optadata gruppe abrechnung gmbh als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,3Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Einer dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von optadata gruppe abrechnung gmbh über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Die einen sagen so, die anderen sagen so

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Vertrauen Mitarbeiter auch auf heikle Themen anzusprechen. Manchmal haben Mitarbeiter auch für schlechte Nachrichten mehr Verständnis als man glaubt.

Verbesserungsvorschläge

Wenn den Arbeitgeber was stört, möge er das doch ehrlich kommunizieren und nicht mit einer „Notlüge“ agieren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber für Leute mit guten Nerven

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Okay, das klägliche Gehalt wird zumindest überpünktlich bezahlt
Kaffee und Tee-Wasser werden zur Verfügung gestellt
2×wöchentlich kommt eine frische Obst-Lieferung, die Bedienung daran ist kostenlos

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Soviel Zeit werde ich mir nicht mehr nehmen

Arbeitsatmosphäre

Wird geprägt von Angst bzw.von einem unangenehmen Gefühl

Image

Man wird direkt bewundert, wenn man erzählt, dass man es über mehrere Jahre in der Firma ausgehalten hat.
Mittlerweile ist der Ruf nämlich ruiniert.
Von wegen Top 100 Arbeitgeber

Work-Life-Balance

Trotz flexibler Arbeitszeiten und trotz Home-Office schlechter, als man meinen könnte

Karriere/Weiterbildung

Ich sage nur : Vitamin B

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn für die internen.
Die externen Mitarbeiterinnen haben keinen Festlohn, sondern Stücklohn. Sollten eigentlich soviel bekommen, dass es, umgerechnet auf Arbeitsstunden, monatlich dann passt. Passt aber immer seltener, die Konsequenz ist, dass dann halt Geld fehlt. Ausserdem sind die Zahlungen pro Stück eine Frechheit. Für die externen gibt es auch keinerlei Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und keine Zahlungen der Feiertage.
Sollte wirklich mal mehr zu tun sein, wird es als selbstverständlich vorausgesetzt, dass Überstunden geleistet werden - die natürlich nicht gesondert vergütet werden. In solchen Fällen wird der normale Stückpreis bezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man schaue sich nur die Toiletten und die Plätze an, an denen die Mülltonnen stehen .....

Kollegenzusammenhalt

Unter den Stiefkindern, den externen Mitarbeiterinnen, ist der Zusammenhalt eigentlich okay.
Intern muss man halt aufpassen, wer wen kennt und wer mit wem befreundet ist

Umgang mit älteren Kollegen

Es sind auch Kolleginnen um die 60 jüngst dem Rotstift(Personalabbau) zum Opfer gefallen, obwohl sie seit Jahrzehnten in der Firma waren.
Auch, dass ältere Kollegen natürlich krankheitsanfälliger sind, wird sehr missbilligend von TL und anderen kommentiert

Vorgesetztenverhalten

Je niedriger der Rang(also z.B. Team-Leitung), desto schlechter.
Hier fehlen wirklich Führungs-Schulungen.
Die Profilierungssucht ist enorm.

Arbeitsbedingungen

Große Großraum-Büros teils ohne Klimaanlage, dafür aber mit lauter Scanner-Straße
Sagt eigentlich alles

Kommunikation

Ein sensibles Thema.
Angeblich groß geschrieben, findet sie nicht statt.
Und wenn, dann nur intern. Die externen Mitarbeiter sind das lästige, aber zur Zeit wohl noch nötige Übel für die Firma. Sie bekommen dann auch nur die lebenswichtigsten Infos

Gleichberechtigung

Eigentlich werden alle gleich behandelt - nur manche sind halt gleicher

Interessante Aufgaben

Naja, dadurch, dass man auf ein bestimmtes Aufgabengebiet spezialisiert ist, gibt es keinerlei Abwechslung

Die Einsatzbereich in der Realität war anderes, als vorgestellt.

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Ich musste im Bereich tätig sein , von der habe ich über die Jahren verabschiedet und hatte nicht vor in dem zu arbeiten.

Gleichberechtigung

Am erstem Arbeitstag (nicht davor!) war mit mitgeteilt , dass die Stelle, auf die ich beworben habe ist besetzt... Mit den anderen Kollegen war nicht so umgegangen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben