ziel-Erreichung war dem hingegen schwieriger.

Gleichberechtigung

Lieblinge werden stark bevorzugt

Interessante Aufgaben

Das Produkt führte generell zu interessanten Aufgaben. An vielen Ecken war es jedoch nicht ausgereift. Fehlende, veraltete und nicht informative Dokumentationen sowie widersprüchliche Aussagen die im Unternehmen getroffen werden, führte zu Frustrationen.


Umgang mit älteren Kollegen

Im Management gibt es eine Frau und sonst nichts als Männer; Kein Arbeitsplatz für moderne kosmopolite Personen;

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Matrix42 in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

ultrakonservativ - er in Führungsposition, sie Sekretariat - Frankfurter Mittelalter

Absolut empfehlenswert.

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Matrix42 in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Auch in Zeiten von Corona, und fast nur HomeOffice fühlt man sich gut aufgehoben

Kollegenzusammenhalt

Über alle Bereiche hinweg hat man das gleiche Ziel.

Vorgesetztenverhalten

Faire offene Kommunikation

Arbeitsbedingungen

Gute Hardwareausstattung, und in dem Bereich wo ich bin auch ein tollen Firmenwagen.

Kommunikation

Manchmal hakt es an Informationen seitens der Geschäftsführung

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt einige Benefits. Das Gehalt ist in der guten Mittelklasse.

Interessante Aufgaben

Die Produkte von uns sind sehr vielfältig. Es gibt immer wieder was neues.


Work-Life-Balance

Anspruchsvoll aber auch viele Freiheiten

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MATRIX42 AG (member of asseco group) in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Anspruchsvoll

Work-Life-Balance

Nehme ich als sehr positiv wahr. Sehr gutes Corona Management mit viel Flexibilität um Familie und Arbeit zu balancieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Marktgerecht, aber besser geht immer.

Kollegenzusammenhalt

Sehr hilfsbereite Kollegen. Als relativ neuer Mitarbeiter bekomme ich sehr gute Unterstützung.

Vorgesetztenverhalten

In meinem Bereich gut.

Arbeitsbedingungen

Modernes Equipment. Gute Arbeitsausstattung.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Freiheit zu Denken und seine Meinung offen zu sagen - dass ist Matrix42

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei MATRIX42 AG (member of asseco group) in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er spricht mit allen Mitarbeitern. Nirgendwo konnte ich bislang so engagiert die Themen der Verbesserung im Management angehen und ich bin nicht im Management. Der Arbeitgeber will besser werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass er so sehr auf Audis steht bei Firmenwagen. OK, ich wollte die Antwortbox nicht leer lassen. Übrigens, wer kein Audi mag, der steigt einfach auf Car Allowance um und dann ist die Freiheit der Auto Wahl da.

Verbesserungsvorschläge

Zeigt noch mehr Mut bei den Ideen von Mitarbeitern von "ganz unten" in der Organisation. Dort gibt es Mitarbeiter mit einer sehr abstrakten Dimension und zukunftsorientierten Visionen, die Matrix42 weiterbringen. Reduziert den großen mittleren Managementbereich, der nach alten Denken kontrolliert. Dieses Zeitalter ist vorbei.

Arbeitsatmosphäre

Matrix42 wird erwachsen und positioniert sich in Europa und USA. Das erfordert neue Wege, neues Denken und neues Handeln. Dabei fällt Späne, die der Arbeitsatmosphäre manchmal schadet, da Menschen nicht immer so schnell sich auf die neue Gegebenheiten einstellen möchten oder können. Bei Matrix42 kann ich meine Arbeit gestalten, kann Ideen einbringen, kann diese mit dem CEO, COO oder VP besprechen, kann Verbesserungsvorschläge erarbeiten und das als "einfacher" Angestellter in Customer Service. Ich bin Herr meiner Arbeit. Man vertraut einem, was man macht. Die negativen Bewertungen passen nicht zu der Matrix42, wie ich sie kenne. Nicht alles glänzt, aber ich selber kann das Poliertuch in die Hand nehmen und es besser machen.

Image

Matrix42 spricht für sich. Es ist ein stolzer Name, den ich gerne nenne. Dazu kommen die innovativen Produkte und dass wir ein deutscher bzw. europäischer mittelständiger Software Hersteller sind in der zu unrecht einseitig dominierenden USA. Wir scheuen nicht den Challenge gegen Oberflächenblender-Software aus den USA. Wir blenden nicht, wir liefern.

Work-Life-Balance

Es gibt viel zu tun und jeder weiß, dass es in der IT oft eng und hektisch wird, gerade bei schneller Hilfe und sehr guten Produkten. Trotzdem bin ich Herr meiner Arbeit. Ich steuere mein Work-Life-Balance. Gerade in der jetzigen Corona-Zeit, wo Matrix42 komplett aus dem Home-Office arbeitet, zeigt sich das Vertrauen von Matrix42 an uns. Ich habe Arbeitspakete mit Aufwand und Leistung. Wie und wann ich diese erledige, ist meine Verantwortung, aber ich muss die Verantwortung auch übernehmen können.

Karriere/Weiterbildung

Wer sich weiterbilden möchte, bekommt die Möglichkeit im Rahmen des Budgets eines mittelständigen Unternehmens. Wichtige Weiterbildungsthemen werden für alle angeboten und durchgeführt (z.B. ITIL4, PowerShell, JavaScript, MLP).

Gehalt/Sozialleistungen

Ich werde fair und marktgerecht bezahlt. Das Provisionsmodell ist mittlerweile altmodisch, komplex und demotivierend in Customer Service, aber hier können wir als Arbeitsnehmer jetzt auch mitwirken und unsere Vorschläge einbringen. Ansonsten gibt es einen sehr guten Katalog an Sozialleistungen, welche ich individuell wahrnehmen kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden alle Gewohnheiten hinterfragt und wenn nötig auf den neusten Stand gebracht.

Kollegenzusammenhalt

Wir sind ein A-Team und helfen uns gegenseitig, egal wann es ist. Wichtig ist, dass man in einem A-Team arbeiten möchte und auch bereit ist, Wissen weiter zu geben und anderes Querdenken akzeptiert. Wir haben schon so vieles unmögliche erreicht durch Teamarbeit. Da sind wir unschlagbar. Ich habe noch nie so eine Hilfsbereitschaft erfahren, egal welche Bereiche zusammenarbeiten, wenn es um einen Kunden geht.

Umgang mit älteren Kollegen

Als Ü50 Mitarbeiter fühle ich mich voll akzeptiert und ich bin nicht der Älteste. Nur durch meine grauen Haare merke ich meine Ü50, ansonsten besitze ich den Tatendrang wie jeder Matrix42'ler, auch wenn manche Matrix42'ler meine Kinder sein könnten. Man schätzt meinen Rat und Erfahrungen. Die Mischung des Alters ist perfekt.

Vorgesetztenverhalten

In einer Aufgaben gesteuerten Arbeitswelt ist das Vorgesetztenverhalten eine neue Herausforderung für beide Seiten. Hier durchgeht Matrix42 aktuell im Bereich Customer Service einen Wandel durch. Beim Lernen der Selbstverantwortung vom Arbeitnehmer und das digitale Führen eines Vorgesetzten ist noch Luft nach oben, aber bei meiner Art zu Arbeiten, werden klassische Vorgesetzte sowieso weniger werden. Kontrolle machen heute Systeme (wie z.B. Matrix42) und keine Vorgesetzten mehr. Vorgesetzte als „Trainer“ sind gefragt. Aber Matrix42 wird das auch meistern.

Arbeitsbedingungen

Mein Arbeitsplatz ist im Home-Office oder beim Kunden. Es gibt eine Home-Office Ausstattung und dank Matrix42 Produkte habe ich alles, was ich brauche, um mich voll auf meinen Job zu konzentrieren.

Kommunikation

Es gibt einen Kick-Off mit allen Infos einmal pro Jahr für alle, jedes Quartal ein Firmentreff mit allen Zahlen und Fakten und monatlich ein Bereichsupdate. Es wird viel kommuniziert, dass man kaum nachkommt mit den Informationen. Ob es die neuen Produktfunktionen sind, Organisations-, Prozessänderungen oder der wöchentliche CEO-Newsletter, der einen zum Start der Woche sehr ausführlich alles mitgibt. Im Bereich Customer Service ist bei der richtigen Kommunikation noch Luft nach oben, aber auch hier wird daran gearbeitet. Customer Service hat die besondere Herausforderung, dass die meisten Kollegen außerhalb der Firma unterwegs sind und daher auf eine andere Kommunikation angewiesen sind. Dass wir hier zusammen mit dem COO und VP daran arbeiten zeigt, dass Matrix42 auch dieses lösen will und das mit allen Mitarbeitern zusammen.

Gleichberechtigung

Bei Matrix42 zählt der Mensch unabhängig vom Geschlecht und seine menschlich bedingten Umstände werden berücksichtigt. Menschen mit Beeinträchtigung werden unbürokratisch unterstützt, sofern es einer möchte. Bei Matrix42 vergesse ich meine Beeinträchtigung, weil ich als Mensch zähle.

Interessante Aufgaben

Mit über 5000 Kunden aus allen Bereichen der Wirtschaft habe ich täglich die interessantesten Aufgaben, dass es immer wieder einen motiviert. Zusammen mit den Matrix42 Produkten könnte ich mir kein bessere Arbeit vorstellen. Selbst eigene Ideen der Verbesserung kann ich umsetzen (sofern akzeptiert). Ich habe noch nie so viel Freiheit beim Denken gehabt. Ja, ich habe mein Traumberuf gefunden bei Matrix42. Und dann meldet sich ein Kollege und zeigt stolz, wie er mit meiner Idee eine Meisterleistung beim Kunden vollbracht hat. Mehr geht nicht.

Feedback zur letzten positiven Bewertung...das ist doch ein Fake

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MATRIX42 AG (member of asseco group) in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nörgler und Quertreiber entsorgen? Das passiert doch heute schon.
Es werden von Matrix42 alle nicht linientreue Kollegen entsorgt, welche dem Vorstand nicht passen, und dann wundert man sich wenn auch das letzte Kommittent gegenüber dieser Firma fehlt.
Um den Vorstand sind nur Speichellecker gern gesehen.
Wäre Corona nicht, würden wir nach den jüngsten Ereignissen alle gehen. Es lebe Mobbing und Bossing, promotet vom Vorstand.
Channelmanagement: Partner werden von Matrix beschenkt.

Verbesserungsvorschläge

Aufbau eines professionellen Vertriebs
Das was wir Channel nennen, ist kein Channel. Alle Berichte nicht beschönigt.
Das komplette Top-Management um das Feuchtbiotop des Vorstands bis auf wenige Ausnahmen entsorgen.

Arbeitsatmosphäre

Seit April/Mai absolut nicht mehr vorhanden.
Gehälter wurden nicht korrekt berechnet und ausgezahlt.
Es werden regelmäßig Unwahrheiten kommuniziert und Inhalte aufgrund unserer Rückfragen anders dargestellt.
Reorganisation dienen nicht dem Wohle des Unternehmens, sondern dem Ausbau von Macht, Förderung von Lieblingen und Entsorgen von nicht linientreuen Kollegen.

Image

Matrix42 hat seine Reputation am Markt verloren. Wir sind nur noch ein Nischenhersteller (siehe letzter Gartner)

Kollegenzusammenhalt

nur unter uns Mitarbeitern
Zwischen den Führungskräften "Speichel lecken" oder "Augen stechen"

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe. Die Führungskräfte sind das Problem bei Matrix42.
Die Guten werden entsorgt, jüngst ALPs und Security.

Kommunikation

Die externe Kommunikation ist immer positiv. Kritische Themen werden ausgespart bzw. unter den Teppich gekehrt. "Die Welt ist so schön"


Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Vorstand denkt wenig an Mitarbeiter, Lieblinge werden bevorzugt, von Querdenker trennt man sich gerne.werden aussortiert

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MATRIX42 AG (member of asseco group) in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Produkt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Mitarbeitern
Das Management interessiert die Mitarbeiter nicht.

Verbesserungsvorschläge

Vorstand austauschen. Lügengeschichte seit 2016 beenden. Die Unzufriedenheit der Mitarbeiter wird immer größer.
Bücher prüfen.

Arbeitsatmosphäre

Ausserhalb von Frankfurt gut

Kollegenzusammenhalt

Nur unter uns Mitarbeitern.
In den Führungsebenen wird intregiert, gemobbt, gelogen und durch Inkompetenz geglänzt.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch.
Vorgesetzte werden nur linientreue, dem Vorstand folgende Menschen. Kompetenz ist kein Kriterium.
Mobbing und Bossing wird vom Vorstand gedeckt und gefördert; von HR und dem "schwachen" Betriebsrat tatenlos beobachtet.
Großen Worten, Umfragen und Gesprächen vom Vorstand mit uns Mitarbeitern folgen keine Taten. Alles nur bla bla...

Arbeitsbedingungen

Man beschäftigt sich nur mit sich.

Kommunikation

Massive Mitarbeiterbeschwerden werden unter den Teppich gekehrt. Auseinandersetzen mit kritischen Themen Fehlanzeige.
Alles wird rosarot kommuniziert.


Image

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN