Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Schneider Electric Deutschland Logo

Schneider Electric 
Deutschland
Bewertung

Potential ist da... Macht was draus!

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Schneider Electric GmbH in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Produkte, Kollegen, Benefits

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungskultur, innerbetriebliches Chaos, Aktionismus, Intransparenz

Verbesserungsvorschläge

Verstärkt auf die Strömungen und Spannungen der Belegschaft hören und daraus Schlüsse ziehen.

Arbeitsatmosphäre

Zahlen- und quartalsgetrieben, mit allen positiven, aber auch negativen Folgen. Häufiger Aktionismus ohne Nachhaltigkeit auf Kosten der Mitarbeiter.

Kommunikation

Ohne vertrauensvolles Netzwerk, schwierig. Ein Konzern wie Schneider Electric hat viele Informationsquellen. Relevantes zu finden ist zeitaufwendig, oft versteckt im chaotischen Intranet. Quartalsergebnisse und die grobe Richtung (mehr, mehr, mehr) werden jedes Quartal als virtuelles Meeting den Mitarbeitern präsentiert. Innerhalb der Abteilungen große Unterschiede in der Kommunikation, sehr abhängig von den Führungskräften, leider oft mangelhaft.

Kollegenzusammenhalt

Generell gut, aber schwer abteilungsabhängig.

Work-Life-Balance

Wer Burnout will, bekommt ihn. Arbeit ist genug da für >60 Stunden. Selbstregulierung ist wichtig, nein sagen auch. Kaum Schutz durch Vorgesetzte.

Vorgesetztenverhalten

Oft gilt, nach oben buckeln, nach unten treten. Es gibt einige Ausnahmen, diese haben es je nach Bereich aber ungleich schwerer. Burnouts und Ausfälle werden in einigen Bereichen billigend als Flurschaden in Kauf genommen.

Interessante Aufgaben

Konzerntypisch vielfältig und mit Einflussmöglichkeiten, passendes Netzwerk und Funktion vorausgesetzt.

Gleichberechtigung

Angenehmer Mix aus Geschlechtern, Kulturen und Alter.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Konzern verjüngt sich, oft mit harten Schnitten für ältere Mitarbeiter. Regelungen zur Altersteilzeit sind fair, das Ziel liegt aber deutlich in der Verjüngung.

Arbeitsbedingungen

In sogenannten Flex Offices sitzen gerne >4 Personen. Gut für den sozialen Austausch, schlecht für die Konzentration. Typische IT Ausstattung am Standort, Tische höhenverstellbar. Fast keine klimatisierten Räume.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ausgeprägt, hier gibt es mehr als nur heiße Luft. An vielen Stellen nicht so gut wie es sein könnte, aber der Wille ist da.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchentypischer Durchschnitt.

Image

Durchwachsen. Zwischen Außendarstellung und innerbetrieblicher Realität liegen zum Teil Welten.

Karriere/Weiterbildung

Standard für die Mitarbeiter mit digitalen Schulungen. Förderung darüber hinaus stark abhängig vom Nasenfaktor. Opportunismus gegenüber den Führungskräften kann helfen. Leistung alleine reicht nicht.