pro-beam Gruppe als Arbeitgeber

pro-beam Gruppe

Kollegen klasse Viele Vorstandsentscheidungen weder für Unternehmenserfolg ,noch für gute Atmosphäre

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei pro-beam Gruppe in Planegg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Technologie, Aufgaben, Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Atmosphäre, Vorstandsschaft, Führungsstil
Wertschätzung von Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

BITTE BITTE BITTE LIEBER VORSTAND MACHT EIN PAAR KURSE ZUR MITARBEITERFÜHRUNG !!!
Davon würden alle profitieren.

Arbeitsatmosphäre

Einige Entscheidungen der Vorstandschaft, wirken aus dem Bauch heraus und nicht rational durchdacht.
Keine Fehlerkultur! Fehler werden nicht zugegeben sondern häufig gezielt einzelne Mitarbeiter dafür verantwortlich gemacht.
Das schafft keine schöne Arbeitsatmosphäre.
Sie lassen die Mitarbeiter wie eine Mensch-Ärgere-dich-nicht Figur fühlen, die jederzeit daran glauben kann.
Es ist nicht gewollt Spaß an der Arbeit zu haben!
Ich wünschte ich hätte mir die kununu Bewertungen über diese Firma mehr zu Herzen genommen.

Kommunikation

Hier gibt es Ansätze zur Verbesserung.
Prinzipiell ist der Informationsfluss im Tagesgeschäft aber sehr konfus.

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen sind wirklich klasse. Hilfsbereit. Kompetent.

Work-Life-Balance

Stempelsystem, Freizeitausgleich, Urlaubsanträge ist super.
Sonstige Entgegenkommen: Homeoffice, Elternzeit, Teilzeit, ... Ist nicht möglich, bzw. nicht erwünscht

Vorgesetztenverhalten

siehe die Passage über Atmosphäre.
Im ersten Eindruck ist es super nett und sympathisch. Die Entscheidungen und der Führungsstil sind allerdings alles andere als toll.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind spannend.
Natürlich abhängig von der Abteilung.
Elektronenstrahl ist eine spannende Technologie.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht vorhanden
im Gegenteil. Ein Stern ist viel zu viel.

Gehalt/Sozialleistungen

Das ist ganz okay. Durchschnittlich würde ich sagen.
Außer Gehaltverhandlungen, das ist nicht drin.

Image

Nach außen TOP nach innen FLOP

Karriere/Weiterbildung

wird kein Wert darauf gelegt oder in Aussicht gestellt


Arbeitsbedingungen