Moritz Verlags GmbH als Arbeitgeber

  • Ellhofen, Deutschland
  • BrancheMedien
Kein Firmenlogo hinterlegt

26 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,8Weiterempfehlung: 17%
Score-Details

26 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 19 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Bin sehr zufrieden

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Moritz Verlags GmbH in Ellhofen gearbeitet.

Image

Leider gerade durch (zT ungerechtfertigte) schlechte Bewertungen in diesem Portal angekratzt.

Karriere/Weiterbildung

Durfte in meiner langen Berufslaufbahn bei MORITZ einige Abteilungen durchlaufen und wurde auch in neue Arbeitsbereiche eingelernt.

Arbeitsbedingungen

mir wird mit der Arbeitszeiteinteilung sehr entgegen gekommen
wer sinnvolle Vorschläge einbringt, wird auf jeden Fall angehört


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Bloß nicht! Macht einen großen Bogen um diesen Laden! Der größte berufliche Fehler, den man machen kann!

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Moritz Verlags GmbH in Heilbronn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts. Größter Fehler meines Lebens.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles. Würde ich nicht einmal meinem schlimmsten Feind empfehlen!

Verbesserungsvorschläge

Geschäftsführung austauschen. Komplett.

Arbeitsatmosphäre

Furchtbar. Erniedrigungen, Beleidigungen, Terror sind an der Tagesordnung. Selbst der motivierteste Mitarbeiter verliert irgendwann die Lust dort zu arbeiten...

Image

Noch viel zu gut!!! Das was da vorgeht ist weder menschlich normal noch legal!!!

Work-Life-Balance

- Wochenendarbeit
- Überstunden
- Zwangseinteilungen (Zitat)
- Fast keine Chance zum Überstunden-Ausgleich
- Privatleben? Gibt's da nicht.

Karriere/Weiterbildung

Null.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Verhältnis zu der erwarteten Leistung einfach nur unterirdisch.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier zählt nur der Profit.

Kollegenzusammenhalt

Kommt drauf an. Einfach nur traurig, dass hier mache Vorgesetztenverhalten mit 5 Sternen bewerten. Ihr seid Mitwisser und Mittäter.

Umgang mit älteren Kollegen

Na ja... weil sie es gelernt haben, sich dem Terror zu entziehen.

Vorgesetztenverhalten

Warum gibt es keine Minussterne? Einfach nur grauenhaft. Respektlos, unmenschlich, uneinsichtig, unverbesserlich.

Arbeitsbedingungen

Könnte besser sein...

Kommunikation

Kommt auf die Ebene an.
Kommunikation von Geschäftsführung aus = mehr als verbesserungswürdig.

Gleichberechtigung

Wie gesagt: Bedienen, kassieren, fotografieren als Abwechslung. Ohne Rücksicht auf Privatleben.

Interessante Aufgaben

Anfangs vielleicht. Dann nur noch monoton.
Ab und zu bedienen, kassieren und fotografieren bei Veranstaltungen. Obwohl anfangs davon nie die Rede war...

Unprofessionell und erniedrigend

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Moritz Verlags GmbH in Ellhofen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So ziemlich alles

Verbesserungsvorschläge

Chefwechsel oder Unternehmensauflösung

Arbeitsatmosphäre

Angespannt, da man nie weiß wann wieder rumgeschrien wird

Image

Der Schein nach außen trügt...

Work-Life-Balance

Teilweise eine 7 Tage Woche mit Überstunden. Wird auch als selbstverständlich gesehen am Wochenende anzutanzen ohne vorher wirklich gefragt zu werden ob es überhaupt möglich ist.

Vorgesetztenverhalten

Unprofessioneller gehts nicht mehr. Man wird beleidigt, ständig wird rumgeschrien, man fühlt sich einfach nicht wohl unter dieser Leitung

Arbeitsbedingungen

Nicht die besten, veraltete PCs und Programme

Kommunikation

Gibts nicht..wird wohl erwartet man könne Gedanken lesen

Gleichberechtigung

Joa, jeder wird so ziemlich gleich schlecht behandelt.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Ausharren in der Stagnation

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Moritz Verlags GmbH in Ellhofen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Was in den negativen Bewertungen steht – insbesondere zum Vorgesetzenverhalten – kann ich bestätigen. Wohlfühlfaktor ist nicht vorhanden, es herrscht ein Klima wie im Kühlhaus.
Entscheidungen werden so getroffen:
Impuls – nicht nachgedacht – keine Strategie – kein Konzept – keine Kompetenz – WIR MACHEN DAS JETZT SO!!!
Daher herrscht permanent das reinste Chaos.

Karriere/Weiterbildung

Mehrfache Vorschläge für Workshops, Messen, Seminare, die die Redaktion (die den Onlinebereich übernehmen sollte, wovon sie keine Ahnung hatte (wie auch, denn das ist ja nicht ihr Job) dringend nötig hätte, wurden abgelehnt. Weiterbildung in Sachen Mitarbeiterführung hat es wohl auch nie gegeben.

Kollegenzusammenhalt

Sehr wenige bleiben sich treu, sind ehrlich, lassen sich nicht um den Finger wickeln und vertreten ihren Standpunkt. Diese Mitarbeiter sind auch nicht lange im Unternehmen. Ausgenommen der Verkauf, der sich dem alltäglichen Wahnsinn weitestgehend entziehen kann. An den Rest der Belegschaft, die Ja-sager, die beim Lästern ganz vorne mit dabei sind aber vor dem Vorgesetzten die Hosen voll haben und genauso verlogen sind: Ehrlichkeit ist etwas für starke Menschen. Nur schwache wählen die Lüge.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden genauso zusammengestaucht und angeschrieben wie jüngere Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

✓ Persönliche Beleidigungen, lauter Tonfall
✓ Ausgrenzungen, Ignorieren trotz Nachfrage
✓ Vorenthalten von wichtigen Informationen
✓ Überwachung aller Arbeitsschritte
✓ Permanente Kritik trotz erbrachter Leistung
✓ Verbreitung von Gerüchten, Unterstellungen
✓ Drohungen durch Abmahnung, Kündigung, Kürzungen der Urlaubstage…
✓ Sprüche und Witze „unter der Gürtellinie“
✓ Unrealistische Zeitvorgaben
✓ Ständige Erreichbarkeit, Erhöhung der Stunden oder des Arbeitspensums (Burnout)
✓ Aufgaben jenseits des eigenen Fachgebiets oder Unterforderung (Boreout)
(Laut Stepstone sind diese alles Anzeichen für „Bossing“ (Mitarbeitermobbing seitens des Vorgesetzten).

Arbeitsbedingungen

Völlig veraltete Technik. Für ein Medienunternehmen absolut lächerlich. Da die Führung jedoch keinerlei Interesse an Fortschritt hat und auch keine Ziele, nicht verwunderlich. Ein Armutszeugnis.

Kommunikation

Informationen werden vorenthalten, nicht oder allenfalls zu spät weitergegeben, es wird seitens des Vorgesetzten nach Fehlern gesucht und kritisiert, statt Mitarbeiter zu motivieren und zu fördern, ungemütlichen Gesprächen geht der Vorgesetzte aus dem Weg, indem er Mitarbeiter ignoriert etc.

Gleichberechtigung

Unterirdischer Umgang mit Praktikanten und Azubis

Interessante Aufgaben

Keine. Ein Ausharren in der Stagnation.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Schlimme Arbeitsatmosphäre

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Moritz Verlags GmbH in Heilbronn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So gut wie alles. Ich würde niemandem raten hier anzufangen.

Verbesserungsvorschläge

Alles neu. Wie schon jemand vor mir geschrieben hat: Ohne neue Führung ändert sich nichts

Arbeitsatmosphäre

Extrem schlechte Stimmung, man hat ständig Angst, für jede Kleinigkeit niedergemacht zu werden.

Image

Im Betrieb schlecht. Bei manchen Kunden auch. Sehr in die Jahre gekommen.

Work-Life-Balance

Gibt es nicht. Es wird erwartet, dass man sich für das Unternehmen aufopfert. Wochenenden werden verplant. Sonntags arbeiten gehört auch dazu. Auf Zeitausgleich für Überstunden kann man lange warten und wenn man sich wehrt, wird z.B. mit Urlaubssperre gedroht. Für das Privatleben von Mitarbeitern gibt es kein Verständnis.

Karriere/Weiterbildung

Sowas wird nicht angeboten und auch nicht finanziert. Hätte der Vorgesetzte am meisten nötig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird zu viel Papier verschwendet.
Sozialbewusstsein gibt es nicht. Fast alle, die bei Moritz angestellt sind, sind auch bei der Firma City Event als Minijobber angestellt, die die Partys für Moritz macht. Auch wenn man sich nur bei Moritz bewirbt und mit der Partyfirma, die die Moritz-Partys wie z.B. Oktoberfest, ü30 Party, Bikerparty macht. Das ist schlecht für die Rentenversicherung und geht zu Lasten der Arbeiter. Man wir darüber natürlich nicht aufgeklärt. Urlaubsgeld gibt es auch nicht obwohl es der Firma anscheinend sehr gut geht. Es gibt nicht einmal Wasser oder Kaffee. Man muss sich alles selbst kaufen. Keine Mitarbeiterfeiern, nichts.

Kollegenzusammenhalt

Vor dem Vorgesetzten kämpft jeder für sich. Wenige Ausnahmen wehren sich aber gehen früher oder später, da sich am Vorgesetztenverhalten und damit an der ganzen Arbeitsatmosphäre nichts ändert.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden genauso respektlos behandelt und angeschrien.

Vorgesetztenverhalten

Aller unterste Schublade. Beleidigungen, Bevormundung, Widerspruch, Machtdemonstration, Niedermachen von Mitarbeitern vor anderen gehört zum Alltag. Auszubildende hat der Vorgesetzte schon mehrfach zum Weinen gebracht.

Arbeitsbedingungen

Schlechte Technik in allen Bereichen. Konferenzen werden statt im Konferenzraum im Büro des Vorgesetzten abgehalten und alle müssen sich dicht an dicht um seinen Schreibtisch setzen.

Kommunikation

Es wird erwartet, dass man Gedanken lesen kann. Kommunikation vom Vorgesetzten zum Team immer nur in Häppchen und unvollständig oder unklar. Reaktion auf Rückfragen oft genervt oder man wird abgewiesen.

Gleichberechtigung

Alle werden gleich schlecht behandelt.

Interessante Aufgaben

Gibt es nicht. Außerdem mischt sich der Vorgesetzte in alles ein. Kein Raum für Entwicklung.


Gehalt/Sozialleistungen

Absolutes No Go in der heutigen Zeit

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Moritz Verlags GmbH in Ellhofen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gibt es keine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeit :
Wochenenden werden ohne Not vom Arbeitgeber verplant .
Arbeitszeit und Gesetze hierzu gibt es nicht . Ständige Arbeitszeit Verstöße sind normal . Über 10 Stunden Schichten werden als völlig legitim empfunden .

Verbesserungsvorschläge

Alles .

Arbeitsatmosphäre

Gibt es nicht . Wird auch nicht vorgelebt . Kultur ist ein Fremdwort . Schreien und unstrukturiertes Arbeit ist die Tagesordnung

Image

Katastrophe

Work-Life-Balance

Dafür müsste man Geschäftsführung auf Seminar schicken damit dieser erklärt wird was das ist .

Karriere/Weiterbildung

Kann man hier nicht machen .

Kollegenzusammenhalt

Kollegen untereinander verstehen sich . Zusammenhalt gibt es keinen großen aber wird auch nicht gefördert .

Vorgesetztenverhalten

Eine einzige Katastrophe. Probleme erledigen sich am bestem wenn man nicht reagiert .

Arbeitsbedingungen

Völlig langweilig .

Kommunikation

Auch ein Fremdwort . Nicht mal neue Mitarbeiter werden vorgestellt . Ist aber auch nicht nötig . Sind meistens nur paar Tage / Wochen da . Das werde die paar Mitarbeiter die länger da sind bestätigen

Interessante Aufgaben

Würde es geben , da das Medium super spannend ist . Veränderungen sind nicht gewünscht .


Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Vergiftete, angespannte Atmosphäre, Vorgesetzter mit Kontrollwahn und Kontrollverlust

1,0
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich Design / Gestaltung bei Moritz Verlags GmbH in Heilbronn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Der Vorgesetzte müsste in den Ruhestand!

Arbeitsatmosphäre

Ich war beim Moritz Verlag angestellt und habe später noch ausgeholfen während der Produktion. Ich habe weitere Aushilfsjobs abgelehnt. Ich habe selten etwas anderes als Erniedrigung, Beschimpfung, Beleidigung, Rumschreien, Terror, Verbreitung von Angst... erlebt. Wenn man in Tränen ausbricht, erhält man eine Entschuldigung und dann ist der Ton kurzfristig überfreundlich aber spätestens ein paar Tage später wieder Geschrei, Ausrasten, Beleidigungen. Der reinste Psychoterror. Kein Wunder, dass Mitarbeiter kommen und gehe . Außer den Leuten im Verlauf, die sich dem Terror in der Grafik und in der Redaktion und im Eventbereich entziehen können ist hier kaum jemand längerfristig da. Die Leute unten in der Buchhaltung und die Assistenz sind unserer Meinung und reden auch auf den Vorgesetzten ein aber vor ihm sind sie seine Schäfchen und kuschen. Ich bin mir sicher, dass positive Bewertungen nur von denen kommen können und es ist die reinste Lüge.

Image

Unter den Mitarbeitern und teilweise auch Kunden ganz miserabel aber nach außen noch viel zu gut

Work-Life-Balance

Man wird zu Überstunden gezwungen, man wird am Wochenende für Events verplant wo man bedienen, kassieren oder fotografieren muss, man wird zu Aufgaben gezwungen, die gar nicht zum Job gehören. Es gibt keinen Ausgleich für arbeiten am Samstag oder Sonntag, man wird komplett ausgebeutet und ausgenutzt. Weigert man sich, droht einem der Vorgesetzte mit Kündigung, Urlaubsstreichung usw.

Karriere/Weiterbildung

Wird nicht geboten. Wird abgelehnt und schon gar nicht finanziert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein? Ist ein Fremdwort in diesem Laden!

Kollegenzusammenhalt

Selbst wenn man nicht mehr kann und heult, großes Schweigen der Lämmer. Kompletter Wahnsinn und unverständlich. Die Hölle auf Erden trifft es ziemlich gut !

Umgang mit älteren Kollegen

Alle werden gleich schlecht behandelt. Ältere gibt es nur im Verkauf. Die Verkäufer können sich durch Kundenbesuche usw. dem alltäglichen Terror entziehen.

Vorgesetztenverhalten

Ich berichte hier nur wahrheitsgemäß und bin entsetzt wie jemand das Vorgesetztenverhalten mit 5* bewerten kann. Der oder diejenige sollte ihre Lügen hier überdenken, denn damit schadet sie anderen Leuten und unterstützt den Terror. Du (die oder der das geschrieben hat )bist Mittäter und genauso schuldig am Leid der Angestellten und du gehörst zu denen, die genauso hinter dem Rücken des Vorgesetzten (gibt nur einen) lästern. Benefits für Arbeitnehmer gibt es in diesem Laden nicht, nicht einmal Kaffee aber vielleicht hat diese Person etwas dafür bekommen, dass sie hier Lügen verbreitet. Ich kann nur sagen, dass das Arbeitsklima und vor allem das Vorgesetztenverhalten eine einzige Katastrophe sind und das schon seit vielen Jahren und wenn man die Bewertungen hier zurück verfolgt ist die erste von 2013, da war ich noch nicht da aber das ist echt ernüchternd genug.

Arbeitsbedingungen

Langsame Rechner, teilweise 10 Jahre alt............. :-D echt lächerlich. Gebäude ist neu, Technik eine Katastrophe.

Kommunikation

Es wird erwartet, dass man Gedanken lesen kann wie das andere vor mir schon geschrieben haben. Infos werden vorenthalten, nicht weitergegeben oder viel zu spät, man wird überladen mit nicht machbaren Jobs und es herrscht ständig Personalmangel weil der Vorgesetzte alle Mitarbeiter vergrault mit seinem Verhalten.

Gleichberechtigung

Wie jemand schon gesagt hat: Alle werden gleich schlecht behandelt.

Interessante Aufgaben

Kassieren oder bedienen müssen ist mal eine Abwechslung aber eher demütigend als interessant!


Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitnehmer werden zur Abgabe positiver Bewertungen aufgefordert

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Moritz Verlags GmbH in Heilbronn gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Benefits, kein Kaffee, kein Wasser, nicht einmal ein Weihnachtsgruss !!!

Verbesserungsvorschläge

Weg mit der Führung, die sich benimmt wie einst ein bekannter Führer

Arbeitsatmosphäre

100% ehrlich genauso so schlecht, wie in den negativen Bewertungen geschrieben steht. Ich wurde zur Abgabe einer positiven Bewertung aufgefordert und werde hier Garantiert nicht lügen. Die, die es tun, fallen allen in den Rücken und sind die, die genauso lästern aber aus Angst um ihren Arbeitsplatz alles mit sich machen lassen.

Work-Life-Balance

Sowas gibt es in dieser Firma nicht. Es wird erwartet, dass man rund um die Uhr verfügbar ist, man wird samstags und sonntags ungefragt zum arbeiten eingeteilt und man traut sich gar nicht, zu widersprechen oder sich zu wehren, da sonst indirekt Drohungen ausgesprochen werden wie Kürzungen, Kündigung usw.

Kollegenzusammenhalt

Heuchelei, jeder kocht sein eigenes Süppchen. Man kann niemandem trauen.

Vorgesetztenverhalten

Der, der an allem schuld ist und selbst nichts richtig macht fordert seine Mitarbeiter auf, gute Bewertungen zu schreiben und damit zu lügen! Das schlimmste, entsetzlichste Vorgesetztenverhalten, das man sich vorstellen kann !!!
Es wird von ihm geschrieen und gebrüllt, es wird gedroht, es wird beleidigt, es wird angegriffen, vor anderen niedergemacht und bei neuen herumgeschleimt ohne Ende. Es widert einen wirklich an.

Arbeitsbedingungen

Alles veraltet und in die Jahre gekommen

Kommunikation

Miserabelste Kommunikation die es geben kann. Wichtige Informationen erfährt man gar nicht oder erst viel zu spät.

Interessante Aufgaben

Täglich der gleiche Wahnsinn und während der Produktion die Hölle auf Erden.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Tag für Tag die Hölle auf Erden

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Moritz Verlags GmbH in Ellhofen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So gut wie alles

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzt Verhalten von Grund auf ändern oder neuen Führung

Arbeitsatmosphäre

Sehr schlecht, man arbeitet ständig mit der Angst im Rücken aufs schlimmste angeschrien und niedergemacht zu werden

Image

In der Arbeitswelt sehr schlecht, die schlimmen Bedingungen sprechen sich rum.

Work-Life-Balance

Kurzfristig verplant Wochenenden von Führungspositionen
Unmengen an Überstunden die nicht oder nur kaum abgebaut werden können
Häufige Nacht- und Wochenendearbeit
Urlaub ist hauptsächlich an Betriebsurlaub gekettet

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Ok

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Flyer und Hefte werden in unnötig hoher Auflage gedruckt, davon wird der Großteil im Müll entsorgt

Kollegenzusammenhalt

Ist OK. Es arbeitet aber trotzdem jeder für sich, um dem nächsten Ärger zu entgehen

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Mehr brauch man dazu nicht sagen

Arbeitsbedingungen

Es wird an allem gespart. Kalte, karge Gemeinschaftsbüros

Kommunikation

Ist nicht vorhanden. Wüsste man alles oder könnte Gedanken lesen, würde man vielleicht ein Schritt weiter kommen. Sonst besteht die Kommunikation nur aus Anschreien und Verbreitung von Angst. Auch wenn man alles so durchführt wie vom Vorgesetzten gesagt, gibt's es trotzdem irgendeine Banalität auszusetzen

Gleichberechtigung

Jeder wird gleich schlecht behandelt und fertig gemacht

Interessante Aufgaben

Keine Abwechslung, ständig die selben Aufgaben. Man wird in keinster Weise gefordert

Immer noch eine gute Arbeitsstelle zu der ich nach wie vor gerne gehe. Bisherige Bewertungen nicht nachvollziehbar.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Moritz Verlags GmbH in Ellhofen gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

.

Arbeitsatmosphäre

Selbstständiges Arbeiten ist gewünscht und auch machbar.

Work-Life-Balance

Der Urlaub wird nach Absprache mit den Kollegen (Vertretung) und Prüfung genehmigt wie man ihn beantragt. Ein paar Überstunden können manchmal anfallen, wobei darauf geachtet wird, dass diese auch wieder schnell als Freizeit abgegolten werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltschutz ist wichtig

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen gibt es. Und Weiterbildung kann gemacht werden wenn Sie für die Arbeit benötigt wird.

Kollegenzusammenhalt

passt

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden auch ältere erfahrene Mitarbeiter eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Konfliktfälle werden gemeinsam geklärt und nach akzeptablen Lösungen gesucht und umgesetzt.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude ist in einem neuwertigen Zustand und die Arbeitsplätze sind gut.

Kommunikation

Könnte vielleicht in manchen Bereichen besser sein, aber absolut ok.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kommt seit Jahren pünktlichst am letzten Tag des Monats und ist ok.

Gleichberechtigung

Ja, es wird kein Unterschied gemacht

Interessante Aufgaben

Jeder hat sein Aufgabengebiet und kann auf Hilfe von Kollegen rechnen wenn es mal etwas zu viel ist oder die Zeit drängt.

Mehr Bewertungen lesen