Workplace insights that matter.

Login
move:elevator Logo

move:elevator
Bewertungen

59 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,4Weiterempfehlung: 91%
Score-Details

59 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

43 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von move:elevator über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Zukunftsorientierte Agentur mit viel Herz für die Mitarbeiter

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei move elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die agile Ausrichtung – diese macht das Arbeiten super angenehm und man kann eigenverantwortlich arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Es wird sehr darauf geachtet, dass es eine gute Arbeitsatmosphäre gibt. Die formalen Rahmenbedingungen stimmen (moderner Arbeitsplatz, viel Obst, diverse Getränke und auch Knabbereien) und auch so wird mit vielen Angeboten das Teamklima gestärkt - auch mit digitalen Angeboten während Corona. Über Agile-Coaches und viele Austauschformate wird immer daran gearbeitet, die Arbeitsatmosphäre auf einem hohen Niveau zu halten bzw. weiter zu verbessern.

Image

Das Image ist nicht schlecht, allerdings ist die Agentur trotz ihrer Größe eher unbekannt.

Work-Life-Balance

Es wird einem echt sehr große Flexibilität geboten. Man kann beliebig oft im Home Office sein und auch die Arbeitszeit kann in der Woche beliebig (in Absprache mit dem eigenen Team) geleistet werden. Besonders für die vielen Eltern in der Agentur ist dies sicher sehr vorteilhaft, aber auch so sehr angenehm. Überstunden fallen eigentlich so gut wie nie an, und wenn kann man diese eigenständig wieder ausgleichen.

Karriere/Weiterbildung

Es steht ein Weiterbildungsbudget zur Verfügung, allerdings wird dies nicht von der Agentur initiiiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind für die Branche in Ordnung, vor allem unter dem Aspekt, dass keine Überstunden erwartet werden, wie sonst üblich.
Außerdem werden einem weitere Benefits geboten, wie bspw. einer betrieblichen Rente.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

An besonderen Aktionen wird teilgenommen, wie z.B. der Wunschstern-Aktion zu Weihnachten oder es werden Bäume für geflogene Kilometer gepflanzt. In allen Bereichen wird dies jedoch nicht umgesetzt.

Kollegenzusammenhalt

Sowohl in dem eigenen Team als auch darüber hinaus hat man wirklich ein super kollegiales Umfeld, welches ich so bisher bei keinem anderen Arbeitgeber gesehen habe. Man hilft sich und arbeitet zusammen, nie wird einer hängen gelassen - das macht es wirklich sehr angenehm.

Umgang mit älteren Kollegen

Insgesamt ist die Agentur eher im Altersdurchschnitt bei 30-40 Jahren geschätzt, ältere Kollegen werden aber gut behandelt.

Vorgesetztenverhalten

"Vorgesetztenverhalten" finde ich ein wenig komisch zu bewerten, da wir ja nicht in diesem Sinne einen Vorgesetzten haben, der Dinge für uns entscheidet. Wir entscheiden als Team alles selbst und eigenverantwortlich, niemand setzt uns etwas vor. Die Geschäftsführer stehen bei Bedarf aber natürlich mit Rat und Hilfe zur Seite - aber nicht als finale Entscheidungsträger.

Arbeitsbedingungen

Die Agenturräume sind sehr modern ausgestattet, die Arbeitsplätze sind schön hell und es gibt viele Besprechungsräume zum Zurückziehen. Jeder hat ein mobiles Macbook und auch auf eine gute Ausstattung im HomeOffice wird geachtet. Das Arbeiten in der Agentur ist sehr angenehm, aber auch remote wird auf eine möglichst gute Ausstattung (analog und digital) geachtet.

Kommunikation

Die Agentur kommuniziert alle Prozesse und Inhalte sehr transparent. Im internen Wiki kann man sich darüber hinaus über alles, was einen interessiert, informieren - nichts wird unter Verschluss gehalten. In monatlichen Meetings wird dann an alle Mitarbeiter ein Update über den Status Quo der Agentur gegeben sowie über die Arbeitskreise zu diversen Themen, an denen sich auch jeder Mitarbeiter beteiligen kann. Während der "Anfänge von Corona", also in den ersten Monaten, gab es zudem Videoupdates von den Geschäftsführern, wie die Agentur gerade steht. Alles sehr transparent und immer auf Augenhöhe - so wie man es sich wünscht.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter werden gleich behandelt. Ich würde uns dabei auch als ziemlich divers einschätzen. Auch die vielen Elternzeitrückkehrer werden nicht benachteiligt.

Interessante Aufgaben

Je nach Unit, in der man arbeitet, unterscheiden sich sicher die Aufgaben. Aufgrund der 360°-Ausrichtung der Agentur sind die Aufgaben aber sehr vielfältig und dementsprechend die Aufgaben interessant.

Beste Arbeitsbedingungen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei move elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das sind die Dinge, die mich überzeugen und jeden Tag gern für move:elevator arbeiten lassen:
Vielfältigkeit in den Projekten und Kunden, ständige Weiterentwicklung der Arbeitsweise (Stichwort "agile"), Rücksichtnahme auf private Belange, die Möglichkeit, seine Arbeitszeit frei einzuteilen, gute und zeitgemäße technische Ausrüstung, respektvoller Umgang miteinander, schöne Teamevents und schließlich kostenlosen Kaffee, Getränke, Obst usw.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Tatsächlich nichts.

Verbesserungsvorschläge

Die Agentur könnte sich mehr für soziale Projekte engagieren und das Thema Nachhaltigkeit noch ein wenig mehr im Auge haben.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Agiler, zukunftsweisender Arbeitgeber in der Kreativbranche.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei move elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Finde gut, dass sie in der Corona-Krise Vorreiter sind und das Unternehmen souverän in die Zukunft führen und darauf achten, jeden Mitarbeiter die Chance geben, sich daran zu beteiligen, z.B. in Form von Visionstagen und Open-Fridays.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bisher nichts.

Arbeitsatmosphäre

Tolle, freundliche Kollegen, sympathische Geschäftsführung und wertschätzende Atmosphäre.

Work-Life-Balance

Als Familienvater fühl ich ich gesehen und verstanden. Familie und Beruf sind hier sehr gut kombinierbar.

Karriere/Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit sich weiterzubilden. Zeiten dafür werden eingeräumt und nach Absprache finanziell unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Hier wird in selbstverantwortlichen Teams gearbeitet. Der Zusammenhalt ist gut, auch wenn es im Moment schwer ist, über Video-Konferenzen die einzelnen Kollegen besser kennenzulernen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten handeln auf Höhe der Zeit und sind absolut kompetent. Sie kommunizieren auf Augenhöhe und fördern flache Hierachien.

Arbeitsbedingungen

Kann nicht besser sein.

Kommunikation

Finde für alle Themen schnell und zuverlässig den richtigen Ansprechpartner. Es wird offen, ehrlich und wertschätzend kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Die Tätigkeiten sind anspruchsvoll und abwechslungsreich. Das Unternehmen arbeitet mit agilen Methoden, wie Scrum und Design Thinking. Ich bin begeistert von diesem visionären Weg.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Tolles Unternehmen mit Herz

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei move:elevator in Oberhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein Unternehmen mit Herz! Hier wird die Zufriedenheit der Mitarbeiter wirklich ernst genommen. Zudem gefällt mir, dass Agilität nicht nur ein Buzzword ist, sondern wirklich gelebt wird. Natürlich schrittweise und klar, es gibt hier noch Verbesserungspotenzial, aber wir sind auf einem sehr guten Weg. Wer die Vielseitigkeit der Agenturwelt liebt, aber nicht nur eine Zahl sein will, ist hier richtig.

Image

Noch recht unbekannt aber viel Entwicklungspotenzial

Work-Life-Balance

Außerordentlich in der Agenturwelt! Flexible Einteilung der Arbeitszeiten ermöglicht wahre Vereinbarkeit mit Familie und Privatleben.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein Weiterbildungsbudget pro Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Direkt zu Beginn von Corona wurde sehr schnell reagiert und komplettes Home Office eingeführt. Jetzt wird sich immer wieder an die aktuelle Situation angepasst, die Teams entscheiden selber, wie sie am besten arbeiten können und das funktioniert einwandfrei. Für die Zukunft sind die Grundsteine für New Work bereits gelegt!

Kommunikation

Sehr offene Kommunikation auf Augenhöhe, auch seitens der Geschäftsführung. Transparenz steht im Mittelpunkt.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Für- und vorsorgend, das Wohl der Mitarbeiter und Agentur immer im Blick

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei move elevator - digital (Dresden) in Dresden gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Vor allem der auf Verantwortung und Vertrauen basierte Umgang mit der ganzen Situation. Jede Entscheidung wird offen kommuniziert. Alle versuchen, das wir als Unternehmen unbeschadet aus der Krise raus kommen, aber dabei persönliche Interessen der Mitarbeiter beachtet und geschätzt werden.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Ich kann keinen negativen Aspekt finden.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Die Umstellung auf Home Office hat ohne Probleme funktioniert und die Unterstützung war super. Wir bekommen Masken gestellt und auch der finanzielle Ausgleich wegen Kurzarbeit wird übernommen.

Image

Das war wir verkörpern, wurde bisher noch nicht ausreichend kommuniziert. Wir sind einfach noch zu unbekannt. Zudem kommt die Abgrenzung zu unserer bisherigen Partnerfirma, die ein weitaus schlechteres Image hat... Ist aber alles on work.

Karriere/Weiterbildung

Wir haben alle Möglichkeiten der Weiterbildung, die man sich vorstellen kann. Beruht allerdings alles auf Eigeninitiative, die beim täglichen Projektgeschäft oft mal unter den Tisch fällt. Schön wäre, wenn auch die Agentur feste Schulungen organisieren würde, für die man sich dann einfach die Zeit nimmt.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ich werde jedes Mal aufs neue überrascht wie toll mein Arbeitgeber ist!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei move elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Immer offen, immer transparent, für jede Frage offen, super Unterstützung dass alle im Homeoffice arbeiten können, kleine Aufmerksamkeiten

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Garnicht, es läuft alles den Umständen entsprechend super.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt zwischendurch mal die ein oder andere Meinungsverschiedenheit, aber wo gibt es das nicht.

Kommunikation

Immer transparent und offen den Mitarbeitern gegenüber. Jeder weiß wo er steht und wie es der Firma geht. Das ist nicht selbstverständlich


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine Agentur mit viel Potenzial und tollen Menschen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei move elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

In den letzten Monaten hat das Unternehmen sich toll entwickelt. Auf dem Weg zu mehr unternehmerischer Beweglichkeit und Selbstverantwortung haben sich die Rahmenbedingungen für Mitarbeiter noch mal deutlich verbessert. Im Großteil aller Fälle werden die Sichtweisen der Betroffenen und Experten mit einbezogen und so sinnvolle Entscheidungen getroffen – häufig sogar direkt aus den selbstverantwortlichen Teams heraus. Auch auf persönliche und fachliche Entwicklung wird großer wertgelegt.

Verbesserungsvorschläge

Das Fortbildungsbudget kann effektiver genutzt werden. Mit dem aktuellen Budget können nur kleine Fortbildungen pro Mitarbeiter gebucht werden. Dies führt dazu, das eher Lösungen für das Budget, statt möglichst wirksamer Fortbildungen gesucht wird.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Höhen und Tiefen

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei move elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- menschlich
- verständnisvoll
- offen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- bekommen vieles nicht mit
- selten greifbar

Arbeitsatmosphäre

An sich ist die Arbeitsatmosphäre gut. Je nachdem wie die Situation gerade ist, schwankt die Stimmung aber auch gerne mal.

Work-Life-Balance

Sehr unausgeglichen. Einerseits gibt Phasen, in denen man seine Arbeit ohne Druck erledigen kann und pünktlich aus dem Büro kommt. Andererseits gibt es auch Phasen, in denen man mit Arbeit zugeschüttet wird und das Privatleben erst einmal auf der Strecke bleibt, da man nur noch Überstunden leisten muss, um dieses Pensum zu bewerkstelligen.

Karriere/Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter hat ein Budget für Weiterbildung. Im Alltag hat man jedoch oft das Gefühl durch Schubladendenken nicht weiterzukommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt bewegt sich im unteren Durchschnitt. Dies wird jedoch durch verschiedene Benefits gewissermaßen ausgeglichen. Gehaltsverhandlungen sind anstrengend.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man macht sich immer mehr Gedanken umweltfreundlicher zu arbeiten.

Kollegenzusammenhalt

In manchen Teams ist der Kollegenzusammenhalt stärker als bei anderen. Man kann schon eine Gruppenbildung innerhalb der Agentur feststellen. Mit manchen Kollegen macht es Spaß an Projekten zu arbeiten. Man kann offen mit ihnen diskutieren und hat ein gutes Gefühl. Bei manchen Kollegen muss man aufpassen, dass Gesagtes nicht verdreht wird. Hier ist Unehrlichkeit, Egoismus und ein Ellenbogenverhalten deutlich spürbar.

Umgang mit älteren Kollegen

Relativ ausgeglichen. Manchmal bekommt man mit, dass neuen/jungen Mitarbeitern oftmals nicht die Chance gegeben wird, sich zu beweisen. Hier setzt man eher auf die "alten Hasen".

Vorgesetztenverhalten

Man kann immer auf einen Vorgesetzten zurückgreifen und Gespräche finden auf Augenhöhe statt. Hat man ein Problem, kann man aber nicht immer darauf setzen, das es ernst genommen wird. Oftmals gibt es Situationen, bei denen man das Gefühl hat, dass Vorgesetzte mit den Problemen überfordert sind bzw. nicht wissen wie sie handeln sollen.

Arbeitsbedingungen

Top!

Kommunikation

Oft sehr umständlich. Innerhalb von Projekten werden Informationen durch Dritte vermittelt. Auch Themen die einen selber betreffen, werden durch Dritte an die Geschäftsführung weitergegeben. Ansonsten gibt es verschiedene Team-Meetings, um die Prozesse transparent zu halten.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Es kommen oft neue und interessante Aufgaben, die auf gute Weise herausfordern. Natürlich gibt es aber auch hier Aufgaben, die eher uninteressant sind und unterfordern.


Image

Schade!

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei move elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

siehe Bewertung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Bewertung

Verbesserungsvorschläge

Ich habe meiner Vorgesetzten schon diverse Vorschläge gemacht. Leider macht das einfach keinen Sinn, da man sich nicht wirklich ändern möchte.

Arbeitsatmosphäre

Seitdem wir umgezogen sind hat sich viel verändert. Damals war das Gefühl noch ein anderes und das Unternehmen hat sich gemeinsam in eine Richtung bewegt. Mittlerweile spürt man täglich mehr Aktionismus, Ellenbogenverhalten und Unehrlichkeit. Die Außendarstellung ist wichtiger, als die Belange der Mitarbeiter. So wird lieber dazu aufgerufen hier tolle Bewertungen zu schreiben, als mit wirklichen Maßnahmen auf uns Mitarbeiter einzugehen.

Image

Nach Außen ist unser Image gut. Siehe oben.

Work-Life-Balance

Auch hier gibt es Extreme auf beiden Seiten. Kollegen, die unter großer Last ächzen und Berge an Überstunden ansammeln und Kollegen, die punktgenau raus sind und keinen Finger mehr krumm machen. Überstunden sollen prinzipiell nicht gemacht werden. Aber die Projekte müssen im meist zu knappen Zeitrahmen fertig werden. Das kollidiert miteinander.
Bei mir hält es sich zum Glück meiste die Waage.

Karriere/Weiterbildung

Als Sprungbrett für die jüngeren Kollegen geeignet. Weiterbildung findet eigentlich kaum statt. Ja es gibt ein Budget für jeden Mitarbeiter, dafür bekomme ich aber keine Möglichkeiten, die mich wirklich weiterbringen. Man kommt auch nach vielen Jahren nicht wirklich weiter und ruht sich dann, wie ich selbst wohl, auf der aktuellen Situation aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterer Durchschnitt. Gehaltsverhandlungen gestalten sich schwierig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein: Umständlich. Der Mülleimer mit dem gelben Sack steht im Schrank ...
Sozialbewusstsein: Der Umgang mit Mitmenschen ist nicht immer gelungen.

Kollegenzusammenhalt

Man muss hier klar differenzieren. Es gibt wirklich ein paar tolle Kollegen, denen man auch Vertrauen kann und mit denen man sich auch privat trifft. Auf der anderen Seite muss man aufpassen, wem man etwas erzählt. Der Flurfunk ist extrem stark und gern werden auch Tatsachen verdreht, um selbst besser dazustehen. Es gibt auch leider nicht mehr so viele Kollegen, die bereits sehr lange da sind. Aus anderen Abteilungen kennt man fast niemanden mehr, da die Fluktuation je nach Abteilung sehr hoch ist. Mit den anderen Standorten habe ich keinen Kontakt. Aber ich glaube auch nicht, dass unsere Arbeit für die Kollegen relevant ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt viele junge Kollegen aber auch viele ältere Kollegen. Die Kommunikation verhält sich gleichermaßen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass junge Kollegen, die neue Ideen mitbringen, nicht immer ernst genommen werden. In unserer Abteilung besteht z. B. nicht wirklich die Bereitschaft sich auf den digitalen Wandel einzulassen.

Vorgesetztenverhalten

Mittlerweile ist man diesbezüglich einfach nur noch abgestumpft. Es wird Offenheit suggeriert, Probleme werden aber nicht gelöst. Es werden auf der einen Seite Fakten aufgerufen, die von der gleichen Person dann wieder im nächsten Moment durch eine Aussage widerlegt wurden. Einige Vorgesetzte sind fachlich und/oder sozial nicht mit den nötigen Kompetenzen ausgestattet ihren Job korrekt durchzuführen. Man versucht dann einfach keine Angriffsfläche zu bieten und unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen. Das Verhalten ist zudem oft sehr aktionistisch getrieben. Ist man einmal in einer Schublade, kommt man dort auch nicht mehr raus. Ich habe jetzt mehrfach miterlebt, wie eine Menge toller Leute gegangen sind und nicht das Gefühl, dass dies zum letzten Mal passiert.

Arbeitsbedingungen

Schicke Büros und gute Ausstattung.

Kommunikation

Ich bin lang genug dabei, um Aussagen filtern zu können. Spricht man Probleme oder Verbesserungsmöglichkeiten an, werden diese mit rhetorisch gut geführten Gesprächen weggewischt. Bei uns kommt letztlich sehr viel gefiltert an. Wenn es eine Strategie gibt, wird diese nicht ordentlich kommuniziert. Wir sollen alle glücklich sein, aber das ist doch keine Strategie. Über verschiedene Team Meetings wird versucht einen transparenten Austausch herzustellen. Sagt man seine Meinung wird man allerdings schnell geschnitten. Daher lacht man sich lieber an und sagt, wie toll alles ist.

Gleichberechtigung

Ich habe nicht das Gefühl als Frau nicht ernst genommen zu werden. Allerdings sollte dies in der heutigen Zeit auch kein Bewertungskriterium sein.

Interessante Aufgaben

Es gibt ab und an interessante Themen. Wirklich viel kreatives entwickeln wir jedoch nicht. Man konzentriert sich meist auf die Brachen, die man kennt.

Arbeitgeber-Kommentar

Hans PiechatzekGeschäftsführer

Vielen Dank für deine offene Rückmeldung. Wir bedauern sehr, dass du nach so vielen Jahren bei uns aktuell nicht glücklich bist und die Veränderungen im Unternehmen negativ wahrnimmst.

Ich würde gerne besser verstehen, warum das so ist. Deshalb fänd ich es klasse, wenn du mich einfach direkt ansprichst und wir uns einmal offen austauschen können. Und keine Sorge: Die ehrliche Bewertung auf kununu ist für uns völlig ok, wenn wir damit besser werden können.

Hans Piechatzek
Geschäftsführer

Partnerschaftliches Miteinander und stetiges Streben nach Verbesserung

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei move:elevator GmbH in Oberhausen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

nette Kollegen, Arbeit in crossfunktionalen Teams. Mittags wird gemeinsam gegessen, oder auch nach Feierabend noch ein Kaltgetränk auf der Terrasse getrunken

Work-Life-Balance

Für eine Agentur sehr gut wie ich finde – Überstunden sind hier nicht die Regel

Karriere/Weiterbildung

jeder Mitarbeiter erhält ein Budget, mit dem man seine eigene Weiterbildung vorantreiben kann

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt pünktlich, ist im guten Mittelfeld

Vorgesetztenverhalten

auf Augenhöhe. Sind durchaus kritikfähig und schätzen die Offenheit ihrer Mitarbeiter.

Interessante Aufgaben

auf jeden Fall abwechslungsreich. und man hat die Möglichkeit, sich auch längerfristig mit der Entwicklung eines Kunden auseinander zu setzen


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

MEHR BEWERTUNGEN LESEN