Navigation überspringen?
  

mindsquareals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

mindsquare Erfahrungsbericht

  • 05.März 2019
  • Mitarbeiter

Der beste Arbeitgeber, den ich mir vorstellen kann.

4,85

Arbeitsatmosphäre

Für mich über all die Jahre immer grandios gut gewesen. Hängt natürlich auch stark daran, wie ich mich selbst einbringe. Es ist dabei übrigens vollkommen irrelevant, ob ich mit einem der Geschäftsführer oder mit einem Bewerber, Young Professional oder Senior Consultant oder Fachbereichsleiter zusammensitze. Interesse am anderen, Ehrlichkeit und Offenheit sind wesentliche Grundpfeiler, die sich durch das ganze Unternehmen ziehen. Der Gedanke "mindsquare" war schon immer geprägt von einem unverrückbaren Wertekonstrukt, welches von allen sehr ernst genommen wird und ab dem ersten Tag gelehrt wird. Verstöße gegen diese Werte können von jedem angesprochen werden und dabei ist es irrelevant, wen ich dabei anspreche. Wenn ich das Gefühl habe, dass mir nicht transparent genug Informationen gegeben wurden, spreche ich das auch bei einem Geschäftsführer einfach an. Jeder macht mal Fehler, da gibts halt keine Ausnahmen.

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte im Laufe der Jahre 2 direkte Vorgesetzte. Beide zählen zu meinen engsten Freunden. Sie haben mich derart stark weitergebracht, dass ich buchstäblich ein anderer Mensch im Laufe meiner Karriere geworden bin. Es gibt kaum etwas, was mich stärker an die mindsquare bindet, als meine Vorgesetzten (die ich auch eher als Freunde sehe) und unsere Werte.
Ich hatte auch in der Vergangenheit mal das eine oder andere Problem mit Entscheidungen, die von den Geschäftsführern getroffen wurden. Ich habe mir dazu Gedanken gemacht, versucht mich in ihre Lage zu versetzen und die Entscheidung zu verstehen und wenn es mir immer noch nciht gelang, habe ich das direkt bei einem der Geschäftsführer angesprochen. Eines ist dabei wichtig: Hierbei sollte es nciht einfach destruktive Kritik hageln (das macht mein Vorgesetzter bei mir ja auch nciht), sondern konstruktive Kritik, wie ich es mir gewünscht hätte und ich muss den Wunsch mitbringen, den anderen zu verstehen. Dann ist jeder der Geschäftsführer absolut offen für jegliche Kritik und Verständnisfragen.

Kollegenzusammenhalt

der gelebte Wert "Freunde statt Kollegen" sagt einfach alles. Hiermit ist übrigens nicht nur Saufen gemeint (aber auch ;) ). Ich hatte mal den Fall, dass ich kurzfristig einen Umzug machen wollte/musste, nach einer Trennung und mir haben sofort und ohne etwas dafür haben zu wollen 4 Kollegen direkt zugesagt, mir beim Umzug zu helfen. Das sind für mich Freunde. Jedes Jahr gehts gemeinsam in den Skiurlaub. Meine stärkste Freundschaft habe ich zu meinem direkten Vorgesetzten. Kaum zu glauben, aber wahr.

Interessante Aufgaben

Da mich weniger Aufgaben als viel mehr Verantwortung interessiert, würde ich es lieber mit "interessante Verantwortungsbereiche" beschreiben. Ich habe im Laufe der Zeit viele verschiedene interne Verantwortungsbereiche übernommen und als Consultant ist die Kundenarbeit jeden Tag aufs Neue ein Erlebnis. Für mich war/ist es nie langweilig. Und wenn ich das Gefühl bekomme, dass alles nun irgendwie anfängt langweilig zu werden, dann kann ich selbst einfach etwas dran ändern.

Kommunikation

Trotz einiger Schwierigkeiten in den letzten Monaten empfinde ich die Kommunikation weiterhin als sehr gut. Der größte Engpass und dabei auch einer meiner Verbesserungsvorschläge ist die Kommunikation bei großen Changes im Unternehmen. Wir leben von Veränderung und wir haben eine Größe erreicht, bei der die Kommunikation überdacht werden muss. Zwischenmenschlich und auch was Transparenz, Offenheit und Ehrlichkeit der Führungskräfte angeht, ist die Kommunikation extrem gut!

Gleichberechtigung

Jeder wird gleich behandelt. Mir ist nie etwas anderes aufgefallen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ja. 5 Sterne. Warum? Wir haben zwar nur sehr wenige ältere Kollegen (über 40 würde ich mal sagen), aber diese werden von allen äußerst geschätzt und respektiert.

Karriere / Weiterbildung

Im letzten Jahr wurde ein Mitarbeiter, der seit 4 Jahren bei uns ist, zum Partner befördert. Nach 4 Jahren zum Partner, obwohl das Unternehmen schon 11 Jahre alt ist. Also Karriere steht hier jedem offen, der will.

Gehalt / Sozialleistungen

Das ist tatsächlich ein spannendes Thema, über das lange diskutiert werden kann. Unsere Gehälter liegen entsprechend der Berufserfahrung über dem Branchendurchschnitt. Wir können aber nicht mit den Gehältern aus Konzernen mithalten, die so schwer an IT-Mitarbeiter kommen, dass ihnen die Wirtschaftlichkeit vollkommen egal ist und die mit Geld nur so um sich werfen.
Tatsächlich ist der Markt aktuell so, dass man sich ohne Probleme "reich kündigen" kann. Einfach irgendwo anfangen, paar Monate dort arbeiten, und zum nächsten Arbeitgeber wechseln. Immer mit einer fetten Gehaltserhöhung. Wer das möchte und damit glücklich wird, soll das tun. Wenn man 1 Jahr bei mindsquare gearbeitet hat, ist man schon so gut geworden, dass sich große Konzerne einfach nur um dich reißen und du wöchentlich 3 - 4 Angebote bekommst. Mir schmeichelt das immer sehr, aber die Vorzüge, die ich oben schon erläutert habe, halten mich bei mindsquare.
Bei uns gibt es eine stetige Gehaltsentwicklung, die zu der von mir erbrachten Leistung passt.

Arbeitsbedingungen

Es gibt grundsätzlich 4 Orte an denen ich arbeiten kann. Beim Kunden, in Bielefeld, in Düsseldorf oder im Homeoffice. Für die Kundenarbeit sind wir mit leistungsstarken state-of-the-art-Laptops von Lenovo oder Microsoft ausgestattet. Equipment wird natürlich gestellt. Handy gibts auch dazu. In Bielefeld gibt es (grob geschätzt) 8 oder 9 Büros á 5-6 Plätze in denen mit extra Monitor und Tastatur gearbeitet werden kann. Es gibt Wohnzimmer mit Couches als Rückzugsorte oder für ein 4-Augen-Gespräch. Im Homeoffice bin ich für die Einrichtung natürlich selbst verantwortlich. Ich find die Bedingungen top.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nun, wir tun auch was für Umwelt und Soziales. Aber nicht so viel, wie es vermutlich andere Unternehmen tun. Wir sind im Consulting tätig. Viel Reiserei steht da auch auf der Tagesordnung und bei der Planung ist der wesentliche Faktor Wirtschaftlichkeit und nicht Umweltbewusstsein. Aber: Für umweltschonendere Autos gibts Zuschläge vom Arbeitgeber. Zudem haben wir ein schon immer währendes Spendenprojekt in dem für gemeinnützige Arbeit gespendet wird. Dabei wird bei Verstößen gegen Meeting-Regeln (Handy klingelt oder ähnliches) etwas in den Spendentopf eingezahlt, und dieser wird in regelmäßigen Abständen geleert und gespendet. Seit 2 Jahren gibts auch eine Weihnachtsaktion zur Unterstützung der regionalen Tafel.
Es ist also schon so, dass wir einige Dinge tun (aber ist nicht das non-plus-ultra).

Work-Life-Balance

Ich arbeite seit mehr als 5 Jahren im Consulting. Wer sich für diesen Job entscheidet (und ich meine damit, bei diesem Job zu bleiben und ihn nicht als Sprungbrett zu nehmen), der kennt die Vor- und Nachteile dieser Berufung. Ich bin sehr viel unterwegs, teils täglich in einer anderen Stadt. Dafür habe ich auch viel Flexibilität. In meinen ersten 3 Jahren hatte ich fast durchgängig Vollzeit-Projekte bei einem Kunden. Und dort habe ich beispielsweise von Montag bis Donnerstag so intensiv gearbeitet, dass ich Donnerstagabend zuhause war und Freitag Freizeit genossen habe, oder den Tag für meine Weiterbildung oder ähnliches genutzt habe. Hat für mich immer super funktioniert.

Wir haben auch Kollegen mit Kindern oder Hunden, für die sie verantwortlich sind. Auch das funktioniert wirklich sehr gut, wenn ich mir da einen gut überlegten Plan zurechtlege. Planlos funktioniert Familie und dieser Job nicht. Es bedarf einiges an Engagement, beides unter einen Hut zu bringen, ist aber möglich.

Image

Seit meinem ersten Tag zeigt mindsquare (also die Mitarbeiter und Führungskräfte) sein Gesicht genau so, wie ich es auf der Webseite nachlesen kann.
Ich wurde mal gefragt, welche Benefits wir bei mindsquare einem Berufseinsteiger bieten, die er wo anders nciht bekommt. Meine Antwort in jedem Jahr: "Echte, gelebte Werte!" Das ist etwas, das nur sehr sehr schwer in einem Unternehmen zu etablieren ist, und welches bei uns den obersten Stellenwert hat. Dafür bin ich auch äußerst dankbar.

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikation bei großen Changes verändern. Hier geht leider durch die Unternehmensgröße einfach viel zu viel verloren oder es kommt am Ende falsch an. Das ist sehr schade, gerade wenn mir klar ist, wie gut und wichtig der Change gerade ist.

Pro

Meine Freunde; das vorbildliche Vorgesetztenverhalten; dass wir auch nach 11 Jahren ab und an noch Punkrock machen und es sich anfühlt wie ein Startup :) ; dass hier jeder seinen eigenen Weg finden kann und darin unterstützt wird

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    mindsquare GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    IT