Seven Principles AG Logo

Seven Principles 
AG
Bewertungen

243 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

243 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

96 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 64 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Seven Principles AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Spannende Projekte in guter Startup Atmosphäre

4,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei SEVEN PRINCIPLES AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt nichts womit man sich abfinden muss, man kann über alles reden und eine Lösung finden.
Abwechslungsreiche Projekte.

Außerdem dass Menschen vor Projekte gehen. In meinem Fall wurde ich gefragt ob ich zu einem Projekt pendeln könnte. Gefragt! Da es nicht möglich war, haben wir das Projekt nicht bekommen, hier gab es weder Vorhaltung oder ähnliches.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts - Ich wollte einfach weitere Erfahrungen Sammeln

Verbesserungsvorschläge

Mir hat die Möglichkeit gefehlt mehr aus dem Homeoffice zu arbeiten. Vermutlich ist das nun zu Corona Zeiten gang und gebe.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre in Frankfurt Location fand ich immer super. In der Abteilung (AMR) Agile Mobile Revolution waren wir wie ein Startup im Konzern in dem vieles anders lief als im Rest der Firma.

Es gab regelmässig Hackathons und gemeinsame Events.

Work-Life-Balance

Beim Urlaub galt, das nicht alle zur gleichen Zeit in Urlaub gehen dürfen. Man musste sich absprechen sonst gab es keine Vorgaben oder Einschränkungen.
Ich konnte sogar meine Elternzeit von heute auf Morgen nehmen und das sogar zwei mal. Es gab sogar ein kleines Willkommens Geschenk von der Firma und den Kollegen.

Karriere/Weiterbildung

In meinen mehr als 4 Jahren bei 7P gab es kein Jahr in dem ich nicht auf mindestens eine Schulung gegangen bin. In einem Jahr war ich sogar fast 10 Tage auf Schulungen. Wenn die Schulung Sinn macht bekommt man auch die Möglichkeit sie zu besuchen.

Kollegenzusammenhalt

Da wir in unserer Abteilung einen hohen in House Anteil hatten ist der Kollegiale Zusammenhält sehr groß. Gemeinsames Mittagessen, Spieleabende und Keynotes nach Feierabend schauen waren ein fester Bestandteil.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe nichts auszusetzen, mein Vorgesetzter war immer erreichbar und korrekt.

Arbeitsbedingungen

Der technische Stand war immer aktuell. Aktuelles Notebook und Firmen Handy. Die Räume sind modern eingerichtet.

Kommunikation

Firmenweite Themen wurden in Lunchbriefings besprochen.
Zweimonatlich wurde ein sogenannter Come Together Tag veranstaltet, bei denen man über alle aktuellen Themen der Firma, Projekte und Sonstiges informiert wurde. Bei dieses Gelegenheit gab es auch oft Vorträge.
Zumindest in meiner Abteilung gab es mehrere Mitarbeitergespräche im Jahr, hier hat mir die Trennung von Mitarbeitergespräch und Gehaltsgespräch gefallen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich denke für die Größe der Firma war es angemessen.

Interessante Aufgaben

Da wir nach Scrum gearbeitet haben und wirklich Agil waren, hat uns keiner Vorgaben gemacht was wir zu schaffen haben.

Innovationsarmes Beratungshaus mit starkem body leasing-Anteil

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei SEVEN PRINCIPLES Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den einen oder anderen spannenden Kunden, deren Projekte mich gehalten haben.

Kostenfreie Getränke im Office.

Das Gehalt kam pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Management.

Die Informationspolitik.

Das Gehalt.

Verbesserungsvorschläge

Es würde helfen, ein fähiges Management einzustellen und dann damit aufzuhören, ständig das Unternehmen umzubauen und die Entscheidungen der Vorgänger zu revidieren. Wenn dieses Management dann auch noch soziale Fähigkeiten besäße und die Prinzipien verinnerlichen würde, nach denen die Firma benannt wurde, wäre das ein echte Pluspunkt.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre in FFM wird letztendlich leider durch die Vorgaben der Mitglieder des "Topmanagements" beeinflusst, die Fairness und Vertrauen nicht unbedingt als Grundwerte verinnerlicht haben.

Die ständigen Reformversuche aus NRW zermürben und lösen bei den potentiell Betroffenen natürlich Besorgnis bzgl. der eigenen Tätigkeit aus und sorgen für eine unglaubliche Fluktuation.

Lob erfolgt eher nicht, dies liegt aber auch daran, dass die Vorgesetzten oft gar nicht so wirklich wissen, was die Untergebenen täglich machen und in welcher Qualität sie Arbeitsergebnisse beim Kunden abgeben. Gerade Teamleiter können dies ob der eigenen Arbeitslast kaum bewältigen.

Image

Auch das ist sehr stark von der Abteilung abhängig: Je näher man an der tatsächlichen Kundenarbeit dran ist, desto schlechter wird das Bild auf die Company. Im Wasserkopf sieht das anders aus.

Work-Life-Balance

Ungenügend. Mails und Anrufe (!) außerhalb der Arbeitszeiten und sogar im Urlaub sind an der Tagesordnung. Erholung ist da nicht möglich. Home Office muss eingefordert und durch den Vorgesetzten bewilligt werden.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen müssen eingefordert werden und sollten nicht zu teuer sein. Eine echte Entwicklungsplanung findet nicht statt, letztendlich lebt man als Berater von dem, was man bereits konnte als man bei der 7P angefangen hat oder sich beim Kunden, bzw. privat in der Freizeit aneignet.

Gehalt/Sozialleistungen

Es werden häufig junge Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit niedrigen Bezügen eingestellt, die dann natürlich auch bei längerer Betriebszugehörigkeit nicht adäquat gesteigert werden. Insgesamt scheinen die Gehälter deutlich unterdurchschnittlich zu sein.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

"Wird auf Umwelt- und Klimaschutz geachtet? Unterstützt das Unternehmen fairen Handel ("fair trade")?" - Wäre mir nicht bekannt, im Gegenteil werden möglichst große Dienstwägen vertraglich zugesichert und dann auch angeschafft.

Kollegenzusammenhalt

Der ist sehr stark vom jeweiligen Team abhängig. In manchen "Teams" kennen sich die Mitarbeiter kaum, da sie in Folge des ungeliebten aber doch betriebenen body leasings kaum miteinander Kontakt haben können, andere sitzen stets zusammen und können dementsprechend einen echten Zusammenhalt aufbauen.

Umgang mit älteren Kollegen

Welche älteren Kollegen?

Vorgesetztenverhalten

Unterschiedlich. Das Verhalten der direkten Vorgesetzten ist üblicherweise vollkommen in Ordnung, auch weil sie selbst zusätzlich zur Vorgesetztenrolle eine volle Beraterrolle übernehmen müssen. Das Verhalten des "Topmanagements" ist häufig extrem verbesserungsfähig.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind sehr stark abhängig von Art und Ort des Einsatzes. Beim Kunden ist dies naturgemäß unterschiedlich (aber meist gut), im Office FFM sind Ergonomie und Schallschutz Fremdwörter. Die Ausrüstung der Mitarbeiter ist teilweise vorsintflutlich, riesige und schwere Laptops sind an der Tagesordnung, Monitore sind an den nicht verstellbaren Arbeitsplätzen nicht überall vorhanden.

Kommunikation

Innerhalb Frankfurts erfolgt die Kommunikation meist per Buschfunk oder per angesäuert klingender Mails, in denen das Ausräumen des stets in einem Studi-WG-Zustand verharrenden Kühlschranks eingefordert wird.

Kommunikation der Unternehmensleitung ist stets zu spät, unvollständig und lässt die Mitarbeiter letztendlich dann doch uninformiert.

Gleichberechtigung

Ich würde sagen, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleich behandelt werden, leider halt nicht gut.

Interessante Aufgaben

Sehr stark abhängig von Auftrag und Auftraggeber. Wehe, man hat mal keine externe Beauftragung und muss interne Projekte machen...

Verlorene Zeit beim sehr schlechten Arbeitgeber

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SEVEN PRINCIPLES gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Standort Köln

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fast Alles: Gehalt, Entwicklung, Head of ..

Verbesserungsvorschläge

Management entlassen, die ganze Führungsetage auswechseln

Arbeitsatmosphäre

Restrukturierungen in den letzen 5 Jahren ist Alltag

Image

schlechtes Image im Kundenumfeld als auch bei Mitarbeiten
Sehr viele kündigen

Karriere/Weiterbildung

Kein Geld dafür

Kollegenzusammenhalt

je nachdem wo

Kommunikation

naja, muss ja nicht sein? Wofür den?

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht ganz hoch im Vergleich zur Konkurrenz

Interessante Aufgaben

nicht wirklich, alles gleich
Projekte sind schlecht bezahlt und langweilig


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Schlechtester Arbeitsgeber denn ich mal erlebt habe! Unsicherheit und hoche Fluktuation!

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Seven Principles AG (Köln / Deutschland) gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kostenlose Parkplätze und Wasser

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wertschätzung, Austausch von eingesetzen Management

Arbeitsatmosphäre

Zu wenig Mitarbeiter, alle sind depresiv und meistens unter Druck

Image

Sehr schlecht im Vergelkich zur Konkurenz

Karriere/Weiterbildung

Für 4 Jahre , 1 mal weiterbildung
Grund: kein Geld

Kollegenzusammenhalt

das geht noch einiger Maßen, je nach dem in welcher Area man sich befindet

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetze sind meistens überfordert von Aufgaben und müssen noch parallel Projekte machen. Kein Vorfurf an die vorgesetzen, eher an das Management

Kommunikation

Nur auf Management Etagen, sonst ehh wenig

Gehalt/Sozialleistungen

ich sage mal es geht so, Gehltserhöhungen gibt es so gut wie nie auch wenn man sich anstengt und viel Umsatz ins Unternehmen reinbring

Interessante Aufgaben

Für 4 Jahen nicht wirklich erlebt, mesitens nur die gleichen Kunden und all die Projekte die Konkurzent nicht machen will


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Teilen

Don't waste your time and energy

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei SEVEN PRINCIPLES gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Office is way too loud to focus. Fear of and pressure from the top do not make it better. Too much blaming game, finger pointing, yelling at people.

Karriere/Weiterbildung

Budget is there on paper. But it is not encouraged to take the time to use it.

Kollegenzusammenhalt

The one thing that was truly great. Exceptional. Always supporting to each other.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Alles in allem sehr zufrieden, spannende Projekte, gute Fortbildungsmöglichkeiten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei SEVEN PRINCIPLES gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das es mit Ausnahme dem Wasser nur ungesunde Soft-Drinks (Fanta, Cola, Sprite) zu trinken gibt und z.B. keinen Saft.

Arbeitsatmosphäre

- Firmeninterne Arbeitsatmosphäre sehr positiv, sowohl mit den Vorgesetzten als auch mit den allen weiteren Kollegen.
- Da Seven Principles ein Beratungsunternehmen ist, ist für Berater die direkt beim Kunden eingesetzt werden die Arbeitsatmosphäre innerhalb der Projekte sehr von den Kunden abhängig.

Image

Vorbildliche Referenzen (Groß-Projekte, Groß-Kunden). Siehe Firmen Webseite.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten sowie Home Office möglich.

Karriere/Weiterbildung

Gute Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen

Kollegenzusammenhalt

Positive Erfahrung. Bei komplexen Themen sowie benötigter Unterstützung innerhalb der Projekte wird einem geholfen.

Arbeitsbedingungen

Gute Arbeitsbedingungen. Gute Lichtverhältnissen. Klimatisierte Büros. Keine Großraumbüros.

Kommunikation

Firmeninterne Kommunikation sehr positiv, sowohl innerhalb des eigenen Teams als auch Firmenübergreifend.


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super nette Kollegen und spannende Aufgaben

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Geschäftsführung bei SEVEN PRINCIPLES gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Stimmung, tolle Kollegen, spannende Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir gerade nichts ein

Verbesserungsvorschläge

Etwas mehr Auswahl an Getränken

Arbeitsatmosphäre

Top Zusammenhalt und jeder hilft jedem

Image

Spannende Kunden und überwiegend ein gutes Bild bei den Kunden.

Work-Life-Balance

Typisch IT, viel zu tun. Dennoch bleibt ausreichend Zeit für das Privatleben

Karriere/Weiterbildung

Regelmäßig Fortbildungen für viele Bereiche. Etwas Eigeninitiative natürlich voraus gesetzt

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist okay. Durchschnitt in der IT. VWL gibt es, Renten werden von früheren Arbeitgebern flexibel weiter geführt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zuschüsse zur Bahn. Es wird in vielerlei Hinsicht nachhaltig gedacht

Kollegenzusammenhalt

Klasse. Gemeinsame Aktivitäten und Mittagessen. In Zeiten mit viel Arbeitsaufkommen nimmt sich dennoch jeder Zeit den Kollegen zu helfen. Beim Umzug eines Kollegen half ein anderer Kollege beim Streichen am Wochenende

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird nicht unterschieden

Vorgesetztenverhalten

Kann nichts negatives dazu sagen. Top!

Arbeitsbedingungen

Alles vorhanden, was benötigt wird.

Kommunikation

Aktuell wird viel kommuniziert, da jede Menge Bewegung passiert

Gleichberechtigung

Es gibt kein Hierarchiedenken. Jede Meinung zählt

Interessante Aufgaben

Gerade in der spannenden Phase des Umbruchs viel Raum für Mitgestaltung (für alle)

Keine Teamarbeit

2,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei 7P Solutions & Consulting AG, Member of SEVEN PRINCIPLES gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Selbstverantwortliches Arbeiten ist gewünscht und gefördert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Förderung der Mitarbeiter und Teamarbeit

Verbesserungsvorschläge

Teamarbeit muss verbessert werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schlimmes Verhalten und viel Tratsch

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SEVEN PRINCIPLES gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schöne Terrasse

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fast alles!!!

Verbesserungsvorschläge

Gerade in der HR Abteilung wird erzählt was Mitarbeiter verdienen, dass geht gar nicht!!!

Arbeitsatmosphäre

Bösartige Kollegen die klatschten und Geheimnisse weitertragen...Viel sind Neidisch

Work-Life-Balance

Kaum vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Null und sehr falsche Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Unterste Schublade

Kommunikation

Sehr schlecht und respektlos

Interessante Aufgaben

Geht so


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

INTRIGEN, MOBBING UND RUFSCHÄDIGUNG

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei SEVEN PRINCIPLES gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lässtereien, Kommunkation und die Rufschädigung und noch vieles andere...

Verbesserungsvorschläge

Den Vertrieb austauschen

Arbeitsatmosphäre

Lässereien in jeder Abteilung besondere Vorsicht vor dem Vertrieb und der Personalabteilung

Kollegenzusammenhalt

NULL.....

Kommunikation

Bösartige Rufschädigung untereinander

MEHR BEWERTUNGEN LESEN