SIGNAL IDUNA Gruppe als Arbeitgeber

SIGNAL IDUNA Gruppe

404 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 70%
Score-Details

404 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

243 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 102 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SIGNAL IDUNA Gruppe über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Menschlich den Mitarbeitern und dem Außendienst gegenüber

4,7
Empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SIGNAL IDUNA Allfinanz Gruppe (Dortmund/Hamburg / Deutschland) in Dortmund/Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Völlig freie Gestaltung und Organisation als Agentur im Vertrieb. Gute Unterstützung durch die Hauptverwaltung und die IT sowie die Verkaufsleitung. Tolles Versicherungsportfolio. Mit einer guten Agenturorganisation und viel Fleiß kann man nicht nur die Kunden zufriedenstellen sondern auch als Handelsvertreter im Vertrieb mit Freue den Job ausüben.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Zu viele Gespräche im Hintergrund - schlechte Arbeitsumgebung

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Signa Iduna in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Idee, wie man Digitalisierung durchführen will, ist gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Digital Team ist zu sehr gespalten, durch Aufgaben und Standorte. Über mich wurde zu viel, ohne mich gesprochen. Dann habe ich auch keine Geduld und Vertrauen mehr.

Verbesserungsvorschläge

Mit dem Mitarbeiter auseinander setzen. Sicher sein, ob Gesagtes richtig verstanden wurde. Kontaktmanagement anbieten. Keinen Mitarbeiter zu Corona-Zeiten entlassen. Arbeitsaufgaben klarer besprechen, bevor ein Projekt startet. Vorbereitungen eines Projektes mit jeden durchführen und sich an Absprachen halten. Jedem Mitarbeiter Raum zum Sprechen geben. Vorerfahrung von Kollegen nutzen - an meinen Erfahrungen zeigte kaum jemand Interesse.

Arbeitsatmosphäre

Lob und Zusammenhalt gab es im kleinen Team. Vorgesetze waren nicht am Standort, um den Alltag mitzubekommen. Viele Entscheidungen kann ich nicht nachvollziehen, daher war es eher mittel fair, im Vergleich zum eigenen investierten Aufwand.

Karriere/Weiterbildung

Es wurde viel an Weiterbildung organisiert und in Aussicht gestellt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich glaube ja.

Kollegenzusammenhalt

Im größeren Kollegium wurden Gespräch teils hinter dem Rücken geführt, da ließ der Zusammenhalt nach. Im kleinen Projektteam wuchs der Zusammenhalt. Persönlich war ich immer zwischen größeren Kollegium und kleinen Projektteam hin und her. Ich glaube die Aufgaben müssen besser abgesteckt werden, und in der Kommunikation sich gegenseitig mehr gefragt werden um - > weniger Missverständnisse zu produzieren.

Vorgesetztenverhalten

Richtig nachvollziehen kann ich einige Entscheidungen nicht. Durch die mangelnde Kommunikation.

Arbeitsbedingungen

Wer hat Lust in einem so gut klimatisierten Raum zu sitzen, das selbst im Sommer eine Winterjacke her muss? Dazu hatte ich trotz nachfragen innerhalb 4 Monate keinen Monitor. Büromöbel waren ansonsten neu und modern.

Kommunikation

Wurde teils besser, bis dann die Corona-Situation einiges immer schlechter machte. Es fehlt mehr gegenseitiges Nachfrage, weniger im Hintergrund reden.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben möchte ich gerne selbst planen und einschätzen - wie lange eine Vorbereitung eines Workshops dauert, ist meine eigene Aufgabe. Wenn jemand mithilft, geht es halt schneller. Zu viele Aufgaben waren einfach komplett unklar verteilt.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Nora GebauerHR Recruiter

Liebe/r Verfasser/in,

vielen Dank für die Zeit, die Sie sich für diese Bewertung genommen haben und insbesondere für die Kritik, die uns nachhaltig hilft, uns zu verbessern.

Dass Sie in Ihrer Arbeitsumgebung eine verbesserungswürdige Kommunikation und Kollegialität erfahren haben, tut uns leid.
Kommunikation ist ein wichtiger Aspekt und wir sind andauernd damit beschäftigt, diese zu verbessern – auch deshalb sind Ihre Kritik und Ihre Verbesserungsvorschläge wärmstens willkommen.

Ein offener Austausch liegt uns sehr am Herzen. Kontaktieren Sie mich dazu gerne über die folgende Emailadresse: nora.gebauer@signal-iduna.de

Ich freue mich auf einen weiterführenden Austausch!

Beste Grüße
Nora Gebauer

Hire and Fire - als neue Agile Arbeitskultur der Signal Iduna Versicherung

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Signal Iduna in Deutschland gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Versprechen aus dem Bewerbungsprozess wurden 0,0 eingehalten.
Neue Mitarbeiter werden sich selbst überlassen und kaum unterstützt.
Hire and fire.... Der Schwächste fliegt halt.
Egal ob Corona Virus herrscht oder nicht.
Dringend darüber nachdenken, in welchem Bereich dieses Unternehmen wirtschaftet.
Ver-Sicherung = Sicherheit.

Verbesserungsvorschläge

In Teambuilding investieren, Kritik zu lassen, Zuhören, Selbstkritik bei Vorgesetzten und leitenden Rollen.
Schwächen durch gegenseitige Unterstützung ausgleichen und in effektive Weiterbildung investieren.
Benötigte Stellen genau vorher überlegen, bevor Mitarbeiter eingestellt werden und Aufwände wie Umzüge auf sich nehmen.

Arbeitsatmosphäre

Teambuilding - Große Baustelle:
Das Teambuilding nicht durch Pizza-Essen geschieht, sondern genau dafür, ein erfahrener Scrum Master mit Empathie notwendig ist, ist der SIGNAL IDUNA fremd. Bei einem Team, das aus einem alten Team und neuen Kollegen besteht - Interne und Externe, ist noch mehr Denken über Teambuilding und Arbeitsweise notwendig.

Work-Life-Balance

Trotz Hinweise, man macht gerade Überstunden seit 2 Wochen, da Home Offices einiges an neuen Umplanungen mitbringt, fand keine Reaktion statt. Überstunden werden nicht ausgeglichen.
Mündliche Versprechungen zum Ausgleich, sind nicht vertrauenswürdig.
Man muss selbst "durchhauen" am Tag x bin ich ab xx Uhr raus und nicht erreichbar.

Karriere/Weiterbildung

Wurde angeboten. Fand nicht mehr statt.

Kollegenzusammenhalt

Das eigentliche Team formt sich immer mehr und besser selbst.
Ich blende Vorgesetzte aus dem Team aus.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer nicht offen für digitale Veränderung ist , sollte wohl an den Ruhestand denken. Etwas weiter denken, diese älteren Kollegen bringen viele Erfahrungen über mögliche Optimierungen und bereits vorhandene Ideen mit.
Durch einen Betriebsrat, ist noch was zu retten.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte zeigten für eigentliche Abläufe nur gering Interesse. Ein Vorgesetzter kommuniziert zuerst auf seiner Ebene. Der / die, der das Geld kontrolliert, entscheidet am Ende.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplätze: Sieht bei einem Besuch alles schick aus. In Realität, es pustet die Lüftung eisige Kälte, dass jeder erst mal in eine Erkältung läuft.
Ein funktionierender Monitor, kam nicht innerhalb von 3 Monaten zustande.

Kommunikation

Kommunikation über die eigene Person, verläuft hinter dem Rücken. Gespräche mit dir, wenn Entscheidungen oder feste Meinungen bereits stehen. Ändert sich danach etwas? Nein, nicht bei den Vorgesetzten, aber der Mitarbeiter soll sich ändern. Vertrauenswürdige Gespräche, werden unabgesprochen zusammengefasst und als Protokoll an Vorgesetzte geschickt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt passt. Man sollte Überstunden mitkalkulieren.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ja. Kultur unangenehm. Hart und nicht herzlich.
Durch einen Betriebsrat, ist noch was zu retten.

Interessante Aufgaben

Es gibt vieles aufzuarbeiten, was andere bereits haben. Bleibt dennoch interessant. Schöner wäre es, wenn vorher gesprochen wird, wie der Mitarbeiter selbst über die zugewiesene Aufgabe denkt.


Image

Arbeitgeber-Kommentar

Sebastian Krebs, Personalreferent
Sebastian KrebsPersonalreferent

Liebe/r Verfasser/in,

ich danke Ihnen für Ihre ausführliche Bewertung – sowohl für die positiven als auch ausdrücklich für die negativen Aspekte. Ich bedauere Ihre Enttäuschung über nicht eingehaltene Versprechen. Uns liegt sehr viel daran, dass unsere Mitarbeiter im Arbeitsalltag und auch darüber hinaus eng begleitet und nicht allein gelassen werden.

Da wir an einem offenen und ehrlichen Austausch interessiert sind, würde ich mich freuen, wenn wir noch einmal detaillierter über Ihre Bewertung sprechen könnten. Kontaktieren Sie mich dazu gerne per Email über die folgende Emailadresse: sebastian.krebs[at]signal-iduna.de.

Ich freue mich auf einen Austausch.

Beste Grüße
Sebastian

Ziemlich guter Laden

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialverhalten, innovationsfähigkeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Etwas zu hierarchisch

Verbesserungsvorschläge

Offener kommunizieren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Meine SI

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SIGNAL IDUNA Gruppe in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Produktvielfalt, teilweise sehr gute Vertriebsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter werden alleine gelassen, es zählt nur Umsatz

Verbesserungsvorschläge

Die Belange und Wünsche der Mitarbeiter berücksichtigen

Kollegenzusammenhalt

Es kommt so gut wie gar nichts mehr von den Verantwortlichen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Warum es sich lohnt, bei SIGNAL IDUNA zu arbeiten

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Signal-Iduna in Dortmund/Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr sozial aufgestellt mit guten Weiterbildungsmöglichkeiten. Wer will, kann hier gut vorankommen und aufsteigen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die interne Kommunikation insbesondere in Zeiten der Veränderung könnte besser sein.

Verbesserungsvorschläge

Hoffe, dass die anstehende Unternehmensumbildung ein Erfolg wird. Eine gute interne Kommunikation ist dafür wichtig.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Arbeitsatmosphäre.

Image

Nach meinem Gefühl hat SIGNAL IDUNA einen guten Rif und ein gutes Image.

Work-Life-Balance

Passt

Karriere/Weiterbildung

Großes Angebot an Karriere und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt könnte - wie immer - höher sein. Sozialleistungen ok.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir bei SIGNAL IDUNA beachtet.

Kollegenzusammenhalt

Sehr guter Zusammenhalt zwischen den Kollegen

Umgang mit älteren Kollegen

Fairer Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gut ausgebildete Vorgesetzte mit vorbildlichem Verhalten gegenüber den Mitarbeitern

Arbeitsbedingungen

Derzeit im Umbruch, aber ok.

Kommunikation

Gute Kommunikation nach innen und außen

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird bei SIGNAL IDUNA großgeschrieben

Interessante Aufgaben

Das Marketing bietet immer wieder neue und interessante Aufga.

Ausbildung im Außendienst der Signal Iduna

5,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Signal Iduna in Dortmund abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr flexibel, sehr kulant, scheuen Weder Kosten noch Mühen für die Azubis, man bekommt eigentlich jeden Wunsch erfüllt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

--

Verbesserungsvorschläge

Weniger Druck für die Azubis wegen Übernahme (Man muss eine bestimmte Zahl an Verträgen schreiben um übernommen zu werden, ist aber gut machbar)

Arbeitsatmosphäre

Ich kann hier nur für unser Büro und die Gebietsdirektion Ulm sprechen aber hier arbeitet jeder mit jedem gerne zusammen

Karrierechancen

Man kann in diesem Beruf durchaus einen sehr ordentlichen Verdienst erreichen

Arbeitszeiten

Sehr flexibel

Ausbildungsvergütung

Best bezahlteste Ausbildung, da auch Fahrtengeld sowie Provi auf das eigentliche Gehalt hinzukommen.

Die Ausbilder

Ich bin in einem Büro in Bayern tätig, ich kann Herrn Vieira mit gutem Gewissen als Ausbilder empfehlen. Auch meine Verkaufsleiter helfen mir bei jedem Anliegen

Spaßfaktor

Wir haben einige Seminare auf denen man mit andere Azubis trifft, die im selben Lehrjahr sind, auch Tagungen und Kundentermine machen nach Eingewöhungszeit Spaß

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich habe viele Freiheiten bei der Gestaltung meines Tagesablaufs

Variation

Ich habe jeden Tag andere Kundengespräche aber kann mir auch Tage legen, an denen ich nur im Büro sein will.

Respekt

Ich habe das Gefühl von allen, seien es Ausbilder oder Kunden komplett Ernst genommen zu werden

Top Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Signal-Iduna in Dortmund/Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice, Weiterbildung, menschlicher Umgang,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gar nichts.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Altersvorsorge.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Geben und nehmen! Hier wird jeder Mitarbeiter geschätzt.

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei Signal Iduna in Dortmund gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hier wird auch noch etwas für den Mitarbeiter getan!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Die SIGNAL IDUNA ist während der Corona Zeit mehr als je zu vor für seine Mitarbeiter da.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SIGNAL IDUNA Allfinanz Gruppe (Dortmund/Hamburg / Deutschland) in Dortmund/Hamburg gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

An Sozialleistungen kann auf jeden Fall noch gearbeitet werden (betriebliche Krankenversicherung etc.)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen