Workplace insights that matter.

Login
objective partner AG Logo

objective partner 
AG
Bewertung

Nichts weiter als heiße Luft, besser Finger weg!

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei objective partner AG in Weinheim gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist nett, für alle die sich entspannen möchten. Die Stimmung ist aber im Keller.
Man wird meistens in Ruhe gelassen, da wenig Interesse an den Angestellten gezeigt wird.

Kommunikation

Es ist sehr erschreckend, dass in einem so kleinen Unternehmen wenig bis nichts kommuniziert wird. Vieles schnappt man sich im Gang auf.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen arbeiten gut zusammen, wenn sie gut geführt werden. Es gibt leider keine gute Führung, deshalb versucht sich jeder irgendwie durchzubeißen, oder genießt die nette Atmosphäre.

Work-Life-Balance

Richtige Projekte sind eine Ausnahme. Wenn dann mal eins kommt, dann kann man die work-life-balance vergessen. Das ist den unrealistischen Ziele und Planungen geschuldet. Projektarbeit gehört nicht zur Stärke der Firma. Man ist eher gut im Verkauf der Entwickler an den meist bietenden.

Vorgesetztenverhalten

Wenn Ziele gesetzt werden, dann geraten sie entweder in Vergessenheit oder sind nicht realistisch. Das hat zur Folge, dass Kollegen ausgebrannt und im Stich gelassen werden.

Interessante Aufgaben

Man hat die Wahl sich selbst irgendwohin zu entwickeln. Irgendwohin heißt, jeder kann selbst mal schauen was er so machen möchte. Letztendlich wird man sowieso nur über CV Vermittlungen weiter verkauft.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude wirkt von außen modern. Innnen wirkt es nicht fertig gestellt.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnitt mit einfallsreichem varibalen Gehalt, das im schlimmsten Fall das Endgehalt drückt.

Image

Intern wird nicht gut über die Firma gesprochen. Das zeigt sich auch an der Stimmung. Das Image stimmt nicht mit der Realität überein. Nach außen viel heiße Luft. Innen herrscht Unzufriedenheit.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine gezielten Perspektiven. Es zählt nur der beste Tagessatz den ein Kunde bereit ist zu zahlen. Bietet jemand mehr wird mann schnellst möglich weiter verkauft. Es gibt keinen beruflichen Aufstieg, da dafür die Strukturen fehlen und die Firma zu klein ist. Weiterbildung wird erst nach Anfrage angeboten, ist aber jedem selbst überlassen aktiv zu werden.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein