Let's make work better.

Schaeffler Logo

Schaeffler
Bewertungen

2.217 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 72%
Score-Details

2.217 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

1.498 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 580 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Attraktiver Arbeitgeber für Studenten

4,5
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Schaeffler AG in Herzogenaurach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Attraktives Gehalt, Aufgabenvielfalt und gutes Arbeitsklima.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Für Studierende die an einem Auslandspraktikum interessiert sind gibt es weder Programme noch Ansprechpartner und man wird nur auf die Standorte im Ausland verwiesen. Diese sind allerdings auch häufig nicht bemüht.

Arbeitsatmosphäre

Entspannte Arbeitsatmosphäre, auch in Zeiten in denen Projekte dringend abgeschlossen werden müssen leidet diese nicht

Work-Life-Balance

Durch Gleitzeit und Mobiles Arbeiten sehr gut

Vorgesetztenverhalten

Respektvoller Umgang mit dem Team, hat dabei stets ein offenes Ohr und bemüht sich bei Problemen bestmöglich weiter zu helfen

Arbeitsbedingungen

Büroausstattung variiert stark nach Standort

Kommunikation

Durch regelmäßige Update Calls ziemlich gut, trotzdem erfährt man oft von wichtigen Ereignissen "zuerst auf dem Flur"

Gehalt/Sozialleistungen

Attraktives Gehalt, auch im Vergleich mit anderen großen Playern

Interessante Aufgaben

Auf Wunsch können regelmäßig neue Aufgaben übernommen werden, was die eigene Lernkurve immer wieder positiv beeinflusst


Kollegenzusammenhalt

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Bester Arbeitgeber in meinen Augen

4,8
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Schaeffler in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er auch in schweren Zeiten zu den Mitarbeitenden steht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Angaben

Verbesserungsvorschläge

Schwarzmaler die den Standort immer schlecht reden und das er schließen würde identifizieren und geeignete Maßnahmen einleiten

Arbeitsatmosphäre

Die Führungskräfte gehen regelmäßig durch die Bereiche und sprechen sowie loben die Mitarbeitenden

Work-Life-Balance

Das Privatleben kommt nicht zu kurz und es besteht immer die Möglichkeit der mobilen Arbeit

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen versuchen gemeinsam Probleme zu lösen

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskraft sucht den Kontakt und verhält sich absolut loyal

Kommunikation

Ich werde regelmäßig über alle Themen informiert und gebe diese auch weiter

Interessante Aufgaben

Absolut abwechslungsreich


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Vielen Dank für Ihre positive kununu-Bewertung.
Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Eindrücke mit der kununu-Community teilen und Schaeffler als attraktiven Arbeitgeber wahrnehmen.

Freundliche Grüße
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Top Arbeitgeber!!!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG in Bühl gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr nette Kollegen und Vorgesetzte, so viele Benefits und gutes Gehalt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Danke für Ihr wertschätzendes Feedback.
Wir freuen uns sehr, dass Sie Schaeffler positiv wahrnehmen und uns als Arbeitgeber über kununu weiterempfehlen.

Viele Grüße
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Schade um die Lebenswerke

1,9
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Forschung / Entwicklung bei Schaeffler Technologies AG in Herzogenaurach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vergangenheit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Grabenkämpfe
HR als ausführendes Organ (unterirdisch)
Kommunikation
die Auswirkungen der Querschläger aus den Grabenkämpfen

Verbesserungsvorschläge

Lest das Geschriebene durch, das waren mehr als 20 Jahre Berufserfahrung, die nun einfach so weggeschmissen wurden..

Arbeitsatmosphäre

In den Teams läufts, aber es arbeiten Abteilungen und Standorte gegeneinander. Es sind eigentlich alle Bereiche am Kämpfen.
Durch die Zerteilung in Geschäftsbereiche ohne Querverbindungen gibt es viele Ellenbogen und blaue Flecken.

Image

Schad, das ist dahin. Vielleicht war es aber auch nie da und es wird erst so bewußt, seit man so oft in der Zeitung stand.
Vor dem Conti-Deal wurde man jedenfalls nicht negativ angesprochen, weil die Firma nicht so bekannt war.

Work-Life-Balance

Hat es als Begriff eigentlich nie gegeben, das ist aber nicht weiter schlimm gewesen, denn es hat Spaß gemacht, Dinge bewegen zu können.
Als Modebegriff wurde es halt aufgenommen, denn das war den Beratern wohl wichtig.
Es wäre egal, wenn es den Spaß machen würde, den es mal gemacht hat.
Nun aber achtet man eben drauf, daß man sein Leben nicht in der Firma verschwendet.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung war ok, Karriere kann durch Querschläger schnell beendet werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt scheint etwas überdurchschnittlich gewesen zu sein, weswegen nun ziemlich viele Leute abgewertet werden. Darüber freut man sich in der Belegschaft natürlich nur bedingt.
Leider schafft man mit der Abwertung nur weiteres Frustpotential. Das kommt dem Ziel "Abbau von Köpfen" zwar entgegen, aber es gibt da schon ein Gefahrenpotential, denn mit solchen Maßnahmen demotiviert man nun auch noch die, die bisher Leistung gezeigt hatten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist eigentlich ok, auf die Auswirkungen der Produktion und deren Mittel auf die Umwelt wird geachtet und Maßnahmen ergriffen.
Sozialbewußtsein ist vorhanden, aber solange man ein lebender Kopf ist, ist man auch ein Kopf und sowas baut man da grad ab.

Kollegenzusammenhalt

War immer gut, wird aber immer schlechter.

Umgang mit älteren Kollegen

Es war einmal, so könnte man das beschreiben.
Erfahrung wird nicht mehr geschätzt, selbst wenn diese auf jahrelanger Expertise fußt.
Allerdings sind die kampferprobten "Alten" bis zum Vorruhestand so clever, sich da nicht hinters Licht führen zu lassen.
Trotzdem ziehen nahezu alle älteren Kollegen die Reißleine "Vorruhestand".
Kaum jemand mehr tut sich das bis zum Schluß an. Warum auch, es werden in der aktuellen Phase ja sogar Betriebsjubiläen und sonstige Ehrungen, auf die man immer so stolz war, vergeigt.

Vorgesetztenverhalten

Die einzelnen Abteilungsleiter sind durchaus ok, es gibt auch Führungskräfte, bei denen es Spaß macht zu arbeiten.
In höheren Ebenen wird es mit dem Spaß dünner, da dort nur nach den Zielen "Transformation: Baut Köpfe ab" gearbeitet wird.

Arbeitsbedingungen

Ist ok, wenn man sich nicht von der Mitwelt verrückt machen lässt.
Warum muß nun alles in New Work oder sonstigen Irrenhäusern enden. Man kann doch einfach auch ohne Bällebad arbeiten, also ich bräuchte das nicht.

Kommunikation

Schlecht. Ziele werden von oben nach unten diktiert und die sehen seit Jahren gleich aus. Geld sparen, Kopfzahl reduzieren, brav sein.
Die wichtigen Neuigkeiten erfährt man früher aus der Presse.
Ein Schlag ins Gesicht ist die Diskrepanz der Botschaften.
Intern: Schön, daß Ihr alle da seid und Geld einbringt, bleibt bitte alle brav hier;
Extern: Wir werden die Werke zukünftig im Ausland aufstellen (Quelle: Welt.de)

Gleichberechtigung

Ist ein Modethema; ich habe nie erlebt, daß das schlecht gelebt wurde.
Deswegen ein Neutral von mir, ich habe das nie negativ erlebt.

Interessante Aufgaben

Um interessante Aufgaben wird sich relativ schnell gestritten, weil dieses Feld dünn bestellt ist. Dünn bestellt, weil definiert wurde, was das Zukunftsfeld ist und die "alten" Themen da nicht dabei sind.
Intern wird gemauert, es werden Gräben ausgehoben.

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Liebe*r Feedbackgeber*in,

danke für Ihr differenziertes Feedback und Ihre dafür investierte Zeit.
Schade, dass Ihnen Schaeffler nicht in guter Erinnerung bleiben wird und dass Sie nach Ihrer Zeit bei uns keine positive Bilanz ziehen können.
Selbstverständlich haben wir das Ziel, unsere Mitarbeitenden so schnell als möglich über alle entscheidenden Planungen und Änderungen zu informieren. Gleichzeitig unterliegen wir als Aktiengesellschaft auch gewissen Veröffentlichungspflichten. Das bedeutet, dass wir bei bestimmten Themen intern (z. B. über unser SchaefflerCONNECT) und extern die Medien zum gleichen Zeitpunkt informieren. So kann es passieren, dass Medien mit ihrer Berichterstattung schneller sind als unsere Führungskräfte oder der interne Flurfunk. Das Sie das Gefühl haben, alle wichtigen Infos aus der Presse erfahren zu haben, tut uns sehr leid.
Wir finden, dass gerade durch die Transformationsphase, in der sich Schaeffler derzeit befindet, besonders spannende Aufgaben auf uns zu kommen. Selbstverständlich sind wir sehr bemüht, die Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden bestmöglich für die neuen Aufgaben zu nutzen und haben spezielle Trainingsmaßnahmen für unser Personal entwickelt. Es ist sehr schade, dass Sie diese Punkte anders wahrgenommen haben.
Sehr gerne würden wir mit Ihnen nochmal in den Austausch gehen, um uns Ihre Sicht der Dinge genauer schildern zu lassen und um uns kontinuierlich zu verbessern. Melden Sie sich gerne über feedback-hr@schaeffler.com, natürlich wird Ihr Anliegen vertraulich behandelt.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Möchtegern Weltkonzern mit den Strukturen einer Hinterhof-Werkstatt, mit verlogenen Führungskräfte.

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei Schaeffler AG in Herzogenaurach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

IG Metall Tarifvertrag und verhalten der Kollegen untereinander.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ziemlich alles... Verlogene Führungskräfte, die dich zuerst abwerben, um dich dann wie eine Nummer zu behandeln und dich dann bei einer Umstrukturierung so schnell wie möglich wieder los haben wollen, da Sie von oben Druck bekommen.

Hauptsache der Aktionär ist zu Frieden - Da muss der kleine Arbeitnehmer halt dran glauben.

Verwaltungstrukturen, die bei jeder Himterhofwerkstatt geordneter sind.

Verbesserungsvorschläge

Solche wichtigen Abteilungen wir z.b. die Abrechnungsabteilung, teilweise Personalabteilung nicht ins Ausland verlagern, damit man ein paar Euro spart.

Arbeitsatmosphäre

Man täuscht eine tolle Arbeitsatmosphäre vor und hinter dem Rücken bereiten Sie deine Kündigung vor.

Image

Nach außen ist es viel zu gut, wenn man weiß wie man dahinter behandelt wird.

Work-Life-Balance

Ganz okay, wenn man nicht die menthale Workload mit einbezieht.

Karriere/Weiterbildung

Schwierig, wenn es für die "Führungskräfte" als wichtigste erscheint einen möglichst großen Firmenwagen zu fahren und Rolex zu tragen. Man ist eben doch nur eine Nummer.

Gehalt/Sozialleistungen

Das einzige Gute am Arbeitgeber... Solange man nicht bereits über Monate darauf warten muss, obwohl ein Gerichtsurteil schon seit Monaten rechtskräftig ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hauptsache ist, dass die Schulungen gemacht sind.

Kollegenzusammenhalt

Ganz gut, solange es keine Führungskräfte betrifft.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nichts dazu sagen

Arbeitsbedingungen

OK

Kommunikation

Man wird bewusst angelogen und es werden Versprechungen gemacht, die man nicht einhalten will.

Interessante Aufgaben

Schwierig im Rad eines Möchtegern-Weltkonzern.


Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Vielen Dank für Ihr Feedback auf Kununu und die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben.
Die Entwicklung von Führungskräften ist ein zentrales Anliegen bei Schaeffler und wir sind bestrebt in diesem Bereich kontinuierlich besser zu werden. Wir möchten uns die Situation in Ihrem ehemaligen Bereich gerne genauer ansehen, dafür benötigen wir Details Ihrerseits.
Kommen Sie gerne über feedback-hr@schaeffler.com auf uns zu, alle Ihre Nachrichten werden natürlich absolut vertraulich behandelt.

Freundliche Grüße
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Man tut was man unbedingt muss...

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Schaeffler in Suhl gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zahlt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden Versprechungen gemacht und dann passiert häufig doch nichts.

Verbesserungsvorschläge

Sich auch mal die Bedürfnisse der Angestellten anhören und nach Lösungen suchen und nicht nur konsequent ignorieren.

Arbeitsatmosphäre

Nicht besonders gut und nicht besonders schlecht

Image

Man will Teil eines Weltkonzerns sein schafft es aber nicht wirklich.

Work-Life-Balance

Wenn man mal einen Tag frei nehmen muss funktioniert das normalerweise ganz gut.

Karriere/Weiterbildung

Gibt es quasi nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Offiziell gibt man sich Mühe...

Umgang mit älteren Kollegen

Denen geht es auch nicht besser

Vorgesetztenverhalten

Versprechen viel und dann passiert häufig doch nichts

Arbeitsbedingungen

Ganz ok soweit.

Kommunikation

Findet hauptsächlich über Buschfunk statt

Gleichberechtigung

Jeder ist gleich. Manche sind gleicher.

Interessante Aufgaben

Irgendwie immer das Gleiche. Selten mal etwas Neues.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Vielen Dank für Ihr Feedback auf Kununu und dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben. Schaeffler arbeitet stetig daran, sich zu verbessern, und wir möchten Ihr Feedback dafür nutzen. Um Ihre Situation genauer zu verstehen, benötigen wir einige weitere Details. Wir freuen uns, wenn Sie uns unter feedback-hr@schaeffler.com kontaktieren. Ihre Aussagen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Freundliche Grüße
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Früher war alles besser

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Schaeffler in Homburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Moment nur, dass das Gehalt immer pünktlich da ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

MA, die nicht auf das aktuelle Abfindungsprogramm eingehn, werden von den Vorgesetzten regelrecht gemobbt.

Verbesserungsvorschläge

Seine Mitarbeiter als Mensch und nicht als austauschbare Nummer zu behandeln.
Die Mitarbeiter mehr einbinden, wenn die Firma mal wieder ne angeblich ach so tolle Idee hat. Erstmal nachfragen, ob es überhaupt möglich ist! Der MA hat das Wissen, nicht die Führungsetage!

Arbeitsatmosphäre

War früher (vor Automotive bzw. AG) wesentlich besser. Man ging gerne arbeiten, das hat sich komplett gelegt. Es geht nur noch darum Druck zu machen!
Mittlerweile wird es immer schlimmer, man hat den Eindruck, als wolle Schaeffler die Werke mit Absicht an die Wand fahren, damit sie Gründe haben, anschließend ins billigere Ausland zu gehn oder einzelne Werke zu schließen. Vertrauen in die Firma und die Führung gibt es nicht mehr. Geld wird nicht mehr investiert, nur noch am Hauptsitz.

Image

Stellt sich als Familienfreundlich und sozial dar, ist aber eher das Gegenteil. Mag nach außen hin ein gutes Bild abgeben, aber intern ist es mehr Schein, als sein!

Work-Life-Balance

Man muss sich nach fast 35 Jahren Sorgen um seinen Arbeitspatz machen, weil sich irgendein Sesselsitzer, sich für den Vorstand profilieren und einen Standort schließen will um angeblich Geld zu sparen. Das kommt bei den Arbeitern nicht gut, angefangen bei Schlafstörungen. Und bei Schichtbetrieb im allgemeinen gibt keine Work-Life-Balance. Zudem wird erwartet, dass man an freien Tagen auch noch arbeiten kommt, das wars dann mit der Erholung.

Karriere/Weiterbildung

Ohne Studium oder Meisterschule ist da wenig mit hocharbeiten drin. Es sei denn, man kennt einen Vorgesetzten privat...

Gehalt/Sozialleistungen

Das einzige, was mich nach über 35 Jahren noch in dieser Firma hält. Geld ist immer pünktlich da.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Seit diese Firma zur AG wurde existiert das Wort "sozial" nicht mehr wirklich.

Kollegenzusammenhalt

Obwohl seit Jahren versucht wird, Schichten gegeneinander auszuspielen, ist der Zusammenhalt, vor allem bei den ü 40, sehr gut. Man bekommt uns nicht klein....das ist ärgerlich für die Führungsebene und diesen Ärger bekommen wir ständig zu spüren.

Umgang mit älteren Kollegen

Da gehöre ich ja nun auch dazu....am liebsten wäre man uns gerne los, wir sind zu teuer auf Grund alter Verträge! Originalspruch eines Segmentleiters. Wenn man auf Grund des Alters verschiedene Dinge nicht mehr richtig zu bewältigen sind, kommen dumme Antworten von Vorgesetzten, z.B. dann such dir doch nen anderen Job! Man muss sich viel gefallen lassen von diesen neuen z.T. recht jungen Vorgesetzten, die noch nie wirklich in ihrem Leben gearbeitet haben!

Vorgesetztenverhalten

Druck, Druck, Druck! Und heftige Beleidigungen, wenn den Vorgesetzten was nicht passt.

Arbeitsbedingungen

Waren schon mal besser. Im Moment fast unzumutbar!

Kommunikation

Kommunikation von oben nach unten funktioniert schon lange nicht mehr.
Lediglich die der MA untereinander ist okay.

Gleichberechtigung

Voll okay, verdiene als Frau das gleiche, wie die Männer, bei gleicher Arbeit. Allerdings sind wenig Frauen in der Führungsriege. Männer werden da immer noch bevorzugt.

Interessante Aufgaben

Gibt es in der Produktion eher weniger.

1Hilfreichfindet das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Liebe Kollegin,

danke für Ihren Kommentar auf kununu, welchen wir sehr ernst nehmen.
Mobbing wird bei Schaeffler nicht toleriert und auch Beleidigungen aller Art haben in unserem Unternehmen keinen Platz.
Da Sie in Ihrem Kommentar über sehr schwerwiegende Vorwürfe sprechen, bitten wir sie inständig darum, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Bitte melden Sie sich über feedback-hr@schaeffler.com. Seien Sie versichert, dass Ihr Anliegen streng vertraulich behandelt wird. Nur so können wir die von Ihnen geschilderten Punkte aus dem Weg räumen.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Erfahrungen variieren je nach Abteilung in der man ist. Leider war meine Führungskraft untragbar.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei Schaeffler Technologies AG & Co.KG in Herzogenaurach gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Führungskraft sorgte für eine schreckliche Atmosphäre in der Abteilung. Leider wurden übergeordnete Beschwerden nicht ernst genommen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungschancen sind unmittelbar abhängig von der Führungskraft. Ist die Führungskraft nicht wohlwollend dir gegenüber gibt es keine Chance.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Vielen Dank für Ihr Feedback und die von Ihnen investierte Zeit.
Wir bedauern es sehr, dass Sie Ihre Zeit bei Schaeffler nicht in positiver Erinnerung behalten werden und nehmen Ihre kritisierten Punkte sehr ernst. Um uns zu Verbessern und Lösungen zu finden, bedarf es ein paar mehr Details. Melden Sie sich bitte über feedback-hr@schaeffler.com bei uns, Ihr Anliegen wird absolut vertraulich behandelt.
Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche und private Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Freundliche Grüße
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Ein Top Unternehmen, bei dem ich mich sehr gut aufgehoben fühlte.

4,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2021 im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Schaeffler Automotive Aftermarket in Langen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Super faires Betriebsklima in allen Ebenen. Ein wirklich super strukturierter Konzern mit Zentralen Unternehmensvorgaben aber auch Lokalen Prozessen, was die Zusammenarbeit, sowie die Rollenverteilung deutlich transparenter macht und vereinfacht.

Image

Keine Frage, die Medienpräsenz tut ihr übriges.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeitgestaltung, die dank Corona Einzug gehalten hatte, konnte weiter genutzt werden. Keiner wurde außerordentlich bevorzugt. Alle wussten, wann es hieß, gemeinsam anzupacken. Keiner stand alleine da.

Karriere/Weiterbildung

Es wurde viel geboten. Online Seminare über die Schaeffler-Academy, Präsenzschulungen oder auch IHK-Schulungen. Das Unternehmen investiert schon stark in die Entwicklung der Mitarbeiter, nur manche kommen trotz Erfahrung und Wissen dennoch nicht weiter. Stichwort:Nasenfaktor
Nicht zuletzt die Globale Einführungswoche, welche neuen Mitarbeitenden angeboten wird, um das Unternehmen besser kennenzulernen, sorgt für Networking und Austausch.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt eher unterdurchschnittlich, aufgrund IG-Metall-Tarifeinführung. Nicht wettbewerbsfähig, wie ich die letzten Jahre festgestellt habe.

Kollegenzusammenhalt

Damals in Langen waren wir ein grandioses Team. Alle spielten Hand in Hand.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr lobenswert

Vorgesetztenverhalten

Hier muss ich leider einen Stern abziehen, da mein Vorgesetzter mich damals an der persönlichen Entwicklung gehindert hat.

Arbeitsbedingungen

Top moderne Ausstattung, designprämierte Büros und Besprechungsräume, Think-Tanks und und und….

Kommunikation

Die Abteilungsinterne Kommunikation war immer überragend.

Gleichberechtigung

Wie bei allen größeren Unternehmen, zählte aber auch leider hier der Nasenfaktor.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren sehr vielfältig und anspruchsvoll. Ich habe in meiner Zeit bei Schaeffler einen aussergewöhnlichen Wissenszuwachs gewinnen können. Kein Job nach Schema „F“ sondern jeder Tag wie eine Wundertüte. Das machte es für mich besonders spannend. Ob Projektthemen, administratives oder HR-Themen, ich genoss dieses bunte Potpourri an Aufgaben. Doch irgendwann kommt eben der Punkt, da will man nicht mehr auf der Stelle stehen…‍♀️


Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Schaeffler GruppeEmployer Branding

Vielen Dank für Ihr differenziertes Feedback hier auf kununu. Es freut uns sehr, dass Sie Schaeffler als Arbeitgeber weiterempfehlen!
Für Ihre berufliche und private Zukunft wünschen wir Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Freundliche Grüße
Ihr Schaeffler Employer Branding Team

Bewertung als extern Angestellter. Einige Punkte lasse ich daher aus, da ich bei diesen keinen Einblick habe

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei Schaeffler Herzogenaurach in Herzogenaurach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt einen Betriebsrat. Davon hast du als externer aber nix

Der Umgang untereinander ist bei den meisten kollegial. Hängt natürlich ganz von der Abteilung ab

Verbesserungsvorschläge

Hört endlich auf Subunternehmen zu beschäftigen und übernehmt Verantwortung für die Menschen die für euch arbeiten gehen und euer Unternehmen am laufen halten

Arbeitsatmosphäre

Die meisten sind freundlich, allerdings fühlt man sich bei Schaeffler als externer Mitarbeiter oft wie ein Mensch zweiter Klasse.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Naja....wie Sozial ist es, Mitarbeiter 40std/woche bei einem arbeiten zu lassen, sie aber outzusourcen, weil man sie dann nicht nach Tarif bezahlen muss? In meinem Fall stehen zwischen mir und Schaeffler sogar mehrere Subunternehmen und jedes schneidet sich ein Scheibchen von meinem Gehalt ab. Zeigt man so Respekt und Dankbarkeit gegenüber denen, die jeden Tag aufstehen und für Schaeffler arbeiten gehen?

Karriere/Weiterbildung

Als externer Mitarbeiter logischerweise nicht vorhanden

Arbeitsbedingungen

Teils renovierungsbedürftig aber die Tische und das IT Equipment sind auf dem aktuellen Stand. Alles was an Technik veraltet ist, wird kontinuierlich modernisiert

Gehalt/Sozialleistungen

Nachdem sich mehrere Unternehmen ein Stück von meinem Gehalt abgeschnitten haben, blieb da nurnoch unteres Durchschnittsgehalt von 2800 brutto übrig. Und das trotz hochwertiger Ausbildung. Danke für die Wertschätzung! Vorallem wenn man täglich die Gehälter im Hinterkopf hat, die interne bekommen (kann man ja alles auf kununu lesen) fühlt man sich so richtig wie ein Mensch zweiter Klasse. Die Gehaltsspanne bei Schaeffler ist demoralisierend, dh wenn du weißt, dass du für Menschen arbeiten gehst, die das doppelte und dreifache von dir verdienen. Gleichzeitig wird von externen trotzdem gute Arbeit erwartet und auf Fehler wird genau geachtet. Denkt bei Schaeffler eigentlich jemand daran, wie ein externer von 2800 brutto Kinder, Auto, Wohnung/Haus und vll mal nen Urlaub bezahlen soll? Mit ansparen ist da nicht mehr viel

Gleichberechtigung

Hier sollte es um Gleichberechtigung von Männern und Frauen gehen, allerdings spielt auch die Gleichberechtigung von internen und externen Mitarbeitern eine große Rolle. Bei Schaeffler sind sehr viele Jobs outgesourced und das zunehmend. Externe Mitarbeiter müssen zb täglich ihren Ausweis abgeben obwohl sie 40 Std die Woche dort arbeiten und sich täglich beim Werkschutz an- und abmelden. Interne müssen das nicht. Externe Mitarbeiter müssen in der Kantine 30% mehr zahlen und das obwohl man als externer eh schon deutlich weniger verdient, als intern angestellte. Oft merkt man, dass man bei internen Mitarbeitern direkt Respekt verliert, wenn sie erfahren dass man extern angestellt ist. Ich habe schon Sätze gehört wie "minderwertige Tätigkeiten sourced man aus". Man merkt auch oft eine gewisse Hackordnung dh dir wird als externer schon vermittelt dass du zu spuren und nix zu melden hast

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 2404 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Schaeffler durchschnittlich mit 3,6 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Automobil (3,4 Punkte). 69% der Bewertenden würden Schaeffler als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 2404 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Gleichberechtigung und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 2404 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich Schaeffler als Arbeitgeber vor allem im Bereich Kommunikation noch verbessern kann.
Anmelden