Workplace insights that matter.

Login
Nespresso Deutschland GmbH Logo

Nespresso Deutschland 
GmbH
Bewertungen

221 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

221 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

99 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 99 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Nespresso Deutschland GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Du bist nur eine Nummer in ein groß Unternehmen

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei nespresso in Hamburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Mitarbeiter zählt nicht - ist nur eine Nummer die gerne mal ausgetauscht wird

Verbesserungsvorschläge

Mehr für die Mitarbeiter tun - Müttern/ Vätern eine Chance geben um weiter zu arbeiten mit verschiedenen Schicht Modellen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr unruhig durch ständige Umstrukturierung und Personal Wechsel in allen Positionen

Image

Schon lange nicht mehr dass was es mal war - da kann George Clooney auch nicht helfen - nestle hat Zuviel dreck am Stecken

Work-Life-Balance

Gilt nicht für diese Portion- Arbeitszeiten in Einzelhandel grade auch komplette Samstage- Mama Schichten wurden abgeschafft

Karriere/Weiterbildung

Die Mitarbeiter werden klein gehalten

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn im Einzelhandel- essenszuscheine und Kaffee Guthaben - Kaffee zum normalen Preis ohne Rabatt - kein Interesse an Zugaben für ein Ticket für Bus & Bahn

Kollegenzusammenhalt

War vor Jahren top - bis dass gesamte Team ausgetauscht wurde

Vorgesetztenverhalten

Ohne Worte

Arbeitsbedingungen

Toiletten Gang oder was zu trinken muss angekündigt werden - sehr unmenschlich

Kommunikation

Eine glatte 6


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Starkes Brand mit viel Potenzial … was Mut zur richtigen Veränderung braucht

4,3
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Nespresso Deutschland in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viel Freiraum und Übertragung von Verantwortung. Möglichkeit, viele abteilungsübergreifende Aufgaben und Projekte zu begleiten. Toller Support untereinander in meinem direkten Team sowie meinen Peers im Boutiquen Netzwerk

Verbesserungsvorschläge

Mit mehr als 25 Boutiquen im Netzwerk ist der Bereich Retail nicht klein. Mehr Attention auf Retail. Beispielsweise bei der Warensteuerung. Es ist ein Ding der Unmöglichkeit gewesen, dass wir uns nach dem Lieferanten richten, anstatt den passenden Lieferanten für die Bedürfnisse im Retail zu suchen! Dies ist nur eines von vielen alltäglichen Beispielen. Hear your Talents in Retail - dafür habt ihr sie eingestellt und auf der Payroll!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre in meinem Umfeld Retail war klasse! Kollegial und erfolgsorientiert. Man hat sich gegenseitig unterstützt und konnte sich aufeinander verlassen. Die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen war grundsätzlich gut. Es hing sehr stark von den Kolleginnen und Kollegen und die Beziehung zu ihnen ab. Schade, dass so viele Retail nicht würdigen, obgleich es das „Real Face“ der Marke ist. Und nicht zu vergessen, auch einen anständigen Teil des Sales beigetragen hat.

Image

Ich denke, das Image ist grundsätzlich noch stark. Durch das Engagement in Punkto Sustainability kann viel (zurück)gewonnen werden. Diese Message muss auch in den Boutiquen „leben“ damit es authentisch ist. Zugegeben, der Mutterkonzern Nestle trägt in der Öffentlichkeit nicht gerade zum „Lifestyle“ Image bei.
Einzig der Touch of Luxury hat über die Jahre nachgelassen. Es fehlen innovative Highlights bei Maschinen und Accessoires. Kaum gibt es noch Maschinen aus Metall, wie z. B. KitchenAid oder Highlights wie die Gran Maetria.

Work-Life-Balance

Kurz um, jeder selbst ist für seine zeitliche Organisation verantwortlich. Seitens Nespresso gab es immer sehr transparente und mit viel Freiraum eingeräumte Anforderungen an die Arbeitszeit. Mitunter beste Work-Life-Balance meiner Karriere. Danke für das Vertrauen.

Karriere/Weiterbildung

Ich bin überzeugt, wenn man weiß, wohin man will; bereit ist, dafür auch Einsatz zu zeigen und die nötige Geduld aufbringt, die es für Entwicklung braucht, gibt es Möglichkeiten, seine Karriere zu machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist fair und marktüblich. Die Zusatz- und Sozialleistungen waren zu meiner Zeit erstklassig. Tolle Angebote, die im Alltag sehr geschätzt wurden. Zudem eine attraktive Bonusvereinbarung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Besser, als man von außen denkt. Zu meiner Zeit hat das Unternehmen noch sehr wenig Außenarbeiten zum Thema Nachhaltigkeit gemacht. Sehr schade, denn es wird sehr viel Engagement in die Nachhaltigkeit gelegt. Tolle und innovative Prozesse und Techniken, die sicherlich Best in Class sind, aber keiner kennt. Sustainability & Lifestyle sollten und können dichter zusammenstehen. Das Brand tut unfassbar viel!

Kollegenzusammenhalt

Ohne Worte das Beste an der gemeinsamen Zeit. Insbesondere im Retail Team sowie in einzelne Ansprechpartner in anderen Abteilungen waren Einzigartig. Viel Vertrauen und ein untrennbares Teamwork hat uns nahezu blind im Alltag erfolgreich arbeiten lassen. Eine Verbindung, die bis heute hält.

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit ich beurteilen kann, respektvoll und angemessen.

Vorgesetztenverhalten

Pushing out of the Comfort Zone … so muss es auch sein, sonst kommt
man nicht vorwärts. Zu meiner Zeit kann ich sagen, dass das direkte Management sicherlich teils gewöhnungsbedürftig war, allerdings mit klarer Zielführung umgesetzt wurde. Das Management auf Director Level kann ich nur soweit kommentieren, dass man sich wünscht, die eigenen Kompetenzen, für welche man eingestellt wurde, stärker Gehör zu verleihen und auch den Mut zu haben, den Leuten zu vertrauen, dass sie wissen, wie es zum Ziel geht! Und: Let‘s have an eye for retail. It‘s part of your business!

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Voraussetzungen was IT, Infrastruktur etc. angeht. Lediglich die Geräte könnten in einem schnelleren Zyklus ausgetauscht werden. Der zeitgemäße Einsatz von Tablets im Alltag sollte möglich sein. Macht auch die Prozesse effizienter. Insbesondere in den Boutiquen gibt es digitalen Nachholbedarf, der wichtig ist, für Mitarbeiter- und Kundenerlebnis.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb meines Teams war super.
Wir haben regelmäßigen Austausch via Call oder Meeting gehabt. Wir haben untereinander eine tägliche Connection gehabt und uns über Pro und Cons samt Feedback austauschen können. Sobald es Abteilungsübergreifend wurde, war es nicht immer einfach. Allerdings kann man selbst viel für die Verbesserung tun. Die Kommunikation seitens der Director könnte nahbarer und transparenter sein.

Interessante Aufgaben

Alles! Von einfachem Support in der Boutique bis hin zu strategischen Planungen, Budgetkalkulationen und Betriebsrats- sowie Personalarbeit ist alles dabei.


Gleichberechtigung

Teilen

Gesamtes Personal in den letzten 6 Jahren gewechselt . Nicht Familien Freundlich

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Nestlé NESPRESSO Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Mehr Schein als Sein

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn

Vorgesetztenverhalten

Auch in der Vorgesetzten ebende - ständiger Personal Wechsel

Kommunikation

Mitarbeiter werden klein gehalten


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Der Stellenabbau zieht an

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Nespresso Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile fast nichts mehr.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die absolute Arroganz eines Großkonzerns, der seine Mitarbeiter wie austauschbare Ware behandelt. Nach außen hin wird natürlich ein anderes Bild erzeugt.

Verbesserungsvorschläge

Das Management gehört ausgetauscht.

Arbeitsatmosphäre

Obwohl die Firma von der Coronasituation profitiert hat und Gewinne einfährt, soll der Großteil der Mitarbeiter im Kundenservice gehen. Noch ist das Angebot freiwillig, betriebsbedingte Kündigungen wurden aber schon in Aussicht für das nächste Jahr gestellt.
Der Konzern möchte den Kundenservice verstärkt durch den kostengünstigen Outsourcer durchführen lassen. Das hierbei sehr viel Expertise durch langjährige Mitarbeiter verloren geht, interessiert das Management nicht. Das der Kundenservice somit unweigerlich an Qualität verlieren wird und mehr und mehr Kunden abspringen werden leider auch nicht.
Die Arbeitsatmosphäre war in den letzten Jahren sowie schon nicht die Beste, wurde durch diese Aktion aber nun vollkommen in die Tiefe gerissen. Wertschätzung ist bei diesem Management ein Fremdwort.

Image

Wird immer schlechter.

Work-Life-Balance

Seit der Coronazeit ist das mobile Arbeiten eingeführt worden. Wird grundsätzlich natürlich als gut verkauft, erspart der Firma jedoch auch einige Kosten.

Karriere/Weiterbildung

Gibt es effektiv nicht. Es wird zwar intern so angepriesen, ist aber mehr Schein als Sein. Im Endeffekt haben Mitarbeiter der unteren Ebenen hier gar keine Chance auf Weiterentwicklung und dies seit Jahren. Der Frust ist vorprogrammiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Management scheint gut zu verdienen, in den unteren Etagen wird dafür unter Branchendurchschnitt bezahlt. Wenn die Gehaltserhöhung noch nicht einmal die Inflation abdeckt, wird es kritisch.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man versucht einiges zu machen, jedoch fällt immer wieder der Begriff Greenwashing.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist sehr gut. Leider nützt dies in dieser Situation jedoch nichts mehr.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch die älteren Mitarbeiter dürfen gehen.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten ist in den letzten Jahren kontinuierlich schlechter geworden.

Arbeitsbedingungen

Das Servicecenter wurde kurzerhand platt gemacht und der Hauptsitz dafür renoviert. Unfassbar teuer, aber man spart ja an anderer Stelle das Geld ein.

Kommunikation

Die Kommunikation ist eher schlecht und sehr empathielos.

Gleichberechtigung

Hier wird im Endeffekt jeder vor die Tür gesetzt.

Interessante Aufgaben

Kommt auf die jeweilige Abteilung und den Vorgesetzten an.

Die Mitarbeiter werden gebeten zu gehen

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Nespresso Deutschland GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

In der aktuellen Situation fällt mir leider nichts ein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider scheinen die Mitarbeiter nur noch Nummern zu sein. Das ist sowas von traurig

Verbesserungsvorschläge

Das Management gehört vor die Tür gesetzt, nicht die Mitarbeiter aus dem Kundenservice.

Arbeitsatmosphäre

Trotz Nutznießer der Corona-Pandemie und spitzen Verkaufszahlen wurde den Mitarbeitern im internen Kundenservice nahe gelegt, das Unternehmen zu verlassen: Man möchte die Kundenbetreuung zukünftig mit dem Dienstleister bewältigen. NOCH können die Kollegen freiwillig mit Abfindung gehen, aber da für nächstes Jahr keine Arbeitsplatzgarantie abgegeben werden kann, steht in den Sternen, ob demnächst fleißig entlassen wird. Die Leute sind traurig, wütend und enttäuscht - Gift für die Atmosphäre und die Motivation.

Image

Als Nestle-Tochter ist das Image eh nicht gut. Solche Aktionen machen es leider nicht besser.

Work-Life-Balance

Für die Kollegen, die weiterhin bei Nespresso arbeiten dürfen, können zum Teil Homeoffice machen

Karriere/Weiterbildung

Keine Karriere mehr bei Nespresso, wenn man im Kundenservice arbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt eine Abfindung, die ok ist - nützt nur nix, wenn man in Coronazeiten keinen neuen Job findet oder nächstes Jahr ohne attraktive Abfindung gekündigt wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nespresso wird oft Greenwashing vorgeworfen. Ich war nicht nah genug am Thema, um das beurteilen zu können.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt im Kundenservice ist grandios, aber letztendlich nutzlos, wenn diese Abteilung bald nicht mehr besteht. Selbst außerhalb des CRC haben sich jedoch einige Kollegen zu Wort gemeldet und ihr Bedauern über den Plan der Geschäftsleitung geäußert.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch die älteren Kollegen werden freundlich zur Tür begleitet

Vorgesetztenverhalten

Leider hat sich das Verhalten in den letzten 10-15 Jahren dramatisch verändert. Das Management ist kalt, arrogant und ignorant. Ich hoffe sehr, dass die Tränen der Mitarbeiter sie wenigstens ein bisschen verfolgt haben.

Arbeitsbedingungen

Geplant ist ein Office 2.0 in der Hafenspitze. RICHTIG teuer, aber die Gehälter der Kollegen aus dem Kundenservice werden ja eingespart, so kann man sich den teuren Umbau locker leisten

Kommunikation

Wenigstens hat sich das Management den Mitarbeitern gestellt und hat eine Stunde lang bedröppelt in die Kamera geschaut, während die Mitarbeiter ins Telefon geweint haben.

Gleichberechtigung

Egal, ob Männchen oder Weibchen - alle dürfen gehen

Interessante Aufgaben

Wenn man bei Nespresso arbeiten darf, gibt es interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Talent Acquisition Team
Talent Acquisition Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Dein offenes Feedback und dass Du Deine aktuellen Gedanken mit uns teilst.

Unsere Mitarbeiter*innen liegen uns am Herzen und es tut uns leid, dass sich das für Dich im Moment nicht so anfühlt.

Gerne möchten wir auf das Hauptanliegen Deiner Bewertung eingehen.
Du sprichst die aktuelle Situation in unserem internen Customer Relationship Center (CRC) in Düsseldorf an und wir möchten auch an dieser Stelle betonen, dass Ihr Euch jederzeit direkt an einen Ansprechpartner im Unternehmen wenden könnt.

Zum Hintergrund: Kundenanfragen werden von unserem Customer Relationship Center bearbeitet - dies geschieht einerseits intern und andererseits seit Jahren auch durch externe Partner.
Aufgrund von bereichsstrategischen Gründen werden wir unsere Aktivitäten für einige Teilbereiche im internen CRC weiter bündeln.

Deine Reaktion auf das Freiwilligenprogramm ist menschlich und nachvollziehbar.
Wir verstehen, dass auch unsere Rückmeldung Deinen aktuellen Eindruck unter Umständen nicht ändern wird.
Wir würden uns dennoch freuen, Deine Bedenken und Fragen aufklären zu können und stehen Dir weiter gerne auch persönlich zur Verfügung.
Du kannst Dich hierzu vertrauensvoll an verschiedene Ansprechpartner Deiner Wahl wenden - Deine Führungskraft, den Betriebsrat oder Deinen HR Business Partner.

Tolles Praktikum im Talent Acquisition geprägt von spannenden Aufgaben, viel Freiraum und einem Klasse Team!

4,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Nespresso Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im Talent Acquisition / Recruiting Team ist super. Das Team funktioniert sehr gut, sodass die Integration im Praktikum leicht fällt. Man begegnet sich auf Augenhöhe und bekommt, wenn man dazu bereit ist sich einzubringen, sehr viel Vertrauen von Kollegen und Vorgesetzten.

Work-Life-Balance

Der Arbeitsaufwand wurde immer an die Arbeitszeiten angepasst und unrealistische Deadlines vermieden. Flexible Arbeitszeiten haben es zudem ermöglicht, privates jederzeit mit dem Praktikum zu vereinbaren.

Gehalt/Sozialleistungen

Aus meiner Sicht angemessen.

Kollegenzusammenhalt

Eine der großen Stärken des Teams, da man es nicht nur mit Experten auf deren Fachgebiet zu tun hat, sondern auch mit tollen Menschen, die sich gegenseitig unterstützen.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich.

Interessante Aufgaben

Spannend, da sich die Kolleginnen und Kollegen nicht gescheut haben, Aufgaben abzugeben und zu delegieren. So war der Arbeitsalltag sehr abwechslungsreich und vielfältig und absolut nicht Standard.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Guter Arbeitgeber

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei nespresso GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr zufrieden

Kollegenzusammenhalt

Da gibt es paar Mitarbeiter die alles Petzen müssen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Einfach Top! Viele interessante Einblicke in ein tolles Unternehmen mit großartigen Kollegen.

4,8
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Nespresso Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Modernes und dynamisches Unternehmen, toller Zusammenhalt, hohe Wertschätzung, familiäre Unternehmenskultur, offener Austausch, Wahl zwischen Homeoffice und Büro möglich

Verbesserungsvorschläge

Noch stärkere öffentliche Kommunikation über die Nachhaltigkeit von Nespresso mithilfe von leicht verständlichen Beispielen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist wirklich toll. Auch als Werkstudent wurde man überall mit einbezogen und durch die große Motivation aller Kollegen hat die Arbeit sehr viel Spaß gemacht. Die moderne und zugleich familiäre Unternehmenskultur hat mich begeistert.

Image

Intern wird sehr viel dafür getan, um durch zahlreiche Nachhaltigkeitsmaßnahmen ein positiveres Image zu bekommen. Jedoch fehlt hier noch die stärkere Kommunikation an die Öffentlichkeit, da sehr viele Menschen Nespresso aufgrund der Aluminiumkapsel nicht als nachhaltig ansehen. Hier würde beispielsweise eine einfache Gegenüberstellung des CO2-Ausstoßes eines Nespressokaffees und eines Kaffees aus einem Vollautomaten entlang der kompletten Lieferkette reichen. Insbesondere den Großteil der Gesellschaft überzeugt eine kurze einfache Darstellung anhand von Fakten anstatt zu kreative und komplizierte Maßnahmen.

Work-Life-Balance

Meine Arbeitszeiten konnte ich mir immer flexibel einteilen. Kurzfristige private Termine waren kein Problem und die Zeit konnte an einem anderen Tag drangehängt werden. Insbesondere bei Kollegen mit Kindern habe ich gemerkt, wie gut sich die Arbeit bei Nespresso mit der Familie vereinbaren lässt.

Karriere/Weiterbildung

Flache Hierarchien und sehr viele Trainingsangebote zur Weiterbildung. Jedoch gibt es je nach Bereich im Vergleich zu anderen großen Unternehmen weniger Aufstiegsmöglichkeiten, sodass Mitarbeiter, die noch weiter Karriere machen möchten nach einer gewissen Zeit das Unternehmen verlassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Höhe der Vergütung für Werkstudenten befindet sich im Mittelfeld. Jedoch erhalten Aushilfen und Studenten ebenfalls einige zusätzliche Benefits, was mich persönlich positiv überrascht hat.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Sozial- und vor allem das Umweltbewusstsein mit dem Thema Nachhaltigkeit hat sich bei Nespresso in den letzten Jahren zu einem Kernpunkt in der Unternehmenskultur entwickelt. Lediglich die Kommunikation nach außen hin müsste noch stärker sein. Hierbei ist Nespresso jedoch auf einem guten Weg.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist großartig und es war schön Teil eines so tollen Teams gewesen zu sein. Neben dem Fachlichen, habe ich insbesondere auf menschlicher Ebene sehr viel gelernt. Alle Kollegen waren bei Fragen sehr hilfsbereit und haben einen jederzeit unterstützt. Besonders schön waren die gemeinsamen Mittagspausen oder auch die privaten Abende in Düsseldorf am Rhein mit den Kollegen in Zeiten vor dem Corona-Lockdown. Zusätzlich wird auch zu Coronazeiten darauf geachtet, dass der soziale Kontakt nicht verloren geht und man mit den Kollegen neben der Arbeit ebenfalls über private Sachen sprechen kann.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden sehr wertgeschätzt und werden im gleichen Maße gefördert wie jüngere Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

Alle Vorgesetzten handeln einwandfrei und begegnen auch Studenten oder Praktikanten auf Augenhöhe und bringen jedem sehr viel Wertschätzung entgegen. Für mich ist der einzigartige Kollegenzusammenhalt auch ein Erfolg der Vorgesetzten, da sie durch offene Kommunikation sowie durch tolle Events und Ideen den Teamgeist stärken.

Arbeitsbedingungen

Eindrucksvolles und sehr modernes Büro mit sehr guter Ausstattung und einem tollen Ausblick direkt im Medienhafen von Düsseldorf. Es hat Spaß gemacht, in einer so großartigen Arbeitsumgebung arbeiten zu können.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb der Abteilung war jederzeit offen und transparent. Informationen wurden immer mit allen Kollegen geteilt, um einen einheitlichen Wissensstand zu schaffen. Mir hat diese offene Kommunikation innerhalb der Abteilung sehr geholfen, um Themen und die Unternehmensprozesse schneller verstehen zu können. Zusätzlich wurde vom Management in regelmäßigen abteilungsübergreifenden Meetings ein Update über wichtige Unternehmenskennzahlen und Neuigkeiten sowie Projekte mitgeteilt.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter werden gleich behandelt und haben die gleichen Chancen. Auch das Management besteht aus Männern und Frauen.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben als Werkstudent waren sehr interessant und vielfältig. Neben dem Tagesgeschäft und der operativen Unterstützung des Teams durfte ich mir eigene Projekte aussuchen und diese eigenständig vorantreiben.

Arbeitgeber-Kommentar

Talent Acquisition Team
Talent Acquisition Team

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemaliger Mitarbeiter,

herzlichen Dank für Dein wertschätzendes und ausführliches Feedback.

Wir wünschen Dir sowohl privat als auch beruflich nur das Beste und freuen uns von Dir zu hören, sollte Nespresso als Arbeitgeber erneut interessant für Dich sein.

Toxisches Arbeitsumfeld

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Nespresso Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Imagewechsel, das Verkaufsteam

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Atmosphäre, die Gehaltsstruktur, Managementverhalten

Verbesserungsvorschläge

Management und Mitarbeiter sollten auf Augenhöhe agieren. Mehr auf Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter eingehen. Die Arbeit anderer mehr wertschätzen.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist sehr schlecht. Es wird mit toxischem Vorgehen Druck auf die Mitarbeiter ausgeübt. Drastische Reduzierung des Personals durch die Coronasituation hat alles noch verschlechtert.

Image

Das Unternehmen tut grade sehr viel um sein Image zum positiven zu verändern. Sei es zum Thema Nachhaltigkeit oder Lifestyle. Das passt leider nicht ganz zum Düsseldorfer Standort, der sich gerne als elitär darstellt

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten im Einzelhandel. Ein freier Samstag im Monat. Leider wurde massiv Personal abgebaut. Dadurch leiden Arbeitsprozesse die sich vorher ohne Weiteres haben umsetzen lassen. Fällt spontan jemand aus gibt es ein großes Problem bei der Besetzung

Karriere/Weiterbildung

Es gibt kaum Aufstiegsmöglichkeiten. Es werden ein paar Onlinetrainings angeboten. Ein Entwicklungsplan wird vom Unternehmen zwar angeboten aber in der Boutique nicht umgesetzt

Gehalt/Sozialleistungen

Das Grundgehalt ist eher gering. Leider hat man keine Möglichkeit individuell für seine Leistung sein Gehalt zu verhandeln. Zusatzaufgaben werden nicht entlohnt. Dafür gibt es aber Urlaubs/Weihnachtsgeld, eine Bonuszahlung und Essensgutscheine.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen an sich tut sehr viel um sein Image als Umweltsünder zu verbessern. Thema Nachhaltigkeit wird derzeit groß geschrieben. Der Standort auf der Kö könnte einiges besser machen. Z.B besser auf die Mülltrennung achten,Öfters mal das Fenster zu, wenn die Heizung bollert...

Kollegenzusammenhalt

Das Verkaufsteam ist Bombe. Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist einfach super. Es wird viel gelacht wenn man alleine ist. Gerne wird auch privat was unternommen. Man kann sich immer auf die Kollegen verlassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Davon gibt es leider nicht viele. Leider fallen Kommentare wie: Der/Die ist zu alt um sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Vorgesetztenverhalten

Ich finde es nicht gut wenn man mit Designerklamotten und teuren Möbeln prahlt, obwohl man weiß wie wenig das Personal verdient. Man bekommt oft mit wie über andere Kollegen gelästert wird. Unschöne Dinge werden schön geredet. Schuld immer bei anderen gesucht. Äussert man sich zu der Situation bekommt man Kommentare wie „Da ist die Tür“ oder „Kannst ja gehen, wenn es Dir nicht passt“. Dadurch ist eine große Lücke zwischen Management und Mitarbeiter entstanden.

Arbeitsbedingungen

Gratis Obst und Kaffee. 1 Stunde Pause. Kleinere Pausen zwischendurch sind auch erlaubt.

Kommunikation

Die rechte Hand weiß oftmals nicht was die linke tut. News oder Aktionen über das Unternehmen muss man sich selbst suchen, wenn man denn die Zeit dafür bekommt. Vom Flair den Nespresso als Unternehmen ausstrahlt bekommt man leider nicht viel mit, der Fokus liegt nur auf Düsseldorf und seinen Verkaufszahlen bzw. KPIs.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter werden gleich behandelt. Als Mensch zweiter Klasse

Interessante Aufgaben

Der Aufgabenbereich ist vielfältig.

❤ what i do

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Nespresso Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Agilität - Verantwortung - Vertrauen - Nachhaltigkeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Talent Acquisition Team
Talent Acquisition Team

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

wir freuen uns über Dein positives Feedback - vielen Dank!

MEHR BEWERTUNGEN LESEN