SLV GmbH als Arbeitgeber

  • Übach-Palenberg, Deutschland
  • BrancheHandel
Kein Firmenlogo hinterlegt

17 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 47%
Score-Details

17 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SLV GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Corona - schnelle Reaktionen und Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Fast alle MA können via Homeoffice arbeiten. Abteilungen, bei denen Homeoffice nicht möglich ist, wurde eine "Notbesetzung" mit einem rollierenden Verfahren eingeführt, dass nie komplette Büros besetzt sind und die Logistik hat sich in zwei Schichten aufgeteilt. Alle ziehen an einem Strang! Geschäftsleitung und HR informieren ständig über Intranet über weiteres Vorgehen und Neuerungen im Bezug auf Corona. Gemeinsam schaffen wir das :-)

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Unternehmen hat bereits alle Maßnahmen zum Schutz für die Mitarbeiter umgesetzt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Vom Jammern und Stillstand kommt man nicht weiter, Leute

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass man oben langsam erkannt hat, dass Prozesse aus 2012 im Jahr 2020 nicht mehr funktionieren und man diese anpasst. Außerdem steht SLV auf soliden Beinen, sorgt für die regelmäßige Bezahlung, Sonderurlaub ist auch mal drin, wenn privat etwas passiert ist. Es gibt hohe Mitarbeiterrabatte, VWL, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, außerdem wurden jedes Jahr alle Gehälter an die Inflation angepasst. Und die Sommer- bzw. Weihnachtsfeiern sind einfach nur geil

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht-zielführende und prozessfanatische Mitarbeiter, die dem Fortschritt und Wandel im Weg stehen, dürfen ungestraft weiter rumstümpern. Das frustriert viele anderen Kollegen, die ihre eigenen Projekte dadurch nicht richtig ausführen können, was langfristig die Motivation und dadurch das Wohl des Unternehmens hemmt

Verbesserungsvorschläge

Besser kommunizieren und konsequenter sein, intern wie extern. Und bitte investiert mehr in die Erfolge eurer Mitarbeiter... sie sind das wahre Kapital der Firma. Hier bringen leistungsbezogene, flexible Bonuszahlungen wahre Wunder zum Vorschein, ehrlich!

Arbeitsatmosphäre

Was man von anderen Unternehmen so hört, braucht sich hier aber bitte wirklich niemand zu beschweren

Image

Leider leidet das Image sehr, weil man durch den internen Wandel die externe Darstellung etwas vernachlässigt hat. Viele Missverständnisse sind entstanden. Ich glaube aber, dass der Bock umgestoßen werden kann, auch mithilfe der Mitarbeiter, die größtenteils stolz sind, ein Teil von SLV zu sein

Work-Life-Balance

Gute Zeiterfassung dank Stempelchip. Wenn man die HO Regelung optimieren würde, stünden hier 5 Sterne

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein starker Bestandteil der Strategie ist die Nachhaltigkeit (verschiedene Preise dafür wurden gewonnen). Klar gibt es noch Optimierungspotenziale, aber die packt man akribisch an. Auch in weiteren sozial-nachhaltigen Bereichen bewegt man sich sehr bedächtig, deshalb 5 Sterne

Karriere/Weiterbildung

Wer den regelmäßigen Austausch mit seinem Vorgesetzten sucht, kommt hier auch voran. Keiner braucht erwarten, dass die Firma einem Geld, Rang oder Bildung hinterherwirft. Man ist da schon in der Holpflicht, doch leider sehen viele das nicht ein

Kollegenzusammenhalt

Einzelne tanzen aus der Reihe, aber wo hat man das nicht

Vorgesetztenverhalten

Habe persönlich nichts zu beanstanden. Bei anderen sieht das stellenweise anders aus. Deshalb 4 Sterne

Arbeitsbedingungen

Optimierungsmöglichkeiten (hohe Lautstärke je nach Bereich, Räume oft entweder zu kalt oder zu warm, höhenverstellbare Schreibtische gibt's auch nur für auserkorene Abteilungen). Und ...... man glaubt es kaum, was kleinere Gesten den Mitarbeitern gegenüber ausrichten können. Wie wär's mal mit einem buchbaren, subventionierten Firmenmasseur oder mit Zuschüssen zu kreativen Teambuilding-Events? Es gibt so vieles, wo selbst die Personalabteilung kreativ werden könnte...

Kommunikation

Früher hätte hier 1 Stern gestanden, grausam. Aber es wird sich bemüht, das merkt man

Gehalt/Sozialleistungen

Viele jammern auf hohem Niveau. Wer performt, der kriegt auch. Dass ein Sachbearbeiter mit Standard-Ausbildung keine 5k Brutto verdient, ist doch logisch

Gleichberechtigung

Sowohl geschlechtlich als auch kulturell habe ich nichts negatives zu berichten

Interessante Aufgaben

Spannende Branche mit tollen Produkten in einer sich wandelnden Zeit. Ich glaube, niemand hat zu wenig zu tun und man hat die Chance sich zu verwirklichen. Fahre jeden Tag gerne zur Arbeit

SLV - Ein guter Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Als Auszubildender wird man vom Unternehmen unterstützt. Noch gar nicht so lange ist es her, da wurden für alle Auszubildenden sog. "Azubi-Notebooks" angeschafft, um dies in der Berufsschule zu nutzen, Zuhause oder im Betrieb. Außerdem besteht die Möglichkeit im Betrieb für anstehende Klausuren gemeinsam zu lernen, was natürlich keine Überhand nehmen sollte. Darüber hinaus erhält man kostenlos diverse Kaffeespezialitäten und Teesorten sowie frisches Bio-Obst. Darüber hinaus wird man super aufgenommen und die Ausbildung ist einfach super. Man kommt halt echt gerne zur Arbeit.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt gibt es zurzeit 12 Auszubildende. Wir verstehen uns sehr gut und es gibt meiner Meinung nach keine "Reibereien" untereinander. Auch als wir im August neue Auszubildende begrüßen durften, so haben diese sich schnell eingelebt. Auch im privaten Rahmen macht man schon mal etwas zusammen.
In Bezug auf die anderen Kollegeninnen und Kollegen kann man keinerlei negative Kritik abgeben, denn man wird, so zumindest bisher, immer wunderbar im Team aufgenommen. Ganz gleich, ob man nur ein Monat in der Abteilung ist oder gar fünf. Oft kommt man in die Situation, dass man mit seinen Kollegen zusammen lachen kann, was eine gute Arbeitsatmosphäre suggeriert.

Karrierechancen

SLV übernimmt Auszubildende gerne insofern die Kapazitäten es zulassen und logischerweise, "die Leistungen stimmen". Wenn man seine Ausbildung hier erfolgreich vollendet hat, so stehen die Chancen auch gut übernommen zu werden. Außerdem ist hier auch niemand abgeneigt, wenn man äußert, dass man gerne nach der Ausbildung studieren gehen bzw. sich weiterbilden möchte. Auch hier hat die Ausbilderin ein offenes Ohr und hilft dabei gerne weiter und zeigt verschiedene Möglichkeiten auf.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind sehr geregelt.
Montags bis donnerstags arbeitet man von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 Uhr bis 14:30 Uhr. Zudem wird strikt drauf geachtet, dass man keine Überstunden macht. Im Übrigen gehen Auszubildende zweimal wöchentlich zur Berufsschule. An einem Tag nach der Berufsschule haben wir einen "arbeitsfreien Nachmittag" und müssen demnach nicht mehr zum Betreib. Am anderen Tag fahren wir nach der Berufsschule wieder zum Betrieb und bekommen dann noch mal eine halbe Stunde Pause gewährt.

Ausbildungsvergütung

Bei der Ausbildungsvergütung darf man sich echt nicht Beschwerden. Klar "kann es nie genug sein", aber im Vergleich zu den Auszubildenden anderer Unternehmen in der Berufsschule liegen wir schon im Bereich der TOP3. Auch der Erhalt der Vergütung ist meistens schon vorab eingegangen bevor der Monat fast vorbei ist.

Die Ausbilder

Die Ausbilderin ist verständnisvoll und hat immer ein offenes Ohr. Bei jeglichen Fragen kann man immer gerne auf sie zugehen und bekommt auch relativ schnell einen Termin, wenn ein Gespräch mal etwas länger dauern sollte.

Spaßfaktor

Der Spaßfaktor wird hier schon hoch gesetzt. Wie es ein Unternehmen eigentlich machen sollte, so durchläuft man in der Regel fast alle Abteilungen. Dies ist leider nicht der Regelfall bei allen Ausbildungsunternehmen, hier aber schon. Klar ist, dass man nicht alle Abteilungen/ Bereiche gut finden kann und der Spaßfaktor dann nicht mehr bei 100% liegt. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Bereiche, die man gar nicht nach ein paar Monaten verlassen möchte. Somit ist dies ein guter Ausgleich.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die anfallenden Aufgaben und Tätigkeiten sind, abteilungsabhängig, wirklich sehr interessant. SLV scheut sich nicht auch Auszubildenden eigenverantwortliche Aufgaben zu bieten, die man selbständig nach einer kurzen Zeit bearbeiten darf. Falls man mal nicht weiterkommt, darf man nicht vergessen, dass man in der Ausbildung ist und jederzeit Fragen stellen kann und das auch niemand als "nervig" auffasst.

Variation

Auch im Rahmen der Variation der Aufgaben und Tätigkeiten kann man SLV nichts nachsagen, da es hier sehr abwechslungsreich abläuft. Während man beispielsweise heute im Einkauf sitzt und Leuchten bestellt so ist man morgen schon im Vertrieb und verkauft diese.

Respekt

Respekt wird hier groß geschrieben. In meiner bisherigen Ausbildungszeit ist man sich niemals wie ein "Azubi" vorgekommen. Man wird eher wie ein vollwertiger Mitarbeiter behandelt. Auch Personen aus den Führungsebenen sind immer freundlich und nett und leben nicht nach dem Motto "Ich bin was besseres als der kleine Azubi". Klar ist, dass man auch Mitarbeiter hat, die dem nicht so ganz entsprechen, was aber maximal 1% der Mitarbeiter ausmacht, was aber auch ganz legitim ist bei einer so hohen Mitarbeiterzahl.

Arbeitgeber-Kommentar

SLV GmbHHR-Team

Lieber Azubi, liebe Azubine,

vielen Dank für dein Feedback, was uns als SLV GmbH natürlich extrem freut.

Wir sind bestrebt, jeden Azubi individuell nach seinen Stärken zu fördern um eine bestmögliche, Ausbildung zu gewähren. Anerkennung und Wertschätzung gegenüber den Azubis sind für uns sehr wichtig.

Allerdings ist jeder Ausbildungsbetrieb nur so gut wie seine Auszubildenden.

Wir sind stolz, dass wir bisher so gute Azubis hatten und weiterhin so tolle Azubis ausbilden dürfen.

Euer HR-Team

Wer groß denken will, sollte aufhören Erbsen zu zählen

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt immer "überpünktlich".
Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, VWL.
Kostenloser Kaffee und Obst, subventioniertes Mittagessen.
Urlaub und Gleitzeitabbau meist sehr kurzfristig möglich.
Positive Entwicklung in vielen Bereichen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

...dass man in manchen Bereichen Geld sinnlos verbrennt (fette AMG-Karren im sechsstelligen Bereich) und gleichzeitig den kleinen Mitarbeitern vorjammert,
das man kein Geld für eine Gehaltserhöhung von 200€ im Monat aufbringen kann.
Das ist sehr Unglaubwürdig...

Verbesserungsvorschläge

Moderne Personalführung sollte auf Faktoren wie Motivation, Vertrauen, Leidenschaft und Teamgeist setzen.
Man sollte z.B. damit aufhören, Mitarbeiter für Kleinstbeträge bei Reisekostenabrechnungen oder der Bezahlung von angefallener Mehrarbeit
zu verärgern. Auch wenn diese Vorgehensweise vielleicht geringfügig die messbaren Kosten senkt - der nicht messbare Schaden in Form von Motivations- und Identifikationsverlust steht hier in keinem Verhältnis.

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich mittlerweile wieder ganz in Ordnung.
Man versteht langsam, dass die Zeiten des "Arbeitgebermarkt" vorbei sind
und man guten Mitarbeitern etwas bieten muss, um diese zu gewinnen, zu motivieren und längerfristig an die Unternehmung zu binden. Schade ist hier, dass diese Strategie hauptsächlich nur bei neuen Mitarbeitern angewandt wird.
Wer schon länger bei SLV arbeitet, gehört zum Inventar und hat es meist wesentlich schwerer seine Arbeitskonditionen zu verhandelt.
Wer weiter kommen möchte, muss erst kündigen und sich dann neu bewerben...:-)

Image

Im Zuge des letzten Investorenwechsels hat das Image gegenüber Kunden und Mitarbeitern stark gelitten.
Man erkennt aber, dass einiges in Bewegung ist, um das Image wieder herzustellen.
Teilweise ein Wechselbad der Gefühle (sowohl für Kunden, als auch für MA...)

Work-Life-Balance

Wenn man Inhaber(in) einer Stelle ist, die Home-Office, Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit zulässt, kann man bei SLV "work" und "life" mit Sicherheit immer prima in Einklang bringen. Bei anderen Stellen hängt das ganze stark vom jeweiligen Vorgesetzten ab. Gibt aber im Großen und Ganzen wenig Probleme.
Die Bedingungen für Home Office erwecken ein wenig den Eindruck, dass man den
Mitarbeitern generell wenig Vertrauen schenkt.

Karriere/Weiterbildung

Interne Karrieremöglichkeiten eher begrenzt.
Hier spart man sich lieber die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter und stellt einfach extern ein.
Man muss fairerweise sagen, dass es hier in den letzten Monaten positive Entwicklungen gab.
Dennoch tut man noch zu wenig in Sachen interne Qualifikation

Gehalt/Sozialleistungen

Bei den Gehältern gibt es teilweise große Differenzen zwischen alten und neuen Mitarbeitern. Wenn man schon länger dabei ist, enden Gehaltsverhandlungen meist
mit einem ""NEIN" oder man wird einfach so lange vertröstet und hingehalten,
bis man aufgibt und frustriert zum Minimalprinzip übergeht.
Wirklich schade, dass man hier für ein paar € so viel Potenzial und Motivation zerstört...

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist eigentlich sehr gut.
Reibereien gibt´s allerdings, wenn alte und neue Mitarbeiter anfangen über Gehälter zu reden (siehe unten...)

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Beanstandungen

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten gegenüber Ihren Teams ist meistens sehr professionell und respektvoll.
Es gibt hier eigentlich nur noch wenige Ausnahmen, die der Auffassung sind, dass Mitarbeitermotivation mit der Axt funktioniert...
Vielleicht sollte man bei der zukünftigen Besetzung von Führungspositionen noch mehr darauf achten, dass neben Fach- und Methodenkompetenz auch die nötige Sozialkompetenz gegeben ist bzw. dafür sorgen, dass bei Defiziten mal ein Seminar besucht wird...

Arbeitsbedingungen

Moderne Räumlichkeiten und benötigte Hardware in guter Qualität vorhanden.
Kaffee, Obst und subventioniertes Mittagessen werden gestellt.
Störend ist eigentlich nur ein gewisser Trend zur Überwachung in Form von Software, die sämtliche KPIs sichtbar machen soll, sowie die Arbeitsverdichtung,
die mit den Programmen teilweise einher geht.

Kommunikation

Eigentlich ganz OK.
Gibt einzelne Vorgesetzte, die mal an Ihren Umgangsformen arbeiten sollten.

Gleichberechtigung

Zwischen Männern und Frauen OK!
Zwischen alt und jung OK!
Bei alten und neuen Mitarbeitern nicht ganz gegeben,
da Betriebszugehörigkeit und die damit verbundene Berufserfahrung
beim Gehalt gerne außer Acht gelassen werden...

Interessante Aufgaben

Hängt stark von Dir, der Abteilung und dem Vorgesetzten ab.
Prinzipiell ist hier vom langweilig-monotonen Alltagstrott bis zum
spannenden, abteilungsübergreifenden Großprojekt alles möglich


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht perfekt aber auf einem guten Weg! Ganz klar viele gute Dinge aber auch einige Dinge auf dem Stand von 1980.....

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierachien, freundliches Miteinander, mann kann sich hier verwirklichen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kaum bis wenig invest in die MA. Hier zitiere ich mal ein paar floskeln. GL fährt dicke AMG gepimpte (nicht alle) Karren aber für kleine Gehaltserhöhungen muss man bis aufs Blut kämpfen und hat selbst dann nicht immer Erfolg.
Im Management gibt es Bio Obst, der Pöbel kann ruhig das billige vom real essen.
Es gibt hier leider immer noch eine klare 2 Klassengesellschaft.
SLV ist leider vo 15 Jahren ein wenig stehengeblieben was z.B. flexible Arbeitszeiten (hier arbeitet man gerade daran) betrifft.
Man fühlt sich immer ein wenig wie ein klein Krimineller, als MA wird man erstmal abgestempelt man würde der die Firma "bescheißen". man bekommt erstmal einen Anschiss und muss dann beweisen das man alles korrekt gemacht hat. Vertrauen ist hier aus machen Bereichen sehr gering.

Verbesserungsvorschläge

Investiert in euer MA. Ihr habt gute MA die mit Kleinigkeiten zu sehr sehr guten MA werden könnten. Ein paar hundert € (die der Firma mit Sicherheit nicht weh tun) könnten hier wunder bewirken!!!!!

Image

Leider wird immer viel gejammert. Ich denke aber das ist jammern auf hohem Niveau. Es geht den meisten MA nicht schlecht. Aber besser geht immer!

Work-Life-Balance

Ich glaube hier kann sich kaum jemand beschweren. urlaub kann trotz Regeln kurzfrisstig genommen werden. Ich habe in meiner langen Zeit hier noch nicht erlebt das jemandem Urlaub verwehrt wurde. Auch Überstunden werden kaum bis gar nicht (trotz eventuellem bedarf) angesetzt.

Karriere/Weiterbildung

Absolute Nullnummer. Leider. Karriere ist durch die recht flachen Hierachien nicht einfach. Weiterbilduing scheint nur im Management "normal" zu sein. Ich als "normaler" MA frage seit Jahren nach Weiterbildungen aber bis auf einen Englisch Kurs, der von SLV als Pflichtprogramm auferlegt wurde, ist hier von Seiten SLV nichts passiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Aus meiner Sicht hat SLV gut an den Gehältern gearbeitet. Was leider immer noch nicht passt ist die gleichberechtigung in gleicher Position. Auch ist die Bezahlung per Verantwortung meiner Meinung nach nicht perfekt. Sozisalleistungen werden geboten. Auch ist die bezahlung immer pünkltich und meist Tage vor dem letzen des Monats.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

könnte besser sein. Aber hier sind wir auch auf dem richtigen Weg.

Kollegenzusammenhalt

Kollegialität wird und wurde bei uns schon immer groß geschrieben. Der Zusammenhalt zwischen den MA ist hoch.

Vorgesetztenverhalten

Hier gibt es immer noch starken Verbesserungsbedarf. Ziele werden kaum wie gar nicht gesetzt. Abgesprochene Ziele werden einfach übergangen und aus Zeitdruck kürzer gesetzt. Entscheidungen sind meist nicht klar und haben wenig Bestand.
"Was interessiert mich mein geschwafel von gestern" ;=).

Arbeitsbedingungen

Man kann es leider nie jedem Recht machen. SLV ist modern eingerichtet. Es gibt Klimaanlagen, Radios in jedem Büro. Fast jeder Rechner Arbeitsplatz hat 2 Monitore. Die Rechner sind moderne der Zeit entsprechende Rechner.
Kaffeecken in mehreren Bereichen. Einen großen Loungebereich inkl großer Küche für die Mittagspausen.
In einigen Büros gibt es auch höhenverstellbare Tische in einigen noch nicht, deswegen nur 4 Sterne.

Kommunikation

hier herrscht noch Verbesserungsbedarf! Es ändert sich gerade ein wenig.

Interessante Aufgaben

Wer bei SLV Interessantes machen möchte wird hier wenig bis kaum eingeschränkt.


Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

SLV GmbHHR-Team

Lieber Mitarbeiter, liebe Mitarbeiterin,

jegliche Form von Feedback ist für uns eine Chance, Dinge zu optimieren. Vielen Dank dafür.
Wir möchten gerne mit Ihnen über Ihre Erfahrungen in unserem Unternehmen sprechen. Mit jeder konstruktiven Kritik bzw. jedem ernstgemeinten Feedback ist es uns möglich Potential zu entdecken und gemeinsam neue Pfade zur Verbesserung und Weiterentwicklung zu finden. Wir freuen uns darüber, dass Sie manche Dinge, die wir anbieten oder bereits geändert haben, als sehr positiv darstellen und die Verbesserungen, die bisher stattgefunden haben, würdigen.

Mit einigen Teilen Ihrer Beurteilung gehen wir jedoch nicht ganz konform.

Das Thema „Obst“ beispielsweise entspricht nicht der Wahrheit. Wir versichern Ihnen, dass das gesamte Obst, welches zweimal die Woche an ALLE Bereiche verteilt wird, ausschließlich Bio Ost ist. Hier wird in keinerlei Hinsicht in den Bereichen unterschieden.

Höher zu bewerten ist aus unserer Sicht das Thema Weiterbildungen. Wir sind fachbezogenen Anfragen zu Seminaren, Weiterbildungen, Workshops sowie speziellen Informationstagen jeglicher Abteilungen bisher nachgekommen und werden dies zukünftig weiterführen und ausbauen. Im letzten Jahr haben wir zudem 16 Personen, vornehmlich in Ihrem Bereich Forschung/Entwicklung, zu zertifizierten Lichttechnikern extern ausbilden und zertifizieren lassen. Diese anspruchsvolle Ausbildung fand zum Teil in unserem modernen SLV Trainingscenter statt. Der praxis- und auch prüfungsbezogene Part wurde von den Teilnehmern, verbunden mit Reisetätigkeit inklusive Hotelaufenthalt, bei einem professionellen Institut der Beleuchtungsbranche absolviert.

Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitern, neben den von Ihnen bereits genannten Benefits, unter anderem flexible Arbeitszeiten, betriebliche Altersvorsorge, VL-Zulage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, kostenfreie Parkplätze, kostenlose Tee und Kaffeespezialitäten, Mitarbeiterevents usw. Hier hätten wir uns gefreut, wenn diese Inhalte ebenfalls aufgeführt worden wären.

Wir arbeiten ständig an weiteren Möglichkeiten SLV als attraktiven Arbeitgeber in der Euregio zu etablieren. Daher sind Verbesserungsvorschläge aus den Reihen der Mitarbeiter für uns besonders wichtig.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und bin zuversichtlich, dass wir einen Weg finden werden, gemeinsam - auch gerne mit weiteren Kollegen und dem Betriebsrat– das Potential in den bewerteten Bereichen auszubauen.

Bitte melden Sie sich bei mir unter DW 214, um einen Termin abzustimmen.

Es tut sich was ...

4,5
Empfohlen
Führungskraft / Management

Arbeitsatmosphäre

Gut aufgestellt im laufenden Betrieb. Änderungsprozesse laufen inzwischen deutlich besser.

Work-Life-Balance

Stunden werden getrackt und können als Ausgleich genommen werden. Abende und Wochenenden bleiben frei. Leider ist Übach-Palenberg nicht der Nabel der Welt. Es entstehen teilweise recht lange Anfahrtswege.

Kollegenzusammenhalt

Toller Zusammenhalt zwischen den Kollegen. Im Team direkt klappt es super. Die übergreifende Zusammenarbeit wird besser.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut. Hohe Empathie, guter und offener Austausch.

Kommunikation

Kann hier nur für unseren Bereich sprechen. Gute Transparenz in alle Richtungen. Kurze Wege und Entscheidungen. Wertschätzung und Empathie.

Interessante Aufgaben

Auf jeden Fall.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Dynamisches schnell wachsendes Unternehmen!

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dynamisch Innovativ

Verbesserungsvorschläge

Tue gutes und sprich drüber! Mehr in die Kommunikation/Öffentlichkeit
Wir sind als Arbeitgeber sehr interessant.

Arbeitsatmosphäre

- angenehmes, lockeres Miteinander, inkl. Geschäftsführung!
- respektvoller Umgang
- motivierte Mitarbeiter

Work-Life-Balance

Abteilungsabhängig
auf dem Weg zum besseren, im nächsten Jahr gibt es den 4 Stern.....

Karriere/Weiterbildung

entsprechende Weiterbildungsmöglichkeiten intern wie extern

Gehalt/Sozialleistungen

vernünftige Entlohnung.
entsprechende Sozialleistungen VWL
Urlaubs Weihnachtsgeld
MA Rabatte....

Kollegenzusammenhalt

sehr kollegial

Umgang mit älteren Kollegen

guter Mix aus jung und alt

Vorgesetztenverhalten

offen und direkt

Arbeitsbedingungen

gut ausgestattete Arbeitsplätze, (u.a mit höhenverstellbaren Schreibtischen und großen Bildschirmen, moderne Rechnern)
teilweise Großraumbüros, aber gut klimatisiert

Kommunikation

offen und direkt
Kommunikation über alle Ebenen

Interessante Aufgaben

strategisch neue Ausrichtung, super interessant und herausfordernd, motivierend!


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Zeit loszulegen!

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Grundsätzlich faire Bedingungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wir stecken in alten Denkweisen fest
Aus Angst vor Neuem wird einfach alles blockiert
Die Welt endet nicht im Umkreis von 20km um Übach-Palenberg!
Mehr Mut mehr Fortschritt, die Zeit überholt uns sonst.

Verbesserungsvorschläge

Ab in die Zukunft!
Die ersten Schritte sind gemacht, allerdings sollte dringend am Miteinander statt gegeneinander gearbeitet werden.
Weiterbildung ist das A und O für die Zukunft. Mitarbeiter sollten nicht gehindert werden sich zu informieren und fortzubilden - kluge Köpfe werden immer wichtiger.
Wer nicht mit dem Unternehmensstandort punkten kann, sollte sich drum herum um eine tolle Atmosphäre bemühen.
Teilweise schadet es nicht, über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der einzelnen Abteilungen super - allerdings klappt es selten über Grenzen hinweg.

Image

Da war mal mehr...

Work-Life-Balance

Es wird gestempelt, ab 15min. bekommt man Überstunden anerkannt.
Es wird darauf geachtet, dass sich die Überstunden nicht häufen, frei nehmen über Überstunden ist meist problemlos möglich.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen zu bekommen ist ein steter Kampf
Karriere ist in dem Sinne kaum möglich, außer der direkte Vorgesetzte geht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist branchentypisch (teils sogar ein bisschen höher).
Bisher beschränken sich die zusätzlichen Leistungen auf ein kleines Urlaubs- und ein kleines Weihnachtsgeld. Mit etwas Aufwand ist auch eine Altersvorsorge zu haben.
Weitere Leistungen sind allerdings in Klärung, sodass es ggf. besser werden könnte

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man möchte gerne Umweltbewusst sein - allerdings auch hier: Selbsthemmnisse

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung Top.
Außerhalb meist lieber Schuld- als Lösungssuche

Umgang mit älteren Kollegen

Ich merke keine Unterschiede

Vorgesetztenverhalten

Kommt ganz drauf an. Aber grundsätzlich in Ordnung

Arbeitsbedingungen

Modernisierung wäre durchaus möglich.
Parkplätze sind trotz parken am Seitenstreifen auf der Straße und dem zusätzlichen Parkplatz nach 8 Uhr Mangelware

Kommunikation

Besser als früher - Dank frischem Wind im Management wird langsam aber stetig an besserer Kommunikation gearbeitet. Aber Veränderung benötigt Zeit vor allem hier.

Gleichberechtigung

Typischerweise sind männliche Führungskräfte die Regel. Es gibt aber Ausnahmen.

Interessante Aufgaben

Es wären spannende Themen möglich, wenn alle etwas mutiger wären und wir uns nicht selbst mit Bürokratie lahmlegen würden.

Arbeitgeber-Kommentar

SLV GmbHHR-Team

Lieber Mitarbeiter, liebe Mitarbeiterin,
vielen Dank für Ihr persönliches Feedback. Wir möchten gerne mit Ihnen über Ihre Erfahrungen in unserem Unternehmen sprechen.

Wenn Sie Ihr Feedback gemeinsam mit uns noch detaillierter aufarbeiten möchten, senden Sie mir gerne eine Nachricht an diane@slv.de oder melden Sie sich kurz unter der DW 214 bei mir. Ich freue mich auf Ihre Kontaktanfrage.

Quo vadis SLV?

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Das Arbeitsmaterial (Laptop, Schreibtisch, Monitore, Peripherie) war äußerst gut und aktuell.
- Auch an Schreibmaterial etc. wurde nicht gespart.
- Sauberkeit und Service: Der Essensbereich, die Küche und die sanitären Anlagen wurden von externem Personal täglich (!) gereinigt
- Arztbesuche waren bis zu 2 Std. im Monat bezahlt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Bezahlung

Verbesserungsvorschläge

Selbstreflektion und Kommunikation.
Ich habe sicher nicht alles richtig gemacht, aber ich halte mich für einen vernünftigen Menschen, mit dem man über alles reden kann. Ich habe auch oft die Fahne FÜR den Arbeitgeber hoch gehalten, wenn die Diskussion unter Kollegen anfing unfair zu werden. Diese Art von gesundem Menschenverstand und gegenseitigem Vertrauen und Entgegenkommen habe ich nicht mehr gespürt.

Arbeitsatmosphäre

Große Unzufriedenheit in der Belegschaft. Leider zu häufig "wir" gegen die "da oben".

Image

In meinen Augen: beim Kunden zunehmend fallend

Work-Life-Balance

Einbußen in der W-L-B leider nicht / zu wenig honoriert worden

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung und auch zu den nahen Abteilungen gut, zu den anderen neutral bis schlecht

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts auszusetzen

Arbeitsbedingungen

Klima (Luft, Temperatur etc) lief nicht immer gut, aber ansonsten keine großen Beanstandungen

Gleichberechtigung

Nach meinem Gefühl neutral. Keine großen Bestrebungen für Diversität oder Gleichberechtigung, aber auch nicht das Gegenteil der Fall

Interessante Aufgaben

Wenn ein mittelständisches Unternehmen weltweit agiert, sollte es nicht klein denken, sondern auch große Herausforderungen angehen. Das ist leider in meiner Zeit dort nicht geschehen, sondern es wurden sogar innovative Unternehmenszweige eingestampft. Schade.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Vergessen dass die Welt sich weiter dreht

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Relativ familienfreundlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Intransparenz
Fehlende Strategie und Ausrichtung
Keine Unternehmenswerte

Verbesserungsvorschläge

Früher oder später muss ein Wandel im Denken stattfinden, das Unternehmen muss moderner werden, Abläufe vereinfacht, Wissen geteilt, Transparenz geschaffen und neue Arbeitsmodelle generiert werden.

Arbeitsatmosphäre

Man kann Spaß haben, aber die langwierigen Prozesse und die fehlende Strategie halten auf.

Work-Life-Balance

40h/Woche, Gleitzeit und angenehmes Modell mit kurzen Freitagen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema kommt langsam in die Firma, wird aber noch nicht gelebt

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung sehr gut, ansonsten suchen sie Abteilungen gegeneinander lieber Schuldige als zusammen voran zu kommen

Arbeitsbedingungen

Teils sehr moderne, teils alte Büroräume.
In bessere Ausstattung wird nur wenig investiert

Kommunikation

Keine abteilungsübergreifende Kommunikation, keine Transparenz

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist in Ordnung
Sozialleistungen gibt es kaum

Gleichberechtigung

Klassischer gewachsener Mittelstand in einer technischen Branche. Das merkt man.


Image

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

SLV GmbHHR-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre offene und kritische Bewertung. Jeder Kritikpunkt ist für uns als Unternehmen eine Chance. Gerne würden wir gemeinsam mit Ihnen über die Möglichkeiten sprechen, die wir Ihrer Meinung nach umsetzen können, um die angemerkten Punkte zu verbessern.

Über ein persönliches Feedback freuen wir uns. Wenn Sie dies möchten, senden Sie mir bitte eine Mail an diane@slv.de. Ich werde umgehend ein Treffen mit unserer Personalleitung, gerne auch mit unserem Betriebsrat, terminieren.

Mehr Bewertungen lesen