Welches Unternehmen suchst du?
Messe München Logo

Messe 
München
Bewertungen

201 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 68%
Score-Details

201 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

120 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 56 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Ein Unternehmen im Stillstand, Angst …, wer hätte es gedacht! Sozial???

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt wird pünktlich überwiesen, Interessante Aufgaben, Zusammenhalt der Kollegen die es bald nicht mehr alle gibt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit älteren Kollegen, es fehlt offenere und wertschätzende Kommunikation mit Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Da gibt es viel! Neustart wie es jetzt geplant wird, leider ohne viele älter Kollegen die alle entlassen werden (Kosten, Kosten ….!).

Arbeitsatmosphäre

Passt so weit.

Image

deutliche Diskrepanz zwischen Realität und Image.

Work-Life-Balance

Wird langsam, die Möglichkeit für mobiles Arbeiten sollte beibehalten werden

Karriere/Weiterbildung

war gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Weit unterm Schnitt der Branche, man muss förmlich jedes Jahr darum Betteln, das man eine aus-planmäßige Gehaltsanpassung bekommt. Sparen, Sparen und jetzt Mitarbeiter einsparen.

Kollegenzusammenhalt

Das Beste am Job - die Kollegen sind toll, viele tolle und kluge Menschen die es bald nicht mehr alle gibt.

Umgang mit älteren Kollegen

Meine Erfahrung zeigt, dass sich ältere Kollegen aufgrund Ihrer Lebenserfahrung und Ihrem Wissen eher dem Wohle des Unternehmens verpflichtet fühlen und auch eine festere Bindung an das Unternehmen haben.
Dienstältere und ältere, erfahrenere Kollegen sind auch eher dazu bereit und in der Lage, ehrlich und offen zielorientierte Kritik zu üben.
Leider ist aber genau das nicht erwünscht!

Vorgesetztenverhalten

Keine Führung. Bereichsübergreifend wird nix zu getraut.

Arbeitsbedingungen

In einigen Bereichen teilweise uralte Büromöbel - in anderen Bereichen absolut zeitgemäße Ausstattung.

Kommunikation

Ausbaufähig.

Gleichberechtigung

Frauen sind in der Überzahl. Nur nicht in den Führungspositionen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Stephanie Koch, Leiterin Abteilung HR Business Partner
Stephanie KochLeiterin Abteilung HR Business Partner

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre kritischen und offenen Anmerkungen. Die Corona-Krise stellt die Messewirtschaft und damit auch die Messe München vor tiefgreifende Veränderungen. Wir sind nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 durch die Pandemie zu einer „Vollbremsung auf der Überholspur“ gezwungen worden und es wird sehr lange dauern, bis sich das Messegeschäft erholt hat.
Leider mussten wir als letztes Mittel aufgrund der hohen Umsatzverluste und nachhaltig entfallenden Aufgaben einen Stellenabbau bei der Messe München umsetzen. Dank sehr attraktiver Konditionen konnte allerdings beinahe der gesamte Stellenabbau über unser Freiwilligenprogramm erfolgen. Die Kommunikation mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfolgte dabei in vertrauensvollen, persönlichen Gesprächen. Wir können Ihnen zudem versichern, dass Kolleginnen über alle Altersklassen betroffen waren und bedauern Ihre Wahrnehmung sehr. Auch der Frauenanteil in der Führungsebene ist mit 45% sogar gestiegen und aus unserer Sicht sehr hoch und weit über dem Durchschnitt.
Mit der Restrukturierung unserer Organisation stellen wir uns flexibler und fokussierter auf, um auch in einem nachhaltig veränderten Marktumfeld nach Corona zukunftsfähig zu bleiben. Natürlich gehen mit solchen weitreichenden Veränderungen immer auch offene Fragen einher. Wir haben daher in der Vergangenheit transparent über die Fortschritte des Programms im WeNet und über Videobotschaften unsers Vorsitzenden der Geschäftsführung, Klaus Dittrich, berichtet und werden daran auch in Zukunft festhalten.
Darüber hinaus sind für die kommenden Wochen und Monate weitere Formate, die mit den Strategiecafés begonnen haben, geplant, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg in die Zukunft der Messe mitzunehmen und einzubeziehen – einen Stillstand müssen Sie nicht fürchten und würden uns freuen, wenn Sie sich bei Fragen auch an Ihre Bereichsleitung wenden.
Wir sind zuversichtlich, die Zukunft der Messe München gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu gestalten und hoffen dabei auf ihre Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr HR-Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Besser als die letzten Bewertungen so vermuten lassen

4,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich bin rundum zufrieden. Wenn das Messegeschäft wieder besser anläuft und es keinen coronabedingten Rückschlag gibt wird alles wieder gold

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt gut. Man merkt allerdings, dass nach zwei Krisenjahren (Corona) überall Geld und/oder Budget fehlt. Von manch einem wird hier sehr viel abverlangt, um das abzufedern.

Work-Life-Balance

Sehr gut, min. 2 Tage HomeOffice möglich. In Absprache mit Vorgesetzten und Kollegen auch mal mehr

Karriere/Weiterbildung

wer will erreicht auch mehr, Weiterbildungsbudget für alle genug vorhanden

Gehalt/Sozialleistungen

passt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

könnte noch besser, ist aber jetzt als strategisches Ziel ausgesprochen

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Leider bei dem ein oder anderen auch etwas verbittert weil "früher alles besser war". Aber gemeinsam nach vorne schauen, alles andere bringt uns nicht weiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich denke gut

Vorgesetztenverhalten

gut

Arbeitsbedingungen

kurz vor Corona wurden die Büros renoviert

Kommunikation

Die neue Geschäftsführung gibt sich meiner Meinung nach sehr viel Mühe ihr Handeln zu erklären und kommuniziert gut und ausreichend.

Gleichberechtigung

Geschlechterverteilung etwa 50/50, vermutlich etwas mehr Frauen. Auch viele weibliche Vorgesetzte, Teamleiterinnen etc. Passt scho

Interessante Aufgaben

mal so, mal so


Image

Teilen

Die Kündigungswelle reißt nicht ab. Wenn man die Blutung stoppen möchte, hilft nur die eigenen Mitarbeiter aufzuwerten.

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Überlastung pur. Demotivierte und überforderte Führungskräfte, die nur noch müde leere Phrasen dreschen und selbst die treuesten Mitarbeiter schauen sich nach langsam nach neuen Jobs um.

Image

Hat extrem gelitten und leidet weiter.

Work-Life-Balance

Funktioniert nur gut, wenn man mit damit leben kann Dienst nach Vorschrift zu machen.

Karriere/Weiterbildung

Man könnte meinen, dass man treuen Mitarbeitern gerade jetzt eine Chance geben möchte. Mit echten Beförderungen und ehrlichen Gehalts- und Wissenszuschuss sowie ernsthafter Förderung und Weiterentwicklung. Ist aber nicht so. Hier verpasst die Messe ihre Chancen.

Gehalt/Sozialleistungen

Der Stellenabbau sowie anhaltende Kündigungswellen sorgen dafür, dass dringend benötigte neue Mitarbeiter deutlich mehr verlangen können (ist auch richtig so). Die Gehaltslücke zwischen neuen und alten Angestellten wird immer größer - das macht viele extrem unzufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man kommt sehr langsam vorwärts. Redet aber dafür aber viel darüber.

Kollegenzusammenhalt

Noch vorhanden, aber hat sehr gelitten.

Vorgesetztenverhalten

Manche Vorgesetzte sind nur noch Marionetten, andere haben ihren Elan verloren. Führen tut hier kaum noch einer. Die meisten wissen ja nicht mal wohin.

Arbeitsbedingungen

Öde eingerichtete sterile Großraumbüros, nur zwei Tage "mobiles Arbeiten", wenn vorher genehmigt. Handyverträge mit kaum Datenvolumen, so dass nach einem Teams-Call alles aufgebraucht ist. Die Liste ist lang.

Kommunikation

Es steht ein großer und bekannter Wechsel in der Unternehmensführung an und selbst wenige Tage vor diesem Stichtag gibt es kaum Informationen wie es weitergeht.

Interessante Aufgaben

Das war mal. Jetzt nur noch Standard und der so klein wie möglich.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Familienfreundliches Unternehmen mit geringen Weiterentwicklungsmöglichkeiten

2,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Messe München in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schafft gute Bedingungen für Teilzeitkräfte, sodass Familie und Arbeitsalltag flexibel gestaltet werden kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider mangelt es an Wertschätzung der Leistungen einzelner Mitarbeiter. Besondere Leistungen werden selten honoriert, meistens gibt es nur Pauschalhonorare für alle, unabhängig, ob dabei gut oder schlecht gearbeitet wurde.

Verbesserungsvorschläge

Vertrauensverhältnis zu seinen Mitarbeitern aufbauen, durch engere Kommunikation. Mitarbeiter Know-How intensiver fördern und Weiterentwicklungen ermöglichen. Überbelastungen besser im Blick haben und wenn möglich kompensieren. Digitalisierung weiterhin im Fokus haben und sich nicht nur auf das Kerngeschäft beschränken.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Finger weg! Leider hat Corona alle Fehler der Vergangenheit aufgedeckt. Hier stimmt einiges nicht.

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

War abteilungsübergreifend schon immer etwas schwierig. Seit dem massiven Stellenabbau ist die Stimmung überall richtig schlecht.

Image

Im freien Fall. Der Umgang mit Kunden, Partnern, Dienstleistern oder den eigenen Leuten ist grenzwertig. Keiner hat mehr Lust mit der Messe zu arbeiten. Das spürt man mehr denn je.

Karriere/Weiterbildung

Aktuell geht hier so gut wie nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Steigt so hoch ein wie möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mit absurd langsamer Geschwindigkeit bewegt sich langsam etwas.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskultur und ihre Führungskräfte sind der schlimmste Teil der Messe.

Kommunikation

Außer heißer Luft und extrem späte Reaktionen auf diverse Weltgeschehen gibt’s hier nichts.

Interessante Aufgaben

Das war mal.


Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Die Messe München ist ein sehr guter Ausbildungsbetrieb!

4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Messe München GmbH in München absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird sich sehr für die Azubis eingesetzt und uns wird sehr viel ermöglich. Die Ausbildung ist sehr vielfältig, da man durch die verschiedenen Abteilungen geht und hier viel mitnehmen kann.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Behörde mit Druck von oben

3,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Zusammen der Kolleginnen und Kollegen (meist Operator)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Vorgesetzten

Verbesserungsvorschläge

mehr Flexibilität - weniger Bürokratie
mehr gewinnorientierter Geschäftsmann - weniger Behörde
mehr Motivation durch Anerkennung auch für Operator

Arbeitsatmosphäre

Im Team toll, Führung von oben herab ... das sagt eigentlich schon alles

Image

War früher deutlich besser

Work-Life-Balance

Zeiterfassung, flexible Arbeitszeit, Wochenenddienst gehört dazu wenn Messe

Karriere/Weiterbildung

Als Operator wenig Aufstiegsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt geht, Fitnessstudio TOP
Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf 80% lobenswert

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Messe hat Kurzarbeitergeld aufgestockt - das ist toll.
Aber wie der Stellenabbau durchgeführt wurde ist unterirdisch.

Kollegenzusammenhalt

Im Team und zwischen Teams tolle Kollegen, wie Familie, man hilft sich.

Umgang mit älteren Kollegen

soweit man hört: gut

Vorgesetztenverhalten

GF und Leitung bekommen Bonus, Mitarbeiter bekommen Druck & Kündigung - geht gar nicht

Arbeitsbedingungen

Hier wurde viel verbessert in den letzten Jahren (Convertible, iPhone, neue Drucker, 2 Bildschirme an jedem Arbeitsplatz).
In einigen Abteilungen gibt es Großraumbüros, das ist nicht schön :-(
Die meisten arbeiten aber in 2er und 3er-Büros.

Kommunikation

Infos gibt es sehr sehr viele ... oft zu viele

Gleichberechtigung

Auf unserer Ebene werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

ja, wenn keine Kurzarbeit

Starke Umbrüche, disruptive Lage, unsichere Stimmung

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Engagement der Kollegen, Inhalt der Tätigkeiten, Sozialleistungen; Sportstudio

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Karrierechance "zur Seite", kaum individuelle Gehaltserhöhungen möglich

Verbesserungsvorschläge

Karriere-Entwicklung nicht nur nach oben (Richtung Führungskraft), sondern auch zur Seite (Fachexpertise) wird schon lange gewünscht.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind grundsätzlich voller Leidenschaft für die Messebranche. Die starken Umbrüche, interne Umstrukturierungen, Entlassungen etc. frustrieren.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Führungskraft verhält sich gut, stellt sich schützend vor uns.

Kommunikation

Man gibt sich Mühe, gut zu kommunizieren. Es gibt immer Luft nach oben und in so schwierigen Zeiten "gut" zu kommunizieren, ist besonders schwer.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ich würde die Messe München jederzeit weiter empfehlen!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Tiere erlaubt. Ich glaube das würde die Stimmung im Hause ein wenig auflockern!

Verbesserungsvorschläge

Mehr Homeoffice ermöglichen, auch in nicht Pandemie-Zeiten.

Image

...leidet momentan darunter, da viele Ex-Kollegen schlechte Stimmung machen!

Karriere/Weiterbildung

... steht jedem offen und es gibt viele Möglichkeiten! Auch interne Schulungen, etc.

Gehalt/Sozialleistungen

... könnte besser sein!


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Management-Fehler, kaputte Arbeitskultur, strukturelle Diskrepanz zw. Strategie und Umsetzung. Und es wird schlimmer.

1,3
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Messe München GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aufstockung des Kurzarbeitergelds. Das war für viele mit Einstiegsgehältern und Familien in München wichtig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Ignoranz ggü. Mitarbeitern nicht zu sehen, wie diese leiden und Fehler einzugestehen und zu korrigieren. Die Selbstdarstellung einiger im Top-Management auf Erfolge, die keine sind. Dass man viele mit Branchenwissen und Netzwerk für teures Geld hat gehen lassen und nun nur noch Fläche, aber zu wenig Kompetenz, Branchenwissen und Netzwerk besitzt. Sehr fahrlässige, vermeidbare Managementfehler, deren Auswirkungen allerdings die Menschen im Unternehmen aushalten müssen.

Verbesserungsvorschläge

Die Diskrepanz zwischen Strategie und Umsetzung ist strukturell bedingt. Dies sieht man u. a. an der Marketing-Abteilung, das muss neu gedacht werden. Dazu denke ich, dass eine von den Gesellschaftern initiierte Umstrukturierung (vor allem im Senior- und Top-Management) notwendig ist, um das Vertrauen wieder her zu stellen. Es muss ein echter und sehr umfangreicher Kulturwandel stattfinden.

Arbeitsatmosphäre

Die wenigsten können oder wollen diese Zustände noch ertragen. Es wird mittlerweile offen über geplante Kündigungen gesprochen.

Image

Verschlechtert sich deutlich.

Work-Life-Balance

Jeder, der nicht schon innerlich gekündigt hat, arbeitet viel zu viel und muss viel Druck aushalten. Die anhaltende Belastung ist allerdings gesundheitsgefährdend und die Geschäftsführung muss umgehend deutlich mehr Ressourcen bereit stellen, wenn sie sich nicht den Vorwurf lassen machen möchte, die Leute wissentlich in Burn-Outs o. ä. zu treiben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ohne wenige Einzelne im Unternehmen, denen das Umweltbewusstsein wirklich am Herzen liegt, wäre hier kaum Fortschritt zu verzeichnen. Das Sozialbewusstsein ist etwas deutlicher ausgeprägt, auch wenn die Hauptmotivation wahrscheinlich eher der lokale Image-Effekt ist.

Kollegenzusammenhalt

Wenn Mitarbeiter zu lange unter den Folgen des massiven Stellenabbaus leiden, sie sehen wie die Reorganisation des Unternehmens zu scheitern droht und die Kollegen um einem herum anfangen zu kündigen ist es nachvollziehbar, dass der Zusammenhalt auf ein Minimum gesunken ist.

Vorgesetztenverhalten

Mal so, mal so. Manche profitieren stark von der Reorganisation und dem vermeintlich "neuen Kurs". Andere sorgen sich sehr und beweisen entsprechend mehr Feingefühl. Dass sich Führungskräfte für ihre Mitarbeiter einsetzen und auch vor die Top-Manager stellen ist eine Seltenheit, kommt aber vereinzelt noch vor.

Kommunikation

Leere Phrasen, die an einen unrealistischen Wunschzustand festhalten. So werden Mitarbeiter nicht durch eine Krise geführt. Die ausschweifenden HR-Kommentare unter vielen Bewertungen hier verstärken diesen Eindruck nur. Sonder-Boni wurden im Krisenjahr an Führungskräfte ausgezahlt, obwohl viele in Kurzarbeit waren und man einen massiven Stellenabbau durchgeführt hat. Obwohl das in der Presse stand, wurde es intern nicht mal thematisiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Hoch einsteigen. Das etablierte Gehaltssystem ist an amerikanischen Modellen orientiert. Viele auf Junior-Level mit niedrigen Gehältern.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN