Workplace insights that matter.

Login
Seven Principles AG (Gruppe) Logo

Seven Principles AG 
(Gruppe)
Bewertungen

243 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

243 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

96 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 64 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Seven Principles AG (Gruppe) ├╝ber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Sehr guter Arbeitgeber. Immer ein offenes Ohr f├╝r Probleme.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SEVEN PRINCIPLES in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die neu getoffene Homeoffice Regelung, die auch nach Corona erhalten bleiben wird

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig neue Herausforderungen


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Nicole Boyungs, Leitung Recruiting
Nicole BoyungsLeitung Recruiting

Guten Tag,

vielen Dank f├╝r Deine positive Bewertung.

Bzgl. Deines Kommentars "zu wenig neue Herausforderungen" komme gerne zu dem Thema auf mich oder Deine F├╝hrungskraft zu. Vielen Dank!

Viele Gr├╝├če

Nicole Boyungs
Human Resources

Selbst├Ąndigkeit und Liebe bzw. Zuneigung f├╝r seine Arbeit sind Voraussetzung f├╝r einen Erfolg in jeder Hinsicht.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Seven Principles Solutions & Consulting GmbH in K├Âln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kundenzufriedenheit ist das wichtigste. Darum ist jedes Projekt auch ein Aush├Ąngeschild f├╝r weitere Projekte und damit auch der Erfolg. Da spielt der 8 Std. Arbeitstag fast gar keine Rolle mehr. Er kann mal 4 Std. sein oder 10 Std.

Arbeitsatmosph├Ąre

Auch in Corona Zeiten im Team sein. Jeder wird geh├Ârt und jeder der Ideen mitbringt kann sie einbringen.

Image

Etwas zu den ehemaligen Mitarbeitern, die hier Ihre Bewertung abgegeben haben: Es wird vom Unternehmen viel Selbst├Ąndigkeit abverlangt und vor allem setzt man voraus, dass man die Arbeit liebt. Darum kann ich von der einen Seite die schlechten Erfahrungen verstehen, aber ich sch├Ątzte, dass diese Mitarbeiter selbst einige Defizite haben, die sie versuchten bei 7P zu kompensieren es ihnen aber nicht gelang. Z.B. Kommunikationsf├Ąhigkeit.

Work-Life-Balance

Homeoffice war von Anfang an gar kein Thema. Dadurch keine Anfahrzeiten und genug Zeit f├╝r die Familie und andere Dinge. Zwischendrin einkaufen fahren oder zum Arzt oder mal Nachmittags in der Sonne sitzen.

Kollegenzusammenhalt

Die M├Âglichkeit im Team ein Projekt voranzutreiben und es zu einem Erfolg zu bringen, habe ich zwar nicht nur hier aber in seltener Deutlichkeit bei Seven Principles erlebt.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzter setzt die Eigenverantwortlichkeit von Anfang an voraus. Was ich als sehr befriedigend und beruhigend empfand und empfinde. Und, wie gesagt, offen f├╝r alle Probleme und Frustrationen, die die Arbeit mit sich bringt.

Arbeitsbedingungen

Neben dem durchg├Ąngigen Homeoffice besteht die M├Âglichkeit auch im Share Desk zu arbeiten. Man bekommt einen Laptop mit Adminrechten und ein Handy von Anfang an.

Kommunikation

Vorgesetzter ist zu jeder Zeit offen f├╝r die eigenen Probleme beruflicher aber auch pers├Ânlicher Natur.

Interessante Aufgaben

Die Projekte sind vielf├Ąltig wie eine bunte Blumenwiese. Da ist f├╝r jeden was dabei. Und das Gute ist, man kann sich als it-Spezialist die Projekte aussuchen, die man wirklich gerne macht. Und man wird dabei in jeder Hinsicht unterst├╝tzt.

Arbeitgeber-Kommentar

Nicole Boyungs, Leitung Recruiting
Nicole BoyungsLeitung Recruiting

Guten Tag,

ich m├Âchte Dir f├╝r Deine ausf├╝hrliche und positive Bewertung zu den unterschiedlichsten Themen danken.
Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.

F├╝r Anregungen stehen wir Dir gerne zur Verf├╝gung.

Viele Gr├╝├če

Nicole Boyungs
Human Resources

Endlich bin ich hier raus! Schlechte Organisationen und sehr hohe Fluktuation! VOSRICHT! Uninteressante Aufgaben

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei 7P Solutions & Consulting AG, Member of SEVEN PRINCIPLES in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Marketing Abt., Backoffice, Sch├Âne Location, Parkplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben

Verbesserungsvorschl├Ąge

- Management Austausch (sehr notwendig! vor allem alle Head of..
- Wertsch├Ątzung, Reduzierung der Fluktuation

Arbeitsatmosph├Ąre

Fast alle Mitarbeiter überfordert und unter Druck! Ändern will das auch keiner, wofür denn?

Image

Sehr schlechtes Image, die internen Funktionen versuchen das Image mit positiven Bewertungen zu verbessern, Naja..

Work-Life-Balance

Ok.

Karriere/Weiterbildung

Ich hatte 1 Weiterbildung f├╝r 2 Jahre gehabt, Sonst gab es kein Geld daf├╝r und zudem geht der Kunden mit Stunden Faktura vor. Mitarbeiter m├╝ssen sich nicht weiterbilden, Hauptsache Stunden werden fakturiert

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt = geht so.. Es gibt deutliches besseres..
Sozialleistungen = nein

Kollegenzusammenhalt

Je nachdem wo...

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Diese gibt es nicht. wer will schon hier bleiben!?

Vorgesetztenverhalten

Das will ich nicht beurteilen, sehr schlecht. Vorgesetzte sind auch sehr unter

Arbeitsbedingungen

das passt einer Ma├čen..

Kommunikation

nur ├╝ber 7-P App, sonst eher nicht

Interessante Aufgaben

Keine Abwechslung, meistens fast alle Projekte beim einem gro├čen Telco Unternehmen aus D├╝sseldorf und Fahrzeug Manufacturer in Stuttgart


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Guido D├╝ntzer

Liebe ehemalige Kollegin,
lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank f├╝r deine ehrliche Bewertung und dein Feedback. Wir bedauern es sehr, dass wir Dir als Arbeitgeber in negativer Erinnerung geblieben sind. Allerdings ist uns dein Kommentar zum Thema ÔÇ×Umgang mit ├Ąlteren KollegenÔÇť nicht ganz transparent, da im Jahr 2020 ca. 50% der Mitarbeiter ├╝ber 50 Jahre alt waren. Auch zum Thema Schulung tut es uns leid, dass du nicht einer der 150 Kollegen warst, die im Jahr 2020 in ├╝ber 25 verschiedenen Themen/Bereichen geschult wurden.

Schade, dass wir uns ├╝ber die ein oder anderen Punkte in deiner aktiven Zeit bei 7P nicht pers├Ânlich austauschen konnten. Wir stehen dir aber selbstverst├Ąndlich gerne im Nachgang zur Verf├╝gung.

Viele Gr├╝├če

Guido D├╝ntzer
Gesch├Ąftsf├╝hrer

Viel Licht, etwas Schatten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei 7P Solutions & Consulting AG, Member of SEVEN PRINCIPLES in Ratingen gearbeitet.

Arbeitsatmosph├Ąre

H├Ąngt oft vom Vorgesetzten, Team oder Projekt ab

Image

Kommt immer drauf an wen man fragt. Oft wird beim Firmenwechsel ungerecht ausgekeilt oder unn├Âtig schlecht gemacht.

Work-Life-Balance

H├Ąngt oft vom Vorgesetzten, Team oder Projekt ab

Karriere/Weiterbildung

Kommt wohl auch auf den Vorgesetzten an. Wenn es f├╝r ein aktuelles oder zuk├╝nftiges Projekt ben├Âtigt wird, gab es noch nie Probleme

Gehalt/Sozialleistungen

K├Ânnte etwas mehr sein

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Prima Angebote seitens der Firma, z.B. Jobrad!

Kollegenzusammenhalt

H├Ąngt oft vom Vorgesetzten, Team oder Projekt ab

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Kann es seit dem Corona bedingten Home Office nicht mehr genau sagen, war aber davor immer ein gro├čes Thema

Vorgesetztenverhalten

Mit dem aktuellen Vorgesetzten l├Ąuft alles perfekt. Hatte aber auch schon andere Erfahrungen.

Arbeitsbedingungen

H├Ąngt sicher auch vom Vorgesetzten oder dem Projekt ab.

Kommunikation

Die neue Gesch├Ąftf├╝hrung ist sehr bem├╝ht alle mit zu nehmen.

Gleichberechtigung

Kann es seit dem Corona bedingten Home Office nicht mehr genau sagen, war aber davor immer ein gro├čes Thema

Interessante Aufgaben

H├Ąngt vom Team oder dem aktuellen Projekt ab

Arbeitgeber-Kommentar

Nicole Boyungs, Leitung Recruiting
Nicole BoyungsLeitung Recruiting

Guten Tag,

vielen Dank f├╝r Deine positive Bewertung!

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und stehen dir jeder Zeit f├╝r weitere Anregungen zur Verf├╝gung. Komme gerne auf uns zu!

Viele Gr├╝├če

Nicole Boyungs
Human Resources

Abwechslungsreicher Job in freundlichem Umfeld

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Seven Principles Mobility GmbH in K├Âln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

vorbildliches Verhalten der (direkten) Vorgesetzten, nettes Team, flexible Arbeitsgestaltung, abwechslungsreiche Projekte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kaum nennenswerte Benefits, Reisezeit ist keine Arbeitszeit, interne Abteilungen (HR, Marketing) machen ihren Job kaum/langsam/teils schlampig

Verbesserungsvorschl├Ąge

Reisezeit als Arbeitszeit, Ergonomie am Arbeitsplatz f├Ârdern, Sozialleistungen verbessern

Arbeitsatmosph├Ąre

Sehr freundliches Team mit Vorgesetzten, die stets um ihre Mitarbeiter bem├╝ht sind am K├Âlner Standort.

Image

Wie man an den anderen Rezensionen sieht, variieren die Erfahrungen je nach Standort bzw. Gesch├Ąftsbereich stark und die negativen Stimmen sind nachher unverh├Ąltnism├Ą├čig lauter. Die Au├čenwirkung ist also offensichtlich deutlich schlechter als die Realit├Ąt im Unternehmen.

Work-Life-Balance

Sehr gut, so lange man f├╝r das jeweilige Projekt nicht reisen muss (was meiner Erfahrung nach meistens so arrangiert wurde). Reisezeit ist offiziell keine Arbeitszeit, was sich durchaus negativ auswirken kann.

Karriere/Weiterbildung

Coachings zum jeweils n├Ąchsten fachlichen Level werden je nach pers├Ânlichem Fortschritt durchaus z├╝gig angeboten, was auch den gehaltlichen Spielraum erweitert. Wer auf eine F├╝hrungsposition aus ist, hat aufgrund der flachen Strukturen und dem nicht nennenswerten Belegschaftswachstum eher schlechte Karten.
Fortbildungen wurden lange Zeit praktisch unternehmensweit gestrichen und werden nun wieder vermehrt nachgeholt. Grunds├Ątzlich kriegt man einiges bezahlt, wenn man sich um sinnvolle Angebote k├╝mmert. Es sollte aber auch hier eine allgemeine Strategie entwickelt/verbessert werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist zufriedenstellend hoch, weitere Sozialleistungen sind aber praktisch nicht vorhanden. Es gibt den gesetzlich minimalen Zuschuss zur Direktversicherung f├╝r die Altersvorsorge.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel Reiserei wird vermieden, was dem Mitarbeiter Stress und der Umwelt Emissionen erspart. Wie in Beratungsh├Ąusern ├╝blich, wird der Firmenwagen-Exzess mit Spritflatrate auch hier erm├Âglicht und kann nicht ernsthaft als sinnvoll oder umweltbewusst betitelt werden. Zumindest die Spritflat sollte gestrichen werden.

Kollegenzusammenhalt

Durchweg nette Kollegen, die sich unterst├╝tzen.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vor allem am Ratinger Standort gibt es viele Kollegen mit teils jahrzehntelanger Betriebszugeh├Ârigkeit. Das scheint f├╝r einen guten Umgang zu sprechen. In K├Âln ist das Team im Schnitt recht jung.

Vorgesetztenverhalten

Das h├Ąngt stark vom Vorgesetzten ab. Ich hatte nur positive Erfahrungen.

Arbeitsbedingungen

Die B├╝ros sind angenehm gestaltet und geschnitten, allerdings wird beim Mobiliar erst nach und nach auf Ergonomie geachtet. Immerhin, es hat sich bereits gebessert. Sollte aber konsequent weiter verfolgt werden.

Kommunikation

Themen bleiben teils zu lange auf h├Âherer Ebene liegen. Das wurde im letzten Jahr aber merklich verbessert.

Gleichberechtigung

Soweit ich das beurteilen kann gibt es hier keine Defizite. Allerdings gibt es auch hier, wie fast ├╝berall in der Branche, nur sehr wenige Frauen in den technischen Berufen.

Interessante Aufgaben

Von kleinen Projekten mit sehr vielen Freiheiten bis zu gro├čen Projekten bei international bekannten Kunden und den entsprechenden technischen Herausforderungen ist alles dabei. Man sollte nat├╝rlich regelm├Ą├čig kommunizieren, wenn man das Projekt mal wechseln m├Âchte. Das war dann in der Regel kein Problem.

Arbeitgeber-Kommentar

Nicole Boyungs, Leitung Recruiting
Nicole BoyungsLeitung Recruiting

Hallo,

vielen Dank f├╝r Deine positive Bewertung, die wir gerne an unsere K├Âlner Kollegen weiterleiten.

Deine Anmerkungen zu internen Bereiche, etc. versuchen wir gerne zu verstehen und freuen uns, wenn wir uns dazu austauschen k├Ânnen. Komm gerne auf mich zu.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und stehen dir jeder Zeit f├╝r weitere Anregungen zur Verf├╝gung.

Viele Gr├╝├če

Nicole Boyungs
Human Resources

Mit etwas Abstand kann man sagen: es ist super, wenn man 7p hinter sich hat.

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei 7P B2B Mobile & IT Services GmbH, Member of SEVEN PRINCIPLES in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ja, nach etwas Nachdenken fallen mir kostenfreie Parkpl├Ątze an der NL ein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bitte oben lesen

Verbesserungsvorschl├Ąge

Ich bin kein Weltverbesserer, aber MAs nicht nur als Melkkuh zu sehen, w├Ąre was.
Das k├Ânnte damit anfangen, dass z. B. die Reisezeit = Arbeitszeit gerechnet w├╝rde.
Diese k├Ânnte man aufsplitten (wo auch immer die Teilung dann liegt) in bezahlbare ├ťberstunden und der Rest auf ein Arbeitszeitkonto. Dieses Konto k├Ânnte dann in "projektlosen" Zeiten abgebaut werden.
Aber das w├Ąre Aufwand, das kostet, also wird es das nie geben.
Nein, ich habe keine Ideen f├╝r Verbesserungen. Es ist vorbei.

Arbeitsatmosph├Ąre

Als Body, der verleast wird, ist die Atmosph├Ąre immer abh├Ąngig vom Projektstandort. Bei Inhouse-T├Ątigkeiten kommt es auf den Standort an. Aber das erkennt man schon hier aus den Bewertungen. Es gibt da ein merkliches S├╝d-Nord-Gef├Ąlle in der Republik.

Image

7P? Ach ja, der Bodyleaser...
Eigen- und Fremdbewertung liegen da meilenweit auseinander.

Work-Life-Balance

Kommt drauf an, was man draus macht. Man muss nicht alles mitmachen.
"Home office" wurde vor Corona z. T. gar nicht gerne gesehen, Elternzeit sollte man sich genau ├╝berlegen.
Nicht zu vergessen: Reisezeit zum Kunden ist keine Arbeitszeit!

Karriere/Weiterbildung

Keine Ahnung, evtl. abh├Ąngig vom Nasenfaktor. Schulungen f├╝r zuk├╝nftig zu betreuende Arbeitsgebiete gab es nie.

Gehalt/Sozialleistungen

Klar, das Gehalt k├Ânnte immer besser sein. Aber bei manchem Mitarbeitergespr├Ąchspunkt "Gehaltserh├Âhung" f├╝hlte man sich schon ver├Ąppelt.
Es gab einige wirklich nette Betriebsfeiern, aber davon kann sich ein(e) Familenmutter, -vater nix kaufen.
Nur mal so: Teambuilding-Events hat es z. B. bei 7P f├╝r mich nur ein Mal gegeben, bei den Kunden zum Teil regelm├Ą├čig im Quartal.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ob immer alle Projekte in jeder Phase nur beim Kunden stattfinden mussten... Nunja...
Aber dazu muss man mobile MAs haben, dass befeuert den Status des "Dienstwagens", mit all seinen Abarten.
Sozialbewusstsein... puh... irgendwann gab┬┤s mal Jutet├Ąschchen.

Kollegenzusammenhalt

Von - bis... alles ist m├Âglich. Innerhalb einer Hierachiestufe/eines Teams ging┬┤s eigentlich.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gab es irgendwann nicht mehr. Alle weg, selbst gek├╝ndigt, gek├╝ndigt worden, vorzeitig in Rente, was auch immer, schlicht ausgemustert.

Vorgesetztenverhalten

Beim direkten Vorgesetzten - bis auf eine Ausnahme - ok.
Ich habe mehrere Gesch├Ąftsf├╝hrungen erlebt (auch dort gibt es Fluktuation, haha), sch├Ân erz├Ąhlen, anders handeln, viel Beweihr├Ąucherung, es gab auch mal einen ehrlichen, der hat mit den niederen Klassen kaum bis gar nicht gesprochen. Da wusste man, woran man war.

Arbeitsbedingungen

Das Projekt ist der Ma├čstab...
Im Au├čeneinsatz war die "Materialbeschaffung" eigentlich nicht das ganz gro├če Problem, wenn man nicht jedes Jahr das neueste iPhone haben wollte, inhouse wurde gerne gespart.
Wer beim Kunden arbeitet muss wissen: ich bin allein. Du siehst und h├Ârst von 7P ├╝ber Monate kaum was, es sei denn, du vergisst mal den Stundenzettel oder dein Vorgesetzter muss ein Teammeeting wg. Karrierepunkten abhalten. Man kann das auch als Vorteil sehen...

Kommunikation

Selten ist das Wort Gesch├Ąftspolitik so verinnertlicht worden. Viel reden, nichts sagen.
Offizielle Infos gibt es per Video-CHat in der Mittagspause in Drop-Down-Manier. Das sagt eigentlich schon vieles ├╝ber die Wertsch├Ątzung der MAs.

Gleichberechtigung

Muss ich passen, kann ich mir kein Urteil erlauben.
Es gab sogar schon mal eine Dame in der GF einer NL...

Interessante Aufgaben

Das Projekt ist der Ma├čstab...
Neue Themen wurden schon mal angedacht aber endeten aber immer dann, wenn es um Investitionen f├╝r Schulungen ect. ging.

Seven Principles bietet viele Chancen und Freiheiten, wenn man bereit ist eigenverantwortlich zu arbeiten.

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei SEVEN PRINCIPLES in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigenverantwortliches Arbeiten wird gef├Ârdert, Es wird Menschen aus den verschiedensten Branchen der Quereinstieg erm├Âglicht. Wenig unn├Âtige Meetings. Zusatzveranstaltungen auf freiwilliger Basis. Man versucht auf die individuellen pers├Ânlichen Eigenschaften der Mitarbeiter einzugehen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

manchmal zu wenig Transparenz in der Kommunikation

Verbesserungsvorschl├Ąge

mehr Transparenz in der Kommunikation

Arbeitsatmosph├Ąre

Hier arbeiten sehr viele nette und hilfsbereite Menschen.

Image

Wird gerade neu geformt. Die neue Richtung stimmt.

Work-Life-Balance

In den Jahren wo ich bei Seven Principles gearbeitet habe, war die Work Life Balance immer ausgezeichnet. ├ťberstunden und Wochenendarbeiten oder ├╝berm├Ą├čiger Abschlussdruck war f├╝r mich nie zu sp├╝ren.

Karriere/Weiterbildung

Es finden regelm├Ą├čige selbstorganisierte Ma├čnahmen statt.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist ok wenn man es der Worklife Balance gegen├╝berstellt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

W├Ąhrend meiner Zeit wurden diverse Ausschreibungen auch f├╝r soziale Projekte gemacht

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen helfen und unterst├╝tzen sich wo immer es geht.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Werden gesch├Ątzt und genau wie allen anderen behandelt.

Vorgesetztenverhalten

In Hamburg hatte ich die Erfahrung gemacht, dass meine indirekten als auch mein direkter Vorgesetzter immer ein offenes Ohr hatten und geholfen haben wo sie konnten.

Arbeitsbedingungen

Super B├╝ro in Hamburg. Nicht alle Tische sind h├Âhenverstellbar, da k├Ânnte man nochmal ran.

Kommunikation

Ist noch Luft nach oben alles in allem aber ok. Das habe ich in anderen Firmen schon anders erlebt. An noch mehr Transparenz und direkter Kommunikation wird gearbeitet.

Gleichberechtigung

Soweit ich es mitbekommen habe, setzt 7p Hamburg sich daf├╝r ein, dass mehr Frauen in der IT Fu├č fassen.

Interessante Aufgaben

Es gibt eine Reihe von interessanten Projekten. Es kommt nat├╝rlich individuell auch immer darauf an in welchem Projekt man am Ende landet.

Arbeitgeber-Kommentar

Nicole Boyungs, Leitung Recruiting
Nicole BoyungsLeitung Recruiting

Guten Tag,

hab vielen Dank f├╝r Deine positive Bewertung, die wir sehr gerne an unsere Kollegen in Hamburg weiterleiten werden.

Es freut uns sehr, dass Du die 7P als attraktiven Arbeitgeber wahrgenommen hast.

Viele Gr├╝├če

Nicole Boyungs
Human Resources

Ich bin seit 5 Jahren bei der 7P besch├Ąftigt und habe ein durchweg positives Bild. Spannende Projekte und tolle Kollegen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei 7P Solutions & Consulting AG, Member of SEVEN PRINCIPLES in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene Kommunikation.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehaltsteilung in Festanteil und Bonus.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Statt eines Bonus den Mitarbeitern ein Budget f├╝r Schulungen oder Hardware zur Verf├╝gung stellen. Der nicht genutzte Teil kann ausgezahlt werden.

Arbeitsatmosph├Ąre

Ich bin hier sehr zufrieden und gehe hier gerne arbeiten.

Work-Life-Balance

Kommt auf das Projekt an.

Kollegenzusammenhalt

Finde ich sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe einen tollen Vorgesetzten. Dieser ist immer f├╝r mich erreichen und hilft wo er kann.

Kommunikation

Es wird viel und direkt Kommuniziert. Feedback ist erw├╝nscht.

Interessante Aufgaben

Spannende Projekte mit innovativen Technologien m├Âglich.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Nicole Boyungs, Leitung Recruiting
Nicole BoyungsLeitung Recruiting

Guten Tag,

vielen Dank f├╝r Dein positives Feedback!

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und stehen Dir selbstverst├Ąndlich gerne f├╝r Anregungen und offenen Fragen weiterhin zur Verf├╝gung.

Viele Gr├╝├če

Nicole Boyungs
Human Resources

Ein Arbeitsgeber auf Sinkflug, schlechtes Management! Vermeidet 7P! Kein guter Arbeitsgeber

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei 7P Solutions & Consulting AG, Member of SEVEN PRINCIPLES in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nettes Marketing Team, das gleiche gilt f├╝r Backoffice und HR
Home Office M├Âglichkeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gef├╝llt fast 80 % Mitarbeiter Unzufriedenheit, keine Weiterbildung!, die Mitarbeiter k├╝ndigen wie verr├╝ckt dabei wird aber nichts unternommen (man findet ja neue =) ha ha), sehr schlechte F├╝hrung! Die Manager sollten mal ihre F├╝hrung Skills erneuerten! Schlechte Kommunikation! Unternehmen hat weder Mission noch Vision (das sind alles Fremdw├Ârter), wir wollen ja nur Geld verdienen.
Ich kann leider deutlich mehr negatives erz├Ąhlen als positives. Wenn Ihr Jung seid und in die Unternehmensberatung wollt, vermeidet bitte diese Company..

Verbesserungsvorschl├Ąge

Ich wei├č ehrlich gesagt nicht, wie hier 2 letzten sehr gute Bewertungen entstanden sind... Entweder die HR schreibt selbst die Bewertungen oder es wird manipuliert.
Nun die Verbesserungen: Austausch von F├╝hrungskr├Ąften, Bildung von einer Vision f├╝r Unternehmen sowie st├Ąrkere Marktpr├Ąsenz

Arbeitsatmosph├Ąre

fast immer unter druck, keine Motivation

Image

7p macht alles, egal ob es sich f├╝r Unternehmen lohnt oder nicht. Hauptsache die Auslassung ist gr├╝n... schade

Karriere/Weiterbildung

0.0

Kommunikation

meistens nur auf h├Âheren Etagen

Interessante Aufgaben

leider nie gewesen, weil immer die gleichen Kunden und langweilige Projekte Viele Gr├╝├če


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Nicole Boyungs, Leitung Recruiting
Nicole BoyungsLeitung Recruiting

Liebe ehemalige Kollegin,
lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank f├╝r deine ehrliche Bewertung und dein Feedback.

Wir bedauern es sehr, dass wir dir als Arbeitgeber in negativer Erinnerung geblieben sind. Allerdings ist uns dein Kommentar zum Thema Schulungen nicht ganz transparent, da wir in 2020 div. Themen neu aufgesetzt und trotz der Pandemie ├╝ber 150 Mitarbeiter in ├╝ber 25 verschiedenen Themen/Bereichen geschult haben. Auch das neue Konzept des w├Âchentlichen StandUp, durchgef├╝hrte von unseren GF, kommt bei den 7P Kollegen sehr gut an und wird positiv aufgenommen.

Schade, dass wir uns ├╝ber die ein oder anderen Punkte in deiner aktiven Zeit bei 7P nicht pers├Ânlich austauschen konnten. Stehen dir aber selbstverst├Ąndlich gerne im Nachgang zur Verf├╝gung.

Viele Gr├╝├če

Nicole Boyungs
Human Resources

Spannende Projekte in guter Startup Atmosph├Ąre

4,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei SEVEN PRINCIPLES AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt nichts womit man sich abfinden muss, man kann ├╝ber alles reden und eine L├Âsung finden.
Abwechslungsreiche Projekte.

Au├čerdem dass Menschen vor Projekte gehen. In meinem Fall wurde ich gefragt ob ich zu einem Projekt pendeln k├Ânnte. Gefragt! Da es nicht m├Âglich war, haben wir das Projekt nicht bekommen, hier gab es weder Vorhaltung oder ├Ąhnliches.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts - Ich wollte einfach weitere Erfahrungen Sammeln

Verbesserungsvorschl├Ąge

Mir hat die M├Âglichkeit gefehlt mehr aus dem Homeoffice zu arbeiten. Vermutlich ist das nun zu Corona Zeiten gang und gebe.

Arbeitsatmosph├Ąre

Die Arbeitsatmosph├Ąre in Frankfurt Location fand ich immer super. In der Abteilung (AMR) Agile Mobile Revolution waren wir wie ein Startup im Konzern in dem vieles anders lief als im Rest der Firma.

Es gab regelm├Ąssig Hackathons und gemeinsame Events.

Work-Life-Balance

Beim Urlaub galt, das nicht alle zur gleichen Zeit in Urlaub gehen d├╝rfen. Man musste sich absprechen sonst gab es keine Vorgaben oder Einschr├Ąnkungen.
Ich konnte sogar meine Elternzeit von heute auf Morgen nehmen und das sogar zwei mal. Es gab sogar ein kleines Willkommens Geschenk von der Firma und den Kollegen.

Karriere/Weiterbildung

In meinen mehr als 4 Jahren bei 7P gab es kein Jahr in dem ich nicht auf mindestens eine Schulung gegangen bin. In einem Jahr war ich sogar fast 10 Tage auf Schulungen. Wenn die Schulung Sinn macht bekommt man auch die M├Âglichkeit sie zu besuchen.

Kollegenzusammenhalt

Da wir in unserer Abteilung einen hohen in House Anteil hatten ist der Kollegiale Zusammenh├Ąlt sehr gro├č. Gemeinsames Mittagessen, Spieleabende und Keynotes nach Feierabend schauen waren ein fester Bestandteil.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe nichts auszusetzen, mein Vorgesetzter war immer erreichbar und korrekt.

Arbeitsbedingungen

Der technische Stand war immer aktuell. Aktuelles Notebook und Firmen Handy. Die R├Ąume sind modern eingerichtet.

Kommunikation

Firmenweite Themen wurden in Lunchbriefings besprochen.
Zweimonatlich wurde ein sogenannter Come Together Tag veranstaltet, bei denen man ├╝ber alle aktuellen Themen der Firma, Projekte und Sonstiges informiert wurde. Bei dieses Gelegenheit gab es auch oft Vortr├Ąge.
Zumindest in meiner Abteilung gab es mehrere Mitarbeitergespr├Ąche im Jahr, hier hat mir die Trennung von Mitarbeitergespr├Ąch und Gehaltsgespr├Ąch gefallen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich denke f├╝r die Gr├Â├če der Firma war es angemessen.

Interessante Aufgaben

Da wir nach Scrum gearbeitet haben und wirklich Agil waren, hat uns keiner Vorgaben gemacht was wir zu schaffen haben.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN