Workplace insights that matter.

Login
SERVICE PLUS GMBH Logo

SERVICE PLUS 
GMBH
Bewertungen

33 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 86%
Score-Details

33 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

25 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SERVICE PLUS GMBH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Toller Arbeitgeber!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Nettes, lockeres und wertschätzendes Miteinander auf allen Ebenen.

Work-Life-Balance

Home-Office, Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen eine sehr gute Work-Life-Balance.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die SERVICE PLUS war bereits im Jahr 2020 klimaneutral.

Karriere/Weiterbildung

Die Aufstiegschancen sind begrenzt, ein Förderprogramm für Nachwuchskräfte gibt es nicht. Die Möglichkeit zur Weiterbildung wird angeboten, setzt aber auch die Eigeninitiative des Einzelnen voraus, dieses Angebot wahrzunehmen.

Vorgesetztenverhalten

Haben immer ein offenes Ohr.

Arbeitsbedingungen

Top Ausstattung sowohl im Home-Office als auch im Büro.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind gut und entsprechen der Verantwortung. Es gibt ein 13. Gehalt sowie eine Erfolgsbeteiligung. Das Gehalt wird stets pünktlich ausgezahlt. Die Firma bietet zudem zahlreiche Sozialleistungen.

Gleichberechtigung

Die Geschäftsleitung besteht nur aus Männern, auf Teamleiterebene gibt es auch weibliche Führungskräfte.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und breit gefächert, so dass es nicht langweilig wird.


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Teilen

Guter Arbeitgeber mit tollen Kollegen und abwechslungsreichen Aufgaben

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr entspannt. Man hat das Gefühl, dass die Kollegen gerne zur Arbeit gehen.

Work-Life-Balance

Durch Gleitzeit und Home-Office gibt es eine gute Work-Life-Balance.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Service Plus GmbH hat bereits im Jahr 2020 Klimaneutralität erreicht.

Vorgesetztenverhalten

Sehr guter Zusammenhalt zwischen den Mitarbeitern und den Vorgesetzten.

Arbeitsbedingungen

Am Arbeitsplatz ist die notwendige Technik vorhanden und auf dem neusten Stand. Zusätzlich gibt es höhenverstellbare Tische.

Kommunikation

Es finden regelmäßig abteilungsübergreifende Meetings statt. Dadurch wird man immer auf dem neuesten Stand gehalten und aktuelle Infos sind einem bekannt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind abwechslungsreich, anspruchsvoll und interessant.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Spannende Aufgaben und tolles Arbeitsklima

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Hilfsbereitschaft untereinander. Konstruktive Gesprächskultur.

Work-Life-Balance

Insbesondere seit Corona sehr flexible Arbeitseinteilung und Home Office Möglichkeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Klimaneutrales Unternehmen

Arbeitsbedingungen

Eigene IT Abteilung sorgt für reibungslosen Einsatz im Büro und Home Office; höhenverstellbare Schreibtische; Büroflächen könnten etwas moderner und offener gestaltet werden.

Kommunikation

Respektvoller und wertschätzender Umgang trotz/aufgrund "DU" für alle.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein besonders Arbeitsgeber, der kaum Wünsche offen lässt

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im Großen und Ganzen ziehen alle Teams an einem Strang und arbeiten gemeinsam an einer hohen Kundenzufriedenheit, ohne das jemand auf halber Strecke liegen bleibt.

Image

Wenn es etwas auszusetzen gibt, ist es meckern auf ziemlich hohen Niveau.

Work-Life-Balance

Durch die Home-Office Möglichkeit kann problemlos von zu Hause aus gearbeitet werden. Jede Überstunde wird gezählt. Dadurch kann ein privater Termin auch einmal am Vormittag war genommen werden.

Karriere/Weiterbildung

Richtige Aufstiegsmöglichkeiten gibt es nicht. Dies wäre nur möglich, wenn ein Teamleiter nicht mehr da wäre. Fortbildungen werden angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Sind tariflich geregelt. Das Gehalt wird stets pünktlich ausgezahlt. Löhne und Gehälter entsprechen der Verantwortung. Sozialleistungen werden angeboten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt jedes Jahr neues Umweltziele, die in der Regel immer erreicht werden. Es gibt eine Arbeitsgruppe, die sich mit der Gesundheit beschäftigt. Dadurch wird regelmäßig verschiedene Dinge den Kollegen angeboten, wie Massagen, Impfungen und Vorsorge.

Kollegenzusammenhalt

Die Teamleiter haben immer ein offenes Ohr für ihre Teammitglieder. Egal ob beruflich oder privat. Bei Problemen kann der Teamleiter immer kontaktiert werden, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Das Wir-Gefühl im Team und auch in der gesamten Firma ist sehr ausgeprägt. Teamübergreifendes Arbeiten klappt reibungslos.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird keine Rücksicht auf das Alter genommen. Langdienende Kollegen werden geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich.

Arbeitsbedingungen

Keine Einschränkungen. Die Technik ist auf dem neusten Stand.

Kommunikation

Kommunikation ist alles. Dies klappt an sehr vielen Stellen. Es gibt nur wenige Ausnahmen. Aber ist dies nicht überall so?!

Gleichberechtigung

In der Teamleitung sind Frauen gut vertreten. In der Geschäftsführung allerdings aktuell nicht.

Interessante Aufgaben

Das Arbeitsspektrum ist breit gefächert. Bei neuen Themen wird gefragt, ob man dies übernehmen kann/möchte.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt...

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Aufgaben, die Bezahlung und die Möglichkeit für eine angenehme Work-Life-Balance.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider verlässt nun einer der Geschäftsführer das Unternehmen und damit geht ein großer Teil an Menschlichkeit/Charisma verloren. :(

Verbesserungsvorschläge

Mehr in die eigenen Mitarbeiter investieren. Wissen und Fähigkeiten können einen Menschen und damit ein ganzes Unternehmen bereichern.

Arbeitsatmosphäre

Es geht hoch und runter. Für die Motivation ist jeder selbst zu ständig. Vermutlich wie in anderen Unternehmen auch.

Image

Es wird mehr Wert auf die Wirkung nach außen gelegt als nach innen umgesetzt wird.

Work-Life-Balance

Man ist dafür offen und die Mitarbeiter haben es zu Teilen selbst in der Hand.

Karriere/Weiterbildung

Karriereplanung findet nicht statt. Auch die Persönlichkeitsentwicklung wird nicht voran getrieben. Weiterbildungen sind nur gestattet, wenn es um den fachlichen Mehrwert geht.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt passt. Klar kann nicht jeder mit jedem, aber jeder kann das selbst beeinflussen.

Vorgesetztenverhalten

Man kann über alles offen reden, was ich gut finde, aber Taten folgen selten.
Für einige Vorgesetzte ist ihr Image und ihre Postion wichtiger, statt fachlich etwas zu bewegen. Ernste und kritische Gespräche sind wenig professionell.

Arbeitsbedingungen

Man kann es sicherlich nicht allen recht machen, aber man hat ein offenes Ohr, wenn es um das Anliegen der Mitarbeiter geht.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Neumünster und Umgebung auf jeden Fall angemessen. Dazu gibt es noch einen Bonus jedes Jahr, die Möglichkeit für das JobRad und Zuschüsse für Sport und Massagen.

Gleichberechtigung

Es gibt quer durch die Firma weibliche Führungskräfte.

Interessante Aufgaben

Die Abfallwirtschaft und die Energiewirtschaft stehen niemals still und es kommen stets neue Aufgaben hinzu.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Top-Arbeitgeber mit toller Unternehmenskultur, Freiheiten, Integration und Transparenz!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann viel Spaß haben, tolle Gespräche finden statt.
Man kann alles unkompliziert ansprechen, besprechen und umsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Alle sind sehr offen und Lieb.
Die Arbeitsatmosphäre ist ruhig und entspannt.

Vorgesetztenverhalten

Man wird nie ignoriert. Es gibt Transparenz, Offenheit und Ehrlichkeit.
Die gelebte Unternehmenskultur kann ich wiedererkennen.

Arbeitsbedingungen

5 Sterne!
Wer schon mal echte Arbeitsbelastung erlebt hat oder schlechte Lebens- und Arbeitsbedingungen hatte... der wird alles zu schätzen wissen.

Kommunikation

Bisher sehr toll, es gibt immer Lösungen und man kann über alles reden.

Interessante Aufgaben

Ja! Mit IT-Dienstleistungen hat sich das Unternehmen als Partner der Kommunen bewiesen.
Das bedeutet das jeder einzelne auch eine wichtige Rolle hat und definitiv in der Digitalisierung mitwirkt.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Zurück in die Zukunft

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein Unternehmen was aus sich herraus und aus antrieb aller wächst und innovation fördert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wen man mekkern möchte und das auf sehr hohem Nivou, durch das gute Wachstum wird es allmählich eng im Gebäude wie auch auf dem Parkplatz.

Verbesserungsvorschläge

Aktuell keine.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre würde ich als wirklich gut bezeichnen, es macht spaß und man wird wirklich sehr gut empfangen.

Work-Life-Balance

Durch dinge wie Gleitzeit und Stunden ausgleich. HomeOffice möglichkeiten, schafft die Service Plus einen recht großen freiraum für eine gute Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Vorbildlich, auch 50+ hat eine Chance auf neueinstellung!

Vorgesetztenverhalten

Ich habe immer ein Offenesohr bei meinen Vorgesetzten und kann mich nicht beschweren.

Arbeitsbedingungen

Büros und Arbeitsplätze sind sehr Modernausgestattet.

Kommunikation

Die Kommunikation sowohl von unten nach oben oder oben nachunten kann ich als gut bezeichnen. Ich kann hier aktuell keine wirklich gravierenden probeleme festellen. Die GF ist für jeden Mitarbeiter da und hat immer ein offenes Ohr.

Gleichberechtigung

Es gibt keine Unterschiede zwischen Mann und Frau jeder hat dieselben Rechte und Pflichten. Auch haben Frauen bei selber Fachlicherquallifikation die selben Aufstiegschancen wie ein Mann.

Interessante Aufgaben

Die aufgaben sind sehr intressant, es tut sich viel in der Brange und damit auch im Unternehmen so ist das ziel nicht stehen zu bleiben und sich immer weiter zu entwickeln. Was ich als sehr positiv bezeichnen würde.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Teilen

Guter Arbeitgeber mit einigen Schwächen

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Unternehmen ist in jedem Fall ein guter Arbeitgeber. Es gibt natürlich Schwächen, auch in der IT, aber ist das nicht überall der Fall? Ich denke, es gibt keinen Punkt, warum man nicht für das Unternehmen arbeiten sollte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man sollte sich Fragen: Wie kann es sein, dass die Identifikation eines Mitarbeiters (was sehr gut ist, und für das Unternehmen spricht) dazu langfristig führen kann, dass der Mitarbeiter auf einmal unmotiviert ist und das Stimmungsbild kippen kann. Das kann viele Ursachen haben.
Man sollte in erster Linie versuchen, die Signale der Mitarbeiter anzunehmen und Mutig für Veränderungen zu sein. Auch wenn personelle Veränderungen notwendig sind. Ein Team gepaart aus vielen unterschiedlichen Charakteren kann sich nicht täuschen. "Signale annehmen - verstehen - umsetzen" . Andernfalls führt das eventuell zu Abgängen von Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen ist für neue Arbeitnehmer sehr gut. Für Mitarbeiter, die sich aktiv mit einbringen möchten und das Unternehmen voranbringen möchten, allerdings nicht. Das liegt daran, dass die Hierarchie nicht flach (auch wenn damit geworben wird) ist, und Entscheidungen über viele Köpfe gehen. Man kann also als einzelner Mitarbeiter nicht so viel bewegen. Anders mag das der Fall sein, wenn man eine Führungsrolle hat, wobei auch dort erkennbar ist, dass es zu einem schwierigen Prozess kommt, sobald man Veränderungen voranbringen möchte.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist recht gut. Der Arbeitgeber tut einiges um den Mitarbeitern eine gute Atmosphäre zu schaffen. Was man daraus macht, liegt an einem selbst.

Work-Life-Balance

Diese ist sehr ausgeprägt und man hat viele Freiheiten. Egal ob es um spontanen Urlaub geht, spätes Kommen oder Gehen. Der Punkt "Home Office" könnte allerdings freizügiger gestaltet und ausgeprägt werden. In der heutigen Zeit können Mitarbeiter Vieles von Zuhause erledigen. Das wird allerdings noch nicht so ganz verstanden. Möglicherweise fehlen dazu auch noch technische Lösungen (wie IP-basierte Telefone) um die Erreichbarkeit von externen Mitarbeitern zu verbessern.

Karriere/Weiterbildung

In der IT auf jeden Fall vorhanden und jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit Schulungen oder Fortbildungen zu besuchen. Diese müssen natürlich begründet sein. Und man muss sich selbst darum kümmern. Aber das ist denke ich mal kein Problem, wenn man sich als Mitarbeiter weiterbilden möchte. Man muss auch was dafür tun.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen und deren Zusammenhalt ist gut. Das Arbeiten mit den Kollegen bereitet Spaß.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr respektvoll und sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Dieser Punkt ist stark von dem jeweiligen Vorgesetzten abhängig. Die IT-Abteilung besitzt 5 Teamleiter. Jeder der Teamleiter hat ein anderes Verhalten. Disziplinarisch ist man als Mitarbeiter allerdings nur einem unterstellt.
Alle Vorgesetzten sind stets hilfsbereit und freundlich gegenüber den Mitarbeitern.
Zu den Tätigkeiten: Sofern man als Mitarbeiter ein Anliegen hat, welches von den Teamleitern umgesetzt werden soll, gibt es starke Abweichungen. So hat der eine Teamleiter ein hohes Know-How und Verständnis und kümmert sich auch um die entsprechenden Themen und ein Anderer besitzt weder das benötigte Know-How, noch wird sich ausreichend gekümmert. Das ist natürlich ein Schatten, der dann leider auch von den anderen, fähigen Teamleitern getragen werden muss. Schade! Ich denke man sollte sich auch in einem Unternehmen von Teamleitern trennen dürfen, wenn das nicht passt. Und vor allem sollte man auf die Mitarbeiter hören.
Aber im Gesamten kann man sich über das Verhalten nicht beschweren. Das ist vermutlich nur als engagierter Mitarbeiter, der sich voll mit dem Unternehmen identifiziert , ein Problem.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind ebenfalls sehr gut.

Kommunikation

Die Kommunikation ist zu mindestens in der IT nicht transparent und vor allem sehr verzögert. Wichtige Themen sind meist auf dem Flur präsent bevor diese offiziell angekündigt werden. Die Vorgesetzten wollen eigentlich bewusst den "Flurfunk" möglichst gering halten, damit keine negative Stimmung ensteht und die Themen dann zusammen in einer Team-Runde angesprochen werden und diskutiert werden können. Der Gedanke ist gut. Funktioniert nur leider nicht. Man sollte sich von dem bürokratischen lösen, und wieder zum kulturellen zurückkehren. Eine E-Mail reicht da oftmals aus. Natürlich kann dabei nicht alles erläutert oder diskutiert werden, es ist aber allemal besser als mehrere Wochen Dinge zu verschweigen, denn Informationen sickern immer durch. Dafür ist das Unternehmen dann doch in gewisser Weise noch familiär und eben nicht wie in einem großen Konzern.

Das Problem mit der Kommunikation ist übrigens auch bei technischen Themen der Fall. Man versucht möglichst Dinge zu planen und in einer Besprechung unterzukriegen. Dieser sind dann nicht immer zielgerichtet. Oftmals langt dort auch einfach ein kurzes Gespräch im Büro mit den Kollegen aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Zu den Sozialleistungen: 5 Sterne
Ich denke diese sind sehr gut, und es gibt viele Leistungen, wie Jahresbonus, 13. Gehalt, Events, etc.

Zu dem Gehalt:
- Die Gehaltszahlungen sind über pünktlich und mehr als zuverlässig. Man kann sich ausnahmslos darauf verlassen!

Ich denke, dass ist wie in jedem Unternehmen eine Verhandlungssache. Es gibt Mitarbeiter, die werden gut / sehr gut bezahlt, und Andere die werden ausreichend bezahlt. Man hat ein gutes Einstiegsgehalt. Keiner kann sich wirklich beschweren. Allerdings nimmt die Unzufriedenheit gerade bei Kollegen, die lange im Unternehmen tätig sind, zu. Gleiche Tätigkeiten über Jahre bedeuten nicht automatisch auch mehr Gehalt.
Bringt man sich ein und engagiert sich, wird das auch honoriert. Nur leider nicht bei allen Mitarbeitern. Das ist schade. Aber das liegt vermutlich am Mitarbeiter selbst, wie er sich verkaufen kann. Bringt man gute Leistungen, kann sich aber nicht verkaufen, oder es nicht richtig einfordern kann, bleibt man vermutlich auf der Strecke. Pro Aktive Anpassungen seitens der Vorgesetzten gibt es nur selten. Man muss also selbst aktiv werden.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und herausfordernd. Möchte man sich einbringen und dazulernen, so kann man dies auch.

Arbeitgeber mit Potenzial

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der persönliche Kontakt ist noch vorhanden
Ein relativ lockerer Umgangston zwischen den meisten Kollegen
Durch Gleitzeit kann Freizeit variabel gestaltet werden
Fester und größtenteils bekannter Kundenstamm

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Informationen werden als Privileg angesehen
Das Führungskräfteverhalten ist eher schlecht

Verbesserungsvorschläge

Informationen sollten eher bekanntgemacht werden.

Führungskräften sollte mehr Raum und vor allem Zeit für das Führen der eigenen Mitarbeiter gelassen werden. Sie sollten besser und sinnvoller geschult werden. Die bisherigen Workshops verfehlen das Ziel.

Es sollten gemeinsame Ziele aufgestellt werden.

Arbeitsatmosphäre

Trend der schlechter werdenden Atmosphäre ist erkennbar und ging zuletzt mit einigen Kündigungen von Seiten der Kollegen einher.
Die generelle Unzufriedenheit steigt, die Motivation sinkt.

Work-Life-Balance

Urlaub kann kurzfristig genommen werden. Es gibt ein Gleitzeitkonto und die Möglichkeit auch mal von zu Hause aus zu Arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Ähnlichkeit zu Punkt "Aufgaben": Die Möglichkeit aufzusteigen existiert und ist abhängig vom eigenen Bemühen und dem eigenen Einsatz.
Bei freien Stellen scheinen externe Bewerber bevorzugt zu werden.
Weiterbildungen werden im Ermessen der Führungskraft genehmigt oder abgelehnt. Gefühlt entscheidet der Nasenfaktor.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist größtenteils gut und ein Plus dieses Unternehmens.

Vorgesetztenverhalten

Neben der Kommunikation das zweite große Problem.
Das Verhalten einiger Führungskräfte ist stark verbesserungswürdig. Es werden keine Ziele gesetzt, gut erledigte Aufgaben werden zu selten gewürdigt. Wichtige Themen werden auch über längere Zeit nicht vorangebracht oder schlicht vergessen. Von Selbstorganisation kann teilweise nicht gesprochen werden. Die Führungskräfte sind zu selten in den Büros anzutreffen und zu häufig in Besprechungen, aus denen zu selten berichtet wird.
Die Führungskräfte unterscheiden sich stark voneinander, sodass die Punkte bei dem einen oder anderen mehr oder weniger ins Gewicht fallen. Positive Ausnahmen sind definitiv vorhanden.
Es könnte mehr erreicht werden, wenn den Mitarbeitern mehr Entscheidungskompetenz zugeteilt würde, da Entscheidungen nicht immer durch fachliche Kompetenz, sondern durch die Position getroffen werden.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist gut. Wird etwas benötigt, wird dies im Regelfall beschafft.
In den Büros und den Fluren ist es häufig laut. Rücksicht auf Telefonierende oder gestresste Kollegen wird nicht immer genommen.
Teilweise sind die Büros für die Anzahl der Mitarbeiter zu klein.
Es sind zu viele Räume für Besprechungsräume belegt.
Die Temperatur im Sommer ist in einigen Büros hoch.

Kommunikation

Die Kommunikation ist ein großes Problem.
Es wird bei wichtigen Themen häufig zu selten informiert. Die meisten Themen werden zuvor durch den "Flurfunk" bekannt.
Es existieren viele unterschiedliche Fach- und Teamrunden, die sich in ihrer Informationsdichte, abhängig von der jeweiligen Führungskraft, extrem unterscheiden.
Generell sollten Informationen weniger als Privileg angesehen werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Starke Unterschiede zwischen den Gehältern, auch bei ähnlicher Tätigkeit. Ein Nasenfaktor scheint zu existieren. Es existiert ein Tarifvertrag. Die Gruppierungen entsprechen jedoch nicht den vorhandenen Tätigkeiten. Eine Eingruppierung ist auf dieser Grundlage deswegen nahezu unmöglich.

Gleichberechtigung

Zusatzleistungen wie Firmentelefone, Dienstwagen oder Heimarbeitsplätze werden von der jeweiligen Führungskraft im eigenen Ermessen vergeben. Feste Regelungen für die Vergabe existieren nicht.

Interessante Aufgaben

Prinzipiell sind die Aufgaben vielschichtig und teils auch sehr interessant. Es liegt an einem selbst, sich interessante Aufgaben zu organisieren oder sich diese interessant zu gestalten, bzw. etwas aus den Aufgaben zu machen.
Unliebsame Aufgaben werden teilweise "abgeladen".


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jochen KybelkaPersonalleiter

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Sie zeichnen ein differenziertes Bild Ihrer Situation in unserem Unternehmen. Einiges von dem, was Sie äußern, kann ich nachvollziehen, bei manchem habe ich eine andere Einschätzung. Ein Punkt, der sich wie ein roter Faden durch Ihre Ausführungen zieht, ist das Thema Kommunikation. Ein Thema, das seit jeher bestimmt ist von individuellen Bedürfnissen nach Informationen auf der einen Seite und ebenso individuellen Möglichkeiten der „Sender“ auf der anderen Seite. Was dem einen zu wenig ist, ist für den anderen eine stressige Informationsflut. Hier würde ich gern einhaken, um darüber und die anderen Themen zu sprechen. Ich bitte Sie, das direkte Gespräch mit mir und/ oder Kollegen der Geschäftsleitung zu suchen. So können wir konkreter werden und damit gemeinsam an der Entwicklung der SERVICE PLUS arbeiten. Ich bin bereit – sind Sie es auch?

Jochen Kybelka
Personalleiter

Sehr unterschiedliche Wahrnehmungen

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist in den letzten Jahren kontinuierlich schlechter geworden. Ein Gegensteuern findet nicht statt. Viele Mitarbeiter kommen gefrustet zur Arbeit.
Kreative Vorschläge zur Verbesserung der Arbeitsatmosphäre werden von Führungskräften höchstens zur Kenntnis genommen. Umgesetzt wird nichts.

Karriere/Weiterbildung

Möglichkeiten für einen Karrieresprung kaum vorhanden.
Externe Bewerber werden für freie Führungspositionen oder neue, hochdotierte Stellen bevorzugt.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr abweichende Gehälter für Mitarbeiter mit gleichen/ähnlichen Tätigkeiten.
Vergütung nach Tarif oder außertariflich. Entscheidend hierfür ist der Nasenfaktor. Leistung und Qualität wird nicht immer berücksichtigt.

Kollegenzusammenhalt

In einigen Abteilungen gut, in anderen nicht vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Nur wenige qualifizierte Führungskräfte, teilweise herablassender Tonfall.
Offenes Aussprechen von Kritik wird nicht wahrgenommen, oder führt dazu, dass sie ins Lächerliche gezogen wird. Viele Punkte "müssen angegangen werden" und verlaufen dann im Sande.

Arbeitsbedingungen

Viele Büros, in denen Kollegen zu dritt oder sogar zu viert sitzen.
Sehr hohe Lautstärke, wenn z.B. telefoniert wird.
Auf der Gegenseite große Einzelbüros für Führungskräfte und viele "ungenutzte" Büros als reservierbare Räume für Externe oder Meetings.

Kommunikation

Offene Kommunikation als Leitsatz, diese findet aber nicht statt.
Wichtige Neuigkeiten werden schon Tage bis Wochen vorher durch den Flurfunk verbreitet, bevor es eine offizielle Meldung von der Geschäfts- oder Teamleitung gibt.

Gleichberechtigung

Geschäftsleitung besteht nur aus Männern.
HomeOffice wird von Führungskraft nach eigenem Ermessen genehmigt oder abgelehnt.
Firmenwagen und Diensthandy nur für Führungskräfte und einzelne Mitarbeiter.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN