PPI AG Logo

PPI 
AG
Bewertungen

201 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,3Weiterempfehlung: 83%
Score-Details

201 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

145 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 30 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von PPI AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Guter Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PPI in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

gutes Betriebsklima, gute Zusammenarbeit mit den Vorgesetzten

Work-Life-Balance

Überstunden halten sich im Rahmen, AG ermöglicht Teilzeit

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird persönlich auf den Mitarbeiter zugeschnitten

Gehalt/Sozialleistungen

entspricht der Branche

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltschutz wird gefördert, viele Projekte zur Unterstützung der Ukraine

Kollegenzusammenhalt

Teamarbeit und kollegiale Zusammenarbeit ist sehr wichtig

Umgang mit älteren Kollegen

ältere und damit sehr erfahrene Kollegen werden gewertschätzt

Arbeitsbedingungen

gutes neues Arbeitsmodell, moderne Arbeitsplätze

Kommunikation

Informationen werden in regelmäßigen Veranstaltungen weitergegeben; könnnte natürlich - wie wohl fast überall - mehr sein

Gleichberechtigung

wurde eher als Frau gefördert

Interessante Aufgaben

viele spannende Projekte, Projektwechsel werden gefördert


Image

Vorgesetztenverhalten

Teilen

Mach dein duales Studium mit PPI

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei PPI AG in Hamburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Mitarbeiter steht im Fokus. Alle Kollegen sind hilfsbereit. Ich kenne keinen Arbeitsgeber, der seinen Mitarbeitern so viel Vertrauen und Flexibilität entgegenbringt und stets willig ist, Probleme zu beheben und sich zu verbessern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dafür kann das Unternehmen nichts, aber ein Teil der Kunden ist von der Mentalität und Rollenverteilung her noch im 19. Jahrhundert. Als Frau sollte man mit kindischen Bemerkungen ("Frauen sind nicht Multitaskingfähig") gut umgehen können. Im Unternehmen gibt es solche Probleme nicht, da sind wir sehr fortschrittlich, unsere Kunden sind da teilweise nur noch hinterher. Zum Glück gibt es diesbezüglich schon Gegenmaßnahmen.

Verbesserungsvorschläge

Für jüngere Mitarbeiter evtl mehr Projekte schaffen, in denen Produkte entwickelt werden, die Nischen ansprechen oder eher in den B2C Bereich gehen. Mit diesen Produkten kann man insbesondere Young Professionals anlocken, da man sich damit mehr identifizieren kann. Noch ein Tipp: Abschiedsemails an die gesamte Belegschaft unterbieten bzw. entnormalisieren.

Arbeitsatmosphäre

Sehr positiv. Wirklich außergewöhnlich. Alle helfen sich gegenseitig. Das beste Beispiel ist, dass jeder Kollege bereit war seine Erfahrungen zu teilen, als es um die Übernahme ging.

Karrierechancen

Die Übernahme nach dem Studium ist so gut wie garantiert und gewollt. Dafür tut das Unternehmen alles.

Arbeitszeiten

Sehr flexible Arbeitszeiten, HomeOffice auch meistens möglich. Arzttermine am Vormittag sind kein Problem. Mein Arbeit richtet sich nach meinem Privatleben.

Ausbildungsvergütung

Im Vergleich mit bei den besten dabei. Von der Grundvergütung her sehr angemessen, Boni oder Zuschüsse z. B. zum Jahresende sind nicht wie bei anderen Unternehmen vorhanden.

Die Ausbilder

Sehr gute Betreuung, immer ein Ohr offen.

Spaßfaktor

Durch das Miteinander und die Vielseitigkeit der Aufgaben macht das Arbeiten Spaß. Mit den Produkten (Software für Banken und Versicherungen) können sich junge Leute eventuell nicht so sehr identifizieren. Im Bereich PPI.X gibt es hier spannende Produkte.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wenn man proaktiv an die Aufgaben rangeht, dann ist jede Praxisphase spannend und erfolgreich.

Variation

Viele spannende Projekte in denen man groß mitwirken kann.

Respekt

Die Kollegen sind sehr toll. Ein Vorstandsmitglied hat mir persönlich bei meiner Themenfindung für die Bachelorarbeit geholfen.

Arbeitgeber emöglicht auch Führungsaufgaben in Teilzeit

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PPI AG in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gute Stimmung, alle sind hilfsbereit


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

TOP Arbeitgeber - best place to work - wirklich! :-)

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PPI AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Grundsätzlich hervorzuheben ist das offene, gute und konstruktive Miteinander und das man stet in allen Projekt- , Problem und auch Lebenssituationen fair behandelt und bei der Lösungsfindung nach Kräften konstruktiv unterstützt wird.

Arbeitsatmosphäre

Kollegialer Umgang, offene Gesprächsatmosphären, stets gutes, fröhliches und konstruktives Miteinander

Image

Ich bin stolz Teil der PPI Familie sein zu dürfen

Work-Life-Balance

In der Beratung ist das mit der work-life-balance so ein Thema! Jeder hat das selbst in der Hand. Man wird dabei von seiner Führungskraft bestmöglich unterstützt.

Karriere/Weiterbildung

Individuell und bedarfsgerecht gestaltbar, gutes und kontinuierlich aktualisiertes Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten, Weiterbildung wird von der Führungskraft aktiv unterstützt und auch eingefordert.

Gehalt/Sozialleistungen

Faire und aufgaben- bzw- leistungsangemessene Bezahlung, gutes Bonusmodell, Berücksichtigung individueller Lebenssituationen möglich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In diesem Bereich geht sicherlich immer noch etwas mehr. Gefühlt ist das, was gemacht wird für mich vollkommen ok.

Kollegenzusammenhalt

Man hilft sich, wo man kann

Umgang mit älteren Kollegen

Auch als älterer Kollege fühlt man sich stets wertgeschätzt und akzeptiert. Der Erfahrungsschatz zählt, man wird gefragt und kann gerade auch den jüngeren Kolleg:innen hilfreich zur Seite stehen und Wissen weiter geben.

Vorgesetztenverhalten

Das ist natürlich von FK zu FK unterschiedlich. Grundsätzlich habe ich aber bisher nur gute Erfahrungen gemacht

Arbeitsbedingungen

Die ggfs. erforderlichen Anpassungen auf individuelle Belange wird bestens unterstützt.

Kommunikation

Die transparente Information der Mitarbeiter:innen wird ernst genommen und es wird auf allen Führungsbenen stets versucht, auf die individuellen Informationsbedürfnisse einzugehen

Gleichberechtigung

Hier bewerte ich neutral, da ich bisher weder besonders positive noch negative Erfahrungen gemacht habe

Interessante Aufgaben

Naturgemäß ist in einer Beratung das mögliche Aufgabenspektrum sehr breit. Der Gestaltungsspielraum für eine Aufgabenübernahme ist potenziell sehr hoch und kann laufend eng mit der Führungskraft abgestimmt. Das macht den Arbeitsalltag in der PPI sehr spannend, horizonterweiternd und abwechslungsreich

Der schlechte Arbeitgeber für den Berufseinstieg

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei PPI in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man denkt die ganze Zeit, dass man gute Arbeit leistet, und in einem Monat ist man schon raus.

Kollegenzusammenhalt

schlechtes Team, mit dem ich bis jetzt gearbeitet habe

Vorgesetztenverhalten

völlig arrogant

Kommunikation

Junge, unprofessionelle Mentoren, von denen man nichts lernen kann. Letztendlich können sie über deine Zukunft entscheiden.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Entwicklung eines angepannten Arbeitsklimas

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei PPI AG in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Diversität (auf allen Ebenen) ist ein großes Enwicklungsfeld und wurde leider über viele Jahre verschlafen.

Arbeitsatmosphäre

Kommt sehr auf das Team an. Grundsätzlich eine Atmosphäre, die man von vielen Beratungen kennt. Es gibt aber leider auch toxische Teams. Hier gilt es genau zu prüfen, mit wem man im Team arbeitet.

Image

Eher unscheinbares Image. Man sagt auch "hanseatische Zurückhaltung"

Work-Life-Balance

Ab und an gibt es natürlich streßige Phasen, aber das muss man als Berater einfach wissen.

Karriere/Weiterbildung

Nach all den Jahren ist das immer noch eine Black-Box im Unternehmen. Findet man einen Förderer, schafft man es als Mann relativ schnell nach oben.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist branchenüblich. Für Frauen leider unterdurchschnittlich. (Vgl. Gleichberechtigung)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Schein als sein. Inlandsflüge (auch für kurze Streckern) waren bis vor der Pandemie Gang und Gebe. Also man leitet keine Chemikalien in die Alster aber auch kein Unternemen mit einem grünen Board.

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen herrscht ein gutes, vertrauensvolles Verhältnis. Mit Wachstum und hoher Fluktuation entwickelt sich die Zusammenarbeit aktuell leider rückläufig.

Umgang mit älteren Kollegen

Förderung der Karriere kommt sehr auf die "Nasenspitze" an. Ein wirklich transparentes Beförderungssystem ist leider nicht vorhanden. Es gilt nicht immer das Leistungsprinzip.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise hitzige, lautstarke Diskussionen. Sind wir ehrlich: PPI ist nichts für schwache Nerven! Leider schon persönliche Beleidigungen und unschöne Sachen (Mobbing) miterlebt. Teilweise sehr unschönes Klima.

Arbeitsbedingungen

Es ist auf keinen Fall eine 9 to 5 Mentalität und die Erwartungshaltung ergibt sich noch aus einer "Old School" Beratermentalität. Was heißt das?

Überstunden werden in jedem Fall (inoffiziell) gefordert. Wochenendarbeit ist bei PPI auch kein Fremdwort. Wer daran keinen Spaß findet, kann schnell frustriert werden. Überstunden werden weder ausbezahlt noch kann man sie offiziell abfeiern. Auch bei kleineren Gehältern ist es bereits "abgeglichen", was klar den aktuellen Gesetzen widerspricht. In vielen Beratungen natürlich keine Neuigkeit. Aber man darf sich auch keine Illusionen bezüglich des Arbeitspensums machen.

Kommunikation

Im Team läuft die Kommunikation gut. Auf Unternehmensebene läuft viel (wichtige) Kommunikation über den Flurfunk. Wenn man sich nicht dahinter klemmt, kann man schnell den Überblick bzgl. der Unternehmenspolitik verlieren.

Gleichberechtigung

Männliche Kollegen bekommen "leider" deutlich mehr Gehalt für die gleiche Position. Das ist schon ein langes Problem bei PPI. Dies führt vermehrt zu Unzufriedenheit.

Im Board finden sich überhaupt keine und in der Bereichsleiter-Ebene (Partner) finden sich quasi keine Frauen.

Interessante Aufgaben

Viele smarte Köpfe und kreative Ideen. Aktuelle Technologien und stetige Weiterentwicklung. Hier ist ein klares Plus.

Familiengeführtes und familienfreundliches Unternehmen

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PPI AG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fairer Arbeitgeber mit exzellenter Positionierung und Perspektive

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PPI AG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einzigartige Verbindung von Fach- und IT-Kompetenz. Großes Beratungshaus agiert wie ein Familienunternehmen - Das beste aus beiden Welten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts, was wirklich erwähnenswert wäre.

Verbesserungsvorschläge

Einfach den eingeschlagenen Weg konsequent weiter gehen.

Arbeitsatmosphäre

Offen, freundlich, fair, wertschätzend. Die Werte des Gründers, der einfach gute Projekte in freundlicher Arbeitsatmosphäre machen wollte, werden auch im Wachstum hochgehalten. Es gibt immer Steigerungspotenzial, aber im Vergleich zu anderen Beratungshäusern und Kunden sehr gut. Regelmäßig ausgezeichnet als Great Place to Work.

Image

Sehr guter Ruf bei den Kunden. Im Markt insgesamt noch unterschätzt.

Work-Life-Balance

Für ein Beratungsunternehmen überdurchschnittlich.

Karriere/Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter zählt, Mentoring, umfangreiches E-Learning, internes Seminarprogramm, Besuch externer Seminare möglich, detailliertes Laufbahnmodell

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt leicht unterdurchschnittlich - Schlechtere Arbeitgeber müssen eben mehr zahlen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zeitgemäßes Mobilitätskonzept, keine Hybridautos, diverse Initiativen

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt sehr hoch, vor allem innerhalb der einzelnen Geschäftsbereiche. Mit Abstrichen in der Zusammenarbeit in neu entstandenen Geschäftsbereichen.

Umgang mit älteren Kollegen

Wie oben, welche Rolle soll denn Alter spielen? Es zählt Leistung und Verhalten.

Vorgesetztenverhalten

Ich kenne persönlich nur positive Beispiele.

Arbeitsbedingungen

An Technik und Infrastruktur ist alles da. Gut ausgestattete Büros, günstig gelegen. Homeoffice.

Kommunikation

Angemessen und passend über das ganze Unternehmen hinweg. Vorstand informiert transparent (gutes Beispiel Corona), die Partner in Unit Meetings und Infobriefen, Manager in Teambesprechungen. Ausgeprägte informelle Kommunikation, alle Mitarbeiter können Einträge ins Intranet stellen. Einmal pro Woche Interviews zu aktuellen Themen.

Gleichberechtigung

Die Frage nach Geschlecht, sexueller Orientierung oder Herkunft stellt sich für uns gar nicht.

Interessante Aufgaben

Abhängig vom Projekt. Wem es im Projekt langweilig ist, der kann neue Themen entwickeln.

Perspektive, Aufstieg mehr Gehalt - nicht bei diesem Arbeitgeber

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei PPI AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Humaner Umgang miteinander, der jedoch oft kontraproduktiv ist; Büros

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aufgaben im Consulting; Bodyleasing-Kultur; Schlechte Manager, die weder IT-Experten sind noch ein besonderes Talent zur Menschenführung haben, weil sie nur durch
diverse firmeninterne Veränderungen, z. B. Übernahmen an sehr hohe Positionen gekommen sind.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter nicht nur unter dem ökonomischen Aspekt betrachten. Offen mit den Mitarbeitern (und Mitarbeiterinnen) über ihre Wünsche Vorstellungen reden.
Wenn diese ein festgefahrenes Projekt nach 1,5 Jahren verlassen wollen, dann sollte der AG klar stellen, ob es geht oder nicht und warum. Ein freundliches und besorgtes Gesicht machen und einsichtig Nicken reichen nicht aus.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt auf den Kunden an

Image

Das Image ist eher gut, es bezieht sich aber meistens auf den Bereich Zahlungsverkehr.

Work-Life-Balance

In Ordnung im Vergleich mit anderen Beratungshäusern. Man wird verkauft an einen Kunden und hat zu arbeiten, wie es der Kunde will

Karriere/Weiterbildung

???

Kollegenzusammenhalt

Kunden- und abteilungsspezifisch, generell wissen Kollegen aus verschiedenen Abteilungen kaum etwas übereinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Verhältnis ist ambivalent. Als ein älterer Berater tut man sich schwer, andere von der eigenen Kompetenz z. B. im Bereich KI zu überzeugen.
Andererseits genießen viele ältere Kollegen eine Sonderbehandlung der GF. Sie verdienen viel Geld und werden zum Teil über Monate für kein Projekt vermittelt. Es kommt also auf die persönliche Konstellation an.

Vorgesetztenverhalten

Nach außen wird gerne eine "hanseatische" Authentizität gelebt. Direkt
und authentisch bleibt bestenfalls der zum Teil raue Ton. Sonst bist Du für das Unternehmen nur so viel Empathie wert, wie viel Du für das Unternehmen bringst (gilt für Consulting)

Arbeitsbedingungen

Kundenabhängig. Die Büros sind zwar sehr nett, man trifft dort bestenfalls ein paar Sales Leute, die kurz vor dem Ruhestand stehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist eher unterdurchschnittlich.

Interessante Aufgaben

Ich kann nur über das Consulting sprechen. Die Aufgaben sind ausgesprochen langweilig.


Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Super

4,8
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei PPI AG in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Top


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN