Welches Unternehmen suchst du?
Unite Logo

Unite
Bewertungen

187 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 87%
Score-Details

187 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

130 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 20 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Modernes Unternehmen mit einem Team, in dem wirklich Jeder den Anderen unterstützt. Spaß, Motivation und Erfolg

4,8
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Unite in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Team über alle Abteilungen hinweg, Transparenz und offene Kommunikation

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kundenorientierung kann ausgeprägter sein, wurde aber schon erkannt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Herzlich, modern und fair

4,8
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Unite in München gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Viele Schulungsangebote! Hier wird viel auch in neue Mitarbeiter investiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen gut, Gehalt könnte etwas besser sein ;)

Kollegenzusammenhalt

Zusammenarbeit unter gleichgestellten Kollegen könnte mitunter besser sein - etwas "Abteilungsdenken" vorhanden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Immer wieder gerne!!

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Mercateo Gruppe in Köthen (Anhalt) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice, offenes Ohr für alles; tolles Miteinander; familienfreundlich; für jedes Problem gibt es eine Lösung, gute IT Ausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich kann nichts negatives sagen.

Verbesserungsvorschläge

An den Sozialleistungen und dem Gehalt könnte noch gearbeitet werden.

Karriere/Weiterbildung

Man muss Eigeninitiative erfassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist ok (ortsübliche) aber könnte in der jetzigen Situation etwas mehr sein.
Vielleicht mal über zusatzleistingen (Vwl, urlaubs-weihnachtsgeld etc) nachdenken.
Urlaubstage sind auch nicht der Renner.

Kollegenzusammenhalt

Top. Jeder ist für jeden da. Niemand wird um Dunkeln stehen gelassen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

erster Eindruck top, der Rest flop (wohlmöglich in der falschen Abteilung gelandet)

2,0
Nicht empfohlen
Hat bei Mercateo Gruppe in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- in großen Teil das HR
- das HR-Einarbeitungskonzept
- Anzahl und Umsetzung der Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
- abteilungsübergreifende Maßnahmen zum Vernetzen innerhalb des Unternehmens
- viele interessante Menschen
- Fachwissen in diversen Abteilungen sehr hoch und stets up-to-date
- man kann hier ein schönes Leben haben, insofern man in einer menschlich guten Abteilung landet

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- siehe "Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber"

ergänzend dazu:

- dass das HR-Einarbeitungskonzept in der Abteilung nicht umgesetzt wird und sich entsprechend Zeit genommen wird
- neue Mitarbeiter sollen das Können, was sich andere mehr schlecht als recht über mehrere Jahre hinweg "angeeignet" haben
- Mangel an Fähigkeiten wie Empathie, Wissensvermittlung und Menschlichkeit
- falsche und hinterhältige Kolleginnen
- Karriere über Menschsein
- politische Indoktrination
- bedrückendes Klima
- Mitläufertum + Ja-Sager Mentalität
- eigene Ideen + Vorschläge werden abgelehnt, obwohl es bspw. einen Prozess verbessern würde → wird aber mit Versatz umgesetzt, und als eigene Idee anderer umgesetzt
- es wird mehr über einen, als mit einem geredet
- künstlich gepushte Kununu-Bewertungen resultierend aus der euphorischen Anfangsphase heraus

Verbesserungsvorschläge

- authentisch bleiben
- "get woke, go broke", sich nicht blind einem links-grünen Woke Lifestyle anbiedern
- toxische Mitarbeiterinnen entlassen
- Wort halten
- ehrlich bleiben
- anstatt sich inhaltsloser Buzz-Wörter zu bedienen, tatsächlich Werte schaffen und vertreten respektive leben
- mit den Menschen reden und nicht nur über sie
- weniger Meetings abhalten
- neuen Mitarbeitern Raum zur Entfaltung geben und bei nicht gewünschter Richtung der Performance Zwischengespräche führen + ggf. korrigieren
- an der Fehlerkultur arbeiten
- weniger reagieren, mehr agieren

Arbeitsatmosphäre

kalt

Image

der Schein trügt

Work-Life-Balance

workaholics fühlen sich hier wohl

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Greenwashing + Anhäufung politischer Phrasen (Erwachsene reden hier mit Kindermund)

Kollegenzusammenhalt

abteilungsabhängig

Vorgesetztenverhalten

aufgesetzte Wortbrecher und verlogen mit einer Brise von Selbstgefälligkeit und Arroganz die seines Gleichen sucht
1 Stern an der Stelle immer noch zu viel

Arbeitsbedingungen

abhängig von der Abteilung

Kommunikation

es werden Meetings für Meetings über Meetings aufgrund Meetings gehalten (ein mancher hätte wohlmöglich sonst gar keine Beschäftigung)

Gehalt/Sozialleistungen

gutes Gehalt bei einem soliden Angebot diverser sozialen Leistungen


Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Abwechslungsreicher Job, tolle Kollegen und motivierende Atmosphäre, viele Möglichkeiten.

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Mercateo Gruppe in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Immer noch Startup-Atmosphäre in einem schnell wachsenden, erfolgreichen Unternehmen. Gutes Händchen bei der Personalauswahl, tolle Kollegen.

Verbesserungsvorschläge

Manchmal ein bisschen zu viele interne Meetings und Kommunikation.

Arbeitsatmosphäre

Angenehm und motivierend.

Work-Life-Balance

Homeoffice und Büro flexibel möglich. Viel Spielraum für Work-Life-Balance. Ist aber sicher auch abhängig von der Tätigkeit im Unternehmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit und soziale Kriterien haben sehr hohen Stellenwert.

Kollegenzusammenhalt

Sehr familiärer Zusammenhalt im Team. Gute Zusammenarbeit mit den Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Nur gute Erfahrungen gemacht in fast vier Jahren.

Arbeitsbedingungen

Tolle Büros, bald neues Gebäude in Leipzig, gute Homeoffice-Ausstattung.

Interessante Aufgaben

Man kann sehr oft in Teamübergreifenden Projekten mitarbeiten und Vorgesetzte berücksichtigen den Wunsch sich zu engagieren und weiter zu entwickeln. Viel Spielraum für Weiterbildungen (z. B. Englisch wird angeboten und gefördert) und auch interne Wechsel im Unternehmen sind möglich, wenn man neue Aufgaben sucht.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Call Center lässt grüßen

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Mercateo Gruppe in Köthen (Anhalt) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts mehr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man hält sich intern nicht an Abmachungen, vereinzelte Mitarbeiter werden bevorzugt behandelt und weiteres darf man aus Datenschutzgründen jetzt nicht schreiben. Eine bestimmte Abteilung wird schlecht unterstützt

Verbesserungsvorschläge

Nicht sagen man suche Mitarbeiter in der Telefonie sondern das es ein arbeiten wie im Call Center ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Innovativ und einzigartig in der Kultur und Zusammenarbeit

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Mercateo Gruppe in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kultur und die Nähe zu den Unternehmenslenkern

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu wenig Urlaubstage

Verbesserungsvorschläge

mehr Urlaubstage wären state of the art

Arbeitsatmosphäre

Führungskraft hat immer ein offenes Ohr und ist lösungsorientiert und selbstreflektiert. DU-Kultur bis auf Vorstandsebene.

Image

Bisher habe ich nur gutes Feedback vernommen. Es gibt auch immer wieder Kontakt zu alten Kollegen.

Work-Life-Balance

Flexibles Arbeiten sowohl zeitlich als auch räumlich. Sogar aus weit entfernten Ländern möglich bzw. wird es möglich gemacht, sodass man die Fernreise noch ein wenig verlängern kann. Vertrauensarbeit...ist eh klar

Karriere/Weiterbildung

Internes Angebot ist schon klasse und wird ständig weiter ausgebaut. Auch Budget für externe Weiterbildungen ist vorhanden. Aufstiegsmöglichkeiten aufgrund flacher Hierarchien eher begrenzt dafür gibt es die Möglichkeit sich fachlich weiterzuentwickeln und Verantwortung für Projekte zu übernehmen

Gehalt/Sozialleistungen

Im Branchenvergleich gut, in der Region vermutlich im oberen Mittelfeld. Dennoch gibt es Luft nach oben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir achten auf Nachhaltigkeit sowohl in unserem Geschäftsmodell als auch in unseren Büros. Wir trennen und vermeiden Müll und informieren über die Möglichkeiten, die es gibt um sowohl sozial als auch umweltbewusst nachhaltig zu sein.

Kollegenzusammenhalt

Alle Hochs und Tiefs werden geteilt, gefeiert und bedauert. Menschen mit denen man fachlich und persönlich wachsen kann.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen bringen viel mit und ein und sind herzlich willkommen.

Vorgesetztenverhalten

Regelmäßiger Austausch und das Gefühl auch wirklich gehört zu werden. Selbst kritische Anmerkungen werden konstruktiv aufgenommen. Hier habe ich das Gefühl mich mit allem mitteilen zu können ohne Benachteiligung oder Sanktion fürchten zu müssen.

Arbeitsbedingungen

Tolle Räumlichkeiten, mobiles Arbeiten, Pflanzen im Büro und Kaffee, Wasser und Obstkorb sind selbstverständlich.

Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation wird nicht nur geschult sondern ist auch gelebte Praxis

Gleichberechtigung

Wir sind so divers und es gibt immer wieder herausragende Beispiele die zeigen, das Gleichberechtigung nicht nur eine Floskel ist.

Interessante Aufgaben

Eigene Projekte sind immer willkommen und schaffen Abwechslung neben den täglichen Routineaufgaben. Hier wird auch Raum und Feld für Experimente und Erforschung gelassen.

Mercateo wird zu Unite fix, sonst ändert sich nix

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Unite in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das familienfreundliche Arbeitsklima

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

fortlaufende Gehaltsanpassungen und interessante Weiterbildungsmaßnahmen im Team


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Auf Profit und "räumliches" Wachstum orientiert, zu Lasten der Mitarbeiter, Führungspositionen überdenken

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Mercateo Services GmbH & Co. KG in Köthen (Anhalt) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice. Arbeitszeiten im Kundenservice.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Aufstiegschancen. Wenig WEITERbildung. Gehalt unter Durchschnitt. Fehlendes Weihnachts- und Urlaubsgeld. Fehlende Gleitzeit. Nicht kritikfähig. Überheblichkeit in den Führungsebenen.

Verbesserungsvorschläge

Wachstum ist schön, es möchten aber auch alle Mitarbeiter daran teil haben und entsprechend entlohnt werden. Der Vorstand sollte sich wieder mehr den produktiven Mitarbeitern (Operations) widmen, hier ist die Stimmung fast im Keller. Die Mercateo "Familie" ist schon lange keine mehr. Führungsebenen prüfen, hier werden teilweise willkürliche Personalentscheidungen getroffen.

Arbeitsatmosphäre

Es gab mal einen Aufschwung, welcher seit den letzten ein bis zwei Jahren aber wieder stetig abnimmt. Zu viele Hierarchien. Führungspositionen falsch besetzt. Mutiert vom "familiären" Unternehmen immer mehr zum Konzern. Der Vorstand hat keinen Bezug mehr zu seinen Mitarbeitern in den untersten Ebenen.

Image

Nach außen hui aber mittlerweile innen nachlassend. Vieles wird schöngeredet. Man glänzt mit hohen Umsatzzahlen, wovon die Mitarbeiter aber nichts haben. Die neuen innovativen Ideen verlieren schnell wieder an Aufwind. Wenn das richtige Gebot kommt, dann wird auch Mercateo verkauft.

Work-Life-Balance

Leider abteilungsabhängig. Gute Homeoffice-Regelung die aber vermutlich nach Corona wieder abgeschafft wird. Kinderfreundliche Schichten nur wenn vom ganzen Team akzeptiert. Arbeitszeiten generell gut. Gleitzeit wird leider abgelehnt weil "angeblich" nicht umsetzbar.

Karriere/Weiterbildung

Wann wirbt mit Weiterbildungsmodellen für Führungskräfte, aber hier siebt die Führungsebene schon vorher aus. Wenn das Modell so gut sein soll, warum sucht Mercateo dann ständig extern nach Mitarbeitern? Weiterbildungsplattform? Großteil nur Präsentationen. Weiter bilden kann man sich hier nicht sehr viel. Auch entscheiden zum Teil die Vorgesetzten ob man überhaupt teilnehmen darf. Teilweise werden Bewerbungen für andere Abteilungen nicht gern gesehen. Aufstiegsmöglichkeiten halten sich in Grenzen. Zeiten für Weiterbildungen müssen teilweise rausgearbeitet werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Weit ab vom Standard. Teils in den Abteilungen eine sehr große Kluft zwischen den Mitarbeitern. Kein Weihnachts/Urlaubsgeld. Keine vom Arbeitsgeber gänzlich gezahlte VL. Gehaltserhöhungen nur in geringem Ausmaße, wenn dann 100 EUR monatlich, pro Jahr. Urlaubsbegrenzung 30 Tage. Das viel gelobte Cafeteriamodell ist auch nur mehr Schein als Sein. Entweder du nimmst deine Vorzüge (Fahrradleasing etc.) oder mehr Gehalt. Kostenfreie Getränke (Wasser/Kaffee). Kostenloses Obst? 5 kg für 80 Personen, leider wer zu erst kommt malt zu erst. Bezuschusstes Essen in der Kantine? 2-3 verschiedene Gerichte pro Tag, stetig wiederholend. Nicht immer vegan oder vegetarisch. Weihnachts- und Sommerfest? Mittlerweile immer weniger Beteiligung, lieber würden die Mitarbeiter das Geld pro Person nehmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Weit von entfernt. Mülltrennung soll zwar gelebt werden aber es landet fast alles in der Restmülltonne. Aufgrund der Großraumbüros keine getrennte Beleuchtung nur für das komplette Büro.
Da lassen wir uns dann mal einen millionenteuren Neubau in Leipzig hinsetzen. Da nützt auch das Schönreden aus Umweltsicht nichts, wenn man vorher die Umwelt mehr als reichlich geschädigt hat...

Kollegenzusammenhalt

Leider nur in den untersten Ebenen und oft nur unter den Alteingesessenen. Die Führungsebenen bleiben unter sich.

Umgang mit älteren Kollegen

Man schätzt die älteren Kollegen, hält sie meist aber nur in den unteren Ebenen. Bei Einstellungen werden diese kaum berücksichtigt.

Vorgesetztenverhalten

Hier leider auch abteilungsabhängig. Was sich in der immer schlechter werdenden Stimmung widerspiegelt. Über der Teamleiterebene gibt es leider zum Teil ein herablassendes Verhalten gegenüber der untersten Ebene.

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung Standard. Großraumbüros die im Sommer zu warm und im Winter teilweise zu kalt sind. Fehlende Klimaanlagen. Fehlende zusätzliche Belüftung (nur Fenster). Büroausstattung bereits veraltet. Man investiert lieber nur in neu geschaffene Flächen.

Kommunikation

Teilweise keine transparente Kommunikation. Es wird nur das intern kommuniziert was die Firma gut da stehen lässt. Über Schwachstellen wird nicht gesprochen und sollte man auch nicht ansprechen. Kritik ist nicht erwünscht, sieht man ja auch an den teils überheblichen Kommentaren des Arbeitgebers zu den Bewertungen.

Gleichberechtigung

Hier besteht Handlungsbedarf seitens des Arbeitgebers. Zu viele Führungspositionen von Männern besetzt.

Interessante Aufgaben

Auch hier abteilungsabhängig. Im Bereich des Kundenservice sehr eintönig, außer man hat einen gesonderten Stand und bekommt zusätzliche Aufgaben. Gibt aber auch Abteilungen mit abwechslungsreichen Aufgaben.

Ein guter Arbeitgeber, der seinen eigenen Ansprüchen nicht immer gerecht wird

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Mercateo Gruppe in Köthen (Anhalt) gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Es ist an der Zeit Farbe zu bekennen : Ist die lange Zeit gelebte Kultur im Wachstum zu halten, dann steuert gegen hierachisch agierende Führungskräfte und stärkt die Mitarbeiter. Wenn allerdings Änderungen auch die bislang gelebte Kultur einschränkten, dann kommuniziert es entsprechend der Unternehmenswerte fair und transparent, das jeder Mitarbeiter sich positionieren kann.
Fluktuation ist nicht immer negativ, aber eine Medaille mit zwei Seiten.

Arbeitsatmosphäre

Ein tolles Team und hilfbereite Kollegen anderer Bereiche sorgen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Work-Life-Balance

Ich wünsche mir, dass nach der Corona-Krise die Möglichkeit zum Home-Office erhalten bleibt.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier sollte sich was tun, wenn wir weiterhin neue Leute einstellen wollen.

Kollegenzusammenhalt

Es passt nicht immer, wenn die Ehrlichkeit auf der Strecke bleibt.

Vorgesetztenverhalten

Es ist nicht immer leicht, den Geschmack des Vorgesetzten zu treffen - vorallem, wenn das Feedback fehlt. Jeder macht Fehler, aber man kann sich nur entwickeln, wenn die Fehler auch aufgezeigt werden.

Kommunikation

Inzwischen wird in einigen Bereichen nur noch kommuniziert, was zweckdienlich ist und Nachfragen vermeidet. Es passt nicht zu den Unternehmenswerten, die jedem präsent sein sollten.

Interessante Aufgaben

Davon gab es mal deutlich mehr. Wenn ein Vorgesetzter hier nicht inhaltlich im Thema steht, wird es auch mal schnell eintönig.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN