SICK AG als Arbeitgeber

SICK AG

Die Grundsätze zur Führung und Zusammenarbeit wurden bei SICK mal gelebt. In der IT werden sie mit den Füßen getreten.

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SICK AG in Waldkirch gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aufgrund der aktuellen Krise in der IT (nicht durch Corona bedingt) habe ich selten einen so starken Zusammenhalt erlebt!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-zensiert- der IT

Verbesserungsvorschläge

Man muss sich überlegen, wie lange der -zensiert- noch tragbar ist, bevor die IT zusammenbricht und die Firma in den Ruin reißt.

Arbeitsatmosphäre

Im Bereich IT ist die Arbeitsatmosphäre auf dem Tiefpunkt. Seine herausragenden Leistungen stellt der vorherige -zensiert- nun in einem anderen, sehr erfolgreichem Unternehmen unter Beweis, nachdem ihm hier zwei neue -zensiert- vor die Nase gesetzt wurden und er damit zum Gehen "animiert" wurde. Die jetzige -zensiert- hat danach nicht mal 3 Jahre gebraucht, um die IT vor den Abgrund zu bringen. Achtung: Dieser Abschnitt wurde überarbeitet, da SICK Einspruch gegen diese Darstellung erhoben hat. Man könne hier die Personen zu genau identifizieren und müsste es ggfs. nachweisen. Also nenne ich keine Stellenbezeichnung mehr. Und liebe SICK: selbstverständlich kann man das sehr einfach nachweisen! Möchten Sie, dass wir die Beweise an Kununu schicken? Für Bewerber sollte es ausreichen, um zu erkennen, wie es hier aussieht und die Mitarbeiter wissen sowieso, an wem es liegt.
In anderen Bereichen mag noch eine Mitarbeiterführung bestehen, das kann ich nicht bewerten. Aber in der IT werden demnächst viele Stellen frei.

Kommunikation

Kommunikation gibt es in der IT nur gefiltert durch den -zensiert-. Die Basis hat den Überblick und weiß wovon sie spricht. Aber beim Vorstand kommt es nur weichgespült an.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen in der IT sind ein starkes Team. Die aktuellen Probleme in der IT schweißen zusammen. Geplante Kündigungen werden sogar gemeinsam besprochen und falls sich nichts ändert, gemeinsam vollzogen.

Work-Life-Balance

Geregelte Arbeitszeit, Tarifvertrag

Vorgesetztenverhalten

Mit Ausnahme der -zensiert- sind ausnahmslos alle Vorgesetzen der IT einwandfrei und legen ein vorbildliches Führungsverhalten an den Tag. Von dem -zensiert- werden diverse Mitarbeiter zum Vier-Augen-Essen in der Kantine einbestellt, wenn Sie zu loyal zur Firma und damit unweigerlich kritisch dem -zensiert-gegenüber stehen. Danach weiß man, dass man zu folgen hat oder einem das Leben zur Hölle gemacht wird.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben gibt es. Aktuell dreht man sich aber sehr im Kreis und spricht aufgrund mangelnder Entscheidungen des -zensiert- nur wie im Hamsterrad immer wieder neu drüber, ohne etwas zu erreichen. Die Motivation wäre da, wird aber gebremst.

Gleichberechtigung

Kein Thema, ist selbstverständlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Gerade die älteren Kollegen sind die Wurzel des Erfolgs. Sie halten durch ihre Erfahrung alles am Laufen. Man kann immer viel von ihnen lernen.

Arbeitsbedingungen

Aktuell in der IT von Stress und Angst geprägt.
Daher hilft es auch nichts, wenn unser Marketing hier werbewirksam empfiehlt, das Gespräch zu suchen. Gesprächsversuche gab es zuhauf. Jeder kennt die fatalen Missstände in der IT bereits. Reden kann man darüber tatsächlich mit jedem einzelnen Mitarbeiter und Vorgesetzten. Sobald es aber zum -zensiert- kommt, wird einem eine Meinungsverschiedenheit schon ausgetrieben. Er macht klar, was einen erwartet, wenn man nicht spurt.
Und wie man an der Einflussnahme auf diese Bewertung erkennt, will man es besser einfach unter den Teppich kehren.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fast einwandfrei. Es wirkt aber manchmal, als nimmt man sich nur öffentlichkeitswirksame Themen heraus, oder versteckt Einsparungen unter dem Begriff "Umweltbewusstsein"

Gehalt/Sozialleistungen

Aufgrund Tarifvertrag einwandfrei.

Image

SICK hat den guten Ruf noch nicht verloren. Aktuell bröckelt es leider.

Karriere/Weiterbildung

Derzeit eigentlich keine. Das war mal anders. Streichen der Weiterbildungen spart Geld und damit kann sich der -zensiert- in den Vordergrund rücken.

Arbeitgeber-Kommentar

Cornelia Reinecke, Personalleiterin
Cornelia ReineckePersonalleiterin

Es entspricht nicht unserer Unternehmenskultur, einzelne Personen zu diffamieren. Ich bitte daher um Verständnis dafür, eine Überarbeitung Ihres Feedbacks angefordert zu haben. Wesentliche Grundlage für das Miteinander bei uns ist, Menschen mit Respekt zu begegnen. Das gilt für alle Führungskräfte – und genauso für alle Mitarbeiter. Ich bedaure es, dass Sie Ihre Situation so negativ wahrnehmen. Meiner Ansicht nach ist es bei SICK jedem Mitarbeiter möglich, sich Gehör zu verschaffen. Das erlebe ich selbst sehr oft. Anonymität schafft zwar kurzzeitige Aufmerksamkeit, trägt jedoch nicht zur Lösung bei. Zu einer Lösung beizutragen und etwas zu verändern, bedeutet auch, Verantwortung für ein Thema zu übernehmen. In diesem Sinne würde ich die Lösung gerne unterstützen und freue mich auf Ihre Initiative z. B. in Form eines Telefonanrufs. Lassen Sie uns gemeinsam etwas verändern.

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.