portagon GmbH Logo

portagon 
GmbH
Bewertung

MEIN STARTUP WURDE ERWACHSEN...ICH AUCH, DAHER WAR ES ZEIT ZU GEHEN. DANKE FÜR DIE GEMEINSAME ZEIT!

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Denke das CrowdDesk im Vergleich zu anderen Arbeitgebern im Raum Frankfurt sehr gut abschneidet. Atmosphäre ist sehr gut, Kollegen sind TOP, Gründer sind bodenständig und zwischenmenschlich top. Halt sehr angenehme Zeitgenossen^^. Head of Sales ist sehr engagiert, fair und erfahren in der Führung von Sales Mitarbeitern. Zwischenmenschlich auch sehr angenehm.

Für eine Runde Pizza für die Belegschaft ist man sich auch nie zu Schade in der Firma ;-)

Berufseinsteiger lernen hier sehr viel, da das Unternehmen dabei ist die Prozesse noch weiter zu professionalisieren und wächst. Wachstumsdynamik kann sehr lehrreich sein.

Ich empfehle es jedem der SaaS Vertrieb von der Pike auf lernen möchte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wie ich bereits sagte, wird das Startup erwachsen befindet sich im Wachstum und ist stetig in einem Veränderungsprozess und Wandel. Es kann mitunter sehr schnell zugehen und die Veränderungen können einen auch leicht überfordern.
Selbstverständlich möchte nicht jeder jegliche Veränderungen mitgehen, vor allem der Schritt von Startup zu Mittelstand stellt viele auf die Probe. Leider nimmt auch die zunehmende Rationalisierung dem Startup so wie ich beschreiben würde das "kindliche" oder "blauäugige", was ein Startup irgendwo auch ausmacht und Ihm seinen Charme verleiht.

Verbesserungsvorschläge

wurden oben in den jeweiligen Rubriken ausführlich beschrieben.

Viel Erfolg für die nächste Finanzierungsrunde Freunde ;-)

Arbeitsatmosphäre

Kollegiales Umfeld und Zusammenhalt.
Kollegen werden zu Freunden.
Vorgesetzte jedenfalls in meiner Abteilung stets bemüht die Stimmung und Atmosphäre positiv zu gestalten und motivierendes Umfeld zu schaffen.

4 Sterne weil die Stimmung im Sales ein wenig abhängig ist von den Erfolgen und Zielen die wir als Team erreichen oder verfehlen. Denke das der Dezember ziemlich gut war ;-)

Work-Life-Balance

Denke es sollte jedem klar sein, dass der Workload hier nicht zu unterschätzen ist.
Work-Life-Balance auch Stückweit abhängig von der eigenen Performance.
Insbesondere in leitenden Positionen ist der Workload hoch.

Interessante Aufgaben

Tagesgeschäft und Routine kann sicherlich eintönig sein.
Telefonvertrieb ist halt ein Prozess dessen Erfolg von der Wiederholung lebt.
Für mich persönlich war es am Ende nicht der richtige Weg, da ich über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg arbeiten wollte.

Fairerweise muss ich zugeben, hat man bei CrowdDesk die Möglichkeit auch weitere Aufgabenfelder zu erschließen, je nachdem wo die eigenen Stärken liegen. Vorgesetzte haben da immer ein offenes Ohr dafür solange man die Unternehmensziele im Auge behält und offen kommuniziert. Ich hatte auch das Glück weitere Aufgaben wahrzunehmen und hier nochmals meine Leidenschaft für andere Bereiche zu entdecken.

Umgang mit älteren Kollegen

Eher junges Team.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen sind gut.

Gehalt ist im Vertrieb stark abhängig von Provisionen und der Karrierestufe. Ab Senior Sales Consultant marktübliches und solides Fixgehalt. Davor fällt es eher gering aus. Provisionen können diese aber wieder ausgleichen.

Vorschlag: Würde hier bereits bei der ersten Karrierestufe von Junior zu Sales Consultant den ersten Gehaltssprung einbauen von 20%. So erhält man zwar als Sales Consultant mehr Verantwortung und Privilegien, was sehr gut ist, allerdings hat es bisher keine gehaltstechnische Auswirkung.

Denke hier wird jeder was anderes schreiben.
Für mich war es im Endeffekt in Ordnung, daher 4 Sterne.

Karriere/Weiterbildung

Karriere und Aufstiegsmöglichkeiten sehr transparent und klar strukturiert.
Leicht ist es aber dennoch nicht. Insbesondere die Hürde von Sales Consultant zu Senior Consultant sollte nicht unterschätzt werden.

Fairerweise hat die Führungskraft hier schon Änderungen umgesetzt. Ich persönlich würde Sie ein Stück senken, auch wenn das nicht dem Selbstbild entspricht. Eventuell einfach den Zeitraum ausdehnen in denen ein Ziel erreicht werden soll z.B. von 12 auf 18 Monate. Betrifft hier die Stufe von Sales Consultant zu Senior.

Sehe hier langfristig die Gefahr das Sales Mitarbeiter nach 1,5 Jahren Berufserfahrung abspringen.

Weiterbildungsbudget ist vorhanden. Hat kaum einer von uns wirklich genutzt im Sales. Denke hier ist der Grund, dass man es nicht immer auf dem Schirm hat. Eventuell wissen viele auch nicht, was genau Sie an Weiterbildungen wahrnehmen sollten.

Auch die Teamdynamik mit den (Team-) Vertriebszielen sorgten für entsprechenden Druck. Ich persönlich empfand daher eine Abwesenheit von 5 Tagen als unangenehm, da wir sehr oft unter unseren Vertriebszielen lagen.

Hier bitte nochmals ermutigen auch wenn es jedem klar ist, dass die Weiterbildung jedem zusteht.


Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Dennis Hübert, Head of Operations
Dennis HübertHead of Operations

Vielen Dank für Dein Feedback, lieber ehemaliger Mitarbeiter :)
Wir freuen uns, dass du bei uns eine gute Zeit hattest und viel lernen konntest!
Und ja, wir können auf jeden Fall bestätigen, dass wir durch das starke Wachstum und die stetige Weiterentwicklung des Unternehmens gerade dabei sind, aus den Startup-Schuhen herauszuwachsen.
Wir wünschen dir für deine berufliche und private Zukunft alles Gute!