Workplace insights that matter.

Login
Netfonds Gruppe Logo

Netfonds 
Gruppe
Bewertung

Chaos, Eitelkeit und Intransparenz

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Netfonds AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sodexo Essensgutscheine und höhenverstellbare Tische.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

diverses

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation/Betriebskultur und handelnde Personen radikal veräbdern bzw. tauschen/ dringend einen Betriebsrat gründen als korrektiv zur Führung.

Arbeitsatmosphäre

je nach Abteilung/Büro sehr unterschiedlich - teilweise toll - teilweise sehr schlecht - leider wird wenig darauf Rücksicht genommen wer mit wem gut kann und nicht. In meinem ehemaligen Büro haben sich Kollegen in meiner Gegenwart sogar beleidigt.

Mittlerweile hat das Unternehmen eine große Fluktuation und einen brain dead - dies liegt unter anderem an mangelhafter Führung, Kommunikation und geringer/keiner Personalentwicklung. Es kommt leider auch vor, die Atmosphäre für einzelne Mitarbeiter so verändert wird, dass sie sich nicht mehr wohl fühlen und adhoc die Koffer packen und gehen - es kann sogar unter die Gürtellinie gehen.

Nach der Gründung hat das Unternehmen eine gewisse Größe erreicht, entwickelt sich aber nicht mehr weiter. Fehlende Prozesse und keine Hierarchieebenen wie Verantwortung über Budget/Personal etc. stehen dem im Wege - nur keiner will es wahr haben.

Kommunikation

Das Unternehmen hat ein immenses Kommunikationsproblem, elementare Sachverhalte werden nicht an alle kommuniziert, Stichwort Software Release (adworks/finfrie), immense Probleme auf Prozessebene und auch zwischen den Abteilungen wird wenig bis kaum kommuniziert. Es gibt die Latente Angst das Mitarbeiter zu viel wissen und dann weiterziehen.

Kollegenzusammenhalt

teils teils, die guten halten leider nicht mehr zusammen

Work-Life-Balance

nur eine leere Phrase, Kernarbeitszeiten, kein Betriebssport, noch eine Feedbackkultur und Personalentwicklung.

Vorgesetztenverhalten

alles dabei, teilweise sehr schlecht, keiner war an eine Managementakademie noch außerhalb des Unternehmens eine Führungsaufgabe übernommen.

große Arroganz, Kopf in den Sand Mentalität, Lehnsherrschaft und menschliche Inkompetenz gehen Hand in Hand.

Zusätzlich gibt es leider sogenannte "chinese walls" zwischen dem Investment und Versicherungsbereich obwohl diese Bereiche komplementär sind und zusammen gehören - das wirkt irgendwie töricht.

Interessante Aufgaben

das Unternehmen ist ein b2b Dienstleister und eine Abwicklungsplattform/Intermediär - Telefonate annehmen, CRM Systeme bepflegen, Stammdaten ändern, Softwareprobleme klären und Anträge/Dokumente bearbeiten. Das mag eingie Erschüttern ist aber nur einfache Bürotätigkeit.

Auch wenn es sales Positionen gibt, ist dies eher sales support da das Unternehmen bis auf die Immobiliensparte keinen eigenen sales betreibt.

Das Unternehmen hat ein crm (salesforce,) aber keinen admin dafür noch arbeitet es damit ernsthaft. Dienstleister ohne wirklich funktionierendes CRM ? Das ist grotesk.

Die Entwicklung der eigenen Finanzplattform gestaltet sich hochgradig schwierig, da das Unternehmen keine Softwareschmiede ist sondern ein Abwicklungsdienstleister. Das Resultat wird aller Wahrscheinlichkeit hochgradig defizitär sein.

Gleichberechtigung

leider sexismus im Unternehmen und eine Kultur Mitarbeiter nicht Mitzunehmen, was leider Ausgrenzung ist.

Umgang mit älteren Kollegen

wenige vorhanden, einen netfonds Rentner hat das Unternehmen aber geschafft.

Arbeitsbedingungen

höhen Verstellbare Tische und Stühle sind toll, die Schalldämmung im Büro könnte besser sein, großes Problem ist die hohe Temperatur aufgrund fehlender Klimaanlage kann es bis 30Grad + werden im Sommer. Über die Klimaanlage wurde schon so oft geredet, aber das kostet ja Geld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung vorhanden, Sozialbewusstsein kann man ableiten.

Gehalt/Sozialleistungen

für die Finanzdienstleistung unterdurchschnittlich und auch Intransparent. Tabuthema Positionswechsel oder Aufstieg.

Als ich mit Kündigung gedroht habe, gab es plötzlich sofort einen Bonus adhoc - aha! Für eine Zeit lang kann man da Arbeiten, eher für Berufseinsteiger geeignet.

Image

je nach befragtem Partner, KVG oder Versicherung mal so mal so...

Karriere/Weiterbildung

keine, wenig Weiterbildung oder interne Schulungen(Mfid, VVG oder DSGVO), Nasenlängenprinzip wer einem gefällt oder nützlich ist wird gefördert, der Rest ist egal.

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr HR-Team der Netfonds Gruppe

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Ihr Feedback und die damit verbundene Zeit, die Sie sich für eine ausführliche Rückmeldung genommen haben.

Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Arbeitssituation in unserem Unternehmen nicht zufrieden waren. Ihre Bewertung nehmen wir sehr ernst, eine konkrete Bewertung ist uns jedoch auf Grund Ihrer persönlichen Eindrücke nicht möglich. Für uns wären daher weiterführende Informationen zu Ihren kritischen Punkten sehr hilfreich, um diesen nachzugehen.

Wir möchten das Thema Personalentwicklung gerne einmal aufgreifen: Die Entwicklungsmöglichkeiten und -potentiale unserer Kolleginnen und Kollegen sind uns sehr wichtig. Ein gut strukturierter Onboarding-Prozess (sei es vor Ort oder remote) und die Möglichkeit zur Teilnahme verschiedenen internen Schulungen und Seminaren werden unseren Mitarbeiter/innen angeboten. Des Weiteren wird zwischen Führungskraft und Mitarbeiter/innen in jährlichen Mitarbeitergesprächen über die persönliche Entwicklung und in dem Zuge über individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten gesprochen.

Wir möchten Sie gerne dazu ermutigen, mit uns in Kontakt zu treten. In einem offenen Dialog haben Sie so die Möglichkeit, detaillierter von Ihren negativen Erfahrungen zu berichten. Wir stehen Ihnen als HR-Team hierzu gerne zur Verfügung und freuen uns, wenn Sie sich unter personal@netfonds.de bei uns melden.

Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren Berufsweg alles Gute und viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen
Das HR Team der Netfonds Gruppe

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.