Welches Unternehmen suchst du?
Sciforma GmbH Logo

Sciforma 
GmbH
Bewertungen

31 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 54%
Score-Details

31 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Kommunikation ist das A und O - nichts ist unmöglich, wenn man darüber spricht.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es kann über alles gesprochen werden. Diverse Feedbacks, dass dies nicht möglich sei, kann ich nicht bestätigen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt bisweilen Verständigungsbarrieren, die dem Umstand geschuldet sind, dass die Kolleg:innen rund um den Globus vertreten sind und die Amtssprache Englisch ist. Das ist nicht per se schlecht - da meine auditive Verarbeitung und Wahrnehmung beeinträchtigt ist, ist es für mich herausfordernd und manchmal anstrengend oder wirklich schwierig.

Verbesserungsvorschläge

Ein regelmäßiges semi-geschäftliches Zusammenfinden wie vor der Pandemie fände ich gut.

Arbeitsatmosphäre

Seit der Pandemie hat sich vieles geändert, die meisten sind im Homeoffice. Dennoch ist die Arbeitsatmosphäre gut.

Work-Life-Balance

Ist für mich auch eine Frage von Eigenverantwortung.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin zufrieden!

Kollegenzusammenhalt

Ich kann mich auf jeden Einzelnen verlassen. Und vice versa!

Vorgesetztenverhalten

Wenn ich Redebedarf habe, kann ich mich an meinen Vorgesetzten wenden. Dies hat sich auch nach der Umstrukturierung nicht geändert!

Kommunikation

Es kann immer etwas verbessert werden an der Kommunikation.

Interessante Aufgaben

Ich habe mich vor Jahrzehnten für diese Ausbildung entschlossen. Die Aufgaben sind sowohl interessant als auch uninteressant. Das ist der Lauf der Dinge :-)


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Solider Arbeitgeber ;)

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Man bekommt früh einen Verantwortungsbereich und die Chance, sich zu beweisen.
-Man bekommt Gehör von Kollegen und dem Management.
-Man unterstützt sich untereinander und es gibt keine Ellenbogengesellschaft.

Verbesserungsvorschläge

Verbessern kann man immer etwas ;)

Image

Sciforma ist ein tolles Ding!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich arbeite komplett remote, so wie fast alle anderen auch.

Kollegenzusammenhalt

Trotz der Distanz (weil wir fast alle im Home Office sind) gut - Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg ;)
Tolles Sales Team, aber auch Abteilungsübergreifend wunderbare Kollegen! <3
Man wird nicht allein gelassen und bekommt immer Unterstützung!

Vorgesetztenverhalten

Unabhängig davon ob deutsch oder französisch - sehr gut!
Das Management ist immer bemüht sich zu verbessern, bei Fragen und Problemen jederzeit ansprechbar und Lösungsorientiert.

Kann die vorherige Bewertung (auch als Frau im Sales) absolut nicht nachvollziehen - wurde aufgrund meines Geschlechts NIE benachteiligt!
Im Sales ist die Leistung immer ausschlaggebend (seit Urzeiten).

Das Management ist immer respektvoll und hilfsbereit.

Gehalt/Sozialleistungen

Vollkommen ok - wenn wir ehrlich sind -> mehr geht immer! :D

Gleichberechtigung

Abteilungs- und Länderübergreifend immer ein respektvoller Umgang (unabhängig von Herkunft, Geschlecht etc. )
Wir sind international!

(auch hier kann ich die vorherige Bewertung nicht nachvollziehen)

Interessante Aufgaben

Das Aufgabengebiet ist sehr abwechslungsreich


Work-Life-Balance

Kommunikation

Teilen

Schlimmste Erfahrung in meinem 13-jährigen Berufsleben

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Produkt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

"Hire and fire" nach aufwendigem Recruiting Prozess aus 5 Runden. Der neue Investor achtet nur auf KPIs, legt keinen Wert darauf, ein guter und fairer Arbeitgeber zu sein.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Integrität! Mehr Respekt und Wertschätzung für die Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre

Es herrschte Unsicherheit. Ein Investor ist eingestiegen und führte umfangreiche Umstrukturierungsmaßnahmen durch. Viele wussten nicht, was mit ihnen weiter passieren wird.

Image

Ein tolles Produkt

Work-Life-Balance

Ich hatte 40h, mal auch ein paar Stunden mehr. Die Kollegen arbeiten manchmal abends und am Wochenende. Ich glaube, einige
arbeiten 50-60 h die Woche. Die Arbeitslast war mit 40 h nicht zu bewältigen.

Karriere/Weiterbildung

War nur paar Monate da, Konnte nicht beurteilen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist marktüblich. Wer im Vertrieb erfolgreich ist, kann durch die Provision gut verdienen. Keine Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich bekam nichts mit. Wie gesagt habe ich komplett remote gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Man kann nicht vom Kollegenzusammenhalt sprechen. Als neue Mitarbeiterin, die mittendrin in der Pandemie startete, arbeitete komplett remote, ohne die Kollegen persönlich zu sehen, fand keinen Halt im Unternehmen. Bei Fragen sind einige Kollegen dennoch hilfsbereit.

Umgang mit älteren Kollegen

Gut

Vorgesetztenverhalten

Von kinderlosen und arroganten Männern dominierten Softwarevertrieb, egal ob deutsch, oder französisch!
Frau wird schnell als inkompetent abgestempelt und in der Probezeit gekündigt.

Arbeitsbedingungen

Gute Hardware.

Kommunikation

Eine große Herausforderung durch die Pandemie und komplette virtuelle Arbeit

Gleichberechtigung

In meinem Fall ist Frau im Vertrieb zweitrangig. In anderen Abteilungen sind Frauen gleichberechtigt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben an sich sind vielfältig und sehr anspruchsvoll.

So falsch wie die letzten Bewertungen ist auch die ganze Firma

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich suche noch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wo soll ich bloss anfangen?

Verbesserungsvorschläge

Der Fisch stinkt immer zuerst am Kopf

Arbeitsatmosphäre

Lug und Trug

Image

Kommt drauf an aus welcher Sicht...

Work-Life-Balance

Work-Life-Imbalance

Karriere/Weiterbildung

Kauf Dir ein Buch und les es zu Hause.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn es noch tiefer sinkt kommt man mit dem Gesetz in Konflikt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nein Danke

Kollegenzusammenhalt

Überlebenswichtig

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht schlechter als mit den anderen...

Vorgesetztenverhalten

Am Beispiel kununu... Die Vorgesetzten posten hin und wieder ein positives Feedback bei kununu um die schlechten Bewertungen zu verbessern. So, oder so ähnlich gestaltet sich dann auch der Alltag.

Arbeitsbedingungen

Es gibt keinen Trommler für den Arbeitsrythmus und Peitschen wurden auch noch nicht gesehen.

Kommunikation

Monolog

Gleichberechtigung

Hm... was ist das?

Interessante Aufgaben

Die Würde bewahren ist eine echte Herausforderung

Internationales Unternehmen mit zukunftsgerichteten Produkt

4,7
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeder Mitarbeiter kann sich jederzeit einbringen. Wenn nötig und möglich wird auf Mitarbeiter eingegangen und individuelle Entwicklungen werden unterstützt.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen entwickelt sich in die richtige Richtung. Der eingeschlagene Weg sollte konsequent weiter fortgesetzt werden, wobei natürlich zu beachten ist, dass auch Globalisierung seine Grenzen hat und lokale Gegebenheiten berücksichtigt werden müssen.

Arbeitsatmosphäre

Das Unternehmen ist von flachen Hierarchien geprägt. Jeder hat die Möglichkeit, sich mit Vorschlägen und Kritik einzubringen. Die Atmosphäre ähnelt eher einem Startup. Besonders ist sicherlich auch die internationale Zusammenarbeit. Wöchentliche Meeting mit den Kollegen aus verschiedenen Ländern sind an der Tagesordnung.

Image

Sciforma hat den den technologischen Wandel hin zu einem rein browserbasierten Produkt schnell und auch schmerzhaft vollzogen. Mittlerweile ist Sciforma eine renommierte Lösung, die permanent an die tatsächlichen Kundenanforderungen angepasst wird.

Work-Life-Balance

Natürlich erfordert das Umfeld eine gewisse Flexibilität und auch einen entsprechenden Einsatz. Trotzdem können durch Homeoffice und Vertrauensarbeitszeit gute Regelungen gefunden werden.

Karriere/Weiterbildung

Flache Hierarchien beinhalten naturgemäß auch wenig Möglichkeiten, eine Karriereleiter hochzuklettern. Entwicklungsmöglichkeiten gibt es dennoch durch die Übernahme immer größerer Verantwortung in Projekten.

Weiterbildung wird bei Sciforma sehr ernst genommen. Eine Weiterbildungsplattform, ein speziell beauftragter Mitarbeiter für die Weiterbildung und permanente Coachings stellen sicher, dass dieser Bereich kontinuierlich weiter entwickelt wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist OK und kann durch variable Anteile vom Mitarbeiter aktiv mitgestaltet werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

An vielen Stellen wird auf Umweltverträglichkeit geachtet. Für Reisen wird die umweltfreundliche Bahn bevorzugt, auch wenn unter bestimmten Voraussetzungen natürlich trotzdem das Flugzeug oder auch das Auto genutzt. Statt Weihnachtskarten gibt es Spenden an gemeinnützige Organisationen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegialität wird hier großgeschrieben. Jeder kann jeden fragen. Kollegen helfen gerne. Über das reine Arbeitsverhältnis hinaus gibt es auch zahlreiche private Kontakte. Das fängt beim gemeinsamen Mittagessen (nicht verpflichtend) an und geht über Firmenveranstaltungen mit stark privatem Charakter hin bis zu gemeinsamen Fest- oder auch Konzertbesuchen.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier werden keine Unterschiede gemacht. Es gibt auch keine Gruppen der Älteren und der Jüngeren.

Vorgesetztenverhalten

OK.

Arbeitsbedingungen

Es wird viel getan, um möglichst optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Gute Beispiele sind die elektrisch höhenverstellbaren Tische an jedem Arbeitsplatz oder die ausgezeichnete elektronische Ausstattung (Computer, Bildschirme etc.).

Kommunikation

In der deutschen Organisation gibt es zahlreiche institutionalisierte Meetings bei denen Informationen weiter gegeben und geteilt werden. Darüberhinaus gibt es eine Politik der offenen Türen. Lediglich der Informationsfluss auf internationaler Ebene könnte in manchen Bereichen verbessert werden.

Gleichberechtigung

Gleichberichtigung wird auf allen Ebenen (Geschlecht, Alter, Religion, Hautfarbe) gelebt.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen bietet zahlreiche Möglichkeiten und eine Vielzahl interessanter Aufgaben. Im Laufe der Zeit können sich Mitarbeiter gemäß ihrer Fähigkeiten und Neigungen immer weiter entwickeln und auch in neue Bereiche "hinein wachsen". Entwicklungen werden aktiv vom Management unterstützt, um möglichst gute Bedingungen zu schaffen.

KMU mit stetiger weiterentwicklung und internationalen Möglichkeiten

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Seine offene Einstellung, der Wille zur stetigen Verbesserungen, das auf den Mitarbeiter eingehen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Für mich persönlich, nichts.

Verbesserungsvorschläge

Weiter auf dem Weg der Transformation arbeiten! Das sieht gut aus.

Arbeitsatmosphäre

Die Struktur des Unternehmens entspricht eher einem Startup als einem 35 Jahre altem Unternehmen. Es gibt keine Hierarchieebenen und die Managementmethoden werden stetig überprüft und weiterentwickelt. Aktuell in der Umstrukturierung. Durch Aufgaben der heutigen Arbeitswelt und sehr hetrogene Mitarbeiterstruktur noch nicht der ideale Weg gefunden um alle gleichmäßig an einem Strang ziehen zu lassen. Das Unternehmen befindet sich aber auf dem Weg dorthin.

Image

Bei Mitarbeitern die den Wandel nicht mitgestaltet haben, eher nicht so gut angesehen, ist das Image beim bestehenden Personal und bei Bewerbern sowie bei Neueinstellungen sehr gut.

Work-Life-Balance

Im Consultunggeschäft nicht sehr einfach umzusetzen, aber durch flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und gegenseitige Unterstützung lässt sich hier einiges bewegen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird aktiv gefördert und gefordert. Karriere besteht in der Übertragung von Verantwortlichkeiten und Beteiligung bei Unternehmensprojekten. Hierachie Stufen gibt es nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für ein kleines Unternehmen sehr gut und Marktgerecht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt eine Reisepolicie die die Reise mit der Bahn bevorzugt. Durch Kunden in der DACH Region und Büros in anderen ländern dieser Welt muss aber auch auf das Flugzeug zurückgegriffen werden.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen aller Altersgruppen arbeiten sehr gut zusammen und halten auch neben der Arbeitszeiten Freundschaften. Gemeinsame Aktivitäten sind an der Tagesordnung. Das Unternehmen bemüht sich auch eher den Charakter einer Familie/Vereins gleichzukommen, wozu Unternehmensaktivitäten beitragen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen sind voll integriert und verhalten sich den jüngeren wie gleichaltrige.

Vorgesetztenverhalten

Für mich immer tadellos. Es wird aktive Beteiligung erwartet.

Arbeitsbedingungen

In groszügigen Büroflächen werden aktuelle technische Möglichkeiten ausgenutzt um gute Arbeitsbedingungen zu schaffen. Die Schallreduzierung in den Büroflächen kann noch verbessert werden und Kommunikationsräume optimiert.

Kommunikation

Die Kommunikation in allen Teilen des Unternehmens hat sich stark verbessert und wird weiter ausgebaut.

Gleichberechtigung

Weder bei Geschlechtern, noch bei Altersgruppen gibt es Benachteiligung.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben bleiben immer abwechslungsreich. Sowohl die Kundenstruktur ist Branchenübergreifend, als auch das Produkt entwickelt sich stetig und zügig weiter, wodurch immer neue Herausforderungen vorhanden sind.

Eine Firma mit viel Herz und Ehrgeiz

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Offenheit, Gutmütigkeit und Struktur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die etwas negative Einstellung gegenüber manchen Ideen, da es früher nicht gut funktioniert hat.

Verbesserungsvorschläge

Bleibe offener für Werbungszweige wie Google AdWords und Facebook-Ads.

Arbeitsatmosphäre

Die Mitarbeiter sind freundlich, professionell und hilfreich.

Image

Nicht viele Leute kennen die Sciforma GmbH leider, aber es hat keinen negativen Ruf.

Work-Life-Balance

Das geht mehr auf meine Schippe. Es war nie erwartet, dass ich in meiner Freizeit E-Mails prüfe, aber ich habe es auch gerne gemacht.

Karriere/Weiterbildung

Es hat mir sehr geholfen, mich auf den richtigen Karrierepfad zu schicken.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Du arbeitest in einer angenehmen Gegend und dir werden sogar Stehtische angeboten.

Kollegenzusammenhalt

Wir haben uns immer als Teil der Sciforma-Familie gesehen.

Vorgesetztenverhalten

Professionell und gefüllt mit konstruktiver Kritik

Kommunikation

Man kann eigentlich fast immer mit einem Vorgesetzten oder dem Team sprechen.

Interessante Aufgaben

Es gibt noch viele Möglichkeiten, die hier leider nicht wirklich erforscht wurden.


Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Mißtrauen wird groß geschrieben

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kleines, aber einigermaßen stabiles Unternehmen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Steile Hirachie, Mißtrauen der Vorgesetzen, Bezahlung, nicht flexibel, die Vorgesetzten sind sich selbst die Nächstn

Arbeitsatmosphäre

Überwachung

Work-Life-Balance

Dieses Thema bitte nicht erwähnen

Vorgesetztenverhalten

Inkompetent


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Einer für Alle, Alle für Einen - die negativen Erfahrungen kann ich nicht bestätigen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich empfinde Sciforma als sehr loyalen und respektvollen Arbeitgeber, auf den man sich auch in Krisensituationen vorbehaltlos und vollumfänglich verlassen kann. Mir persönlich gefällt es sehr gut, dass ich - im Rahmen der Gesetzmäßigkeiten - mich kleiden kann, wie es meinem Naturell entspricht und ich mich nicht verstellen muss. Den Mitarbeitern wird großes Vertrauen entgegengebracht und niemand wird schlechter oder besser als ein anderer gestellt. Jeder hat - unabhängig von Position und Bildungsgrad - den gleichen hohen Wert. Die negativen Bewertungen erschließen sich vor dem Hintergrund meiner eigenen Erfahrung überhaupt nicht.

Verbesserungsvorschläge

Meiner Meinung nach ist Sciforma insbesondere in der Region nicht bekannt genug. Wir könnten uns stärker in soziale Projekte einbringen, um "bekannter" zu werden.

Arbeitsatmosphäre

Mit Lob wird nicht gespart, angebrachte Kritik wird nicht zurückgehalten.

Karriere/Weiterbildung

Wer interessiert ist, bekommt ausreichend und umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung. Im Zweifel einfach mal drüber REDEN.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie über alles andere, kann man auch über das Gehalt REDEN. Letztlich ist das Unternehmen aber kein Konzern, man kann also auch keine solches Gehalt voraussetzen. Die Gehälter werden immer pünktlich noch vor dem Monatsletzten ausbezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Post wird mit absolut Co2-neutral hergestellten Envirelopes versendet, zu 100% aus Altpapier mit Sichtfenstern aus vollkompostierbaren Rohstoffen;
die Milch stammt von Landwirten aus der Region;
Kaffee aus Fair-Trade Handel, um nur einige der dem Umwelt- und Klimaschutz zu Gute kommenden Maßnahmen zu nennen.
Die Mitarbeiter sammeln außerdem Plastikdeckel von PET-Flaschen etc. um den Verein "Deckel drauf e.V." und dessen Projekt "Deckel-gegen-Polio" zu unterstützen. Die Deckel werden in regelmäßigen Abständen zu einer Sammelstelle gebracht.
Der Geist für Umwelt und Soziales ist wach und aufmerksam. Immer.

Vorgesetztenverhalten

Die Mitarbeiter werden den Möglichkeiten entsprechend in Entscheidungen mit einbezogen, und Möglichkeiten gibt es viele. In Konfliktfällen wird für gewöhnlich gemeinsam nach Lösungen und Regelungen gesucht. Diese werden i. d. R. auch gefunden. Versäumnisse / Fehler werden konstruktiv zur Sprache gebracht, ohne dass "nachhaltige" negative Konsquenzen gefürchtet werden müssen. Den Mitarbeitern wird mit Respekt und auf Augenhöhe begegnet. Ansonsten ... auch Vorgesetzte sind "nur" Menschen, die den gleichen psychologischen Gesetzmäßikeiten "ausgeliefert" sind bzw. unterliegen, wie jeder andere auch - sie können also genau so wie jeder andere auch mal schlechte Stimmung haben.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind soweit es möglich ist, völlig individuell gestaltet. Allen Mitarbeitern wird qualitativ hochwertiges Equipment in ausreichendem Umfang zur Verfügung gestellt. Es muss keiner mit minderwertigem Werkzeug sein Tagesgeschäft verrichten. Dies gilt für Büromaterial jedweder Art, Hardware, individuell benötigte oder im Einzelfall tatsächlich "nur" erwünschte aber nicht notwendige Software (Lizenzprodukte, keine Freeware...), Peripheriegeräte, Büroeinrichtung wie Drehstühle, etc.

Kommunikation

Es gibt in regelmäßigen Abständen Gesamtmeetings, in denen über Erfolge, Gewinne, Misserfolge und Verluste informiert und diskutiert wird. Probleme können - und dürfen - offen zur Sprache gebracht werden. Es "traut" sich sicher nicht jeder, Kritik insbesondere nach oben hin frei und ungeschönt zu äußern, was aber meiner Meinung nach im Naturell des Betroffenen liegt. Wenn der Ton angemessen ist und der Inhalt sachlich, muss nun wirklich niemand "Angst" vor Repressalien haben.

Gleichberechtigung

Ob männlich, weiblich, klein, groß, dick, dünn, hell, dunkel, alt, jung... Niemand wird bevorzugt, niemand wird übervorteilt.

Interessante Aufgaben

In meinem Aufgabenbereich gibt es täglich neue, spannende Herausforderungen - über Langeweile kann ich mich sicher nicht beklagen.


Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Guter Job - gute Bezahlung - Führung? Fehlanzeige!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bis auf den Zusammenhalt unter den Kollegen fast alles. Das einzige Highlight ist das Firmeneven, dass einmal im Jahr stattfindet.

Verbesserungsvorschläge

Alles neu überdenken und Angestellte gut behandeln,

Arbeitsatmosphäre

Kollegen werden gegeneinander ausgespielt.

Image

Das Image ist so wie die Mitarbeiter drüber sprechen - richtg schlecht - nach aussen hui, nach inne pfui.

Work-Life-Balance

Arbeiten? Aber klar doch... auch gerne Abends und am Wochenende - selbstverständlich ohne Mehrvergütung.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist nicht möglich, da es keine Struktur dafür gibt. Weiterbildung wird finanziert - Buch in die Hand mit dem Hinweis, dass man sich das ja durchlesen kann - in der Freizeit natürlich.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen gibt es ausser freiem Kaffee keine und das Gehalt ist unterdurchschnittlich - dafür gibt es aber auch weniger Urlaubstage.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden - Hauptsache billig.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist gut - gemeinsam läßt es sich besser überleben.

Umgang mit älteren Kollegen

Meistens ok.... aber bei Konflikten wird man schon mal daruf hingewiesen, dass es ab einem gewissen Alter nicht mehr so einfach ist, etwas Neues zu finden....

Vorgesetztenverhalten

Von Führung kann keine Rede sein - von Überwachung und Kontrolle dagegen schon.

Arbeitsbedingungen

Unter dem Durschnitt in jeder Hinsicht - teilweise alte Rechner (über 10 Jahre alt) und Freeware, statt Software mit Support.

Kommunikation

Findet im Grund genommen so gut wie gar nicht statt - nicht gemeckert ist schon gelobt genug.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden meistens gleich behandelt - aber Mobbing macht vor dem Geschlecht nicht halt.

Interessante Aufgaben

Manchmal hat dann dann doch etwas Freiraum, in dem man sich sein Arbeitsumfeld etwas gestalten kann.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN