Navigation überspringen?
  

RTO GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Marketing/Werbung/PR
Subnavigation überspringen?
RTO GmbHRTO GmbHRTO GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 59 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (5)
    8.4745762711864%
    Gut (11)
    18.64406779661%
    Befriedigend (12)
    20.338983050847%
    Genügend (31)
    52.542372881356%
    2,29
  • 17 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    11.764705882353%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (8)
    47.058823529412%
    Genügend (7)
    41.176470588235%
    2,14
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    9.0909090909091%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    27.272727272727%
    Genügend (7)
    63.636363636364%
    1,88

Arbeitgeber stellen sich vor

RTO GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,29 Mitarbeiter
2,14 Bewerber
1,88 Azubis

Vorgesetztenverhalten

jetzt mein freund

Kollegenzusammenhalt

versteh nix, wieso soll sich halten zusammen wie in krais oder was? das ein komisch frage.

Interessante Aufgaben

mach ich dies das

Kommunikation

Viel reden an die Telefon mit hörerkopf an ohr, das mich nerven. immer blabla machen. aber hier viel frau, die machen immer viel blabla, is normal eh du weisst.

Umgang mit älteren Kollegen

viel alte mann un frau da. erfahren jaja

Gehalt / Sozialleistungen

ich nix viel gut kopf, aber eine ich sehe ende monat. oha so viel para auf konto

Pro

Sehe ich jede Tag sexy Bild von Frauen, olala so schone Frau in computer, mamamia. Ich darf nix vergess mich, aber schwer. Wenn du bist mann, du verstehst mich was ich sage? Was ich soll machen, ich guck in büro durch fenster und sehe auch videos, jaja ich sag dir beste firma die ich gesehen habe in mein leben.

Contra

ich versteh nix frage. wieso soll sein schlecht?

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    RTO GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft
  • 26.Juni 2019 (Geändert am 30.Aug. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich persönlich empfand die Atmosphäre als unschön, man bekommt kein Vertrauen der Firma, man merkt jederzeit, dass sie keinen Wert auf die Menschen legt und alle ersetzbar sind.
Man spürt nahezu immer einen großen Negativdruck. Man erhält völlig willkürliche Ziele oder man bekommt gar keine Ziele, ist dann aber direkt verantwortlich, wenn man eine Aufgabe nicht erledigt hat.
Ein falsches Wort zur falschen Person und ALLES wird gegen einen verwendet. Bis hin zur Beurlaubung oder einer ungerechtfertigten Abmahnung, man muss mit allem rechnen. Eine Abmahnung für Vorgänge, die die Arbeit nicht betreffen, hier ist das möglich. Da viele Mitarbeiter gar nicht für den Job ausgebildet sind, den sie ausüben, handeln sie einfach wie sie Denken das es richtig ist. Loyal sind nur die Mitarbeiter, die sonst keinen anderen Job finden oder einfach die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen haben. Und diese spielen sich auf als wären sie die Größten. Zusätzlich hat man sehr viele junge Leute zeitweise bis zu 100 Azubis von 300 Mitarbeitern ca. 18-24 Jahre alt, die die Firma eher mit einer Soap verwechseln, als mit einem ernsthaften Unternehmen.

Vorgesetztenverhalten

Inkompetent, asozial und unmenschlich. Eine Person trifft alle Entscheidungen, die anderen versuchen die zum Teil völlig weltfremden Ansichten zu schönen.
Mitarbeiter werden beleidigt oder bewusst zum Weinen gebracht, es wird in privaten Wunden gebohrt oder man bekommt Dinge unterstellt, dann denkt die Firma es wäre ok ein paar Euro zu überweisen und die Sache wäre gegessen, wir sind alle käuflich so wurde es mir einst gesagt. Bei Entscheidungen der RTO lässt sich kein Muster für wirtschaftliches/logisches Denken erkennen, es wird aus der Laune heraus gehandelt, teilweise stehen völlig konfuse Entscheidungen an der Tagesordnung. Mitarbeiter die angeblich höher gestellt sein sollen sind weder für diese Stellen ausgebildet noch besitzen sie die nötigen fachlichen/ menschlichen Kompetenzen. Sie vergehen sich psychisch an einer geistig behinderten Mitarbeiterin und beleidigen Mitarbeiter auf rassistische Art. Sie sind dafür verantwortlich, dass junge Menschen, die ausgebildet werden sollen, ein völlig falsches Weltbild von der Arbeitswelt erhalten. Bei über 300 Mitarbeitern wird ein Betriebsrat nicht geduldet.

Kollegenzusammenhalt

In meinen Büros hatte ich großes Glück, das war das einzige was mein Leben in dieser Firma erträglich gemacht hat.
Je nach Büro ist das aber leider nicht selbstverständlich, andere Abteilungen verwechseln die Arbeit mit einem Bootcamp. Da es keine einheitlichen Regeln gibt, sollte man also stark aufpassen in welchem Büro man sitzt und mit wem man redet, ansonsten wird man ganz schnell in die Pfanne gehauen.

Interessante Aufgaben

Nach 6 Monaten hat man alles gesehen. Berufliche/persönliche Weiterentwicklung gibt es keine, dafür die soziale Rückentwicklung.
Zu Beginn wirkt alles locker, das täuscht. Man wird schnell mit schwierigen Kunden konfrontiert und erhält keinerlei Ausbildung/Schulung wie man mit Ihnen umgehen soll. Gerade erst volljährige Mitarbeiter müssen sich oft von Kunden in Fäkalsprache beschimpfen lassen und erhalten keine Rückendeckung der Firma, im Gegenteil, der Mitarbeiter hat immer unrecht.
Außendiensttermine werden aufgezwungen, sodass man schon in jungem Alter Bordelle, FKK Clubs besuchen soll.
Azubis: Gleiche Aufgaben wie Festkräfte, sie sollen innerhalb von kurzer Zeit wie eine Festkraft arbeiten. Ihren „Ausbilder“ lernen sie wahrscheinlich nicht kennen. Abteilungen zu wechseln und Einblicke erhalten , wird oft ohne Begründung abgelehnt. Sinn der Ausbildung wird komplett verfehlt. Als Azubi ist man Spielzeug für die RTO, die sie nach ihren absurden Vorstellungen formen will, Azubis sollen ihren Ernährungsplan schicken, weil behauptet wird man isst zu ungesund oder man muss jedes Mal eine Email an die Perso schicken, wenn man auf das WC geht. Psychospiele soweit das Auge reicht.

Kommunikation

Zwischen den Abteilungen kaum vorhanden, das Chaos regiert.
Wenn man allerdings viele Mitarbeiter kennt, die wiederum andere Mitarbeiter kennen,dann hat man eine Chance Dinge zu erfahren.
Ansonsten wird man über Umfragen in einem Programm informiert bzw.
nach der Meinung gefragt, klingt in der Theorie gut, in der Praxis ist die Meinung der Mitarbeiter nichts wert, lieber Klappe halten, wer seine Ideen oder Kritik preisgibt und dem Unternehmen damit helfen möchte, der befindet sich schnell in der Schussbahn. Mitarbeiter ohne dicke Haut, sollten lieber die Füße stillhalten.

Gleichberechtigung

Sowohl persönlich als auch beim Gehalt, vollkommen willkürlich.
Sozialfälle bevorzugt, gute Arbeit hat keine Relevanz.

Umgang mit älteren Kollegen

Da alle von Tag 1 per Du sind, geht der Respekt direkt flöten.
Es ist auch schwierig Respekt für ältere Kollegen zu empfinden, die in der Zeit stehen geblieben sind und einfach nicht zeitgemäß arbeiten und nichts mehr hinterfragen.

Karriere / Weiterbildung

Wer absolut keine Ansprüche hat oder stumpf gesagt, wer keinen anderen Job findet, der ist hier absolut richtig, alle anderen sollten ihr Glück in einer seriösen Firma suchen.
Vertragsanpassungen gibt es in diesem Unternehmen nicht, Gehaltsanpassungen ebenso wenig. Man bleibt somit immer auf der gleichen niedrigen Stufe. Wer hier arbeitet befindet sich schon in einer Sackgasse, der eine merkt es früher, der andere zu spät.
Außer einem Ausbilderschein gibt es nichts auf was man hinarbeiten kann. Zu diesem wurde man meiner Zeit mehr oder weniger genötigt um die Massen an Azubis weiter beschäftigen zu können.
Da man zu 90% mit Firmeninternen Programmen arbeitet, wird man später möglicherweise Probleme auf dem Arbeitsmarkt bekommen,
Es gibt keine Altersvorsorge, Schulungen, Fortbildungen, kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Kein 13. Gehalt.

Gehalt / Sozialleistungen

Ein barbarisches Konstrukt, das jeden Mitarbeiter zermürbt. Man erhält ein Festgehalt, das ziemlich genau dem Mindestlohn entspricht plus Prämien.
Die Prämie ist aber nicht transparent, angeblich erhält man sie für die „Leistung“,nur ist diese nicht definiert. Es gibt keine Instrumente, wie diese transparent gemessen werden kann, bei diesem System müsste das aber gegeben sein.
Prämie: Sie steigt bis zu einem gewissen Punkt, ab da gibt es keine Entwicklung mehr. Man verdient in Ordnung, muss aber immer mit Schwankungen rechnen, die nicht kommuniziert werden. Was man verdient, sieht man erst auf der Gehaltsabrechnung. Die RTO behält sich vor mit den Gehältern je nach Laune zu „spielen“. Mal positiv, mal negativ. Für keinen Mitarbeiter ist ersichtlich wofür er die Prämie genau erhält oder wie man sich steigern kann.
Wenn man sich über weniger Prämie beschwert, dann ist es entweder mal wieder ein Versehen gewesen oder es wird sich ein Grund aus den Fingern gesaugt, warum der Mitarbeiter mit weniger Prämie „bestraft“ wird. Die Firma hat einen so immer in der Hand!„Prämien“ bekommen die Mitarbeiter zusätzlich für verpetzen von anderen Mitarbeitern und/oder sozialen Problemen.

Arbeitsbedingungen

Unschön, direkt an der Hanauer Landstr. Fenster öffnen auf der Seite zur Straße hin bedeutet Kopfschmerzen dank des enormen Lärms. Die Büros selbst sind zwar gut ausgestattet bis zu 4 Monitore pro Mitarbeiter. Sie sind jedoch sehr klein für zu viele Mitarbeiter und die Wände aus Glas. Man fühlt sich wie ein eingesperrtes Tier im Zoo, das ständig begafft wird.
Toiletten ständig besetzt und das ewig lange, danach oft verdreckt ohne Ende. Es gibt definitiv bessere Plätze zum Arbeiten.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind unflexibel von 8-17 Uhr oder 9-18 Uhr je nach Abteilung. Früher kommen ist ok, früher gehen ein Krampf.
Wer strukturiert arbeitet, kann nahezu immer pünktlich gehen, möglich, dass man dafür aber als unmotiviert abgestempelt wird.
Trotz der großen psychischen Belastung, die man Aufgrund von schwierigen Kunden aushalten muss gibt es nur 24 Urlaubstage, keine Chance auf Erhöhung, auch nicht nach 20 Jahren Firmenzugehörigkeit. Die Firma sei erholsam und fast wie Urlaub, daher benötigen die Mitarbeiter nicht mehr freie Tage – O-Ton.
Das einzig Positive, die Urlaubstage sind komplett flexibel und problemlos zu einsetzbar. Weihnachten und Silvester sind frei ohne zusätzliche Abzüge.

Image

Die RTO GmbH macht Werbung im Erotikbereich, das Niveau, das in dieser Branche vorherrscht spiegelt sich oft im Unternehmen wider. Man legt keinerlei Wert auf sein Image oder die Außendarstellung. Angefangen vom trostlosen Gebäude bis hin zu Mitarbeitern die man mit Obdachlosen verwechseln könnte, es bewegt sich alles auf unterster Ebene und das wird leider so von der Spitze vorgelebt und färbt auf viele unerfahrene und junge Mitarbeiter ab, diese passen sich dem RTO Standard dann leider an und der befindet sich nahe dem Nullpunkt. Allgemein gesagt sind Image und Niveau kaum zu unterbieten.

Verbesserungsvorschläge

  • Übernahme der Firma, durch ein seriöses, kompetentes Unternehmen. Vollständiges entfernen der aktuellen Spitze und den Personen darunter. Mit neuer Struktur komplett neustarten. Ansonsten ist dort Hopfen und Malz verloren.

Pro

- Pünktliches Grundgehalt
- Technische Ausstattung
- Urlaubsabwicklung

Contra

- Schlimme Kunden, psychische Belastung
- Unmenschliche Geschäftsleitung inkl. Machtmissbrauch
- Alles veraltet und nicht zeitgemäß
- Mit den Mitarbeitern wird gespielt
- Keine Vertragsanpassungen
- Personalabteilung hat nichts zu melden
- Kein Betriebsrat
- Keine Strukturen
- Keine Aufstiegschancen
- Keine Weiterbildung
- Keine Schulungen
- Keine Altersvorsorge
- Illegales Lohnkonstrukt
- Wenig Urlaubstage
- Freche, inkompetente und unausgebildete Mitarbeiter
- Standort des Unternehmens
- Sinnlose Aufgaben (erstellen von Mindmaps, berufsfremde Arbeiten, doppelte und dreifache Bearbeitung aufgrund von veralteten Programmen)
- Mitarbeiter werden für Betreuung von Kindern und viele Privatzwecke benutzt, die nichts mit dem Betrieb zu tun haben
- Vermittlung von falschen Werten
- Kein Bezug zur richtigen Arbeitswelt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    RTO GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2019
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 24.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Stetige Überwachung durch Arbeitgeber und Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Unprofessionell.
Geschäftsführung und Vorgesetzte haben keine Ausbildung in Mitarbeiterführung.

Kollegenzusammenhalt

Hier verrät jeder Zweite den Nächsten für vermeintlich mehr Taschengeld. Gegeneinander anstatt Miteinander.

Interessante Aufgaben

Hin und wieder was Neues, häufig aber tagtäglich die gleichen Aufgaben.

Kommunikation

Katastrophal sowohl zwischen einzelnen Teams untereinander als auch zwischen Geschäftsführung und Mitarbeitern.

Gleichberechtigung

Frauen müssen sich hier mehr beweisen und werden nicht gerne in tatsächlich höheren Positionen eingesetzt. Formell gibt es aber auch weibliche "Führungskräfte".

Umgang mit älteren Kollegen

Gut, wenn sie denn schon jahrelang dem Betrieb angehören. Sonst stellt man lieber junge und formbare Menschen ein.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung bitte nur in der Freizeit.
Karrieremöglichkeiten gibt es nicht, denn Aufstiegschancen und Machtstrukturen sind nicht definiert.
Stattdessen wird versucht, durch kleine Machtspielchen Mitarbeiter zu Gehorsam zu erziehen.

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird ein äußerst niedriger Bruttolohn ausgehandelt mit der Begründung, dass zusätzlich Bonusgelder gezahlt werden. Diese Zusatzvergütungen sind jedoch nicht sicher und stürzen viele Mitarbeiter jeden Monat wieder in Existenzängste, wenn die Zahlung mal wieder ausfällt, obwohl gute Leistung erbracht wurde. Jeden Monat wieder unangenehme Diskussionen um das Gehalt, sodass man sich wie ein Bittsteller fühlt.

Arbeitsbedingungen

Kaninchenkäfig trifft Aquarium: Schockierend winzige Plätze, die Wände zu den anderen Büros sind aus Glas. Dementsprechend hoch ist der Lautstärkepegel. Auch durch die Lage an der Hauptstraße ist die Lautstärke hoch.
Die Klimaanlagen sind teilweise nicht für die Raumgrößen geeignet und fallen gerne im Sommer auch mal tagelang ersatzlos aus.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hier wird einfach nur so günstig wie möglich eingekauft und an allen Ecken und Enden Geld gespart. Auch bei Softwarelizenzen, die einfach teilweise als Schülerversionen laufen.

Image

Miserabel. Angestellte schämen sich teilweise zu erzählen, dass sie hier arbeiten.
Und das liegt nicht nur am Kundenstamm.

Verbesserungsvorschläge

  • Echtes Interesse am Wohlergehen der Mitarbeiter. Respekt entgegenbringen anstatt ihn nur einzufordern. Das Unternehmen aus den verkrusteten alten Strukturen in das Jahr 2019 holen. Die Bewertungen hier im Portal ernstnehmen statt versuchen zu entschärfen, um besser auf Bewerber zu wirken. Liebe Grüße an den Juristen J. an dieser Stelle :)

Pro

Die negativen Aspekte stellen jegliches Positive in den Schatten.

Contra

Unsinnig strikte Kernarbeitszeiten, respektloser Umgang, fragwürdige Mentalität. Konkreter möchte ich aus Diskretion nicht auf einzelne Vorfälle eingehen.
Finger weg von diesem Arbeitgeber. So verzweifelt bist selbst du noch nicht.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    RTO GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 59 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (5)
    8.4745762711864%
    Gut (11)
    18.64406779661%
    Befriedigend (12)
    20.338983050847%
    Genügend (31)
    52.542372881356%
    2,29
  • 17 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    11.764705882353%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (8)
    47.058823529412%
    Genügend (7)
    41.176470588235%
    2,14
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    9.0909090909091%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    27.272727272727%
    Genügend (7)
    63.636363636364%
    1,88

kununu Scores im Vergleich

RTO GmbH
2,21
87 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Marketing/Werbung/PR)
3,61
55.424 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.797.000 Bewertungen