Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

myfone 
GmbH
Bewertung

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

Es gibt wenig Gründe, hier zu arbeiten.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass man aufsteigen kann, wenn man will. Wo man herkommt und ob man Frau oder Mann ist, ist hier egal.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wie über Menschen geredet wird und wie sie behandelt werden. Nur weil man jemandem Geld zahlt, kann man nicht mit ihm machen was man will. Und auch Kunden sollte man mehr schätzen.

Verbesserungsvorschläge

Die Verantwortung für die Führung sollte auf mehr Leuten verteilt werden und nicht in der Hand einer Person liegen. Es sollte Werte geben, die auch gelebt werden.

Arbeitsatmosphäre

Es verändert sich und ist immer mehr geprägt durch Misstrauen, Überlastung, Geringschätzung und Druck. Früher wurden nur massenweise Leute von der Firma gekündigt, jetzt kündigen die Leute selbst auch noch. Viele Abteilungen mussten fast komplett neu eingestellt werden.

Kommunikation

Schon vor Corona war das nicht so gut, inzwischen erfährt man kaum noch etwas. Dafür bekommt man aber subtil klargemacht, dass man nicht viel wert ist und jederzeit ersetzt werden kann.

Kollegenzusammenhalt

Die paar Leute, die noch da sind, halten zusammen. Es wird allerdings auch viel gelästert und getratscht.

Work-Life-Balance

Um sein Life kann man sich kümmern, wenn die Work vorbei ist. Während der Kurzarbeit soll man aber möglichst immer verfügbar sein. Ausnahmen gibt es nur wenn die Teamleitung den Grund für die Ausnahme gut findet. Urlaubsanträge werden oft ignoriert oder abgelehnt und Urlaub gilt generell als Ärgernis.

Vorgesetztenverhalten

Das ist der Hauptgrund, hier nicht zu arbeiten. Die Führung ist nicht fair, nicht wertschätzend und nicht besonders modern. Leute werden ins Büro gezwungen, weil man ihnen nicht vetraut. Verantwortung wird einem oft willkürlich entzogen oder nachträglich zugesprochen, wenn was schief gegangen ist.

Interessante Aufgaben

Corona hat zu zwei Möglichkeiten geführt: entweder man gehört zu denen, die permanent mehr Themen dazubekommen, bis sie komplett absaufen (und kündigen) oder man langweilt sich zu Tode.

Gleichberechtigung

Frauen werden hier ebenso wie Ausländer und andere Minderheiten gleichberechtigt behandelt. Mütter werden bei Urlauben bevorzugt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht so viele, aber die werden so gut oder schlecht behandelt wie die anderen.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung der Büros ist modern, die Räume sind groß, es gibt gute Stühle. Im Sommer ist es zu heiß, aber dafür gibt's kostenloses Eis und Ventilatoren. Die Technik und IT ist gut. Arbeitsschutz mit Masken usw. wird nicht erst genommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird nicht thematisiert. Profit geht immer vor. Da die Firma nichts produziert, ist das aber auch kein großes Thema.

Gehalt/Sozialleistungen

Der Lohn kommt immer pünktlich. Das Gehalt ist eher niedrig oder durchschnittlich. Man spart wo man kann und manche werden über das Gehalt bestraft.

Image

Es ist schlechter geworden - früher gab es ja Events und Aktivitäten, jetzt gibt es kaum noch Austausch. Es gibt keine klaren Firmenwerte. Aus Kunden wird rausgeholt, was halt geht.

Karriere/Weiterbildung

Eigentlich ganz okay - wenn man sich reinhängt, kann man schnell aufsteigen und bekommt auch Weiterbildungen. Seit Corona gab es allerdings keine mehr.