proALPHA Gruppe Logo

proALPHA 
Gruppe
Bewertung

Flexible Arbeitszeiten, aber teilweise veralteter Technologiestack

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei proALPHA Business Solutions GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Flexible Zeiteinteilung
- Die Möglichkeit auf 100% Homeoffice auch unabhängig von Corona
- Toller Zusammenhalt innerhalb der Entwicklerteams

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Der Technologiestack ist teilweise leider sehr veraltet
- Als Entwickler keine freie Wahl der Hardware und des Betriebssystems
- Kein wirkliches Karrieremodell vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb meines Teams einwandfrei. Bei Problemen wird einem stets geholfen.

Work-Life-Balance

Dank flexibler Arbeitszeiten und Homeoffice relativ gut.

Vorgesetztenverhalten

Der Kontakt zu den direkten Vorgesetzten ist immer einwandfrei. Die Kommunikation zu den oberen Reihen fühlt sich allerdings eher fremd an.

Interessante Aufgaben

Eine der größten Schwächen. Durch den sehr veralteten Technologiestack sind die Aufgaben teilweise sehr uninteressant. Dies wird sich mit dem Umzug in die Cloud hoffentlich bessern, der Schritt kommt mMn allerdings einige Jahre zu spät. Ferner ist man 99% der Zeit lediglich mit Bugfixes beschäftigt, da zu wenig Entwickler im Team vorhanden sind, die es erlauben neue Features und umfangreichere Refactorings anzugehen.

Gleichberechtigung

Nichts negatives bisher beobachtet.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden sehr geschätzt, da diese das größte Wissen und Expertise (im total veralteten Technologiestack) besitzen.

Arbeitsbedingungen

Selbst als Entwickler gibt es keine freie Wahl der Hardware und des Betriebssystems

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Neutral. Bisher nichts diesbezüglich beobachtet.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt wird stets pünktlich überwiesen. Eine realistische Gehaltsentwicklung findet allerdings nicht statt. Daher heißt es, direkt zum Einstieg sehr gut zu verhandeln, danach tut sich nämlich unabhängig der jährlichen Leistung nicht mehr viel.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen können nur im Rahmen der pA Academy wahrgenommen werden. Da diese allerdings ausschließlich pA-spezifische Themen abdecken, sind diese gerade als Entwickler nicht sehr wertvoll für die persönliche Weiterentwicklung in den neusten Technologietrends.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Image

Teilen