Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Testberichte.de/ Producto 
GmbH
Bewertungen

31 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 55%
Score-Details

31 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

17 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Testberichte.de/ Producto GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Top Arbeitgeber!

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei PRODUCTO AG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die meisten Kollegen kommen gerne zur Arbeit und haben Lust, gemeinsam etwas zu bewegen!

Work-Life-Balance

Hervorragend! Es gibt alle Möglichkeiten, seine Arbeitszeit und -ort so zu gestalten, dass man Beruf und Privatleben unter einen Hut bringen und optimal produktiv arbeiten kann.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt viele Events und Initiativen und einen guten Zusammenhalt, allerdings sind die Feiern eher gediegen (keine Startup-Atmosphäre).

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind allesamt methodisch gut ausgebildet und nutzen gut aufgesetzte HR-Prozesse wie bspw. Feedback.

Arbeitsbedingungen

Die Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements sind vielfältig und werden stets weiter entwickelt - top!


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-TeamPersonalreferentin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

hab vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast.

Wir freuen uns natürlich, dass Du Dich wohl bei uns fühlst und wünschen uns, dass es auch noch lange so bleibt.

Mit einer Startup-Atmoshäre können wir mit 21 Lenzen tatsächlich nicht mehr wirklich mithalten...trotzdem feiern wir wie die Feste fallen und ich hoffe wir sehen uns beim anstehenden Sommerfest ;-)

Viele Grüße,
Kerstin/HR.

Mittelmäßig

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Testberichte.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Kollegen sind nett und einige Vorgesetzte sind gut. Flexible Arbeitszeiten
und Homeoffice sind ein großes Plus. Teamevents werden angeboten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Für so eine kleine Firma ist alles irgendwie chaotisch organisiert, es gibt Arbeitskreise, Arbeitsgruppen, ständig wechselnde Projektteams, Abteilungen, Ressorts.
Man wirbt mit flachen Hierarchien, muss für viele Entscheidungen trotzdem immer einen der Firmenchefs um Erlaubnis fragen. Vorstand ist überall involviert. Eigenverantwortung heißt bei Testberichte, das alles ok ist, solange es so ist wie der Vorstand es gut findet. Firma findet sich besser, als sie ist. Selbstkritik ist selten, man redet sich Kritik von außen gerne schön. Es gibt viele gute Ideen von den Mitarbeitern, die wohl auch gerne willkommen sind, aber kümmern muss man sich am Ende um alles alleine oder wird nur vertröstet, weil es keine Ressourcen gibt.

Verbesserungsvorschläge

Aufhören so zu tun als könnte man mit der kleinen Firma mit den großen Konkurrenten mithalten. Schafft verständliche Prozesse und Anreize für die Mitarbeiter sich zu engagieren.

Arbeitsatmosphäre

Durch ständig wechselnde Teams oder Arbeitsgruppen in denen man arbeitet fühlt man sich eigentlich nicht mehr richtig irgendwo zugehörig. Man muss ständig Meldung über seine Arbeit geben und wird über Kennzahlen bewertet.

Image

Man tut hier gerne als wär man ein Big Player, ist es aber nicht. Man weiß nicht so richtig was man sein will und macht nichts richtig gut.

Work-Life-Balance

Urlaub kann meistens auch spontan genommen werden, Homeoffice ist möglich, Arbeitszeiten flexibel. Je mehr Aufgaben man hat desto schlechter die Work-Life-Balance. Ist in der Firma sehr unterschiedlich verteilt. Einige haben ein entspanntes Leben, andere haben viel Stress. Da helfen auch die angebotenen Gesundheitskurse nicht. Man kann seine Aufgaben leider nicht wegmeditieren.

Karriere/Weiterbildung

Karriere geht über Beziehungen. Befördert wird selten jemand. Kein Anreiz für Karriere oder Weiterbildung.

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenke immer nur im steuerfreien kleinen Rahmen. Gehalt immer pünktlich aber nicht marktgerecht.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind zum großteil sehr nett und hilfsbereit. Gibt aber auch genug die nur dann nett sind, wenn sie einen für ihre Ziele brauchen. Viele einzelkämpfer, Bitte und danke auch immer weniger vertreten.
positiv: Firmenfeiern und Teamevents gibt es regelmäßig. Auch in der Corona-Zeit. negativ: Mitarbeiter werden gezwungen Teamevents für alle zu organisieren.

Vorgesetztenverhalten

Je nach team und Abteilung sind die Vorgesetzten sehr gut oder nicht
gut. Einige haben wenig Ahnung über den eigenen Bereich. Hier werden Entscheidungen von den Mitarbeitern getroffen, weil es der Vorgesetzte gar nicht kann. das verbucht man dann unter Eigenverantwortung fördern. Andere Vorgesetzte sind aber kompetent in ihrem Bereich und arbeiten gut mit ihren Mitarbeitern zusammen.

Arbeitsbedingungen

Räume im Büro sind wenig einladend. 0815 Büroausstattung,
weiße Wände, Pausenräume gibt es kaum oder sind Durchgangsbereiche, wo entspanntes Pause machen nicht möglich ist. Durch Corona kann immerhin im homeoffice gearbeitet werden. Frühere Büro-Benefits wie kostenloser Kaffee, Getränke, Obst spart sich die Firma jetzt. Nebenkosten wie Strom, Wasser auch, einen Ausgleich dafür gab es für die Mitarbeiter aber nicht. Ist scheinbar selbstverständlich den Laden von zu hause auf eigene Kosten am laufen zu halten. Eine einmalige kleine pauschale für Homeoffice-Bürozubehör gab es immerhin. Hier wär mehr Wertschätzung in der Corona-zeit schön gewesen.

Kommunikation

Zu viel Kommunikation. Jeder wird über alles informiert in viel zu vielen
Slack-Channeln. Viele schalten hier auf Durchzug und man verpasst dann Informationen die wirklich wichtig sind.

Gleichberechtigung

Einige Teams bestehen eher aus Männern, andere eher aus Frauen. Besonders Personalthemen werden vor allem von Frauen bearbeitet. Die umsatzrelevanten Themen und technischen Aufgaben werden mehr von Männern bearbeitet.

Interessante Aufgaben

Aufgaben werden einfach auf verfügbare mitarbeiter verteilt. Mitspracherecht gibt es nur im kleinen Maß und nur für einige wenige.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-TeamPersonalreferentin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank dafür, dass du dir die Zeit für dein ausführliches Feedback genommen hast. Wir nehmen es uns sehr zu Herzen (wie übrigens jedes Feedback hier auf Kununu und auch im Unternehmen bei unseren zahlreichen Feedbackprozessen, Retros und Mitarbeiter-Umfragen). Deine persönlichen Einschätzungen und Empfindungen respektieren wir und uns ist klar, dass wir diese hier nicht „wegdisktutieren“ können; das wollen wir auch gar nicht. Gleichzeitig ist es uns wichtig, zum Thema Organisation und Strukturen bei Testberichte.de unseren Standpunkt darzulegen. „Alles immer gleich“ wollen wir in der Tat nicht haben und auch nicht sein. Wir haben vor rund fünf Jahren damit begonnen, uns ganz allmählich von einer klassischen Top-down-Organisation mit Wasserfall-Prozessen zu einer Organisation zu wandeln, in der agile Prozesse und Matrix-Strukturen eine immer größere Rolle spielen (ohne dass die Teams deswegen abgeschafft werden). Angefangen mit teamübergreifendem Arbeiten in strukturiert aufgesetzten Projekten (dass Projektteams „ständig wechseln“, liegt in ihrer Natur und ist von uns so gewollt ) bis hin zur Abschaffung des klassischen Management Teams (ehemalige Runde aus Geschäftsführung und Abteilungsleiter:innen), das durch themenbezogene Arbeitskreise ersetzt wurde; letzte stehen auch Mitarbeitenden ohne Führungsposition offen. Dieser Change Prozess wird von unseren Führungskräften immer wieder diskutiert, in regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen evaluiert und anschließend weiterentwickelt. Dass Neuerungen nie perfekt sind - und auch nicht immer jeder und jedem gefallen, ist uns bewusst. Wir werden weiter daran arbeiten, dies auch intern kommunikativ immer wieder rüberzubringen - und natürlich auch hierbei besser zu werden. Wir hoffen sehr, dass deine Zufriedenheit auch bezüglich der anderen von dir genannten Kritikpunkte mit der Zeit wieder zunimmt - und du dabei hilfst, unsere für die Branche weit überdurchschnittliche Betriebszugehörigkeit von knapp 9 Jahren weiter zu steigern. In diesem Sinne auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

Viele Grüße
Kerstin/ HR

Eine Balance aus Gutem und Schlechtem

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Testberichte.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine riesige Offenheit auch für kleine Belange und Wehwehchen, sowie eine ordentliche Vertrauensbasis sind tolle Grundlagen für Spaß bei der Arbeit und miteinander. Viele Mitarbeiter sind auch kumpelhaft und sogar freundschaftlich miteinander. Auch die Versorgung im Bürokomplex ist super. Hier gibt es eine Wasser-Filteranlage, frisches Obst, Snackboxen, ordentliche Kaffeevollautomaten und jede Menge Tee.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das sehr starke Involviertsein des Vorstands in tägliche Prozesse ist eine enorme Bremse. Es kam nicht selten vor, dass Vorschläge (meist redaktioneller Art) von der Vorstandsebene abgeblockt wurden, ohne diese argumentativ sinnvoll zu diskutieren. Hier beherrscht oft Impulsivität und Bauchgefühl das tägliche Treiben, sobald der Vorstand involviert ist.

Die Klimaverhältnisse sind im Sommer nicht gut. Es wird in östlichen Gebäudehälfte derartig warm, dass ich schon leichte Kreislaufprobleme bekam. Lüften ist nicht effektiv. Hier wird nach wie vor nicht nachgebessert.

Verbesserungsvorschläge

Ich verfasse diese Bewertung hier vor allem, weil es in dieser Firma keine Plattform für derartiges Feedback an die Management-Ebene bzw. den Vorstand gibt, das sollte erwähnt sein. Prinzipiell muss die Firma sich schleunigst ein Konzept erarbeiten, wie man mit der Post-Corona-Zeit umgehen möchte. Derzeit können Mitarbeiter zuhause arbeiten wie und wann sie mögen. Das erschwert die Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern, die vom Büro-Arbeitsplatz aus arbeiten. Ein solcher, permanenter Mischbetrieb kann nicht im Sinne des Managements sein, da die Abstriche bei Kollegenzusammenhalt und Effizienz der Abteilungen zu stark sein dürften.

Arbeitsatmosphäre

Sowohl im Büro oder zu Corona-Zeiten im Home-Office ist die Atmosphäre am Arbeitsplatz stark von den Personen abhängig, mit denen man zu tun hat. Hier gibt es zahlreiche Charaktere, mit denen man lernen muss umzugehen. Dabei fällt auf, dass die Lust auf neue Arbeitsfelder parallel mit der Betriebszugehörigkeit abnimmt. Der Grund? Weiter unten...
Ein weiterer klarer Nachteil ist die fehlende Akzeptanz für Feedback, sowohl auf Mitarbeiter- als auch auf Führungsebene. Momentan wird genau daran gearbeitet, sichtbare Erfolge gibt es jedoch nicht, denn das Problem liegt in den Mitarbeitern selbst, die sich Feedback verweigern, wo es nur geht. Auch einige Führungskräfte können noch kein Feedback geben, vergreifen sich dabei im Ton und werden respektlos – fühlen sich aber im Gegenzug bei kleinstem konstruktivem Feedback persönlich angegriffen.

Image

Testberichte ist kein wirklicher Name im Netz. Man sieht sich hier als etwas Größeres als man tatsächlich ist.

Work-Life-Balance

Dank flexibler Arbeitszeit kann ich als Spätaufsteher so arbeiten, dass ich mich wohlfühle. Genauso als Frühaufsteher... eine große Einschränkung ist dabei die Tatsache, dass die tägliche Arbeit vieler Mitarbeiter inzwischen aus zahlreichen Besprechungen und Meetings besteht. Es herrscht chronische Kalender-Knappheit, was nicht selten dazu führt, dass Projekte oder Besprechungen einen zwingen, seine Arbeitszeit am Ende danach zu richten. So bleibt die flexible Arbeitszeit auf dem Papier eine enorm starke Sache, die aktuell in der Praxis nicht mehr frei ausgelebt werden kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ökologische Aktivitäten werden aufgrund von privatem Interesse vieler Mitarbeiter gefördert. Radfahr-Challenges über ein ganzes Jahr sind beispielhaft zu nennen. Zur BVG/VBB-Umweltkarte gibt der Arbeitgeber nichts dazu – schade.

Karriere/Weiterbildung

Karriere kann man in diesem Unternehmen schlicht nicht machen, ohne interne Beziehungen zu haben. Es gibt eine sehr flache und strenge Hierarchie ist Mitarbeiter, Teamleitung, Abteilungsleitung und Vorstand. Da Fluktuation erfahrungsgemäß nur auf der untersten Ebene existiert, ist ein Aufstieg nicht möglich. Man kann allerdings leitende Tätigkeiten auf Projektebene übernehmen bzw. sich dort anbieten. Weiterbildungen kann man vorschlagen und werden auch (selten) von oben angesetzt. Wer an seine Zukunft und Karriere denkt, ist hier falsch aufgehoben.

Kollegenzusammenhalt

Eigentlich 5 Sterne, unter Corona aber 1 Stern Verlust. Es gab vor Corona regelmäßige Firmenevents, die auf den Zusammenhalt einzahlten. Weihnachtsfeier, Sommerfest, Abteilungsevents und innerhalb einzelner Teams auch separate Events, die die Teams eigenständig organisieren. Das ist unter Corona alles weggefallen, logisch. Hier wird zwar gedanklich viel getan, um Abhilfe zu schaffen – die Lösungen, eine digitale Weihnachtsfeier in etwa, sind allerdings dürftig organisiert. Insgesamt stört das den Zusammenhalt der Kollegen jedoch wenig.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe unterschiedliche Dinge erlebt. Extrem nette Vorgesetzte, Vorgesetzte, die ihrer Arbeit und Verantwortung nur spärlich nachkommen und jene, die schlicht und ergreifend nicht für ihre Position geeignet sind.

Arbeitsbedingungen

Seit Corona befindet sich der Großteil der Belegschaft im mobilen Arbeiten und muss daher Besprechungen über Videokonferenz-Tools durchführen. Hier muss die Firma absolut nachbessern. Die Technik ist schlecht, Notebooks sind selbst für MS Teams zu schwach, Headsets von billigster Qualität wurden an die Mitarbeiter ausgeteilt. Wenn wieder mehr Kollegen vor Ort arbeiten, fehlt es an guter Konferenztechnik im Bürokomplex selbst. So werden Meetings zur Nervensache. Positiv ist, dass Wert auf Ergonomie am Arbeitsplatz gelegt wird.

Kommunikation

Durchaus eine der größten Schwächen ist die Kommunikation. Die Firma ist in zahlreiche Arbeitskreise, Arbeitsgruppen, Projektgruppen und Schnittstellen strukturiert. Das geschieht alles, um möglichst Agilität in die Prozesse zu bringen. Das gelingt aber nicht. Oft werden Beschlüsse nicht kommuniziert, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen teilweise gar nicht, was in diesen Arbeitskreisen geschieht und selbst in den Kreisen untereinander weiß man oft nicht, woran man ist. In der Firma wird Slack verwendet, ohne dieses Tool effizient einzusetzen. Für jede kleine Angelegenheit werden neue Channels angelegt, Pflicht-Channel müssen abonniert werden, auch wenn die Infos darin für Viele belanglos sein dürften.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltssprünge sind in der Regel nicht möglich. Es gibt kleine Anpassungen im Zuge eines Inflationsausgleiches. Prinzipiell soll man sich Erhöhungen durch proaktive Mitarbeit und Entwicklung verdienen. Das ist aber nicht Jedermanns Sache. Der Bildungshintergrund wird nicht berücksichtigt und es gibt nach wie vor eine Lücke zwischen langjährigen Mitarbeitern, die unter anderen Gehaltsstrukturen angefangen haben und neueren Mitarbeitern. Hier muss in jeder Hinsicht nachgebessert werden. Auch, um die in den letzten Jahren eingetretene Mitarbeiterfluktuation einzudämmen und Mitarbeiter wieder länger zu binden.

Gleichberechtigung

Gefühlt besteht die Belegschaft zu 75% aus Männern, was je nach Abteilung sicher leicht variiert. Damit habe ich jedoch kein Problem.

Interessante Aufgaben

Hier gibt es viel Fließbandarbeit, aber aufgrund der zahlreichen Arbeitsgruppen und -kreise auch Möglichkeiten, sich (leicht) in andere Bereiche zu entwickeln. Bei dem Wunsch nach Weiterbildungen hat die Firma stets ein offenes Ohr. Unterm Strich ist die Arbeit hier allerdings Dienst nach Vorschrift und sobald man in anderen Bereichen involviert ist, wird der Arbeitstag stressig.

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast und Deine Eindrücke und Erfahrungen Deiner Tätigkeit bei Testberichte.de schilderst. In Deinem Kommentar sprichst Du eine Vielzahl von Beobachtungen an, auf die wir in diesem Format nicht im vollem Umfang eingehen können.

Dennoch liegt uns das Thema Feedback sehr am Herzen. Und wie Du schon schreibst, ist das Thema sehr vielschichtig – nicht nur das Feedback nehmen, als auch das Geben, der Zeitpunkt wie auch die geeignete Plattform tragen maßgeblich zum Erfolg des Feedbacks bei.
Bei uns im Unternehmen gibt es eine Vielzahl von Feedbackmethoden, neben dem Jahresgespräch, welches stets auf Augenhöhe zwischen Teammitglied und Führungskraft durchgeführt wird, beispielsweise auch 360 Grad Feedbacks für Führungskräfte und freiwillige 180 Grad Feedbacks für Mitarbeitende. Momentan arbeiten wir in Gruppen daran, Kompetenzen und das Bewusstsein für das situative Feedback zu stärken.

Gerne möchten wir Dich dazu ermuntern, auch Deine wertvollen Anregungen an geeigneter Stelle zu platzieren. Tools wie Slack bieten eine gute Möglichkeit der schnellen Kontaktaufnahme ob mit dem direkten Kollegen/ Kollegin, der Führungskraft oder eben auch mit dem Vorstand. Ich bin mir sicher, dass ihr einen Termin zum Austausch finden werdet und wünsche Dir dafür gutes Gelingen.

Viele Grüße
Kerstin/ HR

Angenehmes Arbeitsklima, tolle Kollegen

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Testberichte.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Generell gibt es eine sehr gute Arbeitsatmosphäre unter den Mitarbeitern. Die Firma unterstützt regelmäßige Events firmenweit und auch in den einzelnen Teams. Wir haben Obstkörbe, und ein sehr reichhaltiges Getränkeangebot.

Verbesserungsvorschläge

Generell sollt sich die Firma nochmal genaue Gedanken dazu machen, was die Wertschätzung der Mitarbeiter und ihrer Arbeiten angeht. Nur den Fokus auf Neues zu legen und dies in den Mittelpunkt zu rücken, macht vielleicht in vielen Bereichen Sinn, aber man sollte auf keinen Fall vergessen, das Arbeiten, die an der Basis passieren und sehr souverän und beinahe unbemerkt alles im Fluss halten, ebenso wichtig sind und einer Wertschätzung bedürfen. Ein offener und fairer Umgang mit Gehältern wäre auch wünschenswert.

Image

Im Großen und Ganzen stimmen gelebtes Image und Realität überein.

Work-Life-Balance

Freie Arbeitszeiteinteilung und Arbeitszeit nach Vertrauen sind tolle Errungenschaften. Kurzfristige Urlaube sind je nach Abteilung auch ohne Probleme möglich.

Karriere/Weiterbildung

Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung können offen angesprochen und diskutiert werden. In den meisten Fällen wird es von der Firma unterstützt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist immer pünktlich auf dem Konto. Die Offenlegung von Gehaltsstrukturen fehlt. Beim Anpassen von Gehältern langjähriger Mitarbeiter an denen von neu eingestellten im gleichen Bereich hakt es.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein ist vorhanden, aber danach handeln ist etwas ganz anderes, da hakt es hier und da. Das fängt beim richtigen Trennen von Müll an, geht über das Bestellen von recycelten Büromaterialien, Büroausstattung (Blauer Engel, FSC, recycelte Materialien, Cradle to Cradle-Gedanke).

Kollegenzusammenhalt

Das Aushängeschild sind eigentlich die Kollegen, sie halten alles zusammen und machen das Arbeiten sehr angenehm. Dazu gehören auch Verabredungen nach Feierabend, Events - wenn es denn (pandemiebedingt) wieder möglich ist. Aber selbst jetzt zu Pandemiezeiten wird versucht, den Zusammenhalt zu stärken, indem neue (digitale) Lösungen gesucht und ausprobiert werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Kollegium werden langjährige Mitarbeiter geschätzt und gerne um Rat gefragt. Es ist egal, ob man jung oder alt ist, wir begegnen uns auf Augenhöhe.

Arbeitsbedingungen

Wie immer gibt es hier Luft nach oben... mit einer besseren Raumausstattung und Gestaltung, die das Arbeiten angenehm gestaltet und einen Wohlfühlfaktor schafft. Für den Sommer wären bessere klimatische Bedingungen wünschenswert. Teils wären auch leistungsstärkere Rechner von Vorteil. Man bekommt aber eine gute Grundausstattung, mit der sich arbeiten lässt. Hinsichtlich ergonomischer Büroausstattung müsste das Budget allerdings höher ausfallen.


Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebes Teammitglied,
vielen Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast um Dein offenes Feedback zu schildern.
Wir freuen uns, dass Du Dich im Team sehr wohlfühlst und den Zusammenhalt untereinander v.a. auch in der aktuellen herausfordernden Situation schätzt.
Deiner Bewertung entnehmen wir wertvolle positive Anregungen. An vielen Themen, die Du nennst, arbeiten wir bereits intensiv. Alle unsere Führungskräfte werden selbstverständlich in ihrer Entwicklung und in ihren Aufgaben bspw. durch gezielte Trainings unterstützt und regelmäßig weiterentwickelt.
Das angesprochene Thema Gesundheit ist für uns besonders wichtig. Nicht nur im Rahmen der vielfältigen Angebote des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, sondern insbesondere auch, wenn es um die Prävention bei jedem*r Einzelnen*r aus unserem Team geht. Dies gilt für die Arbeit im Büro, als auch für das mobile Arbeiten. Insofern sprich gerne HR oder Deine Führungskraft an, wenn Du weiterführende Ideen, beispielsweise für ein ergonomisches Arbeiten, hast.
Viele Grüße
Kerstin| HR

Als Start in die Online-Welt ok - für Karriere ungeeignet

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Testberichte.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen, Einblicke in die Online-Welt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Vorgesetzte

Arbeitsatmosphäre

Das beste sind die Kollegen, coole individuelle Menschen mit denen man auch gerne nach dem Feierabend etwas unternimmt.

Image

Im Großen und Ganzen ist testberichte.de ein Niemand und in der Branche kein relevanter Player. Man hält sich für bedeutender als man wirklich ist.

Work-Life-Balance

keine Kernarbeitszeit, man kann praktisch den Tag beginnen und entsprechend enden wie man möchte

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ansätze sind da, deutlich Luft nach oben

Karriere/Weiterbildung

Karriere nur durch viel Einschleimen, Vitamin-B und Sympathie möglich, durch Leistung kommt man nicht weiter. Weiterbildung nur durch seehr viel Argumentation und Verhandlungsgeschick vielleicht irgendwann mal möglich.

Kollegenzusammenhalt

Mega, das beste an diesem Unternehmen - gibt ein paar schwarze Schafe, die sich viel rausnehmen und andere Kollegen beobachten & dokumentieren

Vorgesetztenverhalten

Viele Führungspositionen fehlbesetzt aufgrund von Vitamin-B. Entscheidungen häufig nicht nachvollziehbar und viele haben kein Rückgrat

Arbeitsbedingungen

moderne Hard- & Software, Stühle & Tische bis zu einer gewissen Grenze individuell gestaltbar

Kommunikation

Viel Luft nach oben, Ansätze sind vorhanden aber deutlich ausbaufähig. Aus vielen Themen wird ein Geheimnis gemacht.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht mal Branchendurchschnitt & ist fast schon eine Frechheit. Klar Obst & Getränke for free sind ganz toll aber das haben andere Unternehmen auch drauf und zahlen sogar noch ein Gehalt, von dem man wenigstens leben kann

Gleichberechtigung

hier wird jeder/jede gleichbehandelt und akzeptiert wie man ist

Interessante Aufgaben

Arbeit eher monoton & fließbandmäßig; abwechsung = 0

Arbeitgeber-Kommentar

Hallo,
vielen Dank für Deine Bewertung sowie die Schilderung der Eindrücke aus Deiner Beschäftigungszeit bei Testberichte.de.
Wir freuen uns, dass Du gerne im Team gearbeitet und den Kollegenzusammenhalt als bemerkenswert empfunden hast.
An vielen Themen, die Du in Deiner Bewertung aufführst, arbeiten wir intensiv. So bieten wir neben unseren monatlich stattfindenden Mitarbeiterversammlungen u.a. Vorträge oder Workshops zu aktuellen Themen an, um Entscheidungen und Prozesse transparent zu gestalten und einen möglichst großen Mitarbeiterkreis einzubeziehen.
Zudem haben wir beispielsweise in der jüngeren Vergangenheit eine Fireside Chat zur Personalentwicklung bei Testberichte.de durchgeführt. Diese fördern wir aktiv im Unternehmen, sehen aber auch immer die Mitarbeiter selbst in der Pflicht, sich aktiv um ihre individuelle Weiterbildung zu kümmern. Sowohl Personal als auch die jeweilige Führungskraft haben dafür immer ein offenes Ohr und unterstützen gerne dabei, geeignete Seminare, Workshops oder Trainings zu finden.
Natürlich finden wir es bedauerlich, dass Du das Gefühl hattest, mit bestimmten Themen bei Deiner Führungskraft nicht durchzukommen. Da es über dieses Format hier nicht möglich ist, sinnvolle Maßnahmen abzuleiten, würden wir uns freuen, wenn Du mit Deinem konkreten Feedback persönlich auf uns zukommst.
Für die Zukunft wünschen wir Dir weiterhin alles Gute!

Größenteils nette Kollegen, Vorgesetzte allerdings katastrophal

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Testberichte.de online-Verbraucherinformation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freie Arbeitszeiten, Kollegenzusammenhalt und Freizeitaktivitäten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsbedingungen, Weiterbildung = 0, Willkür der Führungskräfte

Verbesserungsvorschläge

Offene Kommunikation, mehr Anerkennung der Leistungen, gerechtere Bezahlung.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen machen das Beste aus der Lage. Es wird auch gern gelacht, so richtig verantwortlich fühlt sich aber keiner. Dafür tolle Teamabende und nette Unternehmungen nach der Arbeit möglich, wenn auch kein Muss.

Image

Man nimmt sich gern selbst als viel wichtiger und bekannter wahr, als man es ist. Etwas mehr Bescheidenheit stünde C-Ebene und höher gut.

Work-Life-Balance

Keine Kernarbeitszeit. Einzig großer Pluspunkt.

Karriere/Weiterbildung

Kaum möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Kaum Gehaltserhöhungen und wenn, dann wieder sehr subjektiv und nicht nach Leistung vergeben. Motivation und Anerkennung geht anders.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man versucht es, aber da ist noch viel Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Irgendwie müssen wir das ja alle überleben. Da bleibt nur zusammenhalten und mit einer guten Prise Humor den Tag überstehen.

Vorgesetztenverhalten

Es läuft klar nach Sympahtie und nicht nach Leistung. Vorgesetzter hatte kaum Ahnung vom Ablauf und Geschehen innerhalb der Abteilung, hielt an schlechten Entscheidungen viel zu häufig fest und schien überfordert.

Arbeitsbedingungen

Stühle sind nicht die besten, es ist zu kalt im Winter und im Sommer viel zu heiß. Nach und nach gab es Verbesserungen, allerdings auch hier wieder stark durch Hierachien innerhalb der Abteilungen geprägt. Immerhin eine Küche, in der auch gekocht werden darf.

Kommunikation

Erfahrugsgemäß werden wichtige Infos weder nach oben, noch nach unten getragen, dafür dringen gerne Gerüchte durch. So arbeiten zwei Abteilungen auch mal aus Versehen gegeneinander. Wer sich einbringen möchte und gute Ideen hat, sollte sich bewusst sein, dass diese entweder liegen bleiben, außer man macht es selbst (ohne zu fragen - sonst heißt es meist ohnehin nein) oder sie werden übernommen und jemand anderes schmückt sich mit fremden Federn. Frustirierend und demotivierend.

Gleichberechtigung

Nur eine Frau in der Führungsebene...


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Kollegen. Teilweise mieses Management.

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Testberichte.de online-Verbraucherinformation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Management. (Nicht alle Personen)

Verbesserungsvorschläge

Vorstand: Hört auf die Mitarbeiter, nicht ausschließlich auf das Management. Erfindet das Rad nicht Neu!

Arbeitsatmosphäre

Zwischen den Abteilungen gute, offene Atmosphäre.

Image

Das Unternehmen ist nicht ehrlich zu sich selbst. Nach Oben hin traut sich niemand mehr etwas zu sagen, da diese Kollegen dazu aufgefordert werden dies doch bitte allein mit den Vorgesetzten zu besprechen. Daraufhin passiert dann aber auch nichts mehr.

Leistungsträger werden nicht geschätzt und vergrault.

Work-Life-Balance

Anspruchslose Arbeit, da keine Ziele vom Management vorgegeben sind. Darum viel Zeit für Privates.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen existieren beinah nur für das Management. Karriere macht der, der am Besten schleimt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt für die anspruchslose Arbeit in Ordnung. Kaffee, Obst, Säfte, Wasser kostenlos.

Vorgesetztenverhalten

Kein Vertrauen in Vorgesetzte. Da viele untereinander Verknüpft sind (Konfessionsmäßig).

Arbeitsbedingungen

Topp Arbeitsmaterial. Es wird auch viel für die Arbeitsplätze getan. Netzwerk/Internet sehr anfällig für Ausfälle.

Kommunikation

Kommunikation unter den Kollegen topp!
Mangement besteht auf 4-Augen-Gespräche, darum werden Themen nie nach Oben weitergegeben und unter den Teppich gekehrt.

Interessante Aufgaben

Keine. Absolut gar keine!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebes Teammitglied,

vielen Dank für Deine Bewertung und die Zeit, die Du Dir dafür genommen hast. Wir freuen uns, dass Du die Atmosphäre unter den Kollegen als so positiv wahrnimmst, sowohl innerhalb einer Abteilung als auch untereinander, und auch wertschätzt, dass uns die Gestaltung der Arbeitsplätze und eine gute Work-Life-Balance sehr wichtig sind.

Natürlich finden wir es schade, dass Du aktuell aus Deiner Sicht keine spannenden Aufgaben hast und so das Gefühl hast, Dich nicht weiterentwickeln zu können. Insgesamt ist uns das Thema Weiterentwicklung sehr wichtig, deswegen bieten wir ja auch immer wieder übergreifende Workshops zu "Umgang mit Konflikten", "Gesundheitsmanagement" oder "Teambuilding-Maßnahmen" an.
Wenn Du hier Ideen für Deinen Bereich und Deine persönliche Weiterentwicklung hast, besprich diese gerne mit Deiner Führungskraft oder komm doch auf uns im HR-Bereich zu. Wir möchten Dich gerne darin unterstützen, wieder für Dich interessante Herausforderungen bei uns zu finden.

Natürlich finden wir es auch bedauerlich, dass Du das Gefühl hast, mit bestimmten Themen bei Deiner Führungskraft nicht durchzukommen. Da es über dieses Format hier nicht möglich ist, sinnvolle Maßnahmen abzuleiten komm doch gerne auf uns aus HR zu - wir helfen Dir gerne.

Herzliche Grüße

Ina / HR

Wer Arbeit mit Zukunft sucht, ist hier falsch

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Testberichte.de online-Verbraucherinformation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die flexiblen Arbeitszeiten und den Kollegenzusammenhalt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation der Führungsebene mit den Angestellten sollte verbessert werden. Dinge sollten nicht erst kommuniziert werden wenn es zu spät ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Kollegen top, Management flop

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei PRODUCTO AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die tolle Lage direkt am Park, die wahnsinnig tollen Kollegen und das hohe Vertrauen der direkten Vorgesetzen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Richtung, in die sich das Unternehmen entwickelt.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Expertise seiner Mitarbeiter vertrauen und keinen Wolkenschlössern hinterherrennen

Work-Life-Balance

Urlaub ist problemlos kurzfristig einreichbar, keine Kernarbeitszeit

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist allenfalls mittelmäßig, die Urlaubstage nicht erheblich.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten meiner direkten Vorgesetzten ist einwandfrei, das Benehmen anderer Vorgesetzter teilweise zu sehr von ihrem Ego bestimmt

Arbeitsbedingungen

Bürostühle sind nicht die besten.
Im Sommer staut sich die Luft unangenehm, im Winter zieht es durch die Fenster.

Kommunikation

Abteilungsübergreifend lässt die Kommunikation zu wünschen übrig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Hallo,

Wir danken Dir für Deine Bewertung und Dein offenes Feedback.
Insbesondere im letzten halben Jahr gab es bei uns viele Veränderungen - und wir stimmen Dir zu: Gerade dann ist Kommunikation besonders wichtig.
Deswegen arbeiten wir stets an sinnvollen Formaten der Unternehmenskommunikation und sind hier für Vorschläge sehr offen!
Wir freuen uns, dass Du gerne in Deinem Team und mit Deiner Vorgesetzten gearbeitet hast und den Kollegenzusammenhalt ebenfalls als besonders empfunden hast.
Wir aus Personal und das gesamte Führungsteam sind immer offen für konstruktive Kritik. Es fällt uns allerdings schwer, über dieses Format direkte Handlungen abzuleiten ohne ein persönliches Gespräch geführt zu haben.
Wir freuen uns daher, wenn Feedback persönlich an uns herangetragen wird.
Wir wünschen Dir für die Zukunft weiterhin alles Gute.
Ina /HR

Immer spannend - Macht viel Spaß!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PRODUCTO AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Superfair, offen, Führungskräfte sind offen für feedback!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal etwas auf der Bremse bei Innovationen

Work-Life-Balance

Kinder gehören zum Leben - das lebt selbst das C-Level vor. Elternzeit für Väter - hier eine Selbstverständlichkeit. Richtig cool!

Kommunikation

Manchmal ist der Flurfunk schneller, als die offizielle Kommunikation

Interessante Aufgaben

Unternehmen ist im Umbruch, was das Produkt betrifft - daher gerade sehr spannend.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN