Navigation überspringen?
  

RTO GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Marketing / Werbung / PR
Subnavigation überspringen?
RTO GmbHRTO GmbHRTO GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 49 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    8.1632653061224%
    Gut (10)
    20.408163265306%
    Befriedigend (12)
    24.489795918367%
    Genügend (23)
    46.938775510204%
    2,36
  • 17 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    17.647058823529%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (8)
    47.058823529412%
    Genügend (6)
    35.294117647059%
    2,36
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    18.181818181818%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    27.272727272727%
    Genügend (6)
    54.545454545455%
    2,09

Arbeitgeber stellen sich vor

RTO GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,36 Mitarbeiter
2,36 Bewerber
2,09 Azubis
  • 18.Okt. 2017 (Geändert am 24.Okt. 2017)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ständige Kontrolle, undurchsichtige Entscheidungen, Intrigen unter Kollegen werden durch Personalabteilung angestachelt, Kunden ohne Umgangsformen, man muss sich Beleidigungen gefallen lassen. Bei Krankheit werden Mitarbeiter dazu gedrängt, von zu Hause zu arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Zwar gibt es die Möglichkeit per E-Mail Feedback zu äußern, Rückmeldung gibt es aber nicht, persönliche Gespräche sowieso nicht. Hierarchie ist nicht erkennbar, wer wessen Vorgesetzter ist und wer was entscheiden darf, ist völlig unklar.

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich. Teilweise positiv, teilweise führen die Intrigen dazu, dass sich Mitarbeiter nur mit Bürowechseln behelfen können.

Interessante Aufgaben

Sehr monoton. Wenig anspruchsvoll.

Kommunikation

Nur per E-Mail und unendliche Umfragen, deren Wirkung beim Empfänger unklar ist.

Karriere / Weiterbildung

Keine Aktivität bezüglich Mitarbeiterentwicklung.

Gehalt / Sozialleistungen

Für Frankfurt unterdurchschnittlich. Prämien werden gezahlt, dies aber von Lust entschieden.

Arbeitsbedingungen

Völlig triste 12m2 für 6 Personen mit jeweils 4 Bildschirmen, laute Arbeitsumgebung, Blick auf die verkehrsreiche Hanauer Landstraße. Keine Pausenräume, gegessen wird am Arbeitsplatz oder bei McDonald und Burger King. Ergonomische Bürostühle kann man sich selbst kaufen. Monatliche Parkplatzgebühr muss vom Mitarbeiter bezahlt werden.

Work-Life-Balance

Festgelegte Arbeitszeiten, die aber auch völlig unflexibel sind und nicht mehr den modernen Anforderungen des Lebens entsprechen.

Image

Branche mit schlechtem Ansehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Arbeitsbedingungen deutlich verbessern:
  • Pausenräume einrichten
  • Büros mit weniger Personal besetzen und freundlicher gestalten
  • Ergonomische Arbeitsmittel bereitstellen Flexibilität bei Arbeitszeiten und -Orten erhöhen Strukturen und Hierarchien schaffen und festigen persönliche Kommunikation verstärken
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    RTO GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Schade, dass es Dir bei uns nicht gefallen hat. Einige Deiner Punkte müssen wir aber richtig stellen, denn Du scheinst hier einen falschen Eindruck bekommen zu haben. Wie bereits mehrfach erwähnt, hat jeder Mitarbeiter monatlich die Chance, in der Mitarbeiterbefragung an den Chef Kritik oder Verbesserungsvorschläge zu äußern. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Unzufriedenheit wegen Aufgaben, Arbeitsbedigungen oder des Gehalts geht. Bei uns herrschen generell eher flache Hierarchien und durch die Mitarbeiterbefragungen wollen wir u.a. ein breites Meinungsbild einholen, um eine möglichst sinnvolle Lösung zu finden. Wir stellen jedem Mitarbeiter einen ergonomischen Stuhl. Wer einen anderen möchte, der seinen Bedürfnissen eher entspricht, hat die Möglichkeit, sich einen geeigneten Stuhl auszusuchen, wobei wir 50% der Kosten übernehmen und die anderen 50% der Mitarbeiter. Wir haben kostenlose Parkplätze, die sich aber natürlich füllen, je näher der Arbeitsbeginn rückt. Wer gerne einen eigenen, festen Parkplatz möchte, kann einen Parkplatz in der Nähe mieten, zu dem wir ebenfalls wieder 50% beisteuern. Es gibt generell feste Arbeitszeiten. Wer allerdings z.B. einen Termin hat, hat die Möglichkeit dies zu kommunizieren und wir finden gemeinsam eine Lösung, damit der Mitarbeiter den Termin auch wahrnehmen kann. Weiterhin bieten wir den Mitarbeitern die Chance, sich weiter zu entwickeln, z.B. die Ausbildereignungsprüfung oder Workshops für Azubis. Wir hatten während der Grippezeit schon häufiger regelrechte Epidemien, weshalb wir nicht möchten, dass unsere Mitarbeiter krank arbeiten. Wenn ein Mitarbeiter krank ist, soll er sich natürlich ausruhen.

Jürgen Meyer
Jurist

  • 19.März 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Um für mich zu sprechen, kann ich da von nahezu ausschließlich positiven Erfahrungen berichten, aber habe von negativeren gehört, was aber wohl in nahezu jedem Betrieb schwanken wird.

Vorgesetztenverhalten

Hier bin ich gespaltener Meinung. Einiges Verhalten ist eher fragwürdig, anderes aber auch nachvollziehbar. Insgesamt wird es bei der GL gerne mal sehr laut und es kommt zu komischen Entscheidungen. Am meisten gesehen die "Dezentralisierung", welche für mich im System nicht funktionieren kann, da so etwas mit einem strikten Plan passieren muss und es in der Regel eine Person benötigt, welche sich zu 100% nur um die Kommunikation in der Abteilung kümmert, um Kommunikationsschwierigkeiten zu vermeiden.

Interessante Aufgaben

Einen großen Negativpunkt vorneweg: Egal in welcher Abteilung man sich befindet, man erledigt nach dem Einlernen ausschließlich reale Aufträge und auf die Frage hin, ob man denn mal ernsthafte Dinge nur zum Lernen und Weiterbilden erledigen kann, wird man darauf verwiesen dies doch bitte zu Hause zu erledigen oder man muss hoffen, dass mal ein entsprechender Workshop (wohlgemerkt an einem Samstag) stattfindet, wodurch man sich ernsthaft weiterbilden kann.
Ansonsten kann ich mich aber nur positiv aussprechen. Das Aufgabengebiet ist breitgefächert, man durchläuft einige Abteilungen und reale Aufträge haben ja in gewissermaßen mehr Reiz, als nur popelige Übungsaufgaben zu bewältigen oder gar nur zum Kaffee kochen weggeschickt zu werden.

Kommunikation

Kommunikation wird, vor allem am Anfang der Ausbildung, sehr geschätzt. Im Laufe der Ausbildung findet man zumeist seine Kontaktperson, mit der man einfach über wichtige Dinge reden kann und sich auch über solche Personen etwas weiterbilden kann. Ansonsten gibt es einige Gespräche mit der Personalabteilung (ca. alle 2 Monate, wenn die Personalabteilung auf einen zukommt, aber auch gerne vorher wenn man darum bittet). Auch mit der GL darf man jederzeit reden, solange diese über Zeit verfügt, was natürlich nicht jederzeit der Fall ist.

Karriere / Weiterbildung

Viele Aufstiegsmöglichkeiten gibt es nicht, was aber auch der recht flachen Hierarchie geschuldet ist. Ansonsten werden, wie schon erwähnt, Workshops veranstaltet und von den richtigen Personen bekommt man gutes Schulungsmaterial.

Gehalt / Sozialleistungen

Wie alle meine Vorredner, muss ich natürlich auch das Prämienprogramm ansprechen. Ohne Prämie, verdient man das absolute Minimum. Ein Auszubildender wird sich damit nie im Leben eine Wohnung oder auch nur sehr schwer eine WG leisten können ohne weitere finanzielle Unterstützungen. Durch die Prämien kann man schon ein äußerst akzeptables Gehalt erreichen, allerdings nie mit voller Gewissheit auch die gleiche Zahl aus dem letzten Monat wieder mitzunehmen. Ansonsten kann man aber nicht meckern, da immer pünktlich bezahlt wird.

Arbeitsbedingungen

Die Hardware von der Qualität und Menge (bspw. Bildschirme) ist überwiegend positiv zu bewerten. Ansonsten sind Dinge, wie eine gute Raumtemperatur, ein geringer Lärmpegel, eine ausreichende Tischgröße etc. stark abhängig, in welchen Räumlichkeiten man sich denn gerade befindet. Es gibt extreme negativ- sowie positiv beispiele.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hierzu lassen sich nicht viele Angaben machen, aber man wird nicht über entsprechende Dinge zum Umweltschutz informiert. Das Einzige, was gesagt werden kann ist, dass meistens alle PCs, Bildschirme und sonstige Hardware angelassen wird, bzw. teilweise werden soll.

Work-Life-Balance

Auch das ist ein teils-teils Ding. Mit Urlaub hatte ich persönlich noch keine Schwierigkeiten, aber beispielsweise Arbeitszeiten sind ein großes Thema. Es wird einem nur unter bestimmtesten Kriterien erlaubt, aus der Norm der Arbeitszeit, rauszufallen, was Abteilungsabhängig sehr sehr schade ist, da man durchaus die Möglichkeit auf Gleitzeit hätte.

Image

Das Image ist ein großes Thema. Im Insgesamten wird das Image aber deutlich schlechter geredet, als es eigentlich ist. Ich glaube inzwischen auch häufig nur noch spaßeshalber, aber im Prinzip liegt es natürlich an der Branche und an der hohen Anzahl an Azubis, was aber an sich nichts verwerfliches ist. Ein großes Problem dadurch ergibt sich mir nur, dass es Schwierigkeiten bereitet qualitative, gute Leute zu finden, da man, wie auch hier, nicht viel gutes liest. Dennoch bleibt es unverständlich für mich.

Pro

Ergibt sich alles aus dem Rest

Contra

Selbiges ergibt sich auch beim Rest

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    RTO GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Dein positives Feedback. Wir freuen uns sehr, dass es Dir bei uns gefällt. Eine kleine Anmerkung zum Thema Umweltschutz: Es gibt unter anderem ein Infoblatt auf unserer Info-Wand zu diesem Thema. Ansonsten wünschen wir Dir natürlich weiterhin viel Spaß bei uns!

Jürgen Meyer
Jurist

  • 20.Feb. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Mein Tipp: wer mit dem Gedanken spielt, die Firma zu verlassen - tut es, es gibt so viel besseres ;) Wer eine Ausbildung mit Zukunftsperspektive sucht, sollte ggf. auch über Alternativen nachdenken.

Pro

Eine harte Schule

Contra

Ausbildung

Leider besteht die RTO GmbH mittlerweile aus ca 1/3 Azubis bei knapp über 300 Angestellten. Die Ausbilder werden zwar "nachproduziert", allerdings ist der Grund für die hohe Anzahl an jungen, naiven Mitarbeitern ganz klar - billige Arbeitskraft und Manipulation. Die GL beschreib dies dreist als "formbar", letztendlich werden hier aber junge Menschen ausgenutzt, während der Ausbildung (und darüber hinaus) zu unbezahlten Überstunden überredet um dann auf eine minimale Prämie zu hoffen, die aber nach Lust und Laune schwanken kann.

Auch das Wort "Flexibilität" wird hier fremdverwendet, indem man Mitarbeiter in völlig berufsfremden Gebieten (und gegen ihren Willen) einsetzt. Wer Widerworte gibt, dem droh man mit Kündigung o.Ä.

Der Bezug zur Theorie der Berufsschule ist laut Mehrzahl der Azubis in allen 5 Ausbildungsberufen mangelhaft. "Marketing" sowie Büromanagement Azubis erledigen lediglich Callcenter Arbeiten, ITler vor allem Baukastenarbeit mit den hausinternen Programmen ( die ihnen in späteren Firmen teilweise wenig bringen) und Grafiker müssen manchmal die volle Zeit der Ausbildung in der Bildbearbeitung mit Balken auf Augen legen verbringen.

Arbeitsatmosphäre

Ständiges, unkoordiniertes Umziehen des Arbeitsplatzes, schlechte Organisation, laute Arbeitsbedingungen bei bis zu 6 Mitarbeitern in einem kleinen Raum, Überwachung durch andere Mitarbeiter, Stechuhr wird zwar ausgefüllt, Überstunden verlaufen sich jedoch im Sand. Zu spät kommen wird mit Sanktionen und merkwürdigen Maßnahmen wie "Schicke mir jeden Morgen ein Beweisfoto, wie und wann du das Haus verlässt" geahndet, Krankheiten müssen ebenfalls mit Selfies zum Beweis an die Perso oder GL gesendet werden. Respektloser Umgangston, Beurlaubungen teils über Wochen (Auch Azubis) nach banalen Disskusionen. Mitarbeiter werden zur persönlichen "Nanny" der GL Kinder ernannt und machen Wochen lang nichts anderes.

Man könnte ganze Bücher füllen ...

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    RTO GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für das Feedback. Schade, dass Du nicht zufrieden bei uns warst. Die Ausbildung unserer Auszubildenden liegt uns besonders am Herzen, weswegen wir vor ca. 1,5 Jahren ein spezielles Team für die Auszubildendenbetreuung gegründet haben. Jeder Azubi hat jederzeit die Möglichkeit, mögliche Ungerechtigkeiten anzusprechen. Unsere Auszubildenden im Bereich Marketing und Büromanagement erledigen definitiv nicht nur Callcenter-Aufgaben, sondern haben ein breites Aufgabenfeld in der Kundenbetreuung (z.B. Kundenpflege, Angebotserstellung, Anzeigenschaltung, Reklamationsbearbeitung,...) Ähnlich sieht es in den anderen Bereichen aus. Wie bereits in anderen Beiträgen erwähnt, haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, Themen offen anzusprechen, mit denen sie nicht zufrieden sind, seien es Aufgaben, Umzüge, Überstunden oder Differenzen. Wir wünschen Dir für Deine Zukunft selbstverständlich alles Gute und viel Erfolg!

Jürgen Meyer
Jurist


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 49 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    8.1632653061224%
    Gut (10)
    20.408163265306%
    Befriedigend (12)
    24.489795918367%
    Genügend (23)
    46.938775510204%
    2,36
  • 17 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    17.647058823529%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (8)
    47.058823529412%
    Genügend (6)
    35.294117647059%
    2,36
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    18.181818181818%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    27.272727272727%
    Genügend (6)
    54.545454545455%
    2,09

kununu Scores im Vergleich

RTO GmbH
2,32
77 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Marketing / Werbung / PR)
3,57
40.583 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.660.000 Bewertungen