SIGNAL IDUNA Gruppe als Arbeitgeber

SIGNAL IDUNA Gruppe

Veraltet, totbürokratisiert und schlechte Software sowie EDV

2,4
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SIGNAL IDUNA Gruppe in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Für ein Unternehmen dieser Größe im Finanzsektor finde ich hier keine guten Worte !

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unzureichende EDV Systeme, schlechte Bezahlung, schlechte Erreichbarkeiten, unnötife Hierachien, z.B. Filialdirektionssystem, unzureichende Weiterbildung im vertrieblichen Bereich, hohe Forderungen ohne brauchbare Unterstützung, selbstverliebte Hierarchen in allen Ebenen statt fachlichen Persönlichkeiten und vieles vieles mehr

Verbesserungsvorschläge

Umfangreiches Softwaretesting in Verbindung mit dem Vertrieb vor eem Rollout, angemessene Fixe Bezahlung, abschaffen unnötifer Strukturen und Abbau der Bürokratie

Image

Die Signal Iduna hat es leider in den letzten 10 Jahren nicht geschafft die Unternehmen Iduna, Nova und Signal wirklich zusammenzuführen. Der Zusammenschluss mit dem Deutschen Ring KvVaG hat es nicht verbessert. Die Arbeitsbedingungen sind von extremer Bürokratie und im Aussendienst durch das Filialdirektionssystem in den Möglichkeiten extrem einschränkend. Förderung von Mitarbeitern und Motivation findet nur bei den besten statt und somit wird man auch nur sehr schlecht motiviert. Due Software Avus Web ist selbst heute noch nach über einem Jahr maximal eine frühe Beta, hat aber das funktionierende System Avus komplett abgelöst. Zeitweilig sind im Aussendienst verkäufe nicht möglich wegen Softwaremängeln, die mit Sicherheit auch in naher Zukunft immer wieder schwierig machen zu arbeiten. Die Produkte sind so vielseitig wie unübersichtlich und auf veränderungen am Markt reagiert das Unternehmen erst sehr spät und verkauft es einem als neue selbstentwickelte Innovation, wenn der Boom schon vorbei ist. Es geht bei der Signal Iduna immer mehr um die kleinen Könige die überall in der Hierarchie sitzen als um Leistung und Förderung. Ich würde im Aussendienst niemandem empfehlen bei der Signal Iduna anzufangen, nach meinen Erfahrungen gilt das auch für den Innendienst. Das Fixum ist im Verhältnis zur Marktsituation und den Provisionssätzen nicht angemessen, ja beinahe sittenwiedrig. Man kämpft leider am Markt immer mehr mit der Signal Iduna als im Fachgespräch beim Kunden. Ansprechen von Problemen wird nicht gewünscht und ist verpöhnt. Man gerät schnell in den Fokus als unliebsamer Mitarbeiter. Dinge die für den Verkauf geprädigt werden, hält das Unternehmen selbst nicht ein. Mit jeder Vertragsänderung beginnt ein Kampf gegen unfaire Formulierungen und Klauseln. Kundenservice wird versorochen auf höchstem Niveau und wird nicht im Ansatz geboten. Vielmehr wird eer Vertriebspartner um Verständnis für die Unternehmenssituation gebeten. Aufgrund dieser Missstände sind hohe Krankenquoten und schlechte Erreichbarkeit vorprogrammiert. Ich rate ganz klar davon ab hier im Unternehmen anzufangen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere/Weiterbildung