Navigation überspringen?
  

QVC Handel S.à r.l. & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
QVC Handel S.à r.l. & Co. KGQVC Handel S.à r.l. & Co. KGQVC Handel S.à r.l. & Co. KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 189 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    22.222222222222%
    Gut (69)
    36.507936507937%
    Befriedigend (50)
    26.455026455026%
    Genügend (28)
    14.814814814815%
    3,13
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (14)
    45.161290322581%
    Gut (4)
    12.903225806452%
    Befriedigend (5)
    16.129032258065%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    3,15
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (15)
    93.75%
    Gut (1)
    6.25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,43

Arbeitgeber stellen sich vor

QVC Handel S.à r.l. & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,13 Mitarbeiter
3,15 Bewerber
4,43 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Die Duz-Kultur ist angenehm und wird auch konsequent durchgesetzt, jeder grüßt jeden. Ich hatte nur ein Gespräch mit meinem Vorgesetzten, in dem ich gelobt wurde und er sich Zeit genommen hat. Das war i.O. Ansonsten wird sehr stark auf jede Minute geachtet, die man sich zu früh oder zu spät einloggt, zu viel oder zu wenig Pause macht - das erzeugt natürlich Druck und stresst.

Vorgesetztenverhalten

Ich versuchte fast seit Vertragsbeginn, eine Regelung für die Weihnachtsfeiertage zu finden, um meinen Heimaturlaub planen zu können. Dies war nicht möglich. Unzählige Telefonate mit HR, diversen Supervisorn, dem Betriebsrat...brachten kein Ergebnis und resultierten darin, dass ich Donnerstag vor Weihnachten abwarten müsste, um dann meine Schichten zu erhalten - wohlgemerkt wäre es auch möglich gewesen, dass ich am 24.12. um 18 Uhr, an Silvester um 24 Uhr oder an sonstigen Feiertagen hätte arbeiten müssen. Absolut inakzeptabel, Weihnachten nicht planen zu können. Urlaubsanspruch hatte ich ja keinen mehr, obwohl ich in 2018 drei Monate Arbeit hatte, konnte ich nur meinen Anspruch für einen Monat geltend machen. Mein Vorgesetzter war zu dieser Zeit durchgehend krank und sein Stellvertreter meist auch - ich kam also mit meinem Anliegen nicht weiter und es war klar für mich, dass ich Weihnachten mit meiner Familie verbringen werde und nicht für einen okay bezahlten Nebenjob Silvester oder Heilig Abend verpassen werde.

Kollegenzusammenhalt

Ist vorhanden und durch die offene und respektvolle Duz-Kultur kommt man auch leicht mit anderen ins Gespräch. Jedoch arbeitet man quasi jede Schicht mit anderen Kollegen zusammen, aufgrund der flexiblen Schichtvergabe 24/7, sodass nicht wirklich engere Beziehungen entstehen.

Interessante Aufgaben

Absolute Akkordarbeit, zu 90 % sind es die immer selben Gespräche mit denselben Wortlauten. Trotzdem ist die Einarbeitung sehr umfangreich und zeitintensiv, was irgendwie nicht zusammenpasst. Und da in der Vorweihnachtszeit besonders viel los war, waren die Schichten fast immer voll und häufig durchgehende Warteschleifen - anstrengend, auch um 01 Uhr Nachts!

Kommunikation

Die notwendigen Infos zur Arbeit wie Produktspezifikationen, besondere Events, Gutscheine usw. standen immer gut aufgearbeitet zur Verfügung. Jedoch war es häufig sehr viel, was man vor Schichtbeginn noch lesen musste, und wofür die 5 Minuten, die man dafür bezahlt bekommt, meist nicht reichten. In diesen 5 Minuten muss man nämlich auch noch seinen Arbeitsplatz einrichten, das Headset anschließen, den PC hochfahren, sich anmelden, sich in drei Programme einloggen, seine Pausen planen UND eben die Neuigkeiten lesen - doch sehr sportlich. Bei Fragen zur Arbeit waren jedoch immer alle Stellen sehr hilfsbereit. Über Erfolge, Ergebnisse usw. wird auch recht offen kommuniziert, was vermutlich auch mit am Betriebsrat liegt. In den zwei Monaten, in denen ich dort war, war kein Meeting mit meiner Abteilung angesetzt.

Karriere / Weiterbildung

Interne Karrieren sind häufig, was ich gehört habe. Mehr kann ich nicht bewerten.

Gehalt / Sozialleistungen

Stundenlohn war für einen studentischen Nebenjob okay, und die Zuschläge ab 22 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von bis zu 100 % sind auch i.O. Trotzdem ist es ein stressigerer und anstrengenderer Job als bei den meisten anderen Nebenjobs und deshalb die Bezahlung eigentlich zu gering.

Arbeitsbedingungen

An Eventtagen gibt es häufig Naschereien und man versucht so, die stressige Arbeit etwas angenehmer zu machen. Die Büroräume sind neu und einigermaßen schön, trotzdem bleibt es natürlich ein Großraumbüro mit abgetrennten Arbeitsplätzen. Wenn viel los ist, steigt der Geräuschpegel stark an, was natürlich stresst. Generell stumpft man ziemlich ab über die Absurdität von manch einem Einkaufsverhalten von Kunden. Auch ist es häufig anstrengend, mit den oft alten Kunden zu reden. Junk-Caller oder eskalierende Gespräche waren bei mir selten, kommen aber natürlich vor. Insgesamt ist es deshalb schon psychisch und physisch (aufgrund der häufigen Nachtarbeit) überdurchschnittlich belastend für einen Nebenjob.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gab mehrere Charity-Events für diverse Inititativen, das war gut. Umweltbewusstsein fehlt leider komplett, das fängt schon bei den Plastiklöffeln für den Kaffee an.

Work-Life-Balance

Mein Vertrag war auf ca. 30 % ausgelegt, im Schnitt sollten es 13 h pro Woche sein. Jedoch bot der Vertrag für den Arbeitgeber enorm viel Freiheit: die wöchentliche Arbeitszeit konnte zwischen 0 und 18 Stunden variieren. Das resultierte dann in ausschließlich 16- oder 18-Stunden-Wochen im Oktober und November (bis zu meiner Kündigung) aufgrund des Weihnachtsgeschäfts und des Personalmangels. Das Krasseste war aber die geforderte Flexibilität: In meinem Vertrag erhielt man Donnerstags seine Schichten für die Woche ab Montag. Das bedeutet bei einem 24/7 besetzten Callcenter, dass man sich quasi IMMER freihalten muss, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Wochenendplanung, in die Heimat fahren - immer mit der Angst, eingeteilt zu werden und mühsam Ersatz finden zu müssen. Der Urlaubsanspruch war lächerlich: Wir wurden zum 04.10. eingestellt, hatten so für den Oktober gar keinen Anspruch, da kein voller Monat (obwohl wir durch eine umfangreiche Einarbeitung 70 Stunden gearbeitet hatten). Für Nov und Dez gab es pro Monat 5,8 Stunden Anspruch, man benötigt aber mind. 6 h um Urlaub nehmen zu können. Die restlichen 5,6 h wurden auf das Freizeitkonto geschrieben - absolut nicht Urlaubs-äquivalent.

Image

Die Mitarbeiter reden unterschiedlich über ihre Firma. Viele der Mitarbeiter, die nicht im Callcenter an den Telefonen arbeiten, finden QVC als Arbeitgeber nicht schlecht, und die meisten sind während ihres Studiums über das Callcenter dort "hängengeblieben" - wohl ein sehr häufiger Karriereweg bei QVC. Jedoch redet ein Großteil der Callcenter-Kundenberater eher schlecht über die kräftezehrende Arbeit.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Planbarkeit für die Arbeitnehmer, insbesondere an Weihnachten. Nicht erwarten, dass Arbeitnehmer mit einem auf ein halbes Jahr befristeten Vertrag, eine halbe Woche vor Weihnachten erfahren, wie sie arbeiten müssen und ohne Weiteres während Neujahr o.ä. im Büro sitzen werden - das wird nicht passieren, wo soll hier die Loyalität herkommen, dies wirklich zu tun? Um Krankmeldungen zu verhindern, muss hier mehr auf die AN eingegangen werden. Und Urlaubsanspruch muss auch wirklich umgesetzt werden können. Wenn man von den Stunden her mehr als drei Monate arbeitet, sollte man auch genau diesen Anspruch haben und nicht nur für einen Monat. Denn man ist ja auch in genau diesem Umfang urlaubsREIF, benötigt die Erholung, und zwar zeitnah und nicht zum Vertragsende.

Pro

Den Betriebsrat und seine Unterstützung; den kostenlosen Kaffee und Tee; die hilfsbereiten Kollegen und Vorgesetzten; die gute organisatorischen Bedingungen (rechtzeitig IT-Zugänge vorhanden, Einarbeitungsmappe, Spind, ...)

Contra

Die vom AN geforderte Flexibilität, die anders herum aber nur bedingt möglich ist; die schlechte Planbarkeit; die Urlaubsregelung; die schlechte Erreichbarkeit von HR Service; unklare Aufgabenverteilung zwischen Payroll, HR Service, Staffing usw.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Qvc
  • Stadt
    Kassel
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 21.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hat im Laufe der Jahre sehr gelitten und war zum Ende hin nahezu unerträglich.

Vorgesetztenverhalten

Das ist tatsächlich ein Riesenthema für sich. Wie auch immer Führungskräfte ausgewählt werden: es ist nicht der richtige Weg. Von Inkompetenz bis hin zu Verhalten, dass menschlich, fachlich und positionsbezogen nicht nur daneben sondern respektlos ist, findet man das alles in einer Person - und das auf den unterschiedlichsten Ebenen. Das ist wirklich schlimm!
Klar, auch hier kann ich nur für meinen Bereich sprechen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt, zumindest in meinem Bereich, war super!

Interessante Aufgaben

Leider konnte ich in meinem Bereich keine Weiterentwicklung feststellen trotz der dauernden Empfehlungen seitens der Mitarbeiter, auch andere Wege zu gehen.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung beziehe ich hier nicht nur auf das Männer-/Frauenthema sondern auch auf das Thema Gehalt innerhalb einer Position.

Gehalt / Sozialleistungen

Leider war es immer ein Drama, wenn es um Gehalt ging. Man hätte das Gefühl, als würde es dem Vorgesetzten vom eigenen Gehalt abgezogen werden, so wie sich da angestellt wurde.

Arbeitsbedingungen

Die Büroa sind schön und hell, die Ausstattung gut. Klimaanlagen sind vorhanden und die Nähe zum Medienhafen ist für die Mittagspause auch super.
Gleitzeit ist auch toll.

Work-Life-Balance

Klar gibt es stressige Phasen, aber alles in allem gab es hier nichts zu beanstanden.

Image

Das Teleshopping-Image haftet noch an, wobei es meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt ist. QVC hat sich sehr weiterentwickelt.

Verbesserungsvorschläge

  • Vorgesetzte sollten Schulungen bekommen, fachlich wie auch menschlich, wie man miteinander umgeht. Feedback zum Vorgesetzten sollte eingeholt werden. Die kleinen MAs werden immer fleißig beurteilt, gefragt werden sie aber nicht. Generell sollte Feedback nicht nur „fürs Protokoll“ aufgenommen werden, es sollte auch damit gearbeitet werden. Homeoffice sollte nicht nach Nase entschieden werden. Gehalt und Karriere sollte professionell angegangen werden und nicht so behandelt werden, als hätte man jemanden persönlich beleidigt.

Pro

Die Vielfältigkeit der Unternehmensbereiche. QVC ist wahnsinnig spannend.

Contra

S. Kritikpunkte

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    QVC Deutschland GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 17.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hängt selbstverständlich nicht nur von Kollegen/Team sondern auch von der Führung ab.

Aufgrund höher Fluktuation ist die Stimmung immer schlechter.
Kollegen sind dagegen immer freundlich und nett. Dutzen und freundliche Lächeln ist hier Gang und Gebe.
Schöne Umgebung und eine tolle Lage

Vorgesetztenverhalten

Jede Tür ist immer offen, leider oft verplant. Mitarbeiter wird hier in seiner Arbeit unterstützt und angelernt. Die Entscheidungsgewalt ist hierarchisch verteilt und somit oft ein langer Prozess. Wenn man schon an der erste Stelle scheitert gibt es keine Chance weiterzukommen. Die Mitarbeiter werden auch nicht geschätzt und gefördert. Stellen werden neu ausgeschrieben statt Beförderungen zu Verteilen.

Kollegenzusammenhalt

Es ist sehr unterschiedlich Teams/Abteilungen. Ein Teamevent im Jahr ist zu wenig. Anderseits sind Kollegen immer nett und offen und bieten immer eine Unterstützung.

Interessante Aufgaben

Lange Prozesse, zum Optimierung wird eine externe Firma gebucht. Teilnahmemöglichkeiten an Projekten ist eingeschränkt und nicht ausgeschrieben.

Kommunikation

Falls einem einer Führungskraft entfällt und er über keine Entscheidungsgewalt verfügt, ist er geliefert. Lange Wartezeiten auf Entscheidungen. Lange ständig wechselnde Prozesse, die keine Effektivität mit sich bringen. Engere Kommunikation der Abteilungen ist empfehlenswert.

Gleichberechtigung

Women überwiegen:-)

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn ein älterer Kollege anwesend ist, muss er mit der jungeren Generation Schritt halten. Keine Rücksicht

Karriere / Weiterbildung

Auf eine Beförderung muss man in der Regel 5 Jahre warten, oft ist aber kein Platz zum aufsteigen. Höhere Positionen werden von Außen besetzt, Förderungen der eigenen Mitarbeiter ist hier nicht gegeben. Weiterbildungsmöglichkeiten werden von QVC nicht unterstützt/übernommen, bietet selbst nur einen Englischkurs und Bildung für Führungskräfte

Gehalt / Sozialleistungen

Altersvorsorgezulage, Gehaltserhöhung jährlich, Optimierung des Bonussystems
Gehaltsanpassungen schwierig, oft abgelehnt.
Bezahlung und Transparenz ist sehr unterschiedlich in gleichen Positionen.
Mitarbeiterrabatt

Arbeitsbedingungen

Systeme funktionieren. Kein Homeoffice Möglichkeit, nur für Führungskräfte. Seit kurzem Möglichkeit des zweiten Bildschirms. Offenes Großraumbüro, erhöhte Geräuschkulisse und keine Privatsphäre. Küche mit Kaffee und Tee vorhanden, sowie Kantine mit "Zuschüssen". Parkplatz & Rauchplatz vorhanden

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Leider keine. In der Lieferkette überhaupt nicht. Statt die Beschaffung zu ändern, teuere Verpackungsanforderungen. Fast keine Gläser in der Kantine vorhanden, nur Pappbecher. Keine Möglichkeit den Müll zu trennen. Alle Computer sind immer an, keine schaltet diese nach Ende der Arbeitszeit aus.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, flexible Arbeitszeiten, Pflichtanwesenheit (10-14).
In manchen Teams funktioniert dies überhaupt nicht. Aufgrund der Servicezeiten ist dies manchmal keine Option und Advantage für den Mitarbeiter. Stempelsystem ermöglicht auch Arztermine, die allerdings in Gleitzeiten unerwünscht sind

Image

Image des Ladens ist perfekt
Werte, über die jeder Mitarbeiter eine Schulung bekommt werden aber in der Wirklichkeit kaum gelebt.

Verbesserungsvorschläge

  • Fördere und schätze deine Mitarbeiter! Verkürzung/Abschaffung der überflüssigen Prozessen auf dem neusten Stand zu sein, attraktiver Enge Kooperation der Abteilungen empfehlenswert

Pro

das Konzept & Produkte mit guter Qualität
die Umgebung
nette Atmosphäre
Altersvorsoge, Mitarbeiterrabatt
Kantine

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    QVC Handel LLC & Co. KG
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 189 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    22.222222222222%
    Gut (69)
    36.507936507937%
    Befriedigend (50)
    26.455026455026%
    Genügend (28)
    14.814814814815%
    3,13
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (14)
    45.161290322581%
    Gut (4)
    12.903225806452%
    Befriedigend (5)
    16.129032258065%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    3,15
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (15)
    93.75%
    Gut (1)
    6.25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,43

kununu Scores im Vergleich

QVC Handel S.à r.l. & Co. KG
3,22
236 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,25
167.403 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.351.000 Bewertungen