Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
OneSubsea GmbH Logo

OneSubsea 
GmbH
Bewertungen

48 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 55%
Score-Details

48 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

26 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 21 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von OneSubsea GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Mobbing Alacarte - toxisch

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nicht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Die Organisationskultur ist toxisch. Das gesamte Führungsteam muss ausgetauscht werden.

Arbeitsatmosphäre

sehr angespannt. dysfunktional. Schrecklich.

Work-Life-Balance

welche Work-Life-Balance? Dieser Ort demotiviert und treibt die Menschen in die Depression. Man hört die Kollegen auf der Toilette weinen.

Karriere/Weiterbildung

Vergiss es

Kollegenzusammenhalt

In jeder Abteilung gibt es Gangs. Schrecklich. Man kann nicht durchkommen, ohne über Schleifen zu springen.

Ich wurde vor einem Kunden von einem Kollegen gemobbt. sogar der Kunde war alarmiert.

ich kenne 2 Kollegen, die innerhalb von nur 3 Monaten nach ihrem Beitritt Panikattacken bekamen

Umgang mit älteren Kollegen

Gift

Vorgesetztenverhalten

horror. Du wirst auf Schritt und Tritt gemobbt, als ob die Organisation nur dazu da wäre, dich zum Scheitern zu bringen.

Kommunikation

überhaupt keine. sie verbringen Stunden in der Rauchpause damit, über Kollegen zu lästern.

Gleichberechtigung

Frauen werden nicht gleich behandelt wie Männer.

Interessante Aufgaben

Keins


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Stabiler und guter Arbeitgeber

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Weiterbildungsmöglichkeiten
Internationales Umfeld
Kaffee/Tee und Wasserautomaten kostenlos
30 Tage Urlaub

Verbesserungsvorschläge

Ausbildung für Führungskräfte sollte gestärkt werden. Mache scheinen in ihren Positionen überfordert.

Arbeitsatmosphäre

Gute Atmosphäre. Wer positiv auftritt, erntet Positives. Jeder sollte dazu beitragen und es selbst mit beeinflussen.

Image

Ölbranche halt.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten im Büro. Weiterhin Homeoffice an mehreren Tagen/Mon. möglich. Urlaub im Team absprechbar mit Rücksicht auf Familie ud Kinder.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gute Optionen wenn man direkt fragt. Der Betrieb bietet viele Optionen an. Positionswechsel, Aufstieg, Serminare, Sprachkurse. Muss teilweise aktiv eingefordert werden, läuft aber sehr gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Betr. Altersvorsorge, subventionierte Kantine, pünktliche Gehälter, Fahrradleasing, Bonuszahlungen, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird besser. Alternative Energien werden zum Thema, neben der klassisch Öl/Gas Thematik.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Team unterschiedlich. Bin sehr zufrieden mit allen Kollegen. Alle sehr hilfsbereit. Viel gegenseitige Unterstützung wenn man direkt fragt.

Umgang mit älteren Kollegen

Top.

Vorgesetztenverhalten

Es wird viel erwartet und oft sitzt Zeitdruck dahinter. Wer nicht klar und offen Unterstützung beim Team und Chef einfordert guckt dann in die Röhre.

Arbeitsbedingungen

Keine Klagen. HSE Thema ist gross. Wenn man fragt bekommt man in der Regel was man braucht.
Zum Teil Grossraumbüros, aber seit Corona kein Problem, da sich durch Homeoffice alles besser verteilt.

Kommunikation

HSE Updates und betriebliche Infos kommen regelmässig per Mail oder in -zur Zeit - virtuellen Meetings.
Innerhalb der Teams variiert der Kommunikationsfluss. Manche super, manche ausbaufähig.

Gleichberechtigung

Die Frauenquote könnte angehoben werden. Besonders in der Führungsebene.

Interessante Aufgaben

Vielfältige Aufgaben. Nicht langweilig und sehr variabel wenn man möchte.

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin Steinhauer, Personalleiterin
Kerstin SteinhauerPersonalleiterin

Liebe/r KollegIn,

vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Es ist schön zu lesen, dass du unser internationales Umfeld, die positive Arbeitsatmosphäre und den guten Teamzusammenhalt schätzt.

Falls du bzgl. deines Verbesserungsvorschlags zur Ausbildung unserer Führungskräfte noch mehr ins Detail gehen möchtest, stehe ich dir sehr gerne für einen Austausch zur Verfügung. Vielleicht hast du auch Ideen, wie wir den Punkt Umwelt-/Sozialbewusstsein noch stärken können?

Herzliche Grüße
Kerstin

Tarif? Nein Danke, wir beuten lieber aus!

1,7
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kaffee umsonst
Wasserspender
HSE Initiativen
Ausbildung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leistung wird nicht belohnt
Wenn man Initiative zeigt, interessiert es keinen.
Die eigenen Interessen der Führungskräfte stehen an erster Stelle.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Löhne, neue Führungsebene.
Angefangen bei den Gruppenleitern.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Shop ist ein absolutes Chaos, die Produktionsmanager sind nicht Kritikfähig und sind dermaßen von sich überzeugt, dass einem hierzu nur noch spei übel wird.

Image

Grüner wird es nicht.

Work-Life-Balance

Früher gehen nur, wenn "Freiwillige Überstunden geleistet werden."

Karriere/Weiterbildung

Wenn man Initiative zeigt, interessiert es keinen.
Leistung wird nicht belohnt

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist unterste Schublade, hier zählt der Nasenfaktor.
Sie glänzen mit dem lokalen Vorteil.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Öl Branche

Kollegenzusammenhalt

Kaum vorhanden, die meisten sind intrigant.

Umgang mit älteren Kollegen

Ganz Ok.

Vorgesetztenverhalten

Management sagt... Shop macht, diplomatisch in keinster Weise.
Die Gruppenleiter spielen sich auf, als wären sie die Plant Manager mit der Lizenz zum Leute klein machen.

Arbeitsbedingungen

HSE wird großgeschrieben.
Technik teils etwas veraltet.

Kommunikation

Die notwendigen Informationen werden weitergegeben, besonders wenn mal wieder etwas ganz schnell gehen muss...

Gleichberechtigung

Kann ich nichts zu sagen

Interessante Aufgaben

Kann ganz interessant sein.

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin Steinhauer, Personalleiterin
Kerstin SteinhauerPersonalleiterin

Liebe/r KollegIn,

vielen Dank für dein Feedback. Auch wenn dieses insgesamt negativ ausfällt, finde ich gut, dass du deine Aufgaben interessant findest, unsere Initiativen zum Thema Arbeitssicherheit sowie die Ausbildung schätzt und diese positiv bewertest. Wir nehmen deine Kritik sehr ernst und sind immer froh über Ratschläge und Anregungen.

Die von dir geschilderte Arbeitsatmosphäre sowie das beschriebene Vorgesetztenverhalten entsprechen in keiner Weise unserem Anspruch. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit deiner Führungskraft und ein guter Zusammenhalt im Team spielen im Arbeitsalltag eine ebenso wichtige Rolle, wie ein transparente Kommunikationskultur im Unternehmen. Daher bitte ich dich, den Betriebsrat oder mich persönlich zu kontaktieren, um genauer auf die einzelnen Punkte einzugehen und gemeinsam zu besprechen, wie wir die Situation für dich verbessern können.

Herzliche Grüße
Kerstin

Du bist sexistisch / frauenfeindlich? Dann ist das deine Firma

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Rote Stressbällchen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Ansichten und Verhaltensweisen sind unverschämt, dreist und überholt

Verbesserungsvorschläge

Ganze Führungsebene weg und gegen ehrliche, fähige austauschen

Arbeitsatmosphäre

Als Frau wirklich wunderbar.
Leitende Angestellte oder Ingenieure können frei heraus Frauen runtermachen, durch das Büro schreien oder sich über körperliche Merkmale auslassen (Nimm doch mal ab, das ist ja widerlich)

Image

Man muss ja nur mal die "nicht fake" Kommentare hier lesen. Alles was über 3 Sterne ist, ist eh von der Leitung selbst verfasst.

Work-Life-Balance

Aktuell mit viel Homeoffice eine gute Balance.

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nur für ganz ganz brave Schafe die ja sagen können.
Gute, langjährige MA werden abgekanzelt.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt zwar eine Betriebsrente, aber da man keinen Tarif hat ist man ggü. anderen größeren Unternehmen Unterbezahlt.
Wundersamerweise gehen auch grad dutzende langjährige Mitarbeiter

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Industrie wird niemals "grün".

Kollegenzusammenhalt

Die direkten Kollegen haben teils wirklich guten Zusammenhalt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ist OK.

Vorgesetztenverhalten

Unfassbar. Hier nutzt die Deutsche Zweigstelle aus, das es keinen Kontakt zu Compliance USA gibt. Ansonsten hätten ein paar Leute schon keinen Beruf mehr.

Arbeitsbedingungen

Naja, es ist ganz OK wenn alles funktioniert oder die IT nicht hakt, was leider oft der Fall ist.

Kommunikation

Wenn man das o.g. dann mal bei dem vorgesetzten moniert, wird man selbst noch angezählt, das man sich ja "nicht richtig benehme"

Gleichberechtigung

Was ist das? Frauen sind hier 2. Klasse. Wird nur unter den Tisch gekehrt.

Interessante Aufgaben

Je nach Projekt / Abteilung kann das schon spannend sein.

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin Steinhauer, Personalleiterin
Kerstin SteinhauerPersonalleiterin

Liebe/r KollegIn,

vielen Dank für deine Bewertung hier auf Kununu.

Ich möchte ausdrücklich klarstellen, dass bei OneSubsea sowie im gesamten Schlumberger-Konzern für jegliche Form von Diskriminierung eine Null-Toleranz-Politik gelebt wird. Wir wissen, dass gerade die Vielfalt der gesamten Belegschaft unsere größte Stärke ist. Nur durch unterschiedliche Denkweisen und Erfahrungen können wir unsere Ziele erfolgreich verfolgen. Dabei ist ein vorurteilsfreier und respektvoller Umgang miteinander eines der wichtigsten Prinzipien unserer Unternehmenskultur.

Die von dir geschilderten Beispiele sind somit ganz und gar nicht im Sinne unserer Unternehmenskultur und machen mich betroffen. Bitte wende dich vertrauensvoll an deine Führungskraft, den Betriebsrat oder mich, um deine Erfahrungen zu teilen. Nur so ist es uns möglich, gemeinsam Lösungen zu finden und Maßnahmen einzuleiten.

Herzliche Grüße
Kerstin

Was hier los ist, kann man nicht mehr verheimlichen

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ganz ehrlich? Vielleicht noch die ganz anständige Kantine.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit den MA

Verbesserungsvorschläge

Nehmt Euch mal ein Beispiel an Unternehmen, in denen Mitarbeiter zufrieden sind! In denen sie gerne zur Arbeit kommen. In denen sie sich wohlfühlen. Und nicht einer Atmosphäre von Mobbing und Angst ausgesetzt sind.

Merkt endlich das E2E NICHT an der Supervisor-Ebene hängt...das ist die obere Management-Ebene! Schämt Euch.

Arbeitsatmosphäre

Hier wird von 2 Führungskräften wie in bester Diktatur entschieden.
Glatte 6, was insbesondere im Projektmanagement gerade passiert.

Image

Ölbranche halt

Work-Life-Balance

Die Geschäftsführung ist massiv gegen Homeoffice und muss zähneknirschend die Konzernvorgabe umsetzen.

Karriere/Weiterbildung

Null.
Außer man ist mit dem selben "Mindset" der Führungsebene ausgestattet. So dreist ist aber kaum einer.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Durchschnitt der Industrie lächerlich.
Die Geschäftsführung verhindert seit Jahren eine Einführung von Gehaltsgruppen, weil Sie dann ja transparent sein müsste (und das Gehaltsbudget stiegen würde).

OSS baut darauf, dass die Leute aus dem ländlichen Umkreis kommen und eben "einfach hier bleiben".
Wer die Möglichkeit hat, geht sofort.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ölbranche halt

Kollegenzusammenhalt

Das EINZIGE was manche noch hier hält.

Umgang mit älteren Kollegen

Ist OK

Vorgesetztenverhalten

Unfassbar, in fast 30 Jahren Beruf so weder bei mir, noch bei Freunden oder Bekannten erlebt.
Das muss man sich mal vorstellen: Ein sehr beliebter und guter Supervisor wird abgesägt, weil die internen Umfrageergebnisse schlecht waren.
Das diese Ergebnisse aufgrund der IHM vorgesetzten Führungskräfte entstanden ist mal keinem in den Sinn kommen.

Arbeitsbedingungen

Naja. Homeoffice wird verteufelt, IT öfters defekt / schwer zu erreichender Servicedesk.

Kommunikation

Fatal.
So geht man nicht mit seinen Mitarbeitern um.

Gleichberechtigung

Frauen müssen des Öfteren mit fragwürdigen Kommentaren umgehen können.

Interessante Aufgaben

Die Produkte sind sicher interessant, aber mehr als ein kleines Licht ist man hier nicht.

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin Steinhauer, Personalleiterin
Kerstin SteinhauerPersonalleiterin

Liebe/r KollegIn,

vielen Dank für deine Bewertung. Wir schätzen deine investierte Zeit sehr, denn transparente und offene Kommunikation ist für uns von großer Bedeutung.

Mobbing und Angst haben bei OneSubsea keinen Platz. Wende dich gerne vertraulich an den Betriebsrat oder direkt an mich, um deine Situation in Ruhe zu besprechen. Für uns ist es von großer Bedeutung, dass jede*r gerne zur Arbeit kommt und Spaß an seinem/ihrem Job hat. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam Lösungsansätze finden.

In dem Rahmen eines persönlichen Gespräches würden wir deine Bewertung zum Thema Karriere/Weiterbildung gerne besser nachvollziehen können. Wir können dann besprechen, welche individuellen Weiterbildungsmaßnahmen für dich in Frage kommen.

Ich würde mich freuen, wenn wir im persönlichen Austausch noch genauer ins Detail gehen. Melde dich hierfür gerne bei mir.

Herzliche Grüße
Kerstin

Mit Spaß und gerne zur Arbeit

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

In den richtigen Abteilungen wird man gefördert, es macht Spaß zur Arbeit zu kommen, es wird auch auf privates rücksicht genommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein Amerikanisches Unternehmen mit all seinen komischen Vorgaben vom Mutterkonzern die man am besten über sich ergehen lassen sollte (viele Tests und Beobachtungskarten geschreibsel um HSE zu verbessern) Nicht immer logisch nachzuvollziehen aber "Sicherer umgang mit globalen initativen"

Verbesserungsvorschläge

Für "nach Corona" gibt es eine 76 Tage HomeOffice Regel. Es wäre schön wenn dies ausgeweitet werden könnte.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin Steinhauer, Personalleiterin
Kerstin SteinhauerPersonalleiterin

Liebe/r KollegIn,

herzlichen Dank für deine tolle Bewertung. Es freut uns zu hören, dass du dich bei OneSubsea wohlfühlst, den Kolleg*innenzusammenhalt schätzt und gerne zur Arbeit kommst.

Du hast dich sicherlich darüber gefreut, dass unsere Regelung für das mobile Arbeiten bereits auf 8 Tage pro Monat angepasst wurde. Auf das Jahr gerechnet kommen wir so nun auf insgesamt 96 Tage.

Solltest du weitere Verbesserungsvorschläge haben, freue ich mich auf ein Gespräch mit dir.

Herzliche Grüße
Kerstin

Mit Freude zur Arbeit

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durchweg positiv

Work-Life-Balance

Flexibele Arbeitszeitmodell. Homeoffice möglich.

Karriere/Weiterbildung

Jederzeit möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittlich

Kollegenzusammenhalt

Hilfe untereinander ist toll

Umgang mit älteren Kollegen

Top

Vorgesetztenverhalten

Nicht besser möglich.

Kommunikation

Sowohl mit Kollegen als auch mit Vorgesetzten sehr gut

Gleichberechtigung

Wird gefördert

Interessante Aufgaben

Abwechslungreiche Arbeit


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin Steinhauer, Personalleiterin
Kerstin SteinhauerPersonalleiterin

Liebe/r KollegIn,

vielen Dank, dass du dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast. Es freut uns, dass dir dein Job Spaß macht, du unser flexibles Arbeitszeitmodell genauso schätzt wie den Kolleg*innenzusammenhalt und die Arbeitsatmosphäre als durchweg positiv bewertest.

Bekanntlich ist niemand perfekt – solltest du also Ideen haben, wie wir uns noch verbessern können, dann melde dich gerne bei mir.

Herzliche Grüße
Kerstin

Wohlfühlfaktor fehl am Platz

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen ganz gut.
Führungskräfte und Management sind unnahbar und interessieren sich nur für ihre übergeordneten Ziele - der Mensch, mit seinem individuellen Themen, zählt null.

Image

Stark abgenommen, vor allem durch einige personelle Maßnahmen.

Work-Life-Balance

Hier wird absolut nichts getan. Homeoffice wurde abseits von Corona nicht gern gesehen und auxh sonst gibt es keine attraktiven Maßnahmen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt hier kein Angebot, die Personalabteilung ist nicht präsent und fördert proaktiv.

Gehalt/Sozialleistungen

Seit Jahren keine richtige Gehaltserhöhung. Durchschnitt liegt sicherlich unter dem Tarif.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenig Teilzeitstellen - wird nicjt gern gesehen, wenn bestehende Mitarbeiter Stunden reduzieren möchten.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung gut, zu Schnittstellen auch schonmal sehr schwierig.

Umgang mit älteren Kollegen

Gehe davon aus, dass hier alles in Ordnung ist.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte mit zum Teil wenig Erfahrung, haben ihre Schwächen.
Das Management ist sehr unnahbar und arrogant.

Arbeitsbedingungen

Equipment zum Teil veraltet. Keine ergonomischen Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Schreibtische z.B.

Kommunikation

Ganz ok, es gibt das ein oder andere regelmäßige Update zu aktuellen Themen.

Gleichberechtigung

Wenig Frauen in Führungspositionen.

Interessante Aufgaben

Der Job macht Spaß, vor allem der Kontakt zu internationalen Schwestergesellschaften.

Guter und sicherer Arbeitgeber

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offener Umgang untereinander. Super Umgang mit Corona

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Könnte noch offener für Home Office sein

Verbesserungsvorschläge

Jährliche Gehaltserhöhung

Arbeitsatmosphäre

Gute Atmosphäre, alle duzen sich. Es wir viel gelacht.

Image

Vermutlich schlechter als es in Wirklichkeit ist

Work-Life-Balance

Verbessert. Es soll auch nach Corona Homeoffice geben

Karriere/Weiterbildung

Zuletzt leicht verbessert

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist gut, aber zuletzt nue seltene Gehaltserhöhungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

OK

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen sehr gut. Management ist etwas unklarer

Umgang mit älteren Kollegen

Bisher nur gute gehört

Vorgesetztenverhalten

Ich kann mich nicht beschweren. Man ist bemüht.

Arbeitsbedingungen

Man hat schnell und flexibel auf die Pandemie reagiert

Kommunikation

Besser geworden. Das lokale Management gibt alle paar Monate ein Update an alle

Gleichberechtigung

Relativ wenige Frauen in Führungspositionen. Ist aber auch eine Ingenieurlastige Firma.

Interessante Aufgaben

Spannende und abwechslungsreiche Aufgaben

Endlich Gehaltserhöhung!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgaben, viele Möglichkeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kein Homeoffice

Verbesserungsvorschläge

Jährliche Gehaltserhöhungen

Arbeitsatmosphäre

Im Dezember gab es endlich eine ordentliche Gehaltserhöhung für alle - Danke! Vorher lange nicht, was auf die Stimmung gedrückt hat.

Image

In der Industrie sehr gut, ansonsten kaum bekannt.

Work-Life-Balance

Es stressige und lahme Zeiten durch viel oder wenig Projekte. Flexible Arbeitszeiten. Elternzeit kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Selbst ist der Mann/die Frau, dann geht viel; von alleine eher wenig, keine klarer Plan, was geht

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt nur Verhandlungsbasis, kein Tarif. Von unzufrieden bis sehr zufrieden alles dabei. Rente gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Getränke frei, gutes Kantinenessen, Teamevents, Entgegenkommen bei Wünschen

Kollegenzusammenhalt

Mit den meisten Kollegen kommt man sehr gut aus. Machmal aber auch nicht hilfsbereit gegenüber anderen Abteilungen

Umgang mit älteren Kollegen

Älterer Kollege müßte man sein, die haben es gut.

Vorgesetztenverhalten

Normal, kann man nicht beschweren. Meist ein offenes Ohr und flexibel, wenn nicht gerade selbst im Megastress.

Arbeitsbedingungen

Gute und moderne Ausstattung. Einige Gruppenbüros zu groß. IT über Servicecenter ist nervig.

Kommunikation

Entweder über Supervisor oder das meiste über Yammer, Email, Betriebsversammlungen, ist deutlich besser geworden.

Gleichberechtigung

Viele Ingenieure, deshalb wenig Frauen, aber ansonsten wenig Vorbehalte. Immerhin eine GeschäftsführerIN.

Interessante Aufgaben

Interessante Technik, arbeiten in Projekten, immer was neues, manchmal gefühlt zu viele Änderungen

MEHR BEWERTUNGEN LESEN