Schneider Electric Deutschland als Arbeitgeber

Schneider Electric Deutschland

440 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

440 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

271 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 90 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Schneider Electric Deutschland über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Knallhart...

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Schneider Electric in Ratingen gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viel Politik, hier wird Nasenfaktor betrieben..

Verbesserungsvorschläge

Andere, jüngere und weiblichere Führungsriga implementieren..alte Machtstruktueren endlich auflösen..

Arbeitsatmosphäre

Vordergründig alles lustig, aber im Prinzip knallharte Politik. Dabei nicht wirklich Performance orientiert, sondern Nasenfaktor...es müssten dringend alte Struturen aufgelöst werden, um einen wirklich guten Konzern mit einer guten Firmenpolitik zu implementieren.

Image

Hat kein Image...da sie kaum jemand kennt..

Work-Life-Balance

100% Job bedeutet im Personal 10h/Tag ohne Ausgleich. Stundenreduzierung lohnt sich kaum, da man dann einfach nur weniger verdient.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Frauen viel schlechter als für Männer.

Kollegenzusammenhalt

Der Kolleg*innenzusammenhalt ist teilweise gut, manchmal aber auch hintenrum...

Umgang mit älteren Kollegen

Habe selber mitbekommen, wie ein Kollege nach 35jähriger Zugehörigkeit zur ATZ überredet wurde.

Gleichberechtigung

Null...Frauen sollten hier bloß keine Kinder kriegen und wenn doch, wird trotzdem voller Einsatz erwartet. Männer, die Teilzeit gehen, erleben das Gleiche.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeiten bei Schneider Electric

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Schneider Electric in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das soziale Engagement und den Einsatz für Umwelt und Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Da ist nichts Nennenswertes

Verbesserungsvorschläge

Es läuft gut, jeder Verbesserungsvorschlag wäre Jammern auf hohem Niveau

Arbeitsatmosphäre

Wir verfügen über ein familiäres Klima, offen, ehrlich und hilfsbereit.

Image

Schneider Electric ist eine innovative, umweltfreundliche Firma, die sich für Verbesserung der Lebensbedingungen aller Menschen der in allen Lebensbereichen einsetzt

Work-Life-Balance

Es gibt das Flex@Work Programm, was es jedem Einzelnen ermöglicht private und betriebliche Belange leicht zu vereinbaren

Karriere/Weiterbildung

Schneider Electric bietet ein gesamtheitliches, gut strukturiertes Fortbildungsprogramm an.
Hier kann jeder seine Karriere vorantreiben

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt und Sozialleistungen sind sehr attraktiv

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Schneider Electric ist eine Green Company, es werden umweltfreundliche Innovationen vorangetrieben, die Nachhaltigkeit und Fairness sind gelebte Ideale der Firma

Kollegenzusammenhalt

Es gibt eine klare Ausrichtung zum Kunden. Es arbeiten alle an diesem Ziel. Verliert ein Kollege den Ball, so wird dieser selbstverständlich von dem nächsten Kollegen aufgenommen und weitergespielt

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen verfügen über eine sehr gute Berufs- und Lebenserfahrung und bringen damit viel Ruhe in kritische Situationen. Sie werden geschätzt und gerne als Mentoren eingesetzt.

Vorgesetztenverhalten

Alle Vorgesetzten haben stets ein offenes Ohr für die Belange der Mitarbeiter und sorgen für deren Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit

Arbeitsbedingungen

Das Gesamtpaket ist äußerst attraktiv

Kommunikation

Die Kommunikation ist sehr offen. Probleme werden im Team gemeistert. Jedes Teammitglied arbeitet selbstständig und eigenverantwortlich.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist eines der gelebten Ideale bei Schneider Electric

Interessante Aufgaben

Es gibt immer neue Aufgaben, die zu meistern sind, es kommt weder Langeweile noch Eintönigkeit auf

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

2,6
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Schneider Electric in Ratingen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Das Konzern Company Programm ist gut, setzt dieses lokal doch mal um!
Löst die verkrusteten Macht-Strukturen auf, lasst neues/eigenständiges Denken und Handeln zu, habt den Mut euch auch mal in Frage zu stellen, nehmt Mitarbeiter u Feedback wirklich mal ernst, geht offen und ehrlich miteinander um, man könnte so viel mehr erreichen!!!

Arbeitsatmosphäre

Zwischen den Kollegen i.d.R. gut, aber der Druck ist sehr hoch, extrem viele Machtspiele, Bereiche werden gegeneinander ausgespielt...gerade im HQ Ratingen, aber auch global, viele zementierte Führungsstrukturen, bei denen es nicht um die Sache, sondern nur um Machterhalt geht...

Image

außen hui....innen Führungskultur wie im Mittelalter...pfui!

Work-Life-Balance

Es werden viele Programme und Trainings zum Thema angeboten, dies eher für die Außenwirkung, es wird Performance und Anpassung erwartet, die Ziele müssen erreicht werden, hier ist man knallhart, was nicht profitabel ist, muss weg...notfalls werden teure/erfahrene/eigenständig denkende Mitarbeiter rausgemobbt...ganz gezielt, um teure Abfindungen zu sparen...

Karriere/Weiterbildung

Standard Online Trainingskatalog mit allgemeinen Themen, Inhouse oder externe Trainings sind zT für top Performer möglich, aber die Budgets sind sehr begrenzt...
Karriere machen die, die am besten angepasst sind, nicht hinterfragen, bloß kein eigenständiges Denken, wer hinterfragt, wird nicht "alt"

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt liegt, gerade bei technischen Bereichen, weit unter Markt, in Einstiegsverhandlungen wird Entwicklung versprochen, die nicht realisierbar ist, zumindest was das Gehalt betrifft.
Es werden jährliche Bonus Ziele vereinbart, wenn diese gut erfüllt / übertroffen werden, ist das zu "teuer" und die Zielerreichung wird durch die globalen Bereiche abgestuft, dies über ganze Abteilungen/Unternehmen hinweg... Vorgesetzte müssen dann das Unerklärbare irgendwie verkaufen und werden bei den Mitarbeitern "verbrannt"....Mitarbeiter sind oft demotiviert, viele machen Dienst nach Vorschrift, die guten gehen schnell...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Green Energy / Nachhaltigkeit gehört zum Produktportfolio, in den Büros ist davon wenig zu spüren, gut: es gibt für die Mitarbeiter die Möglichkeit 20 Std. pro Jahr für private gemeinnützige/Umweltprojekte zu arbeiten, aber dies ist nicht wirklich erwünscht, wer dies tut, riskiert dafür bei Vorgesetzten/Leitung nicht gut angesehen zu sein...

Kollegenzusammenhalt

Je nach Standort, gerade im HQ Ratingen oft jeder gegen jeden, nach oben buckeln, nach unten treten, Hinterlist und Falschheit um den Job zu behalten...

Umgang mit älteren Kollegen

Ok, wenn diese ihre Leistung bringen, wenn nicht, dann ohne Gnade...

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind z.T. ehrlich an den Mitarbeitern interessiert, aber gegen Politik sind auch sie machtlos, der Druck ist hoch, die Zahlen müssen erreicht werden, zT arbeiten Bereiche gegeneinander aufgrund der Matrixstrukturen, Mitarbeiter/Vorgesetzte werden zwischen Fronten "zerrieben"...leider wird auch HR nach Gutsherrenmentalität geführt, arbeitet gegen die Mitarbeiter, statt sich für

Arbeitsbedingungen

viele Großraumbüros / Open Space, Konzentration/vernünftige Arbeit dort kaum möglich, für Meetings/wichtige Gespräche muss zunächst zweitaufwendig ein verfügbarer Raum gesucht werden...

Kommunikation

Viel allegmeine, unwichtige Info durch diverse Tools (Yammer, Newsletter ect.), wirklich wichtige Dinge muss man aufwendig suchen/erfagen, kommen über Flurfunk bzw. wenn man die richtigen Leute kennt... über Seilschaften

Gleichberechtigung

Frauen werden oftmals schlechter bezahlt...

Interessante Aufgaben

Verantwortungsübernahme ist möglich und erwünscht, gerne werden jungen, unerfahrenen Mitarbeitern sehr verantwortungsvolle Aufgaben übertragen, sie kosten weniger, sind motiviert u formbar und kennen zB rechtliche Grenzen nicht so gut...daher oft sehr unprofessionelle Arbeit, zB bei HR

Gutsherrenmentalität

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Schneider Electric GmbH in Marktheidenfeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wir haben eAutos und eTankstellen - Yay!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalabteilungen die gegen das Personal arbeiten.
Unendliche viele Prozesse und Tools. Aber nicht in der Lage die einfachsten alltäglichen Dinge zu regeln.

Verbesserungsvorschläge

Die eigenen Hochglanzbroschüren auch leben. Mitarbeiter und Vorgesetze unterstützen, Mitarbeiter weiter entwickeln und Karriere nach Qualifikation und Performance, nicht nach Nasenfaktor.
HR sollte für das Personal da sein, und nicht den Eindruck erwecken gegen das Personal zu arbeiten um Headcount und Kosten zu sparen.
Gesetze und Mitarbeiter ernst nehmen.

Arbeitsatmosphäre

Lob von Vorgesetzten Fehlanzeige. Dafür immer Druck ausüben. Wenn es dann nicht läuft, ist nicht das fehlende Budget oder Personalmangel der Grund, sondern irgend ein Mitarbeiter. HR geht hier auch mit entsprechendem Beispiel voran. Kritik ist verboten.

Image

Viel mehr Schein als Sein.

Work-Life-Balance

Wenn man nicht grade als Niedriglohner in der Produktion arbeitet, relativ gut. Aber weit von dem entfernt, was sich der Konzern auf die Fahne schreibt. Ganz besonders am Standort Marktheidenfeld, wo HR lieber blockiert statt unterstützt.

Karriere/Weiterbildung

Sehr viele e-Learnings. An anderen Schulungen wird eher gespart. Die verpflichtenden e-Learnings sind manchmal wirklich durchdacht, meistens fragt man sich in welchem Kasperletheater man sich befindet.
Wer in der Produktion arbeitet, ist von Schulungen nahezu ausgeschlossen.. (Kein e-Learning Zugang und aufgrund der "Schicht" und dünnen Personaldecke keine Zeit für Weiterbildung...)

Gehalt/Sozialleistungen

Dividende ist viel wichtiger als Gehaltserhöhungen. Das Schneider eigene Entlohnungssystem hat viele Ungerechtigkeiten. Der sogenannte Bonus ist kein echter Bonus, bei 100% Zielerreichung erhält man sein "Normgehalt". Dies kann je nach Erfolg durchaus zwischen - und + 10 Prozent des Jahresgehaltes ausmachen.
Persönliche Zielvereinbarungen sind ein Witz und reine Verarsche. (zum Geld sparen.)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Vorgaben sind klar. Die Umsetzung insgesamt im Konzern - was Umweltbewusstsein angeht auch gut. Sozialbewusstsein ist sehr standort- speziell und hängt wieder viel vom lokalen HR ab. In Marktheidenfeld maximal 3 Sterne. Insgesamt wohl noch 4.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Abteilung , entweder sehr gut - oder jeder gegen jeden.

Umgang mit älteren Kollegen

Gehaltserhöhungen auf Rentensicht oder in der ATZ sind eher die Ausnahme. Jahrelange Berufserfahrung wird nicht wertgeschätzt. Eine Übergabe an des Wissens an Nachfolger ist fast nie möglich. (Die werden wenn überhaupt erst lange nach Renteneintritt neu eingestellt.)

Vorgesetztenverhalten

In den meisten Fällen einfach nur mies. Karriere macht nur wer buckelt oder jemanden gut kennt. Performance zählt nicht. Und "gute Vorgesetzte" werden von HR klein gehalten.

Kommunikation

Extrem viel ünnützes Gespamme durch Tools wie Yammer. Für die Mitarbeiter wichtige Informationen muss man suchen oder der Gerüchteküche lauschen.

Gleichberechtigung

Hier werden alle Mitarbeiter gleichrelativ gleich behandelt. Egal ob deutsch oder nicht, Männlein oder Weiblein oder divers, katholisch oder Protestant...Macht es in den teils bunt zusammengewürfelten Teams interessant.

Interessante Aufgaben

Ständig wechselnde Anforderungen und Rollen sorgen zumindest für ein abwechslungsreichen Alltag.


Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Harald Sattelberg, Employer Branding
Harald SattelbergEmployer Branding

Vielen Dank für Dein Feedback. Wir würden gerne mit Dir persönlich über die angesprochene Kritik sprechen und laden Dich zur Diskussion unter kununu@schneider-electric.com ein. Bitte schreib uns eine kurze Nachricht.

Wir verstehen Deine persönliche Wahrnehmung in Deinen Kritikpunkten. Und gerade was Tools und Prozesse angeht, fühlen wir echt mit dir. Ich möchte an der Stelle aber nochmal klar machen, dass das Ziel unserer HR Abteilung immer ist, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterzuentwickeln und die Führungskräfte entsprechend dahingehend zu trainieren, Motivation und Eigeninitiative zu in den Teams fördern. Dazu verpflichten wir uns selbst sowohl in unseren Core Values für alle Mitarbeitenden als auch in den Leadership Expectations für alle Führungskräfte. Dein kununu Feedback haben wir entsprechend weitergegeben. Wir wünschen Dir weiter viel Erfolg im Job und freuen uns auf Deine Rückmeldung per Mail.

LG

Harald Sattelberg vom HR Team

SE im Vertieb

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Schneider Electric in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Technisch immer auf den neuesten Stand.
Viele Möglichkeiten zur Weiterbildung.
Soziales Verhalten und Verständnis

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mehr Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern. Nicht jede eigene Entscheidung sollte über einen Workflow genemigt werden müssen.

Verbesserungsvorschläge

Überdenken der Vielzahl an Systemen und Ausforstung von Organisationsanweisungen.
Weniger ist oft mehr.

Arbeitsatmosphäre

Durch die ständigen Personaleinsparungen, leidet die Arbeitsqualität.
Jeder schibt die Arbeit weiter.

Image

Es wird zu wenig getan, damit SE bekannter wird.
Diese Investition würde sich lohnen !!

Work-Life-Balance

SE ist hier sehr aktiv, aber wenig kreativ.

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten gut, wenn man einen Fürsprecher hat.
Weiterbildungsmöglichkeiten sehr gut !!

Kollegenzusammenhalt

sonst würden wir nicht erfolgreich sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Man sucht immer Wege, um den Altersschnitt der Belegschaft jünger zu halten.
Hierfür will man aber möglichts billig rauskommen.
Gelingt jedoch meistens nicht.

Vorgesetztenverhalten

Stark personenabhängig, aber im Großen und Ganzen gut.

Arbeitsbedingungen

Im Homeoffice wird einem nicht das notwendige Equipment zur Verfügung gestellt.

Kommunikation

Kommunikation zwischen den Mitarbeitern gut bis sehr gut.
Kommunikation vom Unternehmen unstrukturiert und zu viele unwichtige Infos, über zu viele Kommunikationswege

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind interressant, jedoch sehr stark systemabhängig.
Die Systeme geben den Weg vor, nicht der Kunde oder die Praxis.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

gute Ausbildung in einer miserablen Firma

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Forschung / Entwicklung bei Schneider Electric GmbH in Marktheidenfeld abgeschlossen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gewerkschaftsfeindlich
Menschenverachtend

Auch wenn die Ausbildung gut war, und auch auf dem Papier hier alles toll und arbeitnehmerfreundlich aussieht, habe ich trotzdem erlebt, dass der interne Umgang mit den Menschen in der Produktion selten wertschätzend und letztendlich meiner Meinung nach menschenverachtend war.
Die Menschen dort haben alles gegeben, um ihre Arbeitsplätze zu behalten, es gab jedes Jahr Gewinne und dann folgt trotz allem eine "Unternehmerische Entscheidung" und die Arbeitsplätze werden verlagert.
Es lassen sich viele Zeitungsartikel und Statements dazu finden.

Zudem wurde schon vor etlichen Jahren entschieden, dass die Ausbildung geschlossen wurde. (als Sündenbock dafür wurde damals ein Auszubildender selbst hergenommen, der auf einer Betriebsversammlung darauf aufmerksam gemacht hatte, dass das Entgelt eines im eigenen Betrieb ausgebildeten nach der Ausbildung niedriger war, als das eines extern Ausgebildeten. "Wenn die Azubis nicht zufrieden sind, bilden wir eben keine mehr aus.")
Ich halte eine solche Einstellung NICHT ZUKUNFTSFÄHIG.

Mittlerweile studiere ich und würde niemals jemandem empfehlen zu diesem Standort zu kommen.

Verbesserungsvorschläge

die Produktion behalten.
NICHT (schon gar nicht während der Corona Krise) die gesamte Produktion auslagern!!
hier werden gnadenlos Existenzen vernichtet


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Es ist einfach ein Konzern.

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Schneider Electric GmbH in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Meine Vorgesetzten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Produktpolitik.
Mitarbeiterentwicklung.
Es sind zu viele Personen im Unternehmen die nichts tun und damit durchkommen.
Allgemein ein sehr schlechter Zusammenhalt intern, bzw Spezlwirtschaft.

Verbesserungsvorschläge

Es sollten die Mitarbeiter mehr in Prozesse integriert werden. Es entscheiden überwiegend Personen, die wirklich kein Ahnung haben was am Markt gefordert ist bzw. wie die Situation ist.
Produkte wenn angekündigt auch liefern.
Den Mitarbeiter mehr wertschätzen.

Arbeitsatmosphäre

Für die Atmosphäre ist man im Vertrieb selbst verantwortlich.

Work-Life-Balance

Es wird sehr viel erwartet, allerdings durch Home-Office und Flex @ Work alles gut zu schaffen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird nach außen besser kommuniziert als es ist.

Kollegenzusammenhalt

Das eigene Team ist sehr gut.
Allerdings Gebietsübergreifend bzw. Tätigkeitsübergreifend sehr schlecht bis Katastrophe.

Umgang mit älteren Kollegen

Denke es wird teilweise zu viel erwartet ansonsten gut.

Vorgesetztenverhalten

Mein direkter Vorgesetzter ist top.

Kommunikation

Es werden sehr viel unnötige Infos kommuniziert und die wirklich relevanten Dinge erfährt man nur durch sein eigenes Netzwerk.

Interessante Aufgaben

Eigentlich ständig was neues


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Tolles Unternehmen - viele Freiheiten, viele Möglichkeiten, spannende Aufgaben

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Schneider Electric in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Freiheiten werden gewährt. Sehr gute Work-Life-Balance. Sehr guter Kollegenzusammenhalt. Den Mitarbeitern wird viel Vertrauen geschenkt. Freie / Angenehme Unternehmenskultur. Hier macht es Spaß zu arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Die Strukturen sind teilweise etwas verwirrend - was evtl. mit der Größe und Historie des Unternehmens zusammenhängt. Die einzelnen Abteilungen betreffende Informationen könnten besser verteilt werden.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gut

Image

Das Unternehmen ist klasse - jedoch gefühlt recht unbekannt - und das zu Unrecht. Hier sollte mehr vorangetrieben werden.

Work-Life-Balance

Durch die Möglichkeit des Homeoffice - super

Kollegenzusammenhalt

Super- sehr hilfsbereit, in jeder Richtung

Umgang mit älteren Kollegen

Viele Kollegen sind sehr lange im Unternehmen - quasi Know-How-Träger. Entsprechend werden sie wertgeschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Sicherlich von Fall zu Fall individuell, in meinem Fall super. Sehr kompetent und hat die nötigen "Soft-Skills"

Kommunikation

Ist in Ordnung. Könnte besser sein. Viele Informationen erfährt man nur über eigene Netzwerke.

Gleichberechtigung

Bisher keine Vorfälle - alle werden gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältig und anspruchsvoll


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Kriesenmodus, Budgetsperre, Projektstopp --> Normal bei Schneider Electric

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Schneider Electric in Wiehl gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Management austauschen und Philosophie entwickeln

Image

SE ist in Deutschland nicht bekannt

Work-Life-Balance

Überstunden ohne Ausgleich sind gewollt

Karriere/Weiterbildung

nur E Learning, Hauptsache günstig

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Green Logistik mit nicht nachvollziehbaren Berechnungsmodellen

Kollegenzusammenhalt

Hinterlistige MA jeder denkt nur an sich

Vorgesetztenverhalten

zum teil nicht ausgebildet

Arbeitsbedingungen

IT super Schlecht

Kommunikation

Derzeit komplett im Winterschlaf, niemand weiss was noch kommt


Arbeitsatmosphäre

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wer wen kennt,bekommt was er will

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Schneider electric in Sondershausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Zahlungen,vwl und Lebensversicherung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalpolitik und Lohngefüge. Die Scheinheiligkeit zwischen reden und handeln. Teile und Herrsche-Politik

Verbesserungsvorschläge

Auch mal dem kleinen Mann zuhören wenn es um die Produktion geht. Der versteht mehr davon als ein Maler

Arbeitsatmosphäre

Wird jedes Jahr schlechter. Die Teile und Herrsche-Philosophie des Konzerns zeigt langsam Wirkung. Arbeiter aus der Produktion gehen nur widerwillig auf Arbeit. Druck von oben wird permanent über Kürzungen der Zulagen durchgesetzt. Spiele mit,dann hast du mehr,aber wehe du hast andere Ideen. Vorgesetzte sind subjektiv dazu angehalten die arbeitsmoral zu senken

Work-Life-Balance

Wird versucht,aber richtig gut hat man es auch nur wenn man mit seinem Vorgesetzten gut dran ist

Karriere/Weiterbildung

Meistens wird nur e-learning allerdings nur für die mit Schneider-account wer keinen hat- bekommt keinen und Weiterbildung Fehlanzeige

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittlicher Verdienst,wobei aber möglichst viel von den Bonuszahlungen monatlich abgezogen werden. Gründe dafür finden sich immer

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltschutz wird recht groß geschrieben aber nicht gelebt

Kollegenzusammenhalt

Ist noch gut,aber die Teile und Herrsche Strategie zeigt Wirkung.

Umgang mit älteren Kollegen

Da gibt es keine Probleme

Vorgesetztenverhalten

Solang es läuft super aber wenn eigene Ideen ins spiel kommen kühlt die Atmosphäre sehr schnell ab. Je höher der Vorgesetzte desto arroganter sind sie. Meistens sind sie überfordert und schieben Missstände auf die Konzernzentrale in Frankreich oder andere Abteilungen. Klare Aussagen bekommt man nicht. Verbesserungsvorschläge will keiner hören. Lohnerhöhungen werden sofort abgelehnt. Versetzungsanträge nicht in Betracht gezogen

Arbeitsbedingungen

Könnte besser sein. Was Geld kostet gibt es nicht,was viel kostet dafür aber nichts bringt wird sofort gekauft

Kommunikation

Es gibt zwar jeden Tag meetings und Gespräche aber wirkliche probleme will da keiner hören. Nur grüne Zahlen zählen, wenn man sagt wie es wirklich ist wird man schnell von oben ruhig gestellt.

Gleichberechtigung

Ungleiche Bezahlung wobei es aber egal ist ob Frau oder Mann.

Interessante Aufgaben

Wenn man einen Arbeitsplatz zugewiesen bekommen hat und diesen soweit beherrscht ist es sehr schwer ein anderes Betätigungsfeld zu bekommen. Angeblich Personalmangel und Einstellungsstopp und von Mitarbeiterrotation wollen sie nichts hören


Image

Mehr Bewertungen lesen